Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was heißt Staatsverschuldung? Öffentliche Verschuldung Summe aller Deckungskredite Seit Gründung der Bundesrepublik keine Stagnation/Reduktion der Gesamtverschuldung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was heißt Staatsverschuldung? Öffentliche Verschuldung Summe aller Deckungskredite Seit Gründung der Bundesrepublik keine Stagnation/Reduktion der Gesamtverschuldung."—  Präsentation transkript:

1 Was heißt Staatsverschuldung? Öffentliche Verschuldung Summe aller Deckungskredite Seit Gründung der Bundesrepublik keine Stagnation/Reduktion der Gesamtverschuldung Bruttokreditaufnahme -> Neuverschuldung Nettokreditaufnahme -> Neuverschuldung-Tilgung Kaum Tilgung, neue Kredite lösen meist nur Alte ab

2 Kreditaufnahmen des Bundes 1967/68: Kreditaufnahme um Wirtschaft durch Investitionen aus Konjunkturknick herrauszuführen 1674/75: Erste Ölkriese, mehr Antizyklische Kreditaufnahmen Keine Überbrückung von Nachfrageschwäche, Häufung von Strukturellen Problemen – Energiewirtschaft, Arbeitslosigkeit, Soziallasten Nicht allein durch Geld zu lösen, Bund finanzierte steigende Ausgaben trotzdem mit Krediten

3 Kreditaufnahmen des Bundes Seit 1983 werden neue Gelder meist direkt durch Zinsen vernichtet 1980er: Teilweie Eindämmung der Neuverschuldung ab 1990: Massive Kosten durch Deutsche Einheit, die durch Kreditaufnahme gedeckt wurde Stabilisierung der Schuldenaufnahme durch Wirtschaftliche Rückschläge vereitelt – 1993, 1996, , Finanzkriese ab 2008 Bundesbank warnte schon 1997 vor "Schuldenfalle – Zinslast löst stehts höhere Neuverschuldung aus

4 Ist die Verschuldung zu hoch? Pro-Kopf-Verschuldung auf Schuldenuhren Absolute Zahlen wenig Aussagekräftig Verschuldung im Verhältnis zum BIP Bei langfristigen Vergleichen ist Steigerung der Wirtschaftsleistung zu beachten

5 Bewertungsmaßstäbe Defizitenquote: Anteil der Neuverschuldung am BIP im Zeitraum von einem Jahr Schuldenstandsquote: Verhältnis zwischen Gesamtverschuldung und jährlichem BIP Sinnvolle Messgrößen in Internationalen Vergleichen Entscheidende Größen in Stabilitäts- und Wachstumspakt

6 Bewertungsmeßstäbe Zins-Steuer-Quote: Anteil der Zinsausgaben an Gesamten Steuereinnahmen Zins-Ausgaben-Quote: Anteil des Gesamthaushalts an Zinsausgaben Zins-Quoten verdeutlichen Belastung des Haushalts Für Zinsen verwendetes Geld nicht verfügbar für Investitionen

7 Warum macht der Staat Schulden Wandel von Verwaltungs- und Rechtsstaat des Wohlfahrts- und Umverteilungsstaat – Massive Ausweitung staatlicher Leistungen – Staatsquote 1900: 15% 1995: 50% Keine Beliebige Erhöhung der Steuern – Schulden werden von Bürgern nicht sofort Wahrgenommen

8 Warum macht der Staat Schulden Bürger erwarten Stützung der Wirtschaft in schlechten Zeiten Antizyklische Finanzpolitik ist problematisch Staatsverschuldung ist gerechtfertigt, wenn… …in kommende Generationen investiert wird


Herunterladen ppt "Was heißt Staatsverschuldung? Öffentliche Verschuldung Summe aller Deckungskredite Seit Gründung der Bundesrepublik keine Stagnation/Reduktion der Gesamtverschuldung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen