Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Register RaFTinG Rational Fluid Therapy in Germany.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Register RaFTinG Rational Fluid Therapy in Germany."—  Präsentation transkript:

1 Register RaFTinG Rational Fluid Therapy in Germany

2 Register RaFTinG Was ist RaFTinG? Klinisches Register zur Optimierung der Volumentherapie auf Intensivstationen Erhebung von Therapiemaßnahmen, Verlaufsdaten und Outcomedaten im klinischen Alltag 1

3 Register RaFTinG Warum RaFTinG? Unzureichende Datenlage zum klinischen Einsatz von Kolloiden und Kristalloiden bei kritisch Kranken, z.B. Verhältnis Kristalloide / Kolloide Beginn des Einsatzes von Kolloiden Obergrenze Kolloidmenge Inzidenz von Ödemen bei Kristalloidgabe 2

4 Register RaFTinG Patientenkollektiv Alle Patienten mit Indikation zur Flüssigkeits- und Volumentherapie Außer: Minderjährige Patienten mit psychischen Krankheiten, die eine eingeschränkte Einsichts- und Geschäftsfähigkeit begründen Patienten, die auf behördliche Anweisung in der Klinik sind Wichtig: Konsekutiver Einschluss aller Patienten im gewählten Einschlussschema 3

5 Register RaFTinG Einschlussschemata Einschlussphase: – In dieser Zeit konsekutiver Einschluss von allen relevanten Patienten allen relevanten Patienten in der jeweils ersten Woche des Monats (für mind. 3 Monate) allen relevanten Patienten an einem definierten Wochentag (für mind. 3 Monate) jeweils 10 relevanten Patienten an einem definierten Wochentag (für mind. 4 Monate) 4

6 Register RaFTinG Ablauf der Erhebung 5 Dokumentation durch Arzt: Aufnahme-Daten (1x) Verlaufs-Daten (täglich) Entlassungs-Daten (1x) Follow-Up-Daten (1x) Vom Patienten ausgefüllt: Aufenthalt auf Intensivstation Aufenthalt auf Normalstation Patienten zu Hause 90 Tage

7 Register RaFTinG Dokumentation auf ITS Bevorzugte Variante Webinterface Stammdaten am Tag der Aufnahme auf ITS Aufnahmebogen am Tag der Aufnahme auf ITS Verlaufsbogen täglich ab dem 2. Tag auf ITS Entlassungsbogen am Tag der Entlassung von ITS 6

8 Register RaFTinG Dokumentation auf ITS Alternative Variante Papierbögen Aufnahmebogen (inkl. Stammdaten) am Tag der Aufnahme auf die ITS Verlaufsbogen (inkl. Entlassungsbogen) täglich ab dem 2. Tag auf ITS 7

9 Register RaFTinG Dokumentation im Follow-Up Von der organisatorischen Leitung 80 Tage nach ITS-Entlassung an Klinik als frankierte Briefe mit interner Patientennummer Von Klinik mit Patientenadresse versehen und versandt Vom Patienten ausgefüllt und an die Klinik zurück gesandt Übertrag in das Webinterface durch die Klinik oder: Versand der anonymisierten Bögen an organisatorische Leitung 8

10 Register RaFTinG Auswertungsbericht Deskriptive Auswertung von Flüssigkeits- und Volumentherapie Komplikationen Therapieergebnisse Werte des Zentrums im Vergleich zum Gesamtkollektiv aller Zentren Für Zentren mit mindestens 80 Patienten Auf Wunsch Auswertung zweier Zeiträume im Vergleich Zentrenbezogene Dokumentationsergebnisse stehen ausschließlich der betreffenden Klinik zur Verfügung 9

11 Register RaFTinG Wer steht dahinter? Wissenschaftliche Leitung Organisatorische Leitung Dr. Christoph Messer, MNEME Sponsor Fresenius Kabi Deutschland GmbH Klinikum Universität München Prof. Dr. Bernd Zwißler PD Dr. Matthias Jacob Universitätsklinikum Münster Prof. Dr. Dr. Hugo Van Aken Dr. Christian Ertmer 10

12 Register RaFTinG Bei Fragen zur Durchführung … wenden Sie sich bitte an Organisatorische Leitung MNEME – Wissenschaftliche Beratung Dr. Christoph Messer Hohlstraße Mühlhausen Tel / Fax /


Herunterladen ppt "Register RaFTinG Rational Fluid Therapy in Germany."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen