Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufliches Gymnasium - Bildungsgang für Wirtschaft - Organisation: 3-jähr. Bildungsgang mit allgemeinbildenden und berufsbezogenen Fächern Jahrgangsstufe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufliches Gymnasium - Bildungsgang für Wirtschaft - Organisation: 3-jähr. Bildungsgang mit allgemeinbildenden und berufsbezogenen Fächern Jahrgangsstufe."—  Präsentation transkript:

1 Berufliches Gymnasium - Bildungsgang für Wirtschaft - Organisation: 3-jähr. Bildungsgang mit allgemeinbildenden und berufsbezogenen Fächern Jahrgangsstufe 11: Einführungsphase im Klassenverband Jahrgangsstufen 12 und 13: Qualifikationsphase im Kurssystem mit anschließender Abiturprüfung Allgemeine Hochschulreife Zugangsvoraussetzungen: Sekundarabschluss I mit mind. Ø 3,0 mindestens Note 4 in Mathematik, Deutsch und Englisch für Bewerber aus der Klasse 10 eines Gymnasiums oder IGS genügt ein Versetzungszeugnis in die Klassenstufe 11 Bewerbungen bis 1. März jeden Jahres mit Aufnahmeantrag und Halbjahreszeugnis der Kl. 10

2 Fächer im Wirtschaftsgymnasium Jahrgangsstufe 11 Kernfächer: Mathematik Deutsch Englisch Betriebswirtschaftslehre/ Rechnungswesen Grundfächer: Französisch Religion/Ethik Sport Gemeinschaftskunde Informationsverarbeitung Naturwissenschaft (Biologie/Chemie/Physik) Volkswirtschaftslehre

3 Inhalte der bildungsgangspezifischen Fächer Bwl/Rew und Vwl Betriebswirtschaftslehre/ Rechnungswesen - Unternehmensziele - Personalführung - Entscheidungsgrundlage Rechnungswesen - Investition, Finanzierung - Produktionsfunktionen - Kostenstruktur - Absatzpolitik - Analyse Jahresabschlüsse Volkswirtschaftslehre - Produktionsfaktoren - Wirtschaftskreislauf - Sozialproduktrechnung - Markt und Preis - Geld- und Bankensystem - Konjunktur-, Wachstums- und Verteilungspolitik - Außenwirtschaftspolitik - Entwicklungspolitik

4 Notengebung Die Noten werden in Notenpunkten ausgedrückt: 15 Punkte: Punkte: 1 13 Punkte: Punkte: Punkte: 2 10 Punkte: Punkte: Punkte: 3 07 Punkte: Punkte: Punkte: 4 04 Punkte: Punkte: Punkte: 5 01 Punkte: Punkte: 6

5 Ende der Jahrgangsstufe 11: Es erfolgt eine Versetzung in die Jahrgangsstufe 12: bereits eine Note 5 (03 – 01 Notenpunkte) in einem Kernfach muss durch andere Kernfächer ausgeglichen werden Wahl der Leistungs- und Grundkurse: allgemeine Info über Kurswahlbestimmungen (Elternabend) Info im Unterricht durch die Fachlehrer/-innen Vorwahlen Kursabstimmungen und Rückfragen der Schüler/- innen verbindliche Kurswahlen

6 Fächer/Kurse im Wirtschaftsgymnasium - Jahrgangsstufen 12 und 13 - sprachlich – literarisch – künstlerisches Aufgabenfeld mathematisch – naturwissen- schaftlich – technisches Aufgabenfeld gesellschafts- wissenschaft- liches Aufgabenfeld Fächer ohne Feldzuweisung Deutsch 1 Englisch 1 Französisch Bildende Kunst oder Musik 1 mögliche Leistungsfächer; es müssen insgesamt 3 LF gewählt werden Mathematik 1 Informations- verarbeitung 1 Biologie oder Chemie oder Physik 1 mögliche Leistungsfächer; es müssen insgesamt 3 LF gewählt werden Bwl/Rew 1 Vwl 1 Gemeinschafts- kunde 1 mögliche Leistungsfächer; es müssen insgesamt 3 LF gewählt werden Religionslehre oder Ethik Sport

7 Fächerkombinationstafel Wirtschaftsgymnasium für die Jahrgangsstufen 12 und 13 (Qualifikationsphase) KNrLeistungskurseGrundkurseKF (Jg.12)Mdl. Prüf. 1 BwlVwlEr/espgkdfrmnwivmus / bkm / nw 2 VwlBwlMr/espgkdefrnwivmus / bkd / e / fr 3 BwlEMr/espgkdfrvwlnwivmus / bkfreie Wahl 4 BwlEDr/espgkmfrvwlnwivmus / bkm / nw 5 BwlMDr/espgkefrvwlnwivmus / bkfreie Wahl 6 VwlEMr/espgkdfrbwlnwivmus / bkfreie Wahl 7 VwlEDr/espgkfrmbwlnwivmus / bkm / nw 8 VwlMDr/espgkefrbwlnwivmus / bkfreie Wahl 9 BwlIvEr/espgkdfrmvwlnwmus / bkm / nw 10 BwlIvDr/espgkefrmvwlnwmus / bkm 11 BwlIvMr/espgkdefrvwlnwmus / bkd / e / fr

8 Stundenplanbeispiel Jgst. 12, Fächerkombination 3 : 34 WStd.: !! selbstverantwortliches Zeitmanagement der Schüler/-innen ist unabdingbar !! MontagDienstagMittwochDonners- tag Freitag 1BwlM 2 3MspodE 4M dBwl 5ivEMfrzgk 6ivEMfrzgk 7frzvwlr/eE 8vwlr/eE 9Bwlbk/musnw 10Bwlbk/musnw

9 Abschluss: Abitur (Allgemeine Hochschulreife) ergibt sich aus der Addition der erreichten Punktzahlen, die man in den nachstehenden 3 Teilbereichen eingebracht hat: Leistungsfach- qualifikation Ende 13/1 (70 / 210 Pkte.) Grundfach- qualifikation Ende 13/2 (110 / 330 Pkte.) Abiturprüfungs- qualifikation nach 13/2 (100 / 300 Pkte.) In jeder Teilqualifikation muss 1/3 der erreichbaren Punkte erreicht werden; ein Ausgleich zwischen den Qualifikationsbereichen ist nicht möglich. Innerhalb der einzelnen Teilqualifikationen ist nur eine begrenzte Anzahl einbringungspflichtiger Kurse unter 5 Punkten erlaubt. Die insgesamt erreichte Punktsumme entspricht einer Note für den Abiturdurchschnitt.

10 Sonstige Anmerkungen Möglichkeit des Erstellens einer Jahresarbeit in der Jahrgangsstufe12; sie kann als Besondere Lernleistung in das Abitur eingebracht werden; Möglichkeit des Erwerbs des schulischen Teiles der Fachhochschulreife nach der Jahrgangsstufe12; Möglichkeit der Anerkennung von Kursen im Rahmen des wissenschaftspropädeutischen Studiums im Fach Bwl; insgesamt kann in der Oberstufe nur ein Schuljahr wiederholt werden (Ausnahme: Wiederholung der Abiturprüfung einschließlich 13/1 und 13/2).

11 Herzlichen Dank für Ihr Interesse Nicolaus-August-Otto-Schule Terminvereinbarungen für nähere Informationen jederzeit möglich unter Tel oder Ansprechpartner ist Herr


Herunterladen ppt "Berufliches Gymnasium - Bildungsgang für Wirtschaft - Organisation: 3-jähr. Bildungsgang mit allgemeinbildenden und berufsbezogenen Fächern Jahrgangsstufe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen