Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reinigung von Eisenbahn-Kesselwagen - Best Practice Jahreshauptversammlung DVTI 2008 Dr. Gerd Fischer Leiter Wagenmanagement der BASF SE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reinigung von Eisenbahn-Kesselwagen - Best Practice Jahreshauptversammlung DVTI 2008 Dr. Gerd Fischer Leiter Wagenmanagement der BASF SE."—  Präsentation transkript:

1 Reinigung von Eisenbahn-Kesselwagen - Best Practice Jahreshauptversammlung DVTI 2008 Dr. Gerd Fischer Leiter Wagenmanagement der BASF SE

2 Seite 2 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung Übersicht 1.BASF SE – The Chemical Company 2.Der Standort Ludwigshafen – das Herz der BASF SE 3.Kostenoptimierung des Schienengüterverkehrs der BASF 4.Die Transportmittelreinigung der BASF

3 Seite 3 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 1. BASF SE – The Chemical Company Weltweit tätiges Unternehmen der chemischen Industrie Mitarbeiter 58 Mrd. Jahresumsatz in 2007 Arbeitsgebiete: Chemikalien Kunststoffe Funktionslösungen (Katalysatoren, Bauchemie, Lacke und Farben) Veredlungsprodukte (Dispersionen, Pflegechemikalien) Agro-Produkte Öl und Gas Größte Produktionsstandorte in Europa Ludwigshafen Antwerpen Schwarzheide

4 Seite 4 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 2. Der Standort Ludwigshafen – das Herz der BASF SE

5 Seite 5 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 2. Der Standort Ludwigshafen – Bedeutung als Logistikzentrum Angaben in Mio t EingangInternAusgang 1,33,63,2 1,31,51,4 4,2-1,6 --1,0

6 Seite 6 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 2. Das Verbund-Konzept: Der Kesselwagen als Rollende Pipeline Ludwigs- hafen Ant- werpen Schwarz- heide Produktions- und Entsorgungslogistik Rollende Pipeline Lieferanten Rohstoff- versorgung Kunden Distribution

7 Seite 7 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 3. Kostenoptimierung des Schienengüterverkehrs der BASF Frachten und Kesselwagenmieten sind die wichtigsten Kostenblöcke bei Schienengüterverkehren Frachtoptimierung durch Schaffen von Wettbewerb -EVU BASF -Rail4Chem Reduktion der spezifischen Kesselwagenmieten durch -optimierte Verfügbarkeit und -optimalen Einsatz der Kesselwagen

8 Seite 8 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4. BASF-Transportmittelreinigungsanlage: Wichtiges Instrument für eine hohe KWG-Verfügbarkeit

9 Seite 9 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4. BASF-Transportmittelreinigungsanlage: Verfügbare Verfahren 1. Tankinnenreinigung - Hochdruck (VE-Wasser bis 200 bar und bis 80 °C, versch. Reinigungsmittel) - Höchstdruck (Flusswasser bis bar) - Chemische Sonderverfahren (Kreislauffahrweise mit Reinigungsmittel) 2. Oberflächenveredelung - Beizen / Passivieren - Strahlen (Hydrogencarbonat, Glasperlen) 3. Außenreinigung - Flugrostentfernung 4. Zertifikat - ECD (europ. Reinigungszertifikat gemäß EFTCO)

10 Seite 10 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4. BASF-Transportmittelreinigungsanlage: Anforderungen Wettbewerbsfähige Reinigungskosten für unsere Kunden durch - schnelle Reinigung von Kesselwagen und Tankcontainern - hohen Durchsatz Qualitativ hochwertige Reinigungsergebnisse Sichere und umweltverträgliche Reinigungsprozesse

11 Seite 11 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.1 Wettbewerbsfähige Reinigungskosten: Ausgangssituation KWG TC DG Trolley 10 Reinigungsstationen für Außenreinigung

12 Seite 12 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.1 Wettbewerbsfähige Reinigungskosten: Weg zur optimalen Nutzung der Anlage Analyse der Arbeitsabläufe und Prozeßzeiten Ermittlung der theoretischen Anlagenkapazität Kosten- und Leistungsrechnung Stückkosten (fix / variabel) Erarbeiten eines optimierten Nutzungskonzeptes - Flexibilisierung der einzelnen Reinigungsstationen - räumliche Verlagerung zeitintensiver Arbeiten kontinuierliche Prozeßoptimierung

13 Seite 13 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.1 Wettbewerbsfähige Reinigungskosten: Neues Nutzungskonzept KWG TC DG Trolley 10 Reinigungsstationen für Außenreinigung

14 Seite 14 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.1 Wettbewerbsfähige Reinigungskosten: Anlagenkapazitäten im neuen Nutzungskonzept Anzahl KWG Anzahl TC ,5 h / Tag 12 h / Tag 16 h / Tag

15 Seite 15 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.1 Wettbewerbsfähige Reinigungskosten: Ausfallzeiten von Kesselwagen [Tage]

16 Seite 16 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.1 Wettbewerbsfähige Reinigungskosten: Logistische Verfügbarkeit der Kesselwagen [%] (1 – Anzahl KWG in Servicemaßnahmen / Anzahl KWG) * 100 Optimieren Reinigung Optimieren Instandhaltung

17 Seite 17 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.2 Qualitativ hochwertige Reinigungs- ergebnisse Verwendung reinigungsfreundlicher Kesselwagen -keine innenliegenden Bauteile (z. B. Heizungen) -Edelstahl statt Normalstahl Produktspezifisch optimierte Reinigungsprogramme für ca Stoffe Gründliche Reinigung der Armaturen / Ausläufe, erforderlichenfalls Dichtungstausch

18 Seite 18 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.3 Sichere und umweltverträgliche Reinigungsprozesse: Schutz von Luft und Abwasser Brennkammer (900 °C) Rauchgas- Wäscher BASF- Kläranlage

19 Seite 19 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.3 Sichere und umweltverträgliche Arbeitsweise: Schutz der Mitarbeiter Nachweisverfahren (Dräger-Röhchen, PID) für alle Gefahrstoffe Behälterbefahrung erst bei Unterschreiten des stoffspezif. Grenzwertes Persönliche Schutzausrüstung angepaßt an die Gefahr- eigenschaften des letzten Ladegutes bei Bedarf Frischluftmaske Handschuhe mit Durchbruchzeiten von mind. 30 min.

20 Seite 20 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung 4.3 Sichere und umweltverträgliche Arbeitsweise: Schutz der Mitarbeiter Muster Befahrerlaubnis

21 Seite 21 von 21 Dr. Gerd Fischer, WLL/RW – Wagenmanagement und Reinigung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Reinigung von Eisenbahn-Kesselwagen - Best Practice Jahreshauptversammlung DVTI 2008 Dr. Gerd Fischer Leiter Wagenmanagement der BASF SE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen