Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(Wallpaper-Quelle:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(Wallpaper-Quelle:"—  Präsentation transkript:

1 (Wallpaper-Quelle:

2 . - Abwasser - Salzwasser* & Süßwasser** - Trinkwasser & Brauchwasser & Löschwasser - Oberflächenwasser & Grundwasser - Feststoff - Schwebstoff - Wasserstoff & Sauerstoff (Wallpaper-Quelle: (Text-Quelle:

3 - Element in drei natürlichen Zuständen: fest, flüssig und gasförmig - eine der größten Wärmekapazitäten - Gefrier-, Schmelz- und Siedepunkt sind für ein so leichtes Molekül enorm hoch - eine unvergleichliche Fähigkeit, andere Stoffe zu lösen und eine sehr hohe Oberflächen- spannung (Text(gekürzt)-Quelle: (Wallpaper-Quelle:

4 Salzwasser* ist Meereswasser oder das Wasser der Salzseen, das im Gegensatz zum Süßwasser für den menschlichen Genuss nicht geeignet ist, da es gelöste Salze enthält. Süßwasser** ist im allgemeinen Wasser, das für Menschen trinkbar ist, also Niederschlagswasser, Oberflächenwasser auf den Kontinenten und Grundwasser mit weniger als 500 mg/l gelösten Salzen. (Abb1. & Abb2.-Quelle:

5 (Abb1. & Abb2.-Quelle: (Wallpaper-Quelle:

6 Die Erdoberfläche besteht zu 70% aus Salzwasser. Man schätzt, dass es in den Meeren etwa Fischarten und Wirbellose (Krabben, Muscheln und Seesterne) gibt. Das Leben im Ozean begann vor vier bis fünf Milliarden Jahren. Später bevölkerten die inzwischen ausgestorbenen Trilobiten, kleine, gepanzerte Gliederfüßer, den Meeresboden. heute werde die Ozeane je nach Wassertiefe in verschiedenen Zonen eingeteilt. Jede Zone bildet den Lebensraum für bestimmte Arten von Lebewesen. (Abb1.-Quelle: (Abb2. & Test-Quelle: (Abb3.-Quelle:

7 Name Deutsch: Paletten Doktorfisch Name Latein: Paracanthurus hepatus Vorkommen: Afrika, Indo Pazifik, Neukaledonien Nahrung: Schwämme, Algen, auch kleine Fische Maximale Größe: 30 cm Es gibt ca. 100 verschiedene Doktorfisch-Arten (Abb1.-Quelle: (Abb2.-Quelle: (Abb3.-Quelle: (Text-Quelle:

8 (Abb1.-Quelle: (Abb2.-Quelle: (Abb3.-Quelle: (Text-Quelle: Name Deutsch: Clownfisch/Anemonenfisch Name Latein: Amphiprion ocellaris Vorkommen: Östlicher indische Ozean bis Westpazifik Nahrung: Kleinst-Lebewesen wie Plankton, Algen, Fischbrut Maximale Größe: ca. 10 cm Es gibt 27 verschiedene Clownfisch-Arten

9 (Abb1.-Quelle: (Abb2.-Quelle: (Abb3.-Quelle: (Text-Quelle: Name Deutsch: Halfterfisch Name Latein: Zanclus cornutus Vorkommen: Hawai, Mexiko, Indo Pazifik, Afrika Nahrung: Schwämme, teilweise Algen Maximale Größe: ca. 28 cm Diese Familie besteht nur aus einer Art

10 (Wallpaper-Quelle:

11 - Zählen zu den Blattfußkrebsen - Sind in mitteleuropäischen Gewässern - ca. 90 Arten - werden je nach Art bis 4mm groß - kommen sowohl in stehenden Wassergräben wie auch in Teichen und Seen und Freiwasser vor. (Text(gekürzt)-Quelle: (Bilder-Quelle: Wasserfloehe.html)www.dr-ralf-wagner.de/ Wasserfloehe.html

12 Durch das Schlagen der drei von fünf Beinpaaren wird das Wasser in die Panzeröffnung vorn hereingesaugt, die Schwebepartikel ausgesiebt und das Wasser am hinteren Schalenspalt (s. Foto links oben) wieder herausgepreßt. Durch eine Aufnahme im polarisierten Licht konnten bei diesem Wasserfloh die Blattfüße innerhalb des trüben, gerippten Panzers besser sichtbar gemacht werden. (Animation & Text-Quelle:

13 (Wallpaper-Quelle: Das war unsere Präsentation!


Herunterladen ppt "(Wallpaper-Quelle:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen