Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Internationalisierungsstrategie der Landeshauptstadt Magdeburg Think globally, act locally Magdeburg, 30.06.2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Internationalisierungsstrategie der Landeshauptstadt Magdeburg Think globally, act locally Magdeburg, 30.06.2011."—  Präsentation transkript:

1 Internationalisierungsstrategie der Landeshauptstadt Magdeburg Think globally, act locally Magdeburg,

2 Was bedeutet Internationalisierungsstrategie? Definition: Strategische Gestaltung und Entwicklung von grenzüberschreitenden Aktivitäten. Ziel: internationales Profil der Stadt anheben die Stadt für den internationalen Wettbewerb ausrichten internationale Kompetenz der Stadt stärken Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

3 Internationales Standortmarketing Bekanntheitsgrad der Stadt verbessern und festigen Neuansiedlungen und Investitionen systematisch und zielgerichtet fördern Arbeitsplätze schaffen kommunale Einnahmen erhöhen Fördermittel beschaffen und Projekte erschließen Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

4 Internationales Standortmarketing Vermarktungsmaßnahmen (I): -Zielgerichtete und systematische Standortpräsentation auf ausgewählten internationalen Märkten, Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten -Serviceangebote an die lokale Wirtschaft in Abstimmung mit den Kammern und der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit auf internationalen Märkten und für die Erschließung neuer Märkte -Vorbereitung und Betreuung von Standort- und Unternehmensbesichtigungen Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

5 Internationales Standortmarketing Vermarktungsmaßnahmen (II): enge Koordinierung und Zusammenarbeit mit international tätigen Wirtschaftsförderern (abgestimmte Auslandsaktivitäten) Ausarbeitung von aussagekräftigen und repräsentativen Präsentationsunterlagen in den gängigen Fremdsprachen (Powerpoint-Präsentationen, Werbefilme, Broschüren, Flyer etc.) Internationale Expertise für kommunale Problemlösungen (kommunales Abfallmanagement, energieeffiziente Plattenbaubausanierung) Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

6 Internationales Standortmarketing Vermarktungsinstrumente: -Internationale Kompetenz inner- und außerhalb der Stadtverwaltung -Bereits bestehende Städtepartnerschaften -Teilnahme an international tätigen Netzwerken -Förderung von Netzwerken mit Wirtschaftsförderern, Vertretern der lokalen Wirtschaft und international tätigen Einrichtungen und interessierten Bürgern -Interregionale thematische Partnerschaften Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

7 Konkrete Projekte zur Umsetzung Analyse des Ist-Zustandes inner- und außerhalb der Stadtverwaltung (Bestandsaufnahme) 1.Personalpool Internationale Kompetenz Interessensabfrage innerhalb der Stadtverwaltung (u.a. Sprachkompetenz, Auslandserfahrung, interkulturelles Interesse) Einsatz bei der Vorbereitung von Delegationsbesuchen und bei der Delegationsbetreuung (bspw. Workshop in Vorbereitung Städtepartnerschaftskongress 10/2010, Stadtvertreter aus Le Havre in Magdeburg im 03/2011) regelmäßige Informationsveranstaltungen zur Sensibilisierung der gesamten Stadtverwaltung (Auftakt war am ) Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

8 Konkrete Projekte zur Umsetzung 2.Gezielte Abfrage von bestehenden Auslandsaktivitäten und internationaler Kompetenz innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung -Gewinnung von kompetentem und interessiertem Personal als freie Mitarbeiter für die zielgerichtete Erschließung bzw. Betreuung von neuen bzw. bestehenden Märkten 3.Nutzung der Fach- und Sprachkompetenz der Auslandsstudenten (bspw. als Dolmetscher bei Delegationsbesuchen und Unternehmensgesprächen) Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

9 Konkrete Projekte zur Umsetzung Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit Bestehende Städtepartnerschaften Harbin zahlreiche Kooperationen und Delegationsreisen Magdeburger Unternehmertage in Harbin (29. – 31. Mai 2010) Harbiner Unternehmertage in Magdeburg (13. – 16. April 2011)

10 Konkrete Projekte zur Umsetzung bislang 13 Absichtserklärungen zwischen Magdeburger und Harbiner Unternehmen, Kooperationsvereinbarung im Bereich Gesundheitswirtschaft in Arbeit breites Branchenspektrum erreicht nachhaltige Dialogplattform für unterschiedliche Fachthemen

11 Konkrete Projekte zur Umsetzung Harbin Pflege persönlicher Beziehungen Teilnahme Internationales Eis- und Schneefestival Kulturelle Begegnungen und Veranstaltungen Jugendaustausch (wird vorbereitet) Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

12 Konkrete Projekte zur Umsetzung Saporoshje Beispiel: Spendenaufruf für Medizintechnik Mai 2011: Spendentransport medizinischer Geräte Transport organisiert mit JUH Hamburg Zwischenlagerung in Berufsschule Eike von Repgow Vorangegangener Spendenaufruf an Magdeburger Kliniken und Praxen nach Vor-Ort-Besichtigung in Saporoshje Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

13 Konkrete Projekte zur Umsetzung Akquiseorientierte Standortpräsentation Riga/ Lettland April 2011: Vorstellung des Wirtschaftsstandortes Magdeburg in der Lettischen Botschaft in Berlin (Präsentation auf Russisch) u.a. zeigten Vertreter des Unternehmens Eltus Ltd. Interesse an dem Standort Magdeburg Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

14 Konkrete Projekte zur Umsetzung Riga/ Lettland Juni 2011 Delegationsbesuch des Unternehmens Eltus Ltd. In Magdeburg Eltus: entwickelt/ baut Ladesäulen für Elektrofahrzeuge großes Interesse an Firmensitz in Magdeburg, Erste Vorgespräche mit Partnern in F&E und über Absatzwege in Deutschland Mögliche Kooperationspartner in Magdeburg: IKAM, IFF, OvG-Universität, SWM Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

15 Fazit Persönliches Engagement und nachhaltige Beziehungspflege Positive Resonanz aus Politik, lokaler Wirtschaft und Gesellschaft Vermehrte Anfragen nach Ansiedlungs- und Investitionsmöglichkeiten Interesse an der Förderung und Mitwirkung von interkulturellen Projekten Wirtschaftsstandort Magdeburg 2011 | Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Kontakt: Landeshauptstadt Magdeburg Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit Internationales Büro für Wirtschaftsförderung Dr. Gundula Henkel Leiterin Magdeburg Julius-Bremer-Straße 10 Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)


Herunterladen ppt "Internationalisierungsstrategie der Landeshauptstadt Magdeburg Think globally, act locally Magdeburg, 30.06.2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen