Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die psychoanalytische Therapie als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung In der analytischen Behandlung geht nichts anderes vor als ein Austausch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die psychoanalytische Therapie als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung In der analytischen Behandlung geht nichts anderes vor als ein Austausch."—  Präsentation transkript:

1

2 Die psychoanalytische Therapie als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung In der analytischen Behandlung geht nichts anderes vor als ein Austausch von Worten zwischen dem Analysierten und dem Arzt. (Freud) Frage: Wie ist dieses Gespräch organisiert? Eröffnet sich ein Untersuchungsfeld Für die Sprachwissenschaft ist bemerkenswert, dass die Psychoanalyse zur Durchführung ihrer Therapie den Prozess der verbalen Interaktion so organisiert, dass er der alltäglichen Denk- und Kommunikationspraxis strikt zuwiderläuft. Für die P.analyse liefert es ein besseres Verständnis über ihre Therapie und wie sie funktioniert.

3 Therapiegespräch vs. Beratungsgespräch Therapiegespräche sind eine Form professioneller Kommunikation Ziel: grundlegende Transformation der Persönlichkeit der Klienten hinzuarbeiten Kein von außen vorgegebenes Problem, das auf Lösung drängt Reorganisation und Neuorientierung der Persönlichkeit des Klienten durch Offenlegung und Aufarbeitung psychischer Konflikte. Keine Entsprechung in alltäglichen Dialogtypen

4

5 Analytische Grundregel Freud: Erwartung an seine Patienten frei zu assoziieren Zentrales therapeutisches Instrument T. müssen eine Position der Neutralität annehmen

6 Abstinenzregel (…) ich will den Grundsatz aufstellen, dass man Bedürfnis und Sehnsucht als zur Arbeit und Veränderung treibende Kräfte bei der Kranken bestehen lassen und sich hüten muss, dieselben Surrogate zu beschwichtigen. ( Freud) Situative Arrangement: die Ruhelage des Patienten auf der Couch, die Abgeschlossenheit des Behandlungszimmers Therapeut nimmt hinter dieser Couch Platz, so dass er für den Patienten nicht sichtbar ist

7

8 1. Deutung Wichtigste Form der therapeutischen Intervention Eine komplexe sprachliche Handlung, die Antwort auf eine nichtgestellte Frage des Klienten gibt Jede Äußerung des Klienten enthält eine neue, sprachspielspezifische Illokution; sie bekommt durch ihren Ort im psychoanalytischen Gespräch die Rolle einer Präsentation eines tieferliegenden verborgenen Konflikts Deutungsformulierungen werden vom Klienten bestätigt oder verworfen

9 2.Paraphrase und Reformulierung Rekonstruierende Paraphrasen sind das Kernstück des therapeutischen Sprachhandels Therapeut reagiert auf Äußerungen entweder mit einem Rezeptionssignal oder einer Paraphrase Bestimmte Aspekte können hervorgehoben werden Verbalisierung emotionaler Erlebnisinhalte damit sie deutlicher hervortreten können

10 Literatur : Flader/Grodzicki: Psychoanalyse als Gespräch, Frankfurt Flader: Therapeutische Kommunikation, Frankfurt Gutwinski: Das Arzt- Patient- Verhältnis im Spiegel der Sprache, Tübingen 1987.


Herunterladen ppt "Die psychoanalytische Therapie als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung In der analytischen Behandlung geht nichts anderes vor als ein Austausch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen