Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Endlagerung radioaktiver Abfälle Tanja Feller AC V Hauptseminar 16. Juli 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Endlagerung radioaktiver Abfälle Tanja Feller AC V Hauptseminar 16. Juli 2013."—  Präsentation transkript:

1 Endlagerung radioaktiver Abfälle Tanja Feller AC V Hauptseminar 16. Juli 2013

2 Gliederung Radioaktiver Zerfall und Kernspaltung Anfallender radioaktiver Abfall Endlagerungskonzepte Chemische Prozesse im Endlagersystem 2

3 Zerfallsarten Quelle: er_Nuklidkarte.svg A: Nukleonenzahl Z: Protonenzahl N: Neutronenzahl 3

4 Quelle: 4

5 Prozess der Kernspaltung 5

6 Kernspaltung Quelle: 6

7 Spaltproduktverteilung Quelle: 7

8 Entstehende Abfälle 8

9 9

10 Klassifizierung Low and Intermediate Level Waste (LILW)High Level Waste (HLW) Short-lived WasteLong-lived Waste Keine Wärmeproduktion Klassifikationssystem der IAEA (International Atomic Energy Agency) Quelle: 10

11 Wiederaufarbeitung PUREX-Prozess (Plutonium and Uranium Recovery by Extraction) Großtechnische Anlagen in La Hague (F) und Sellafield (GB) Quelle: de/kernfragen/lexikon/p /purex-verfahren.php 11

12 Abfallverarbeitung Abfall wird neutralisiert Eindampfung in Borosilikatglasschmelze Umwandlung der Metallnitrate in Oxide Auflösen in Glasschmelze CASTOR-Behälter Quelle: Radioaktive-Abf-lle-was-machen-wir-damit/7-3-Hei-e-Fracht-die- Castor-Transporte.php#id

13 Endlagerkonzepte Endlagerung an der Erdoberfläche Meist nur für schwach- und mittelaktive Abfälle vorgesehen Endlagerung in mehreren hundert Metern Tiefe Wartungs- und nachsorgefreies System Örtliche Geologie ist entscheidend Wirtsgestein- Eigenschaften 13 Quelle: Endlagerung radioaktiver Abfälle, K. Röhlig, H. Geckeis, K. Mengel, Chem. Unserer Zeit, 2012, Wiley-VHC Verlag

14 Eigenschaften möglicher Wirtsgesteine EigenschaftSalzgesteinTon/Tonstein Kristallingestein (z.B. Granit) Temperaturleitfähigkeit+ Wasserundurchlässigkeit++ Elastizität+- Hohlraumstabilität+- Lösungsresistenz-++ Sorptionsverhalten-+ Festigkeit+ Quelle: 14

15 Radiolyse Spaltung von Wasser und Grundwasserinhaltsstoffen durch ionisierende Strahlung Oxidation von U(IV) zu U(VI) durch Radiolyseprodukte reduzierendoxidierend 15 Quelle: Endlagerung radioaktiver Abfälle, K. Röhlig, H. Geckeis, K. Mengel, Chem. Unserer Zeit, 2012, Wiley-VHC Verlag

16 Radiolyse 16 Quelle: Endlagerung radioaktiver Abfälle, K. Röhlig, H. Geckeis, K. Mengel, Chem. Unserer Zeit, 2012, Wiley-VHC Verlag

17 Sorption Radionuklidsorption an Mineralbestandteile Bindung von Radionukliden durch Elektrostatische Anziehung Komplexierung durch Hydroxy-Gruppen Einbau in Gitter- oder Zwischengitterplätze Oberflächenausfällung 17 Quelle: Endlagerung radioaktiver Abfälle, K. Röhlig, H. Geckeis, K. Mengel, Chem. Unserer Zeit, 2012, Wiley-VHC Verlag

18 Komplexbildung 18 Quelle: Endlagerung radioaktiver Abfälle, K. Röhlig, H. Geckeis, K. Mengel, Chem. Unserer Zeit, 2012, Wiley-VHC Verlag

19 Zusammenfassung Chemische Prozesse (fast) nur bei Wassereintritt relevant Endlagersicherheit hängt ab vom radiochemischen geochemischen biochemischen Milieu Kein perfektes Endlager möglich Moderne experimentelle und theoretische Methoden zur Analyse des Verhaltens von radioaktivem Abfall 19


Herunterladen ppt "Endlagerung radioaktiver Abfälle Tanja Feller AC V Hauptseminar 16. Juli 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen