Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Wien, 7. März 2006 Das dynamische Wertsicherungskonzept IMMUNO oder: Absolute Return einmal anders.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Wien, 7. März 2006 Das dynamische Wertsicherungskonzept IMMUNO oder: Absolute Return einmal anders."—  Präsentation transkript:

1 1 Wien, 7. März 2006 Das dynamische Wertsicherungskonzept IMMUNO oder: Absolute Return einmal anders

2 2 Übersicht 1Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie 2Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte 3Unsere Referenzen 4Ihr Ansprechpartner in Deutschland

3 3 Übersicht 1Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie 2Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte 3Unsere Referenzen 4Ihr Ansprechpartner in Deutschland

4 4 Symmetrische Konzepte Fundamental geprägter Ansatz auf Basis von Marktanalysen und Prognosen. Asymmetrische Konzepte Quantitativ geprägter Ansatz auf Basis von Risikotragfähigkeit und Wertsicherungs konzepten. Asymmetrisches Ertrags- und Risikoprofil Asset Management- Konzepte Symmetrisches Ertrags- und Risikoprofil Das IMMUNO-Konzept ist eine dynamische Absolute Return-Strategie Asset Management-Konzepte 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

5 5 Höhere Ergebnisse sind nur durch das Eingehen von weiteren Risiken möglich. Sicherheit hat einen Preis. typische Renditestrukturkurve von Euro-Anleihen 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

6 6 * (Index des Institutes für Konjunkturforschung), (Index der Jahresdurchschnittskurse des Statistischen Reichsamtes), (Index des Statistischen Bundesamtes) (Datastream: RexP) Quelle: Deutsche Bundesbank (Deutsches Geld- und Bankwesen in Zahlen ); Datastream Aktien haben eine Risikoprämie gegenüber Renten. Risikoprämien deutscher Aktien im Vergleich zu deutschen Renten Simulation im Zeitraum 1875 bis 2003* 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

7 7 * gemessen am DAX...allerdings bei enormer Abweichung in den Ergebnissen der Einzeljahre. Jahresperformance deutscher Aktien* ( ) 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

8 8 Es gibt drei Arten, mit dem Portfoliorisiko umzugehen. 1Die Zeit heilt alle Wunden = Aussitzen 2Eine Benchmark wählen, die der Risikobereitschaft des Anlegers entspricht = statisches Portfolio, wie z.B. 70/30 Renten/Aktien. 3Eine Wertuntergrenze vereinbaren und das Risiko aktiv managen = dynamisches Wertsicherungskonzept 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

9 9 * (Index des Institutes für Konjunkturforschung), (Index der Jahresdurchschnittskurse des Statistischen Reichsamtes), (Index des Statistischen Bundesamtes) (Datastream: RexP) Quelle: Deutsche Bundesbank (Deutsches Geld- und Bankwesen in Zahlen ); Datastream 1. Zeitliche Diversifikation Wertentwicklungsspannen deutscher Aktien Simulation rollierender Zeiträume von 1875 bis 2003* 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

10 10 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

11 11 Kurs Gewinn/ Verlust Herkömmliche Anlage Wertsicherungskonzept IMMUNO Wertuntergrenze Outperformance 3. Dynamische Wertsicherung begrenzt das Risiko einseitig und erhält die Chancen. 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

12 12 Vermögensabnahme senkt den Kundennutzen mit dem Faktor 2 Vermögenszuwachs steigert den Kundennutzen mit dem Faktor 1 Vermögenszuwachs Vermögensabnahme Richtige Prognose Falsche Prognose Risikotragwilligkeit: Verlustvermeidung macht den Unterschied im Kundennutzen 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

13 13 Investment A Cash Flow:+ 3 Mio. Wahrscheinlichkeit:100 % Cash Flow: + 4 Mio. Wahrscheinlichkeit:80 % Cash Flow:+ 0 Mio. Wahrscheinlichkeit:20 % Investment B 22 % 78 % Für welches Gewinninvestment entscheiden sich die meisten Befragten ? Risikotoleranz im Gewinnfall 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

14 14 Investment A Cash Flow: - 3 Mio. Wahrscheinlichkeit:100 % Cash Flow: - 4 Mio. Wahrscheinlichkeit:80 % Cash Flow:- 0 Mio. Wahrscheinlichkeit:20 % Investment B 90 % 10 %...und für welches Verlustinvestment entscheiden sich die meisten Befragten ? Risikotoleranz im Verlustfall 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

15 15 Die Praxis an den Kapitalmärkten lehrt uns wesentliche Erkenntnisse. Es gilt das Gesetz der Risikoprämie - langfristig !!! Anlagehorizonte sind nicht immer lang. Realisierter Verlust schmerzt stärker als entgangener Gewinn. Prognosen sind unsicher Extremmärkte treten auf 1Investiert sein !!! 2Asymmetrisch investiert sein !!! 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

16 Geringere Risiken eingehen Höhere Risiken eingehenGroßes Risikobudget Kleines Risikobudget Prognos e Welche Risiken ? In welcher Mischung ? Prognos e Erwarteter Risikoverbrauch ? Je höher das Risikobudget desto mehr Risiken können eingegangen werden. Prinzip 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

17 17 IMMUNO Portfolio Asset Allocation Prozess Risk ResearchCredit Prozess IMMUNOprozess CCO Optionen Rentenprozess Aktien Prozess Im Portfolio wird die gesamte Research-Kapazität zusammengeführt 1 Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie

18 18 Übersicht 1Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie 2Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte 3Unsere Referenzen 4Ihr Ansprechpartner in Deutschland

19 19 UniEuroRenta AbsoluteReturn: Internationaler Rentenfonds mit Wertsicherungskonzept Quelle: Union Investment Fondsvolumen ca. 550 Mio. Euro Chancen am Rentenmarkt nutzen, bei mindest. Kapitalerhalt Disziplinierter Investmentprozess: Asymmetrisches Konzept mit aktivem, risikokontrolliertem Fondsmanagement Internationale Renten (90% der Anleihen mit Rating AAA bis A-) max. 10% Beimischungen in Corporates und Emerging Markets Indexierte Wertentwicklung vom bis Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

20 20 UniEuroRenta AbsoluteReturn : Simulation der Jahresergebnisse Jährliche Wertentwicklung 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

21 21 UniEuroRenta AbsoluteReturn : Simulation der Jahresergebnisse Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte Fokus: Verlustjahre vermeiden

22 22 UniEuroRenta AbsoluteReturn : Aktuelle Struktur Quelle: Union Investment. Stand: 31. Dezember Die zukünftige Aufteilung kann je nach Marktsituation variieren 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

23 23 UniEuroRenta AbsoluteReturn: Ausblick 2006 Die 10-Jahres-Bund-Renditen sollten bei ca. 3,70 % die Höchststände erreicht haben. Ab der zweiten Jahreshälfte 2006 erwarten wir wieder tendenziell sinkende Zinsen am langen Kurvenende. Der Fonds UniEuroRentaAbsoluteReturn soll im Rahmen der Anlagerestriktionen noch breiter diversifiziert werden. Beimischung von Wandelanleihen Chancen in osteuropäischen Währungen werden weiterhin genutzt in Zukunft auch negative Fonds-Duration möglich 2006 sollte ein Mehrertrag gegenüber Geldmarktanlagen von 100 BP erreicht werden. 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

24 24 InstitutionalBalance-Plus Fondsprofil KurzbeschreibungMischfonds mit Wertsicherungskonzept. Anlageuniversum70-100% Renten: Fest- und variabel verzinsliche Wertpapiere von EU-Emittenten % Aktien: Europäische Standardwerte. AnlagegrundsatzFlexible Anpassung des Fondsvermögens an die aktuelle Entwicklung der Kapitalmärkte. Sicherstellung des jährlichen Kapitalerhaltes. BenchmarkKeine ErtragsverwendungGrundsätzlich Ausschüttung ordentlicher Erträge per Ende des Geschäftsjahres (Mitte November). ZielgruppeInstitutionelle Investoren, Family Office, Fund of Funds, vermögende Privatkunden 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

25 25 Quelle: Union Investment InstitutionalBalance-Plus. 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

26 26 Quelle: Union Investment, Datastream; eigene Berechnung gem. BVI-Methode Stand: 31. Januar 2006 Indexierte Wertentwicklung seit Auflegung 2003 = 4,10% 2004 = 4,08% 2005 = 5,63% InstitutionalBalance-Plus 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

27 27 Fondspreisentwicklung seit Auflegung im Vergleich Quelle: Union Investment; Datastream; eigene Berechnung gem. BVI-Methode Stand: 31. Januar 2006 Wertuntergrenze ab = 53,28 InstitutionalBalance-Plus 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

28 28 UniProtect: Europa Fondsprofil KurzbeschreibungMischfonds mit Wertsicherungskonzept. AnlageuniversumRenten: Fest- und variabel verzinsliche Wertpapiere von EU-Emittenten. Aktien: Europäische Standardwerte bis zu 100% AnlagegrundsatzFlexible Anpassung der Fondsstruktur an die aktuelle Entwicklung der Kapitalmärkte. 95 % Kapitalschutz jährlich BenchmarkKeine ErtragsverwendungThesaurierung 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

29 29 Uniprotect: Europa erreicht Risikoprämie von über 250 BP 2 Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte

30 30 Übersicht 1Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie 2Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte 3Unsere Referenzen 4Ihr Ansprechpartner in Deutschland

31 31 In 240 IMMUNO-Mandaten managen wir ein Volumen von knapp 18 Mrd. Euro. * inkl. Publikumsfonds, IVV- und Advisory-Mandaten sowie BalancingIMMUNO ** Stand: 31. Januar 2006 Quelle: Union Investment 3 Unsere Referenzen

32 32 Nutzen des gesamten Know-Hows der Union Investment Gruppe Langjährige Forschungs- und (Weiter-) Entwicklungsarbeit im Bereich asymmetrischer Produkte Spezialisten im Fondsmanagement Ausgeprägte Risiko Management-Kultur Spezielle EDV-Infrastruktur und Controlling-Prozesse Über 1000 Mandatsjahre praktische Erfahrung seit 1995 incl. Problemmärkte Asienkrise 1997, LTCM-Krise 1998, Renten Baisse 1999, Sägezahn-Aktienmarkt 2000/2004, Aktien Baisse 2000 / 2001 / 2002, World Trade Center Crash 2001 Weit überdurchschnittliche Kundenzufriedenheit Deutschlands Marktführerfür Absolute Return 3 Unsere Referenzen

33 33 Union Investment hat derzeit 63 Publikumsfonds in Österreich zum Vertrieb zugelassen. Davon werden 3 nach dem IMMUNO-Konzept gesteuert. –UniEuroRenta Absolute Return –UniProtect: Europa –UniProtect: Europa II Union Investment managt einen Publikumsfonds für 3 Banken Generali nach dem IMMUNO-Konzept. Union Investment verwaltet nach dem IMMUNO-Konzept verschiedene Spezialfondsmandate für Österreichische Institutionelle: u.a. Banken und Stiftungen Mandate ein Österreich 3 Unsere Referenzen

34 34 Übersicht 1Absolute Return und Wertsicherung – Die Philosophie 2Absolute Return und Wertsicherung – Unsere Produkte 3Unsere Referenzen 4Ihr Ansprechpartner in Deutschland

35 35 Werner Painsy ist Vertriebsdirektor Österreich 4 Ihr Ansprechpartner Werner Painsy Telefon: Fax: Mobile: Internet:


Herunterladen ppt "1 Wien, 7. März 2006 Das dynamische Wertsicherungskonzept IMMUNO oder: Absolute Return einmal anders."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen