Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zur Lehrerfortbildung Verkehrssicherheitstage an Schulen POLIZEIPRÄSIDIUM STUTTGART VERKEHRSERZIEHUNG Peter Schwarz, Leiter Verkehrserziehung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zur Lehrerfortbildung Verkehrssicherheitstage an Schulen POLIZEIPRÄSIDIUM STUTTGART VERKEHRSERZIEHUNG Peter Schwarz, Leiter Verkehrserziehung."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zur Lehrerfortbildung Verkehrssicherheitstage an Schulen POLIZEIPRÄSIDIUM STUTTGART VERKEHRSERZIEHUNG Peter Schwarz, Leiter Verkehrserziehung Ulrich Haas, Berater Verkehr und Mobilität

2 Verkehr und Mobilität Verkehrssicherheitstag Klasse 8... früher Verkehrserziehung... heute Verkehr und Mobilität, dem Landesinstitut für Schulsport zugeordnet zuständig: Herr Lutz Rasemann... Verkehrserziehung ist weder ein Fächerverbund noch eine Lehrplaneinheit POLIZEIPRÄSIDIUM STUTTGART VERKEHRSERZIEHUNG

3 ein Verkehrssicherheitstag Kl. 8 soll auf Wunsch des Ministeriums flächendeckend, in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern: wie Polizei, ADAC, ACE, örtliche Fahrschule, Verkehrswacht, DRK, Schulsanitätsdienst, THW, Malteser, Feuerwehr usw.) durchgeführt werden. Verkehrserziehung darf nicht mit der Radfahrprüfung in Klasse 4 enden. Verkehrssicherheitstag an Schulen

4 Verkehrserziehung an Schulen Durchgängige Verkehrserziehung Schulweg – 1. Klasse Radfahrausbildung – 4. Klasse Verkehrssicherheitstag – 8. Klasse Erwerb der Fahrerlaubnis

5 Eine Initiative des: Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Ministeriums für Umwelt und Verkehr Innenministeriums als Beitrag zur landesweiten Verkehrssicherheitsaktion Gib Acht im Verkehr

6 Themenbeispiele: Öffentliche Verkehrsmittel Geschwindigkeit Motorisiertes Zweirad Inline-Skating Verkehrsunfälle Bewusste Verkehrsmittelwahl Mitfahrproblematik Sehen und gesehen werden Emotionen Alkohol, Drogen und Medikamente Rad fahren / Fahrradhelm

7 Fächerübergreifender Ansatz Öffentliche Verkehrsmittel – Filmprojekt für ausländische Gastschüler Geschwindigkeit – Physik/Mathematik - Energie in Relation zur Geschwindigkeit oder Berechnung des Anhalteweges Motorisiertes Zweirad – Technik – Aufbau und Funktion eines 2 Takt Motors am Beispiel eines Motorrollers Inline-Skating – Sport – Bewegungsübungen Bewusste Verkehrsmittelwahl – Deutsch – Entwicklung eines Fragebogens zur Verkehrsmittelwahl Emotionen – Mitfahrerproblematik – Deutsch – mündliche oder schriftliche Erfahrungsberichte Für alle Themen – ITG – Dokumentation des Verkehrsicherheitstages in einer Powerpoint-Präsentation

8 Mangelnde Erfahrung Freizeitverhalten - viele Nacht- und Wochenendfahrten Jugendtypisches Verhalten - höhere Risikodisposition - Selbstüberschätzung - Unverletzlichkeitsglauben - Suche nach Thrill Besondere Risikogruppe: - rund 30 % der jungen Fahrer - meist Männer mit niedrigem Bildungsniveau Schule-begleitet-Fahren.de Unfallursachen junger Fahrer:

9 Keine Altersgruppe ist so gefährdet wie die 18 bis 24-Jährigen. Ihr Unfallrisiko ist 3x höher als das der Gesamtbevölkerung gehörte jeder fünfte Verletzte und Getötete dieser Altersgruppe an, obwohl nur jeder Zwölfte dazu zählt (8,2 %). www. Schule-begleitet-Fahren.de Junge Fahrer:

10 Alkoholexzesse nehmen zu... immer mehr Jugendliche in Baden-Württemberg landen nachübermäßigem Alkoholkonsum in der Klinik. StN 20/11.07

11 ... vor allem sollen die Jugendlichen begreifen lernen, wann Alkoholkonsum tabu ist: Vor allem in der Schwangerschaft – aber auch in Schule und Beruf, im Umgang mit Maschinen, wo allein aus der Unfallträchtigkeit durch den Alkoholgenuss schwerwiegende Komplikationen entstehen können. Ebenfalls die Finger vom Alkohol müssen sie beim Autofahren lassen, wenn man mit dem Motorrad oder Fahrrad unterwegs ist und möglichst auch als Fußgänger. Medizinauskunft WANC

12 Jeder zweite Jugendliche im Alter von 14 Jahren war schon einmal betrunken (Foto: DAK/Wigger) Trinken bis zum Umfallen - selbst Kinder und Jugendliche greifen ungeniert zur Flasche. So hatten 19 Prozent der Heranwachsenden zwischen 12 und 17 Jahren im vergangenen Jahr mindestens eine so genannte "Binge-Drinking-Erfahrung".

13 Beispiel: Verkehrssicherheitstag Kl.8 an der Pestalozzischule Begrüßung und Auftakt, Vorstellung der außerschulischen Partner (Polizei, Fahrschule,) Stationsbetrieb in 4 Gruppen Alkohol / Alkopops Parcours mit Rauschbrillen Unfälle etc. Polizei PP Erste Hilfe

14 Parcours mit Rauschbrillen

15

16 ... hier werden Alcopops auf ihren Inhalt untersucht

17 ... Sofortmaßnahmen am Unfallort

18 Verkehrssicherheitstag Luginslandschule

19 Immer wieder beeindruckend: Übungen mit Rauschbrillen. Hier werden Wahrnehmungs- Einschränkungen unter Alkoholeinfluss erlebbar gemacht !

20

21

22 Verhalten an Kreuzungen Bremsweg – Anhalteweg durch die örtliche Fahrschule

23 Verkehrssicherheitstag Sonnenbergschule Aidlingen

24 Crashtest mit dem Gurtschlitten

25

26 Sicherheit beim Zweiradfahren Führerschein mit 17

27

28 Umfrangreiche Materialsammlungen zur Verkehrserziehung (Projektgruppe Verkehr und Mobilität) Thema: Unterrichtsprojekte ÖPNV / bewusste Verkehrsmittelwahl schulordner/ 04_Unterrichtsmaterial/04_Sekundarstufe1/04_sekundarstufe_7-8.php Thema Fahrrad / Fahrradhelm bei Jugendlichen Road Sense:

29 Rückfragen, Infomaterial und Unterstützung bei der Planung und Organisation eines Verkehrssicherheitstages durch: Ulrich Haas Berater für Verkehr und Mobilität POLIZEIPRÄSIDIUM STUTTGART VERKEHRSERZIEHUNG Peter Schwarz, Leiter Verkehrserziehung


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zur Lehrerfortbildung Verkehrssicherheitstage an Schulen POLIZEIPRÄSIDIUM STUTTGART VERKEHRSERZIEHUNG Peter Schwarz, Leiter Verkehrserziehung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen