Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Strom | Wasser | Gas | Wärme | Bäder | Kommunikation | Stadtbus Werkausschusssitzung der Bäderbetriebe Lindau (B) - Eigenbetrieb Stadt Lindau (B) - vom.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Strom | Wasser | Gas | Wärme | Bäder | Kommunikation | Stadtbus Werkausschusssitzung der Bäderbetriebe Lindau (B) - Eigenbetrieb Stadt Lindau (B) - vom."—  Präsentation transkript:

1 Strom | Wasser | Gas | Wärme | Bäder | Kommunikation | Stadtbus Werkausschusssitzung der Bäderbetriebe Lindau (B) - Eigenbetrieb Stadt Lindau (B) - vom 10. November 2015 öffentliche Sitzung Beratungsgegenstand ö 1b Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) Freibad Oberreitnau | Badestelle Lindenhof | Römerbad| Eissportarena K-R-Kl

2 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) Die Gesamtausgaben (Mittelverwendung) im Jahr 2014 verteilen sich wie folgt: 1.Anlageinvestitionen96.077,94 € 2.Planmäßige Tilgungen der Darlehen ,35 € 3.Verringerung der kurzfristigen Bankschulden ,90 € 4.Erhöhung der Forderungen u. sonst. Vermögensgegenstände17.634,15 € 5.Verringerung der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen9.509,35 € 6.Verringerung der Verbindlichkeiten an die Stadt Lindau675,00 € 7.Verringerung der sonstigen Verbindlichkeiten233,06 € 8.Jahresverlust ,80 € 9.Verringerung der sonstigen Rückstellungen 250,00 € Mittelverwendung insgesamt: ,55 € 2

3 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) Die Finanzierung (Mittelherkunft) erfolgt durch: 1.Abschreibungen auf Anlagen ,00 € 2.Erhöhung der Allgemeinen Rücklagen ,00 € 3.Verringerung der Geldbestände1.784,75 € 4.Erhöhung der Verbindlichkeiten gegenüber den Stadtwerken Lindau (B) ,80 € Mittelherkunft insgesamt: ,55 € 3

4 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) Die Anlageinvestitionen verteilen sich auf die einzelnen Bäder wie folgt: Das Ergebnis setzt sich wie folgt zusammen: Saldo aus Kostenüber- und Kostenunterschreitungen im Vergleich zum Gesamtansatz (Budget) = Gesamtansatz + Kostenüberschreitung./. Kostenunterschreitung = Übertrag folgendes Jahr Kunsteisbahn – EisstadionErgebnisse insgesamt:563,00 € Vorjahr:0,00 € Gesamtansatz2.000,00 € Kostenüberschreitung0,00 € Kostenunterschreitung0,00 € nicht ausgeführte Vorhaben1.437,00 € Arbeiten auf Unterhalt0,00 € Überträge auf 20150,00 € 4

5 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) RömerbadErgebnisse insgesamt:0,00 € Vorjahr:3.164,00 € Gesamtansatz6.000,00 € Kostenüberschreitung0,00 € Kostenunterschreitung0,00 € nicht ausgeführte Vorhaben2.000,00 € Arbeiten auf Unterhalt0,00 € Überträge auf ,00 € 5

6 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) LindenhofbadErgebnisse insgesamt:95.514,94 € Vorjahr: ,34 € Gesamtansatz ,00 € Übertrag aus Vorjahr ,66 € ,66 € Kostenüberschreitung0,00 € Kostenunterschreitung0,00 € nicht ausgeführte Vorhaben2.000,00 € Arbeiten auf Unterhalt0,00 € Überträge auf ,72 € 6

7 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) Freizeitzentrum OberreitnauErgebnisse insgesamt:0,00 € Vorjahr:0,00 € Gesamtansatz2.000,00 € Kostenüberschreitung0,00 € Kostenunterschreitung0,00 € nicht ausgeführte Vorhaben2.000,00 € Arbeiten auf Unterhalt0,00 € Überträge auf 20150,00 € 7

8 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 (Vorberatung) Die Zusammenstellung zeigt folgendes Bild: Ergebnisse insgesamt:96.077,94 € Vorjahr: ,34 € 1.Gesamtansatz 2014 (Plan)12.000,00 € 2.Übertrag aus Vorjahr ,66 € 3.Investitionen 2014 (Ist)96.077,94 € 4.Mehrkosten0,00 € 5.Einsparungen0,00 € 6.nicht ausgeführte Vorhaben7.437,00 € 7.Arbeiten auf Unterhalt0,00 € 8.verbleiben0,00 € 9.Übertrag auf ,72 € 10.Abgleich 20140,00 € 8

9 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 Beschlussvorschlag 9 Beschlussvorschlag: 1.Der Werkausschuss genehmigt die aufgeführten Vorhaben des Vermögensplanes 2014 gemäß § 5 Abs. 3 Ziff. 3 der Betriebssatzung in Verbindung mit § 15 Abs. 5 EBV. 2.Weiter beschließt der Werkausschuss, dem Stadtrat zu empfehlen, die Abgleichung des Vermögensplans 2014 wie folgt zu genehmigen:

10 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 Beschlussvorschlag 10 Die Gesamtausgaben (Mittelverwendung) im Jahr 2014 verteilen sich wie folgt: 1.Anlageinvestitionen96.077,94 € 2.Planmäßige Tilgungen der Darlehen ,35 € 3.Verringerung der kurzfristigen Bankschulden ,90 € 4.Erhöhung der Forderungen u. sonst. Vermögensgegenstände17.634,15 € 5.Verringerung der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen9.509,35 € 6.Verringerung der Verbindlichkeiten an die Stadt Lindau675,00 € 7.Verringerung der sonstigen Verbindlichkeiten233,06 € 8.Jahresverlust ,80 € 9.Verringerung der sonstigen Rückstellungen 250,00 € Mittelverwendung insgesamt: ,55 €

11 WA-BBL ö 1b – Vermögensplanabgleich 2014 Beschlussvorschlag 11 Die Finanzierung (Mittelherkunft) erfolgt durch: 1.Abschreibungen auf Anlagen ,00 € 2.Erhöhung der Allgemeinen Rücklagen ,00 € 3.Verringerung der Geldbestände1.784,75 € 4.Erhöhung der Verbindlichkeiten gegenüber den Stadtwerken Lindau (B) ,80 € Mittelherkunft insgesamt: ,55 € Lindau (B), K-R-Kl/Min


Herunterladen ppt "Strom | Wasser | Gas | Wärme | Bäder | Kommunikation | Stadtbus Werkausschusssitzung der Bäderbetriebe Lindau (B) - Eigenbetrieb Stadt Lindau (B) - vom."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen