Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gelegentlich kommt es zu einer Mondfinsternis. Dabei taucht der Mond in den Erdschatten ein und verdunkelt sich. Warum ist das so?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gelegentlich kommt es zu einer Mondfinsternis. Dabei taucht der Mond in den Erdschatten ein und verdunkelt sich. Warum ist das so?"—  Präsentation transkript:

1 Gelegentlich kommt es zu einer Mondfinsternis. Dabei taucht der Mond in den Erdschatten ein und verdunkelt sich. Warum ist das so?

2 Alles was von der Sonne beschienen wird wirft einen Schatten. Ob Hund, Katze, Maus, Mensch, Laterne oder Fahrrad. Da auch die Erde und der Mond von der Sonne angestrahlt werden, haben sie also auch einen Schatten. Der Schatten des Mondes ist etwa km lang, der Schatten der Erde etwa 1,4 Mill. km Während der Mond die Erde umrundet, kommt es hin und wieder vor, dass er dabei in den Erdschatten eintritt. Wir beobachten eine Mondfinsternis. Diese und alle folgenden Darstellungen sind nicht Maßstabsgerecht! W Klick

3 Eintritt in den Halbschatten Eintritt in den Kernschatten Austritt aus dem Halbschatten Beginn der Totalen Finsternis Ende der Totalen Finsternis Austritt aus dem Kernschatten W Erde Hier eine vergrößerte Darstellung Des Ablaufes einer Mondfinsternis, mit den dazu gehörigen Abschnitten. Der Beobachter befindet sich im Weltraum.

4 Halbschatten Kernschatten Eintritt in den Halbschatten 21:16 Uhr Eintritt in den Kernschatten 22:30 Uhr Beginn der totalen Finsternis 23:44 Ende der totalen Finsternis Uhr Austritt aus dem Kernschatten 02:12 Uhr Ende der Mondfinsternis 03:25 Uhr Als Beispiel der Verlauf der Mondfinsternis vom 3. zum 4. März Der Beobachter befindet sich auf der Erde. Erdschatten ist sichtbar gemacht. Normalerweise sieht man ihn natürlich nicht! W Dauer der totalen Phase ca. 75 Minuten Mondbahn

5 Halbschatten Kernschatten Verschiedene Arten von Mondfinsternissen Halbschattenfinsternis Partielle Finsternis Totale Mondfinsternis Eine Halbschattenfinsternis ist recht unspektakulär und geht meist unbemerkt vorüber. Auch eine Partielle Mondfinsternis ist nicht so aufregend und nur für Astronomen interessant. Der Mond berührt nur teilweise den Kernschatten. Für eine Totale Mondfinsternis interessieren sich nicht nur Astronomen. Zu solchen Ereig- nissen sind die Sternwarten gut besucht. Bei einer Totalen Mondfinsternis muss der Mond nicht unbedingt durch den Mittel- punkt des Kernschattens gehen, es genügt wenn er vollständig in ihn eintaucht.

6 Nach den jetztigen Erkenntnissen müsste also jeden Monat eine Mondfinsternis sein. Dass das nicht so ist wissen wir aus Erfahrung. Aber warum ist das so? Ganz einfach, die Mondbahn liegt nicht genau auf der Umlaufbahn der Erde um die Sonne, wie hier dargestellt, sie ist um etwa 5° geneigt Klick

7 Eine Mondfinsternis kann nur stattfinden wenn sich Sonne, Erde und Mond auf einer Linie befinden (man beachte die Reihenfolge!) Dabei befindet sich der Mond auf den sog. Knotenpunkten. W Richtung Sonne Absteigender Knotenpunkt Aufsteigender Knotenpunkt Die Darstellung ist nicht Maßstabsgerecht!

8 Zur Verdeutlichung hier noch mal das korrekte Größen- und Abstandsverhältnis zwischen Erde und Mond Da der Mond eine etwas elliptische Bahn hat ändert sich sein Abstand zur Erde. Der maximale Abstand beträgt km, der minimale km.

9 Mondfinsternisse T = Totale Mondfinsternis P = Partielle Mondfinsternis H = Halbschattenfinsternis Alles klar? Siehe auch hier! Ende


Herunterladen ppt "Gelegentlich kommt es zu einer Mondfinsternis. Dabei taucht der Mond in den Erdschatten ein und verdunkelt sich. Warum ist das so?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen