Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LEISTUNGSOPTIMIERUNG MIT HILFE VON NEM MÖGLICHKEITEN / MAßNAHMEN Mag. Zsolt Zakarias.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LEISTUNGSOPTIMIERUNG MIT HILFE VON NEM MÖGLICHKEITEN / MAßNAHMEN Mag. Zsolt Zakarias."—  Präsentation transkript:

1 LEISTUNGSOPTIMIERUNG MIT HILFE VON NEM MÖGLICHKEITEN / MAßNAHMEN Mag. Zsolt Zakarias

2 FALSCHE ERNÄHRUNG LEISTUNGSEINBRUCH MANGELNDE REGENERATION NIEDERLAGE BEIM WETTKÄMPFE

3 EINE GUTE ERNÄHRUNG MIT AUSREICHEND KCAL ÜBERSCHUSS WÄRE GARNICHT SO VERKEHRT … GAR KEIN SINN, LIEBER GELD SPAREN UND NIEREN UND LEBER SCHONEN WENN DEINE ERNÄHRUNG STIMMT BRAUCHST KEINE NEM NEM - SINN?

4 WOCHENPLAN UhrzeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag 08:00-08:30SchuleBasistrainingSchuleBasistrainingSchuleSchlafen 08:30-09:00 09:00-09:30 09:30-10:00 Basistraining 10:00-10:30 Spiel 10:30-11:00 11:00-11:30 HÜ/Lernen 11:30-12:00 12:00-12:30 12:30-13:00 13:00-13:30Zugfahrt Mittagessen 13:30-14:00 Zugfahrt Mittagessen 14:00-14:30Mittagessen TV 14:30-15:00SchlafenZugfahrt HÜ/LernenMittagessen 15:00-15:30HÜ/LernenZugfahrt SchlafenInd. Training 15:30-16:00 MittagessenZugfahrtMittagessen 16:00-16:30 HÜ/LernenMittagessenHÜ/Lernen 16:30-17:00 Schlafen Freunde 17:00-17:30Training 17:30-18:00 Ind. Training 18:00-18:30 18:30-19:00 19:00-19:30 Abendessen 19:30-20:00 HÜ/Lernen TVAbendessen 20:00-20:30Abendessen TV 20:30-21:00HÜ/Lernen 21:00-21:30 TV Schlafen 21:30-22:00TV Schule/Lernen87777,51,5240 Tr./Ind.Tr./Spiel343425,51,523

5 PLÄNE 08:00-08:30Schule Basistraining Schule Basistraining Schule Schlafen 08:30-09:00 09:00-09:30 09:30-10:00 Basistraining 10:00-10:30 10:30-11:00 Spiel 11:00-11:30 11:30-12:00 HÜ/Lernen 12:00-12:30 12:30-13:00 Zugfahrt 13:00-13:30Zugfahrt 13:30-14:00 Zugfahrt 14:00-14:30 Zugfahrt Mittagessen Ind. Training 14:30-15:00 Mittagessen Zugfahrt Mittagessen 15:00-15:30 Mittagessen Zugfahrt HÜ/Lernen Schlafen 15:30-16:00 SchlafenMittagessen PC Spielen 16:00-16:30 Mittagessen Ind. Training 16:30-17:00Training HÜ/LernenTraining 17:00-17:30 Freunde 17:30-18:00 Abendessen 18:00-18:30 Abendessen Training Abendessen 18:30-19:00 Abendessen Freunde 19:00-19:30 Abendessen HÜ/Lernen Abendessen 19:30-20:00HÜ/Lernen TV Abendessen 20:00-20:30 TV 20:30-21:00 TV 21:00-21:30TV Schlafen TV Schlafen 21:30-22:00 Schule/Lernen 6,5 5,5601,532,5 Tr./Ind.Tr./Spiel 2,54,53,552,551,524,5 Freizeit 11011,53,54,512,5 Verplant ,5108,57,569,5 ? ERNÄHRUNGSPLAN ? Trainingsplan Wochenplan

6 ???????????????????? LEISTUNGSABNAHME MUSKELKRÄMPFE ERMÜDUNG SCHWÄCHUNG DES IMMUNSYSTEMS

7 MANGEL AN MIKRONÄHRSTOFFEN LEISTUNGSABNAHME MUSKELKRÄMPFE ERMÜDUNG SCHWÄCHUNG DES IMMUNSYSTEMS

8 MIKRONÄHRSTOFFE VITAMINE / MINERALSTOFFE / SPURENELEMENTE MINERALSTOFFE SPURENELEMENTE

9 MIKRONÄHRSTOFFE

10 VITAMINMANGEL DURCH MEDIKAMENTE? VITAMINEMINERALSTOFFE ARZNEIMITTELGRUPPE Thiamin B 1 Riboflavin B 2 Pyidoxin B 6 Vitamin B 12 Folsäure B Komplex Ascorbin Säure Vitamin A Vitamin D Vitamin E Vitamin K Calcium Eisen Fluorid Jod Kalium Kupfer Magnesium Natrium Phosphor Zink Antibiotika Krampflösende-Präp. Antibabypille Schmerzmittel Quelle: Menden E. und Sohn A.; Ernährungsbericht; 1980

11 MORGENS Zink, Selen, Beta - Karotin, Vit E MITTAGS Vit C, Zink, Beta – Karotin ABENDS Selen, Vit E, Beat – Karotin, Eiweiß Drink 2x Woche B3 (Niacin) 5 Fache Tagesdosis Vorm Spiel Elektrolyt ca. 250 ml Während 3 Flaschen 1). Elektrolyt 2). Elektrolyt 1 EL/MCT 0,5 TL alle 30 Min. 2-3 Gr. Schlucks 3). Wasser Danach Sofort!!! weitertrinken ca. 1 L Elektrolyt Elektrolyt 1EL/ MCT 1 TL + Banane essen 1 Std. essen eher KH Wenn Große Müdigkeit 2-3 HMB, Eiweiß Drink MIKRONÄHRSTOFFE

12 KOHLENHYDRATE Pulver Riegel Flüssig Gel

13 EIWEISS EIWEISSBEDARFEIWEISSBEDARF Nicht - Sportler Kraftsportler Ausdauersportler Adoleszente Sportler 0,8 g/kg/Tag 1,2-1,7 g/kg/Tag 1,2 – 1,6 g/kg/Tag 2,0 g/kg/Tag

14 NEM BEI AUSLANDS- AUFENTHALT MITNEHMEN

15 NEM WIRD IM KÖRPER AUS AS GEBILDET WIRD DURCH NAHRUNG AUFGENOMMEN (FISCH, FLEISCH, MILCH, etc.) TAGESBEDARF CA. 2 g

16 NEM KREATIN IN LEBENSMITTEL 150 g Lachs 675 mg 150 g Rindfleisch 675 mg 100 g Hering 650 – 1000 mg

17 NEM – PREIS ? 1 KG WHEY PROTEIN = EURO 23 2 KG WHEY PROTEIN = EURO 18 1 KG WHEY PROTEIN = 33 SHAKS 1 SHAKE WHEY PROTEIN = CENT 0,54

18 NEM ESSENTIELLE AMINOSÄURE + VITAMINE + MINERALSTOFFE - FETT / CHOLESTERIN EMPFEHLUNG: MORGENS : WHEY + HAFERFLOCKEN + BANANE NACH DEM TRAINING: WHEY + DEXTROSE ( GLUCOSE ) ABENDS: TOPFEN MOLKE

19 WETTKAMPF – ½ Stunden VOR DEM WETTKAMPF Riegel, Biskuit, Banane WÄHREND DES WETTKAMPFS Sportgetränk, Banane, KH-Konzentrat NACH DEM WETTKAMPF Sportgetränk, Nudeln, Kaiserschmarrn

20 HÄUFIGSTE MÄNGEL Zink 9 von 10 STRESS, SCHWITZEN Mg SCHWERE WADEN Ca KRÄMPFE OBERSCHENKEL RÜCKSEITE, BAUCH, SOLE, Ca SONNENALERGIE C NACHTSCHWITZEN, HERPES B 12 VEGETARIERER ( HÜLSENFRÜCHTE, NÜSSE )

21 GIFT ? ASPARTAM E 951 TRANSFETTSÄURESOJA DÄNEMARK < 2% 2005 USA verboten ( Rest., Caffes, Kond., Imbiss) ÖSTERREICH 2009 ? ÖSTROGEN VERB. ( schädlich / Fett) KREBS UND ANDERE KRANKHEITEN PESTIZIDE ( höchste Konzentration) Neuseeland verboten 200 x Zucker

22 ? SSLK ? AUFKLÄRUNG BERATUNG ZUSAMMENARBEIT DIAETOLOGEN APOTHEKERSPORTÄRTZTE

23 NEM at at

24 OPTIMALE ERNÄHRUNG ENTSCHEIDET MIT ÜBER SIEG ODER NIEDERLAGE


Herunterladen ppt "LEISTUNGSOPTIMIERUNG MIT HILFE VON NEM MÖGLICHKEITEN / MAßNAHMEN Mag. Zsolt Zakarias."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen