Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

H.Maurer 20041 Der vernetzte PC in 8 bis 10 Jahren und seine Auswirkungen auf das Lernen… und Leben. Hermann Maurer Technische Universität Graz und JOANNEUM.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "H.Maurer 20041 Der vernetzte PC in 8 bis 10 Jahren und seine Auswirkungen auf das Lernen… und Leben. Hermann Maurer Technische Universität Graz und JOANNEUM."—  Präsentation transkript:

1 H.Maurer 20041 Der vernetzte PC in 8 bis 10 Jahren und seine Auswirkungen auf das Lernen… und Leben. Hermann Maurer Technische Universität Graz und JOANNEUM RESEARCH NET-ECL Zürich 5. November 2004

2 H.Maurer 20042 Auswirkungen des Computers der Zukunft: erfordert Wissen, was dieser kann. Mögliches Szenario für den Computer 2012: Kombiniert: Handy, Computer, Kamera, GPS, Mikrophon, Lautsprecher, ID und Zahlungsmechanismus, diverse Sensoren, dauernder Netzzugang Hat nicht: Harddisk, Bildschirm, Tastatur, Batterie oder AKKU

3 H.Maurer 20043 Energieverbrauch Xybernaut

4 H.Maurer 20044 Der sichtbare Teil des Computers 2012 1: Der eigentliche Computer Kommuniziert mit Brille, Halsband, Netz

5 H.Maurer 20045 Der sichtbare Teil des Computers 2012 2: Die Brille liefert bei beiden Ohren (Ohrknochen ) Ton, d.h. Raumton

6 H.Maurer 20046 Der sichtbare Teil des Computers 2012 5: Über kleine Spiegelchen liefert die Brille Bilder direkt auf Retina: 3 D Szenen

7 H.Maurer 20047 Der sichtbare Teil des Computers 2012 4: Kamera und Kompass. Zoom und macro- mode, Bilder für Augen oder Computer mit mächtiger Bildverarbeitungssoftware.

8 H.Maurer 20048 Der sichtbare Teil des Computers 2012 6: Kehlkopfmikrophon (Spracherkennung), Lautsprecher (Sprachübersetzung), diverse Sensoren

9 H.Maurer 20049 Der sichtbare Teil des Computers 2012 3: Kopfband für Gehirnaktivitätstmessung z.B. für Dateneingabe durch Denken.

10 H.Maurer 200410 Gegenwärtige Technologien

11 H.Maurer 200411 Gegenwärtige Technologien

12 H.Maurer 200412 Gegenwärtige Technologien

13 H.Maurer 200413 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert die Bedienung von Computern Informationseingabe durch Sprache, Gestenerkennung (virtuelle Tastatur), diverse direkte Sensoren gedachte Eingabe (durch Gehirnaktivität)

14 H.Maurer 200414 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert die Kommunikation zwischen Menschen Handy, dessen Benutzung für andere Menschen unmerkbar wird,gleichzeitige Übermittlung von Bildern und Filmen Bezahlte Dienstleistungen bieten Hilfe in jeder Situation an… warum dann noch lernen?

15 H.Maurer 200415 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert die Diskussion zwischen Menschen Informationsabruf während eines Gesprächs, shared whiteboard, man zeigt sich gegen- seitig Informationen, gibt geführte Tour, stellt mit computer unsichtbare Überlegungen an

16 H.Maurer 200416 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert den Zugang zu Informationen Klar… ständiger Zugriff auf lokale Informationen und solche im Netz, unterstützt von mächtigen Wissensmanage- ment Werkzeugen! Revolutioniert das Denken und die Notwendigkeit vieles zu Erlernen!

17 H.Maurer 200417 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert wie wir mit Menschen umgehen Kamera in Brille erkennt Menschen, spielt Informationen ein, Visitkarten und Ideen werden elektronsich ausgetauscht.

18 H.Maurer 200418 Auswirkungen des Computers 2011 Ändert wie wir die Welt erleben Computer wird zum Führer, Erläuterer und Assistenten… über lokalen Speicher und riesige Portalserver.

19 H.Maurer 200419 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert wie wir leben und arbeiten Wie wir zahlen, bestellen, Geräte in der Nähe und in der Ferne bedienen

20 H.Maurer 200420 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert die medizinische Betreuung Überwachung, Hilfestellung, Sammeln von Sensordaten

21 H.Maurer 200421 Auswirkungen des Computers 2012 Ändert wie wir lernen Und zwar nicht nur WIE sondern auch vor allem WAS. Vieles Wissen wird unnotwendig !

22 H.Maurer 200422 Auswirkungen des Computers 2012: Ändert was wir lernen Brauchen wir noch Sprachunerricht? Müssen wir noch lesen und schreiben Lernen? Warum Fakten für Medizinstudium lernen? Warum Gesetzestexte für Jusstudium? Wieviel mathematik, Geographie, Geschichte, Chemie brauchen wir noch lernen???

23 H.Maurer 200423 Auswirkungen des Computers 2012: Ändert was wir lernen werden! --- Wenn der Computer omnipräsent wird, müssen wir dann überhaupt noch was lernen? --- Vielleicht nur Fähigkeiten wie Schuhe zubinden oder Autofahren? --- Aber was ist wenn Roboter beginnen, unsere Schuhe zuzubinden und die Autos sich selbst steuern?

24 H.Maurer 200424 Auswirkungen des Computers 2012: Er ändert die Menschheit Konsequenzen: --- Wir brauchen dringend solide Forschung wieviel wir Computern delegieren können und dabei noch denkende Menschen bleiben --- Wir brauchen dringend Massnahmen, die unser Leben auch bei einem Ausfall von Computern und Computernetzen erlauben

25 H.Maurer 200425... und dann brach eines Tags das Internet zusammen.

26 H.Maurer 200426 Das neueste Buch in meiner Xperten- Reihe behandelt diesen Fall www.iicm.edu/ Xperten

27 H.Maurer 200427 Der Telekinet (Maurer) Der Paradoppelgänger (Maurer) Die Parakämpfer (Maurer) Das Paranetz (Maurer) Die globale Überwachung (Maurer) Der Mindcaller (Lennon/Maurer) Der Parakommunikator (Lennon) Der Paraschirm (Osborne) Die XPERTEN- Saga E-Smog! (Backhaus) Der Anfang (Kurzgeschichten, Maurer)

28 H.Maurer 200428 Danke fürs Zuhören! URLs: www.know-center.at www.hyperwave.de www.jucs.org www.iicm.edu/maurer email: hmaurer@iicm.edu Mehr zur Xperten Reihe: www.iicm.edu/ Xperten


Herunterladen ppt "H.Maurer 20041 Der vernetzte PC in 8 bis 10 Jahren und seine Auswirkungen auf das Lernen… und Leben. Hermann Maurer Technische Universität Graz und JOANNEUM."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen