Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam 21.1.2010 1 Forderung nach Selbstbestimmung und Selbstverantwortung (Teilhabe / Aktivierung / Inklusion) – wegweisendes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam 21.1.2010 1 Forderung nach Selbstbestimmung und Selbstverantwortung (Teilhabe / Aktivierung / Inklusion) – wegweisendes."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Forderung nach Selbstbestimmung und Selbstverantwortung (Teilhabe / Aktivierung / Inklusion) – wegweisendes Leitziel des SGB IX – Dr. Peter Schopf Confido-Initiativen Bad Griesbach Jede Weiterverwendung des Vortrages, oder Inhalte daraus, sind mit dem Autor abzustimmen.

2 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Gliederung des Vortrags Teil 1. Grundsätzliche Klärung Teil 2: Gesellschaftliche Veränderungen Teil 3: Gesetze und Symbole des Wandels Teil 4: Chancen und Risiken Teil 5: Gesellschaftliche Konsequenzen Teil 6: Institutionelle Konsequenzen

3 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Teil I Grundsätzliche Klärungen

4 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Betrifft es mich überhaupt? Sind es abstrakte Begriffe, die man rational abhandeln und weglegen kann? >> Forderungen << Forderungen „muss“ man sich stellen! Weil es gesetzlich gefordert wird Einer Forderung muss ICH mich stellen! Wenn ich in der Verantwortung stehe

5 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Wie sehr betrifft es mich? Sozialromantik Altes in neues Gewändern … eine neue „Sau“, die alle paar Jahre durchs Dorf getrieben wird … >> grundlegender Paradigmenwandel << >> Revolution << Die auch mein Leben betrifft und verändert

6 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Ideale Utopien Ideale Utopien Alles bleibt beim alten Selbstbestimmung Selbstverantwortung Leitbild

7 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstbestimmung Selbstverantwortung Identitätsbestimmende Unternehmenskultur Identitätsbestimmende Unternehmenskultur Sicht vom Menschen Sicht der Welt

8 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam In welche Weise betritt es mich? Eine Sache der Träger, der Leitung, der Beratung … >> jeder ist betroffen <<

9 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Selbstbestimmung Selbstverantwortung Selbstbestimmung Selbstverantwortung Spannung Paradoxie Schwierigkeit Spannung Paradoxie Schwierigkeit Verdrängen Idealisieren Verdrängen Idealisieren Verdrängen Banalisieren Verdrängen Banalisieren  Verunsicherung Angst Verunsicherung Angst Annehmen Erkennen Aushalten Annehmen Erkennen Aushalten

10 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Die Begriffe fordern eine grundsätzliche Antwort und Entscheidung

11 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Die Begriffe fordern, was sie selbst ausdrücken sich selbst zu bestimmen Selbstbestimmung

12 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Teil II Gesellschaftlicher Wandel Die Ursachen des Wandels

13 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Die kulturell geprägte Gesellschaft Identitätsbestimmender Lebensraum

14 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Halt und Fundament Tradition Sicherheit Halt und Fundament Tradition Sicherheit  Kulturelle Wertschöpfung Kulturelle Wertschöpfung Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle

15 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Kultureller Rahmen Lebensraum Kultureller Rahmen Lebensraum  Religion Ethik Moral Religion Ethik Moral Geschichte Tradition Geschichte Tradition Werte Normen Werte Normen Obrigkeit Autoritäten Institutionen Obrigkeit Autoritäten Institutionen Betrieb Vereine Kirche Schule Bank Tabus / Fundamente Gemeinde Familie Nachbarn „Wirtshaus“ Sprache

16 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Die postmoderne Gesellschaft Die postkulturelle Gesellschaft Spätphase der abendländischen Kultur

17 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Die Welt gerät aus dem Gleichgewicht Der kulturelle Konsens löst sich auf

18 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Eingrenzung Beschränkungen Moral / Werte Enge Eingrenzung Beschränkungen Moral / Werte Enge Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Halt und Fundament Tradition Sicherheit Halt und Fundament Tradition Sicherheit Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Nachteile / Preis Vorteile  Fremdbestimmung

19 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Eingrenzung Beschränkungen Moral / Werte Enge Eingrenzung Beschränkungen Moral / Werte Enge Nachteile / Preis Vorteile Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Halt und Fundament Tradition Sicherheit Halt und Fundament Tradition Sicherheit Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn  Fremdbestimmung Selbstbestimmung Freiheit / Autonomie

20 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstbestimmung Freiheit / Autonomie Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Halt und Fundament Tradition Sicherheit Halt und Fundament Tradition Sicherheit Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn

21 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstbestimmung Freiheit / Autonomie Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Kultureller Rahmen Lebensraum Heimat Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Gemeinschaft Gemeinde Familie Status / Rolle Halt und Fundament Tradition Sicherheit Halt und Fundament Tradition Sicherheit Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn Landkarte Koordinaten / Kurs Standort / Standpunkt Werte / Sinn „Die Geländer sind weg, wir schwanken - haltlos am Abgrund zur Beliebigkeit, verdammt zur täglichen Neudefinition unseres Ichs … … kurz vor dem Abheben in schwereloses Selbstentwerfen, endlich befreit von den erdschweren Klötzen am Bein: Tradition, Geschichte, Geschlecht“ … Behinderung, Solidarität.... Postmodernes Postkulturelles Lebensgefühl

22 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstbestimmung Freiheit / Autonomie 

23 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Verändernde Kräfte und Krisen Beispiele

24 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Religion Ethik Moral Religion Ethik Moral Obrigkeit Autoritäten Institutionen Obrigkeit Autoritäten Institutionen Kultureller Rahmen Lebensraum Kultureller Rahmen Lebensraum Gemeinde Familie Nachbarn „Wirtshaus“ Betrieb Vereine Kirche Schule Bank Tabus / Fundamente / Wurzeln Bankenkrise Bildungskrise Kirchenkrise Globalisierung Entwurzelung Enttabuisierung Geschichte Tradition Geschichte Tradition Werte Normen Werte Normen Medialisierung Organisierung Pluralismus Materialisierung Ende der Geschichte Ende der großen Erzählungen Entheimatung Mobilität Gesellschaft

25 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Teil III Gesetze und Symbole des Wandels

26 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Selbstreferenzialität Autopoiese Selbstreferenzialität Autopoiese Labyrinth Unübersichtlichkeit Labyrinth Unübersichtlichkeit Chaos Offenheit Unbestimmtheit Beliebigkeit Nichtlinearität Chaos Offenheit Unbestimmtheit Beliebigkeit Nichtlinearität Patchwork Pluralität Heterogenität Sampling Mixing Patchwork Pluralität Heterogenität Sampling Mixing

27 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Architektur der Größe der Selbstbewusstheit der Befreiung Symbol der Kleinheit der Ausgeliefertheit der Kälte Symbol

28 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Teil IV Chancen und Risiken neue Selektivität

29 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Die neue Balance Veränderte Anforderungen Sensibilität für das eigene Gleichgewicht

30 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstbestimmung Freiheit / Autonomie  Selbstverantwortung

31 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstbestimmungs- Anspruch Selbstbestimmungs- Anspruch Selbstverantwortungs- Bereitschaft Selbstverantwortungs- Bereitschaft Probleme Konflikt Selbstbestimmung  Selbstverantwortung

32 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Chancen und Risiken Gewinner und Verlierer Neue Selektivität

33 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Autonomie Fremd- Bestimmung Kulturelle Beengung  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Befreiung Befreiung Vielfalt Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Lebensoptionen Der Starke Chancen Selbstverwirklichung

34 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Autonomie  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Toleranz Inklusion der Ränder Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Transparenz Lebensoptionen Risiken Selbstverantwortung Selbstbestimmung Mündigkeit Autonomie Mündigkeit Autonomie Der Schwache

35 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Toleranz Inklusion der Ränder Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Transparenz Lebensoptionen Risiken Mündigkeit Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie

36 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Toleranz Inklusion der Ränder Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Transparenz Lebensoptionen Neue Selektivität Nutzung der Optionen der Freiheiten Neue Selektivität Nutzung der Optionen der Freiheiten Risiken Mündigkeit Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie Autonomie 

37 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam kann die Balance wieder hergestellt werden? Chancengleichheit durch erneute Fremdbestimmung

38 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie Balance Chancen-Gleichheit Teilhabe Balance Chancen-Gleichheit Teilhabe Mündigkeit Vielfalt Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Lebensoptionen Autonomie

39 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Mündigkeit Vielfalt Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Lebensoptionen  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie Balance Chancen-Gleichheit Teilhabe Balance Chancen-Gleichheit Teilhabe  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie Unterstützung Kann mangelnde Selbstverantwortung und Selbstbestimmung: - finanziell unterstützt - therapeutisch geweckt und gefördert - pädagogisch trainiert werden, wie eine Kompetenz, eine Fähigkeit, ein Skill? Kann mangelnde Selbstverantwortung und Selbstbestimmung: - finanziell unterstützt - therapeutisch geweckt und gefördert - pädagogisch trainiert werden, wie eine Kompetenz, eine Fähigkeit, ein Skill?

40 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Mündigkeit Vielfalt Offenheit Durchlässigkeit Mobilität Lebensoptionen  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie Balance Chancen-Gleichheit Teilhabe Balance Chancen-Gleichheit Teilhabe  Selbstverantwortung Selbstbestimmung Autonomie Kompensation Ausgleich Hilfe Kann die mangelnde Nutzung neuer Lebensoptionen: - finanziell ausgeglichen - durch spezielle Bedingungen kompensiert - durch Hilfe ermöglicht werden? Kann die mangelnde Nutzung neuer Lebensoptionen: - finanziell ausgeglichen - durch spezielle Bedingungen kompensiert - durch Hilfe ermöglicht werden?

41 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Teil V Gesellschaftliche Konsequenzen Der Konsens geht verloren und löst sich auf. Es bestehen eine Vielzahl von nicht miteinander zu vereinbarenden Wahrheits- und Gerechtigkeitsbegriffen. Die staatliche Fürsorge für dein Einzelnen nimmt ab. Die Selbstverpflichtung nimmt zu. Der Postmoderne Mensch muss sich in einer unübersichtlichen, pluralen, heterogenen Welt zurecht finden

42 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Wo stehen wir Übergang und Paradigmenwandel

43 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Konsens Fürsorge / Unterstützung Staatliche Zuständigkeiten Solidarität Selbstbestimmung Selbstverantwortung Autonomie Pluralität Phase des Übergangs postmoderne postkulturelle Gesellschaft Phase des Übergangs postmoderne postkulturelle Gesellschaft Das alte Paradigma Das neue Paradigma Paradigmenkrise Die Rolle des Staates verändert sich Teilhabe Behinderung Die Einstellungen zu Behinderung verändert sich

44 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Teil VI Anforderungen an Bildungssysteme an die Rehabilitation an beteiligte Partner nicht nur Anpassung auf aktuelle Gegebenheiten Vorbereiten auf zukünftige Bedingungen >> Antizipative Verantwortung << >> teilnehmende Verantwortung <<

45 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Verlust Trennung Verlust Trennung Angst Verunsicherung Angst Verunsicherung Coach / Mentor / Berater Modell / Vorbild Coach / Mentor / Berater Modell / Vorbild Der Mensch auf dem Weg in eine neue Welt Und in eine neue Identität Der Mensch auf dem Weg in eine neue Welt Und in eine neue Identität Mündigkeit Selbstbestimmung Selbstverantwortung Mündigkeit Selbstbestimmung Selbstverantwortung Unterstützung  Lebensoptionen Freiheit Erfahrungen   Spannungen annehmen

46 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Der Mensch auf dem Weg in eine neue Welt  Berater Ausbilder Berater Ausbilder „Öffentlicher Dienst“ abgesichert saturiert „Öffentlicher Dienst“ abgesichert saturiert  Berater Ausbilder Berater Ausbilder selbstverantwortlich fremdverantwortlich „auf Augenhöhe“ selbstverantwortlich fremdverantwortlich „auf Augenhöhe“  Unternehmen

47 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Im sicheren Terrain Nimmt man die Forderungen des SGB IX ernst (auch die nach gelebte Teilhabe und Inklusion) dann stehen auch wir auf dem Waagbalken, auf des Messers Schneide, alles andere ist Zynismus Nimmt man die Forderungen des SGB IX ernst (auch die nach gelebte Teilhabe und Inklusion) dann stehen auch wir auf dem Waagbalken, auf des Messers Schneide, alles andere ist Zynismus   A

48 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Persönliche Erkenntnis Bedingung für das Wachsen von Selbstbestimmung und Selbstverantwortung

49 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam  Kultureller Rahmen Lebensraum Kultureller Rahmen Lebensraum Selbstverantwortung Selbstbestimmung  Autonomie Teilhabe

50 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam SELBST Bestimmung erfordert SELBST Besinnung Viel Erfolg dazu

51 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam

52 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Präsentation als Download

53 Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam Um was sich alles dreht Selbst Selbst- Verwirklichung Selbst- Bestimmung Selbst- Bestimmung Selbst- Verantwortung Selbst- Management Selbst- Erfüllung Selbst- Erfüllung


Herunterladen ppt "Dr. Peter Schopf - RehaFutur - Potsdam 21.1.2010 1 Forderung nach Selbstbestimmung und Selbstverantwortung (Teilhabe / Aktivierung / Inklusion) – wegweisendes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen