Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referent Michael Greth Consultant und Trainer SharePoint Technologien Microsoft Most Valuable Professional MVP SharePointCommunity.de Weblog und Podcast.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referent Michael Greth Consultant und Trainer SharePoint Technologien Microsoft Most Valuable Professional MVP SharePointCommunity.de Weblog und Podcast."—  Präsentation transkript:

1

2 Referent Michael Greth Consultant und Trainer SharePoint Technologien Microsoft Most Valuable Professional MVP SharePointCommunity.de Weblog und Podcast

3 Agenda Tag 1 09:00 – 10:30 Uhr SharePoint 2007 – Überblick 1 10:30 – 11:00 Uhr Pause 11:00 – 12:30 Uhr SharePoint 2007 – Überblick 2 12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 13:30 – 15:00 Uhr Infrastruktur 1 15:00 – 15:30 Uhr Kaffepause 15:30 – 17:00 Uhr Infrastruktur 2

4 Agenda Tag 2 09:00 – 10:30 Uhr Formulare/Geschäftsprozesse 1 10:30 – 11:00 Uhr Pause 11:00 – 12:30 Uhr Formulare/Geschäftsprozesse 2 12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 13:30 – 15:00 Uhr Anpassung 1 15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause 15:30 – 17:00 Uhr Anpassung 2

5 Michael Greth

6

7 SharePoint Products and Technologies > 75 Millionen verkaufte Lizenzen SPS 2003 (Bill Gates, ) Eines der erfolgreichsten Server-Produkte von Microsoft Wie viele Lizenzen wurden von SPS 2003 verkauft ?

8 Was ist SharePoint? DMS System von Microsoft DMS System von Microsoft Intranet Portal TeamarbeitsbereichTeamarbeitsbereich Genial einfach und nützlich NischenproduktNischenprodukt TeufelswerkTeufelswerk ist Bill Gates SharePoint ist auf dem Server, was Office auf dem Client ist Bill Gates Info-Lego: Baukasten für Informationslösungen SharePoint is the Glue Jeff Teper

9 Info-Lego WSS Teamsite SPD/VSTO Projekt

10

11 Mitarbeiter Kunden Partner SharePoint Technology Vision Informationen teilen Inhalte kontrollieren Entscheidungen treffen Einheitliche unternehmensweite Plattform XML Web Services HR, Buchhaltung usw. Zusammenarbeit im Team Persönlicher Arbeitsbereich Unternehmensportal Business Applications (SAP, Data Warehouse, custom...) Internet Website

12 Plattform Vorteile Einheitliche Benutzeroberfläche für den Anwender Einheitliche Entwicklungsplattform Einheitliche technische Infrastruktur Zentrale Administration Einheitliches Berechtigungssystem Interoperabilität durch allgemeine Standards

13

14 Entwicklung der SharePoint Technologie SharePoint Team Services 1.0 Content Management Server 2002 SharePoint Portal Server 2001 SharePoint Portal Server 2003 Windows SharePoint Services 2.0 Windows SharePoint Services 3.0 Office SharePoint Server 2007 Portal, Web Content Management, …

15 Grundfunktionen Größeren Nutzen aus Informationen ziehen Zentrale, unternehmesweite Suche, Metadatensystem Bessere Organisation von Geschäftsprozessen Workflows, Webformulare, Gesetzliche Anforderungen Zusammenarbeit vereinfachen Teamarbeitsbereiche, Prozesse, Benachrichtigungen Einfache Bereitstellung und Administration Einheitliche Plattform, Zentrale Administration

16 AuthentifizierungAuthentifizierung ExtranetExtranet Granulare Berechtigungen WorkflowWorkflow Backup / Restore InhaltsaggregationInhaltsaggregation NavigationNavigation Aufgaben und Kalender Probleme von SharePoint 2003 SkalierbarkeitSkalierbarkeit Site Design und Anpassung OfflineOffline CMS Funktionen SucheSuche Metadaten Management ReportingReporting Bereiche und Auflistungen VersionierungVersionierung MehrsprachigkeitMehrsprachigkeit

17

18 SharePoint Products and Technologies: Windows SharePoint Services 3.0 Zusammenarbeit Plattform Services Arbeitsbereiche, Mgmt, Sicherheit, Speicher, Topologie, Site Model Dokumente/Aufgaben/Termine, Blogs, Wikis, -Integration, Project Management lite, Outlook Integration, Offline Dokumente und Listen

19 BusinessIntelligence SharePoint Products and Technologies Microsoft Office SharePoint Server 2007 Zusammenarbeit Suche Portal Geschäfts- formulare Plattform Services Arbeitsbereiche, Mgmt, Sicherheit, Speicher, Topologie, Site Model ContentManagement Server-basierte Excel- Spreadsheets und Datenvisualisierung, Report Center, BI Webparts, KPIs/Dashboards Integriertes Dokumenten- management, Records Management und Web Content Management mit Policies und Workflow Client und Web Formulare, LOB Aktionen, Pluggable SSO Dokumente/Aufgaben/Termine, Blogs, Wikis, -Integration, Project Management lite, Outlook Integration, Offline Dokumente und Listen Enterprise-Skalierbarkeit, Kontextuelle Relevanz, Umfassende Personen und Geschäftsdaten-Suche Enterprise Portal Vorlage, Website- Verzeichnis, My Sites, Social Networking

20

21 Plattform Windows Server 2003 (R2) ASP.NET 2.0/WWF Windows SharePoint Services 3.0 SQL Server 2000/2005 Shared Service Provider

22 Plattform Dienste Benutzeroberfläche Einheitliche Navigation Security Trimming Plattform Verbesserungen ASP.NET Web Parts, Master Pages, Pluggable Authentication Anpassung – Templates, Features Listen – Skalierung, Inhaltstypen, Versionierung Windows Workflow Foundation integriert Administration Zentrale webbasierte Administration für WSS und MOSS Verbessertes Backup/Restore, zweistufiger Papierkorb Erweiterte Integration mit Microsoft Office 2007 Provisioning, Sicherheit, Navigation, Suche, Workflow

23 Rolle von ASP.NET Windows SharePoint Services "V2" Windows SharePoint Services 2.0 Windows SharePoint Services 3.0 ASP.NET 1.1 ASP.NET 2.0 Windows SharePoint Services "V3"

24 SharePoint 2007 Architektur Physical Server Web Application(s) aka Virtual Server aka IIS Web Site Top Level Site(s) Site(s) Site(s) Site Collection Central Admin Farm

25 SharePoint Plattform Praxisbeispiel

26 Kapazitätsempfehlungen

27

28 Zentraladministration

29

30 Zusammenarbeit Verbesserungen Erweiterte Dokumentbibliotheken Verbesserte Navigation Project Management light Offline und mobiler Zugriff Outlook Integration Benachrichtigungen und RSS Mobility Community und Kommunikation Wikis & Blogs und Diskussionen Personen und Gruppen

31 Dokumentbibliotheken InhaltsgenehmigungVersionierung Keine Versionskontrolle Keine Versionskontrolle Hauptversionen erstellen Hauptversionen erstellen Beispiel: 1, 2, 3, 4 Haupt- und Nebenversionen (Entwürfe) Beispiel: 1.0, 1.1, 1.2, 2.0 Grenzwert für die Anzahl von Versionen Erzwungenes Auschecken Papierkorb

32 Office/Outlook Integration Vereinfachtes Öffnen/Check-out Lokales Auschecken von Dokumenten Outlook als Smart-Client für Site-Inhalte Schreib-/Lesezugriff auf SharePoint-Elemente Kalender, Aufgaben, Kontakte, Diskussionen, Dokumente Synchronisation für Offline Funktionalität Offline Auschecken und Bearbeiten von Dokumenten Zusammenfassung von Kalender und Aufgabenansichten aus verschiedenen Sites Verbesserter Kalender Verbesserte Ansichten und Darstellung

33 Blogs

34 Wiki

35 Dokumentbibliothek

36 Project Management light

37 Outlook Aufgaben Synchronistaion WSSWSS Outlook 2007

38

39 Personen und Personalisierung Portal Site Integration in Windows SharePoint Services Intranet Portal Vorlage Suche nach Personen und Experten Spezielle Suchseite für Personen Soziale Netzwerke (Kollegen) Persönliche Websites und Benutzerprofile Verbesserte öffentliche Seite, persönliche Homepage Zielgruppen und Personalisierung Vereinfachte Zielgruppen-Definition über Verteilerlisten Website Verzeichnis Übersicht über Struktur der Sites und Untersites

40 Anwendungen Persönliche Profile auf der MySite ergänzen, damit andere Mitarbeiter einen auf Basis seiner Fähigkeiten und Kenntnisse finden können Individuelle Steuerung, welche Profil-Informationen der Mitarbeiter welchen Anwendergruppen zur Verfügung stellen möchte Verknüpfung von Arbeitsgebieten mit Kollegen ermöglicht die Darstellung einfacher sozialer Beziehungsnetzwerke Individuelle Zusammenstellung von Informationen durch Zielgruppensteuerung von Webparts

41

42 Suche Gemeinsame Infrastruktur für Indizieren und Suche für WSS und MOSS Suche im Unternehmen vs. Suche im Internet Weniger Cross Links Hoher Anteil von Nicht-Web Content - Office Dokumente oder Line-of-Business Daten etc. Sicherheit und Zugriffschutz Beste Ergebnisse immer auf der ersten Seite Überarbeitete Ranking Engine Gemeinsame Technologie mit Microsoft Research und MSN Zusätzliche Funktionen für Unternehmensanforderungen

43 Suche Benutzeroberfläche Suchcenter Standard Tabs Grundlagen der Suche Kennzeichnung der Treffer-Suchbegriffe De-facto Standard Abfragesyntax Zusammenfassung von Duplikaten Meinten Sie Abfrage Korrekturvorschläge Beste Treffer BenachrichtigungenRSS

44

45

46 Enterprise Content Management Internes ECM Dokumenten-ManagementWorkflow Regeln und Richtlinien Records Management Externes WCM Web Content Management Internetauftritte

47 DokumentenmanagementErstellen Bearbeiten Prüfen Signieren Freigeben VeröffentlichenArchivierenMetadaten Einheitliches Schlagwortsystem Tracking Gesetzliche Anforderungen Workflow Abbildung von Arbeitsabläufen Archivierung Lebenszyklus der Dokumente

48 Enterprise Content Management Dokumenten-Management Skalierbare Dokumentbibliotheken Sicherheit und Protokollierung Folienbibliothek für PowerPoint Workflow und Genehmigungen Out of the Box mehrstufige serielle und parallele Dokument-Workflows Integriert mit und 2007 Office System Desktop Anwendungen wie Word, Excel usw. Anpassen und Erstellen mit Visuelles Autorenwerkzeug SharePoint Designer 2007 Visual Studio 2005

49 Enterprise Content Management Informationsrichtlinie und gesetzliche Anforderungen Zentrale Richtlinien für den Dokumentenlebenszyklus (Verwendung, Ablauf, Archivierung usw.) Nachweis der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften Archivierung Web Content Management Inhalte in strukturierte Weise auf öffentlicher Website eines Unternehmens mit professionell formatierten Layoutseiten bereitstellen Unterstützung von Redaktionsworkflows Unterstützung mehrsprachiger Websites Staging-Szenarios

50

51 InfoPath Form Services Mehr Benutzer mit besseren Formularen erreichen InfoPath Formulare im Browser Offline Datenverbindungen, neue Steuerelement, Drucklayout Intranet, Extranet, Internet Automatisierte formulargesteuerte Geschäftsprozesse Formulare in Outlook Workflow, Archivierung, Information Rights Management Integration mit Workflow Aufgaben Schnelle Entwicklung und Verteilung von formularbasierten Lösungen Common Development Platform (OM, Data Connectivity) ActiveX, Windows Form und ASPX Control Importer/Exporter Framework

52 InfoPath Webformular

53

54 Business Intelligence Excel Services Serverseitige Wiedergabe von Arbeitsblätter in HTML Excel-Arbeitsmappen in zentralen Dokumentbibliothek Excel auf dem Desktop nicht erforderlich Kein Zugriff auf die zugrunde liegende Geschäftslogik Schutz des geistigen Eigentums des Unternehmens KPI Listen und Indikatoren (Ampeln) Visuellen Indikatoren Überwachung von Geschäftsdaten Quelle: WSS-Liste, Excel-Arbeitsmappe, SQL Server 2005

55 Business Data Catalog Integration von externen Datenquellen LOB-Backendsystemen (SAP, Siebel …) Datenbanksystemen (SQL Server, Oracle … Business Data Catalog standardisierte Metadaten (XML) Speicherort /Format des BackEnd-Systems Format und Methoden zum Abrufen von Daten Nutzung in SharePoint Indizierung / Suche Anzeige in Webparts Quelle für Metadaten

56 Report Center Übersicht über verfügbare Berichte im Report Center Neue Reports erstellen Personalisierte Reports Such nach Reports und Dashboards

57 Intelligente Dashboards KPI Listen Filter anwenden Live Excel Arbeitsblätter

58

59 SharePoint Evaluation Guide Solid understanding of the design goals and feature set for MOSS 2007 Overview of the solutions and benefits provided by MOSS 2007, along with descriptions of new and improved features in the areas of portal, search, content management, business forms and integration, and business intelligence. A hands-on tour of the products main feature areas and useful information for administrators and developers. The ultimate goal of this guide is to aid the reader in performing a thorough and effective evaluation of MOSS

60 Ressourcen SharePointCommunity.deForumWebpartslive.SharePointCommunity.deWikiweblogs.mySharePoint.deWeblogsSharePointPodcast.de 14-tägige Audioinformationen

61

62 SharePoint Projekte SharePoint Projekte sind Organisationsprojekte 80 % Betriebliche Organisation 20 % IT- Technologie SharePoint Projekte sind Personalprojekte Mitarbeiter mitnehmen SharePoint Projekte sind Baukastenprojekte Fertige Komponenten nutzen und anpassen

63 Entscheidend für den Erfolg ist die zielgerichtete Vernetzung von IT-Unterstützung, Gestaltung der Zusammenarbeitsprozesse sowie Organisations- und Personalentwicklung. SharePoint verlangt integriertes Projekt-Design Menschen InformatikProzesse Vernetzung Beschleunigung Flexibilität

64 SharePoint Projekt Philosophie Geschäftsprozesse analysierenGeschäftsprozesse analysieren Abläufe reorganisierenAbläufe reorganisieren ANALYSE MOSS Komponenten zusammenstellenMOSS Komponenten zusammenstellen SharePoint Site erstellenSharePoint Site erstellen AUSWAHL Konfigurieren der DiensteKonfigurieren der Dienste Browserbasierte AdministrationBrowserbasierte Administration ANPASSUNG Anpassungen mit SharePoint DesignerAnpassungen mit SharePoint Designer Erstellen von WorkflowsErstellen von Workflows ERWEITERUNG Programmierung einer LösungProgrammierung einer Lösung Visual Studio 2005 und VSTO 2005Visual Studio 2005 und VSTO 2005 PROGRAMMIERUNG

65 Hindernisse und Abhilfe Probleme Jahrelang gewachsene und eingeschliffene Arbeitsabläufe Unternehmenskultur mit geringer Veränderungsbereitschaft Viele Einzelkämpfer mit unterschiedlichen Anforderungen Mangelnde Kenntnisse der SharePoint Plattform Abhilfe Realen Nutzen aufzeigen Jedem Mitarbeiter einen persönlichen Vorteil verschaffen Referenzprojekt erstellen und zeigen Projekt dem Veränderungstempo der Organisation anpassen Klare Linie der Geschäftsführung Weniger ist mehr!

66 Beyond Deployment Judith Schütz Erfolgsfaktor Organisation und Zusammenarbeit Vortrag Audio SharePointPodcast #66, #67 und #68

67 Ressourcen 14-tägige Audioinformationen


Herunterladen ppt "Referent Michael Greth Consultant und Trainer SharePoint Technologien Microsoft Most Valuable Professional MVP SharePointCommunity.de Weblog und Podcast."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen