Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt - Personenverkehr - Dipl. -Ing. Susanne.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt - Personenverkehr - Dipl. -Ing. Susanne."—  Präsentation transkript:

1 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt - Personenverkehr - Dipl. -Ing. Susanne Scherz, ZIV Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der Technischen Universität Darmstadt Verkehr im RheinMain-Gebiet Neue Medien - Neue Chancen?

2 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Gliederung Definition Intermodalität Bedeutung der Intermodalität für Flughäfen Definition Intermodalität am Flughafen Beispiele intermodaler Produkte Einsatz neuer Medien am Flughafen Frankfurt Main Rahmenbedingungen für weitere Entwicklungen Neue Medien - Neue Chancen? Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Dipl.-Ing. Susanne Scherz

3 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Nachfragegerechte Kooperation verschiedener Teilverkehrssysteme (Verkehrsträger, Verkehrsmittel, Verkehrsunternehmen), wobei den Schnitt- und Über- gabestellen (Umsteigepunkten) besondere Bedeutung zukommt. [Prof. Dr. Peter Cerwenka: Zur Sehnsucht der Mobilen: Pünktlich und rasch überall. In: Internationales Verkehrswesen (52) 5/2000.] Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Reduktion von Reise- widerständen Attraktivitätssteigerung der Teilverkehrssysteme Verbesserung der Erreich- barkeit Stärkung der Wettbewerbs- position Definition Intermodalität

4 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Flughäfen als Umsteigepunkte Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main

5 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Bedeutung der Intermodalität für Flughäfen Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Flughäfen verknüpfen die landseitigen und die luftseitigen Teilverkehrssysteme. Flughäfen sind Verkehrshäfen. Gute und schnelle Erreichbarkeit über alle (Teil-)Verkehrssysteme ist ein maßgebender Standortfaktor für Flughäfen. Intermodalität ist ein bedeutendes Instrument zur Wettbewerbssicherung für Flughäfen.

6 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Basisdaten der Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main [Quelle: FAG-Monitor:1. Halbjahr 2000, MAR-MF, ] Letztes Anreiseverkehrsmittel: Fluggasttyp:

7 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Infrastruktur (Umsteigepunkte) am Flughafen Frankfurt Main Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Straße Luft Schiene Fernbahnhof (AIRail- Terminal), Regional- bahnhof Terminals, Rollfeld Busterminal, -abstellplatz, Taxi-Vorfahrt, Taxi-Abstellplatz, Pkw-Vorfahrt, Parkplatz, Mietwagenstellplatz

8 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Reisewiderstände und Anforderungen der Reisenden Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Ticketing: einfach, schnell, zuverlässig, überall Personentransport: schnell, bequem, preiswert, zuverlässig Gepäcktransport: bequem, preiswert, zuverlässig, passagier- begleitend Informationen: einfach, umfassend, aktuell, zuverlässig, überall Check-in/-out: einfach, schnell, zuverlässig, überall Orientierung: einfach, aktuell, zuverlässig, durchgängig Sicherheitsdienste:einfach, schnell, überall

9 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Straße Luft Schiene Intermodalität am Flughafen beinhaltet die Vernetzung der Verkehrssysteme Schiene, Straße, Luft und der damit verbundenen Dienstleistungen entlang der gesamten Reisekette. Ziel intermodaler Produkte ist es, dem Reisenden statt einer widerstandsgeprägten Standardreise seamless travel anzubieten.

10 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodale Produkte (ausgewählte Beispiele) Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Paris Aéroport Charles de Gaulle: Gare Aéroport Charles-de-Gaulle TGV - Anbindung an das Hochgeschwindigkeitsnetz UNIQUE Zürich Airport: Check-in & Fly-Rail Baggage - flächendeckende Boarding- und Gepäckaufgabe an SBB-Bahnhöfen London Heathrow Airport: Heathrow-Express - hochmoderner Nahverkehrsexpress mit Check-in in Zentrallondon

11 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodale Produkte (ausgewählte Beispiele) Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Hongkong Airport Chek Lap Kok: Ground Transportation Centre / Passenger Terminal - optimierte und komfortable Wege für den Personenverkehr Chicago O´Hare Airport: Innovative Parkraumorientierungshilfe, Parkrauminformationssysteme Amsterdam Airport Schiphol: ÖV-Informationen - Initiativen zur Verbesserung des ModalSplit

12 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Flughafen Frankfurt Main: AIRail-Terminal: Anschluss an den europäischen Hochge- schwindigkeitsverkehr Verbindungsbauwerk mit Check-in Halle Gepäcktransportanlage Serviceeinrichtungen Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodale Produkte (ausgewählte Beispiele) Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main

13 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Flughafen Frankfurt Main: AIRail Partners - Pilotprojekt Stuttgart-Frankfurt: durchgehender, kompletter Check-in/-out in Stuttgart Zollkontrolle am Bahnhof Stuttgart reisebegleitender Gepäcktransport kombiniertes Ticketing Bahn-Flug Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodale Produkte (ausgewählte Beispiele) Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main

14 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Einsatz neuer Medien am Flughafen Frankfurt Main (ausgewählte Beispiele) Travelnet follow me plus WAP-Projekt

15 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main follow me plus Informations- und Orientierungssystem am Flughafen Frankfurt Main Zielgruppe: Passagiere (inbound, outbound, transfer) Konzept: Datenplattform, zielgruppenorientierte Information und Kommunikation

16 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main follow me plus Beispiel Infokiosk: Zielgruppe: Passagiere (inbound, outbound, transfer) Konzept: intermodales Informationsangebot Technische Realisierung: interaktives Multi- mediagerät, (Touchscreen Monitor, Verbindung von Softwareanwendung und Telefon) Angebot: Fluginformationen, Airlines/Reisever- anstalter, Bahninformationen, Sonderseiten, Flughafenservices, Lagepläne

17 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Travelnet Homepage des Flughafens Frankfurt Main: Dipl.-Ing. Susanne Scherz

18 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Travelnet Zielgruppe: Passagiere, meeters/greeters, Besucher Konzept: freizeitorientiert, reise- vorbereitend Angebot: Flugauskunft, Reise- planung, Wegweiser, Boulevard, online-Reisebüro Besonderheiten: aktueller Flugplan, on-line Buchungsmöglichkeiten, Flying FRAnky als Webassistance Dipl.-Ing. Susanne Scherz

19 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main WAP-Projekt Internet-Verkehrsinformationen per WAP-Handy Zielgruppe: Vielflieger, ausgewählte Personen Konzept: intermodales Informationsangebot Angebot: Staumeldungen, Routenplaner, Ankunft/Abflug am Flughafen Frankfurt Main, Airlinewegweiser, Fahrplan der Deutschen Bahn

20 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Beispielhaftes intermodales Dienstangebot pre-trip: Reise- und Aufenthaltsplanung Verkehrslageprognose Reisezeit-Prognose Alternativen Buchung/Reservierung Bezahlen on-trip: Anschlusssicherung Alternativen Ablugzeiten Mobiles Büro/ Entertainment Taxi-Reservierung Gepäckservice post-trip: Mobilitäts- und Aufenthaltsangebote Kommunikation Rückreiseinformation Mobiles Büro/ Entertainment M-Commerce [nach: BMVBW: Projekt-Nr /2000, 07/2000]

21 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Chancen und Risiken intermodaler Dienstangebote TechnikDatengrundlage Angebotsqualität Finanzierung Kooperation Nutzerakzeptanz Kundenbindung

22 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Nutzenkreislauf intermodaler Dienstangebote Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Kunden Fluggäste Besucher direkter Nutzen verbesserte Serviceleistung indirekter Nutzen Mieter Fluggesellschaften steigender Publikumsverkehr erhöhte Standortnachfrage

23 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Neue Medien - Neue Chancen! fördern die Entwicklung innovativer, intermodaler Dienstleistungen, ermöglichen die kundenorientierte Bereitstellung innovativer, intermodaler Dienstleistungen, Neue Medien - Neue Chancen? Dipl.-Ing. Susanne Scherz Intermodalität am Flughafen Frankfurt Main Neue Medien sind ein wesentliches Instrument bei der Realisierung von Intermodalität, dienen der Wettbewerbspositionierung des Flughafens Frankfurt Main.

24 ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt - Personenverkehr - Dipl. -Ing. Susanne Scherz, ZIV Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der Technischen Universität Darmstadt Verkehr im RheinMain-Gebiet Neue Medien - Neue Chancen?


Herunterladen ppt "ZIV - Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der TU Darmstadt, Apr-14Apr-14 Intermodalität am Flughafen Frankfurt - Personenverkehr - Dipl. -Ing. Susanne."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen