Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23."—  Präsentation transkript:

1 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 1 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen Medienzukunft Keyword Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post EUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement, 23. April 2008

2 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 2 Agenda Einleitung Portrait der Schweizerischen Post Neue und traditionelle Medien: Ergänzung oder Ersatz? Die Post der Zukunft: Ein Logistik- oder Medienunternehmen? Oder beides? Mit Produkt-Differenzierung zum Erfolg: Die Post – wenns zählt

3 Die digitale Medienzukunft Internet, , SMS, Brief

4 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 4 Die digitale Medienzukunft Internet, , SMS vs. Brief, Zeitung – –Chat –SMS –E-Paper –Brief –Zeitung elektronische Medien physische Medien Elektronische Enabler - Scanning / OCR - Digitaldruck - …

5 Die Schweizerische Post Kunden, Märkte, Innovationen

6 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 6 Die Schweizerische Post Stärke im Kerngeschäft 2.7 Mrd.adressierte Sendungen 1.2 Mrd.unadressierte Sendungen 1.2 Mrd.Zeitungen Personaleinheiten 3.0 Mrd.CHF Betriebsertrag 236 Mio.CHF Betriebsergebnis 97.1% der prioritären Sendungen werden am Folgetag zu- gestellt 104 Mio.Pakete 4.4 Mio.Expresssendungen 5105Personaleinheiten 1.5 Mrd. CHF Betriebsertrag 76 Mio. CHF Betriebsergebnis 97.6%der prioritären Sendungen werden am Folgetag zu- gestellt 3.3 Mio.Kundenkonten 44 Mrd.Kundengelder 2709 Personaleinheiten 1.9 Mrd.Betriebsertrag 318 Mio.Betriebsergebnis 107 Mio.Reisende 99 Mio.Wagenkilometer 1521Personaleinheiten 585 Mio.CHF Betriebsertrag 32 Mio.Betriebsergebnis Quelle: Geschäftsbericht der Post 2007

7 Neue und traditionelle Medien Ergänzung oder Ersatz?

8 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 8 Neue und traditionelle Medien Elektronische Substitute

9 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 9 Neue und traditionelle Medien Entwicklung im Zeitungsmarkt Zeit Auflage

10 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 10 Neue und traditionelle Medien Werbeverweigerung s und physische Mailings –Der Anteil an nicht geöffneten Werbe s ist bereits auf hohem Niveau und steigt weiter –Der Anteil der Haushalte, die sich auf die Robinsonliste eintragen lassen, um keine adressierte Werbung zu erhalten steigt von einem niedrigen Niveau aus nur minimal Quelle: Marketing & Kommunikation, Artikel von J. Nef, 2006 und emarsyse eMarketing Systems AG

11 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 11 Neue und traditionelle Medien Entwicklung in den USA –Die Zahl der Versandhändler, die Online-Shops haben, hat sich in den USA in den letzten fünf Jahren vervierfacht. –Die Zahl der Versandhäuser mit einem physischen Katalog hat sich aber auch um immerhin 25 % erhöht. Quelle: National Directory of Catalogs Anzahl Versandhändler mit Online- Shop Anzahl Versandhändler mit Katalog

12 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 12 Neue und traditionelle Medien Beispiel ebay Quelle: One-to-One, 3. Mai 2007

13 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 13 Neue und traditionelle Medien Beispiel H&M H&M verschickt ersten Katalog Zielgruppen erreichen, die nicht die Möglichkeit haben, in einem der 300 H&M-Geschäfte einzukaufen, und über keinen Internetzugang verfügen zusätzlich zum wenige Monate alten Online-Shop ersten Katalog herausgebracht Frühjahrskatalog 2008 ab sofort über Bestellkarten in allen H&M- Geschäften, auf hm.com oder per SMS In Skandinavien seit Jahren als Online- und Katalog-Versandhändler am Markt Im vergangenen Jahr Start in Niederlanden, jetzt folgen Deutschland und Österreich Quelle: Der Versandhausberater, Ausgabe ,

14 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 14 Neue und traditionelle Medien Beispiel Deichmann Deichmann macht Verkaufs- prospekte bestellfähig über 1000 Filialen Kunden erhalten ein Magazin auf Wunsch direkt oder per Auslage in den Filialen breit gestreute Prospekt-Werbung wird zu Katalogen ausgebaut Prospekte als blätterbare Kataloge im Internet Kunden können Prospekte auch virtuell verzetteln und - falls der Schuh in der Filiale nicht mehr verfügbar ist - direkt bestellen Quelle: Der Versandhausberater, Ausgabe ,

15 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 15 Neue und traditionelle Medien Hat Papier eine Zukunft? Papier hat eine Zukunft! - Vertrauen - Sicherheit - Aufmerksamkeit Physische und elektronische Welt entwickeln sich nicht unabhängig voneinander. Postunternehmen sind prädestiniert, die Brücke zwischen beiden Welten zu bauen.

16 Die Post der Zukunft Ein Logistik- oder Medienunternehmen? Oder beides?

17 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 17 Die Post der Zukunft Beispiel MailSource Quelle: MailSource.ch Schnittstellen zwischen der physischen und elektronischen Welt - Mailroom Services - Scanning Services - Integration Services - Archive Services

18 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 18 Die Post der Zukunft Beispiel Zustellung von Printmedien Bisher - Frühzustellung durch Verlage in Agglomerationen - Tageszustellung durch die Post - Verkauf Blick (Ringier, grösste Tageszeitung der Schweiz) am Kiosk Neu - Frühzustellung durch die Post / Zustellpartner in ausgewählten Regionen - Tageszeitung früher beim Leser (vor dem Frühstück) - Tageszeitung näher beim Leser (Hauszustellung)

19 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 19 Die Post der Zukunft Flächendeckende Zustellung am Ausgabetag Herausforderung Zeitungslogistik -Druck in Lausanne -Rote Gebiete mit Strassen- transporten nicht erreichbar Digitaler Zeitungsdruck

20 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 20 Die Post der Zukunft Beispiel Digitaler Zeitungsdruck –Zeitgewinn, Einsparung von Transportkosten –Einfacher Prozess der Datenübermittlung via FTP-Server an die Druckerei –Arbeit des Verlages endet beim Übermitteln der Daten. Die restlichen Arbeiten werden durch die Schweizerische Post erledigt –Zeitungen werden bei der Druckerei gedruckt, gefalzt, adressiert, bundiert, versackt und über die Nachtlogistik der Schweizerischen Post am Ausgabetag der Leserschaft zugestellt –Look and Feel-Verfahren einer in Offset erstellten Ausgabe (gleiches Papier, hohe Druckqualität)

21 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 21 Die Post der Zukunft Beispiel Earth Class Mail Quelle: earthclassmail.com

22 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 22 Die Post der Zukunft Schnittstelle zwischen zwei Welten

23 Mit Produkt-Differenzierung zum Erfolg Die Post – wenns zählt

24 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 24 Mit Produkt-Differenzierung zum Erfolg Die Post – wenns zählt Der physische Brief ist ein Premium-Produkt - Vertrauen - Sicherheit - Aufmerksamkeit - Persönlichkeit - Verbindlichkeit Das Gefühl spricht für den Brief (Studie zum Kommunikationsverhalten in der Schweiz, 2007)

25 Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23. April 2008, Seite 25 Mit Produkt-Differenzierung zum Erfolg Die Post – wenns zählt Erfolg nicht durch Grösse, sondern durch Nähe zum Kunden!

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Dr. Christian Jaag Die Schweizerische Post Generalsekretariat Viktoriastrasse Bern Schweiz


Herunterladen ppt "Perspektiven eines Postunternehmens in der digitalen MedienzukunftEUROFORUM Trend- und Zukunftsmanagement Dr. Christian Jaag, Die Schweizerische Post23."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen