Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Der Beitrag von Gaskraftwerken und BHKW für eine zukünftige Stromversorgung aus erneuerbaren Energien Dr. Joachim Nitsch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Der Beitrag von Gaskraftwerken und BHKW für eine zukünftige Stromversorgung aus erneuerbaren Energien Dr. Joachim Nitsch."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Der Beitrag von Gaskraftwerken und BHKW für eine zukünftige Stromversorgung aus erneuerbaren Energien Dr. Joachim Nitsch Einige Ergebnisse der Studie Langfristszenarien und Strategien des EE-Ausbaus (Leitszenarien) für Deutschland (für BMU, März 2012) und des Energieszenarios 2050 für Baden-Württemberg (für UM BaWü, November 2011) AG Energie des BUND BAWUE Stuttgart 27. Juli 2012

2 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Leitstudien für das BMU seit 2004 DLR Stuttgart mit IFEU Heidelberg, Wuppertal Institut, Fraunhofer IWES Kassel und IfnE Teltow Projekt Langfristszenarien …., Leitszenario 2009; Leitstudie 2010 ; Schlussbericht zum Gesamtprojekt (März 2012). 4 zielorientierte Szenarien zur Umsetzung des THG-Reduktionsziels -80% bis 2050 Szenarien 2011 A, B und C mit unterschiedlicher Verwertung hoher EE-Angebote nach 2030 Szenario 2011 A mit Zielverfehlung bei Strom- Effizienz und Kompensation durch EE 1 Szenario zur Umsetzung des THG – Reduktionsziels – 95% (bis 2060) ProjektLangfristszenarien (Leitstudie 2011) liefert Blaupausen zur Erreichung der EFF- und EE-Ziele des Energiekonzepts

3 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Zukünftiger Stromverbrauch – konventionelle und neue Verbraucher

4 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Entwicklung der Gesamtleistung stromerzeugender Anlagen im Szenario 2011 A Gesicherte Leistung (GW) Höchstlast: ~ 60 GW*) *) unter Berücksichtigung von Effizienz und Lastmanagement

5 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Installierte Leistungen, GW Untergrenze (Szenario C) Obergrenze (Szenario THG95) *) Wasser4,44,74,95,15,25,34,95,15,25,3 Biomasse6,99,010,010,4 10,010,4 Wind28,849,070,277,581,086,077,897,7115,3141,8 Fotovoltaik24,853,561,063,367,272,067,975,281,886,4 Geothermie0,010,31,01,82,73,91,02,24,98,6 EE-Importsaldo (anteilige Leist.) 00,43,66,89,012,95,414,029,044,0 Summe65,0116,8150,7164,8175,5190,5167,0204,5246,5296,4 Summe Inland65,0116,4147,1158,0166,5177,6161,6190,5217,5252,4 Bandbreite des Wachstums der EE-Stromleistungen in den Szenarien Die (längerfristige) Struktur des Ausbaukorridors stellt einen Ausblick auf empfehlenswerte Beiträge der einzelnen EE-Technologien aus heutiger Sicht dar. Sie wird stetig neu anzupassen sein. Die eigentliche Botschaft lauten: EE sind in einer intelligenten Kombination aller Einzel- technologien und Energiequellen in der Lage, innerhalb eines absehbaren Zeitraums die energetische Vollversorgung moderner Industriegesellschaften sicher zu stellen. *) EE-Vollversorgung bis 2060

6 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Kraftwerkseinsatz (nach Abzug der EE) im Jahr 2020 im Szenario 2011 A

7 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Kraftwerkseinsatz (nach Abzug der EE) im Jahr 2030 im Szenario 2011 A

8 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Kraftwerkseinsatz (nach Abzug der EE) im Jahr 2050 im Szenario 2011 A

9 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Entwicklung der KWK nach Verwendung und Erzeugung im Szenario 2011 A

10 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Detailstruktur der KWK und Vergleich mit verbleibender Kondensations- leistung. (Szenario 2011 A) Saldo zwischen 2010 und 2030: Erdgas: + 10 GW Kohle: - 31 GW Atom: - 21 GW

11 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Struktur der Kraftwerksstilllegungen und Kraftwerkszubauten bis GW - 52 GW

12 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Endenergiebedarf für Wärme und Beitrag von KWK-Wärme 12% 17% 18% 14% 20% 19% 18% Anteil KWK-Wärme

13 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Wachstum der EE-Wärmeerzeugung (ohne Strom) Nahwärme muss beträchtlich wachsen

14 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Struktur des Erdgasverbrauchs: Von Raumwärme zum Einsatz in KWK

15 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Baden-Württemberg: Umbau der Stromversorgung bis Stromerzeugung in BaWü und Nettoimport - Bis 2020: Anstieg des EE-Anteils auf 36% (bis 2050 auf 89%); insbesondere ~ 3000 MW Wind und 6000 MW Fotovoltaik Reduktion des Stromverbrauchs um 5% (Anstieg zwischen 2000 und 2012 um 17% !!) Bis 2020: Nettozubau von Gaskraftwerken: 1100 MW Leistung; Nettozubau von Kohlekraftwerken 500 MW ( – 1390) Zubau KWK (MW) Kohle: 500 Gas, groß: 600 Gas, klein: 500 Biomasse: 300 Gesamt: 1900

16 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Entwicklung der Bruttoleistungen in (und für ) Baden-Württemberg Gesicherte Leistung Höchstlast

17 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Leistung und Stromerzeugung aus Gaskraftwerken *) in Baden-Württemberg *) einschl. Bestand an ölgefeuerten Kraftwerken ( 2010 ~ 600 MW) Summe: MW

18 Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Weiterführende Untersuchungen: J. Nitsch, T. Pregger, T. Naegler, N Gerhardt, M. Sterner, B. Wenzel u.a: Langfristszenarien und Strategien für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland. DLR Stuttgart, Fraunhofer-IWES Kassel, IFNE Teltow im Auftrag des BMU, Abschlussbericht Projekt FKZ 03MAP146; März 2012; M. Schmidt, J. Nitsch, F. Staiss: Energieszenario Gutachten zur Vorbereitung eines Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg, ZSW Stuttgart, Nitsch Stuttgart im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Nov. 2011


Herunterladen ppt "Dr. Joachim Nitsch, Stuttgart Der Beitrag von Gaskraftwerken und BHKW für eine zukünftige Stromversorgung aus erneuerbaren Energien Dr. Joachim Nitsch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen