Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leistungen GKK allgemein und medizinische Hauskrankenpflege 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leistungen GKK allgemein und medizinische Hauskrankenpflege 2012."—  Präsentation transkript:

1 Leistungen GKK allgemein und medizinische Hauskrankenpflege 2012

2 Leistungen Ärztliche Hilfe Physiotherapie Ergotherapie Logopädie Psychotherapie Klinisch psychologische Diagnostik Heilmittel Heilbehelfe und Hilfsmittel Stationäre und ambulante Krankenbehandlung Hauskrankenpflege Transportkosten Hebammen

3 Gebühren –Selbstbehalte (2012) Rezeptgebühr 5,15 Service-Entgelt e-card 10,-- Heilbehelfe – Hilfsmittel 28,20 (10% mind. 28,20) Brillen 84,60

4 Rezeptgebührenbefreiung aus sozialen Gründen anzeigepflichtige übertragbare Krankheiten Zivildienstleistende und deren anspruchsberechtigte Angehörige Asylwerber Mindestsicherungsbezieher

5 Befreiung aus sozialen Gründen Alleinstehende 814,82 Ehepaare 1.221,68 jedes weitere Kind um 125,72

6 Erhöhung wegen Gebrechen Bei Personen, die infolge von Leiden oder Gebrechen überdurchschnittliche Ausgaben nachweisen, erhöhen sich die Grenzbeträge auf 937,04 für Alleinstehende 1.404,93 für Ehepaare

7 Definition der med. Hauskrankenpflege Definition der med. Hauskrankenpflege Die med. Hauskrankenpflege ist eine krankenhausersetzende Leistung. Durch die Behandlung und Betreuung des Erkrankten in der gewohnten Umgebung durch den Vertragsarzt und durch das mit diesem zusammenarbeitende diplomierte Pflegepersonal soll ein stationärer Krankenhausaufenthalt vermieden bzw. verkürzt werden.

8 Wer erbringt die medizinische Hauskrankenpflege? Durch Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege, die in einem Vertragsverhältnis zur Kasse stehen oder die bei einer Vertragseinrichtung der Kasse, welche die med. Hauskrankenpflege erbringt, tätig sind.

9 Die medizinische Hauskrankenpflege erfolgt auf Grund einer ärztlichen Anordnung

10 Medizinische Leistungen und qualifizierte Pflegeleistungen Verabreichung von Injektionen Sondenernährung Verbandswechsel Blasenspühlung Wundversorgung Harnuntersuchungen Dekubitusvorsorge Stomapflege Tracheotomiepflege Blutzuckerbestimmung Inhalationen

11 Dauer der med. Hauskrankenpflege 1. Verordnung für 4 Wochen Verlängerung bei entsprechender medizinischer Begründung für weitere 4 Wochen möglich.

12 Intervalle der med. Hauskrankenpflege 3 x wöchentlich Ausgenommen Patienten mit moderner Wundversorgung (hier werden auch längere Intervalle akzeptiert.

13 Nicht zur med. Hauskrankenpflege gehört die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung des Kranken

14 Vergütung pro Besuch 13,--

15 Abrechnung der med. Hauskrankenpflege elektronisch (Hans Ebenbichler) pro Monat nur einmal möglich Rechnungsdeckblatt ärztlichen Anordnungen

16 Case Management in der TGKK Case-Manager der TGKK sind Tirol weit tätigt. Hauptverwaltung (für Innsbruck, Innsbruck-Land) Walter Dandrea Mail: Markus LebitschMail: Mario SalchnerMail: Thomas SchöpfMail: Außenstelle Kitzbühel Sandra SchratzbergerMail: Außenstelle Kufstein Harald OslMail: Außenstelle Landeck Andreas PauliMail: Außenstelle Lienz Sandra MoserMail: Außenstelle Imst Bernd HauseggerMail: Außenstelle Reutte Bernd SchulerMail: Außenstelle Schwaz Armin KirchmairMail: Außenstelle Wörgl Michael DieryMail: – Genauere Informationen gibt es auf der Homepage der TGKK: – SERVICE – Case Management (Folder, Kontakt, usw.)


Herunterladen ppt "Leistungen GKK allgemein und medizinische Hauskrankenpflege 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen