Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt Digitale Bibliothek F Reaktionsdatenbanken ISIS/Host F Beilstein Crossfire F Internetzugriff auf Zeitschriften WebofScience, Elsevier, ACS ect.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt Digitale Bibliothek F Reaktionsdatenbanken ISIS/Host F Beilstein Crossfire F Internetzugriff auf Zeitschriften WebofScience, Elsevier, ACS ect."—  Präsentation transkript:

1

2 Projekt Digitale Bibliothek F Reaktionsdatenbanken ISIS/Host F Beilstein Crossfire F Internetzugriff auf Zeitschriften WebofScience, Elsevier, ACS ect. F Kriterien zur Auswahl von Zeitschriften

3 Projekt Digitale Bibliothek F INSPEC F

4 phoenix.tuwien.ac.at/bookmarkuj99.htm F Ulrich's Bookmarks Ulrich's Bo kmarks –SciFinder ScholarSciFinder Scholar

5 SciFinder SCHOLAR Einführung und Hintergründe

6 Chemical Abstracts Service F SciFinder SCHOLAR - Einführung und Hintergründe F Dr. Thomas Haubenreich

7 Mio.Verbindungen

8 CAS Registry CA File Das Rückgrat von CAS... - Alle Substanzen - CAS Registry Nummern - Strukturen - Abstracts - Journale und Patente - Indexierung

9 alle Gebiete der Chemie...

10 das Wissen wächst... Dokumente Millionen chemical substances Millionen

11 Patente bilden einen wesentlichen Teil der CAS Datenbanken... Patente 18% Andere F CA: 1907 bis heute über 3,2 Mio. Patente F Registry: Verhältnis der neuen Substanzen Patent:Journal = 2:1 !!!

12 Jedes Jahr 10% mehr chem. Patente... Anzahl der indexierten Patente

13 SciFinder Scholar F Direkter Zugriff auf die Daten von CA F Autorensuche F Forschungsgebiet F Summenformel und CAS-Nummern F Struktur- und Reaktionssuche F Substruktursuche

14 F SciFinder benutzt die CA Datenbanken: Substanzen seit 1957 & Text seit 1967 SciFinder Highlights 4Ein Ziel ist die Vollständigkeit

15 SciFinder Highlights > 22 Mio Substanzen aus dem CAS Registry File (> Substanzen kamen 1998 dazu!) > 16,2 Mio. bibliographische Referenzen aus CA plus (Journale und Patente!) > 3,6 Mio. chemische Reaktionen 1,5 Mio. einstufige & 2,1 Mio. mehrstufige Synthesen aus dem CASREACT File ( heute)

16 F SciFinder benutzt die CA Datenbanken: Substanzen seit 1955 & Text seit 1967 SciFinder Highlights 4Ein Ziel ist die Vollständigkeit 4Ein weiteres die Aktualität der Daten

17 SciFinder Highlights n Mehr als 1500 core journals deren Zitate und Inhaltsverzeichnisse binnen einer Woche erfasst sind (insges. > 8000 Journale) n Die Patente der 5 wichtigsten Patentämter sind spätestens 40 Tage nach dem Erscheinen analysiert und indexiert n Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit den Verlagen, um Informationen noch schneller verfügbar zu machen n Unsere technische Ausstattung wird ständig optimiert - damit Sie auf dem neuesten Stand sind!

18 SciFinder Features F Sie suchen in den gesamten CAS Datenbanken –Substanzen ab 1957 & Abstracts ab 1967 F Chemische Substanzen suchbar nach Namen, Summenformel, CAS RN F exact/family & substructure Struktursuche F Mit Substrukturen gefundene Reaktionen eingrenzen F Fragen in normalen englischen Sätzen formulieren F Autorensuche

19 Eingrenzen der Suche F Referenzen können eingegrenzt werden nach: Publikationsjahr, Dokumentart oder Autoren. F Literatur zu bestimmten Substanzen kann nach Herstellungsvorschrift oder biologischer Anwendung ausgewählt werden.

20 Weitere Möglichkeiten... F Import und Export von chemischen Strukturen aus/nach ISIS/Draw, ChemDraw F RNs können als Strukturen in den Editor übernommen werden F Speichern der Antworten in.RTF,.CSV oder.TXT (Import in andere Datenbanken) F CAS Document Detective Service und ChemPort führen zum Volltext

21 ... Wege zum Volltext

22 SciFinder Scholar Zugang F Universitätsweite Lizenz mit Einschränkung der gleichzeitigen Benutzer F Substruktursuche möglich F Vollzeitzugriff 24h möglich (außer Samstag nacht!) F selbsterklärende Benutzeroberfläche

23 Boston UniversityKansas State University Brandeis UniversityLehigh University Cleveland State UniversityMassachusetts Institute of Tech Colorado School of MinesMcGill University (Canada) Colorado State UniversityMississippi State University Drexel UniversityNorthwestern University Duquesne UniversityOhio State University Emory UniversityOklahoma State University Harvard University Pontificia U. Cat ó lica (Chile) Indiana University Princeton University Iowa State University SciFinder Scholar

24 Purdue UniversityUniversity of Connecticut Rensselaer Polytechnic InstituteUniversity of Denver Stanford UniversityUniversity of Illinois SUNY-Stony BrookUniversity of Kentucky Technion University (Israel)Univ. of Manchester (U.K.) Texas A&MUniversity of Massachusetts Tufts UniversityUniversity of Mississippi University of AkronU. of Missouri (Columbia) University of ChicagoU. of Missouri (Kansas City) University of Cincinnati University of Colorado...an vielen Universitäten...

25 U. of Missouri - Rolla University of Tennessee U. of Missouri - St. LouisUniversity of Washington University of Nevada - Las Vegas Vanderbilt University University of Nevada - Reno Virginia Commonwealth University of New Mexico Washington University University of Pennsylvania Wesleyan University University of Regina (Canada) Yale University University of Rochester University Manchester Universität Heidelberg Unversity Oxford...in USA und Europa!

26 Nobelpreisträger E.J. Corey zusammen mit Theresa Kavanaugh / Harvard University testet SciFinder Scholar...

27 ...genug der grauen Theorie...

28

29

30

31

32

33


Herunterladen ppt "Projekt Digitale Bibliothek F Reaktionsdatenbanken ISIS/Host F Beilstein Crossfire F Internetzugriff auf Zeitschriften WebofScience, Elsevier, ACS ect."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen