Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Promovieren - wozu? 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung DGZ 5. – 7. Juni 2008 in Würzburg Vortrag 7. Juni 2008 Gunta Saul-Soprun,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Promovieren - wozu? 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung DGZ 5. – 7. Juni 2008 in Würzburg Vortrag 7. Juni 2008 Gunta Saul-Soprun,"—  Präsentation transkript:

1 Promovieren - wozu? 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung DGZ 5. – 7. Juni 2008 in Würzburg Vortrag 7. Juni 2008 Gunta Saul-Soprun, Dreieich ACADEMIC CONSULT®

2 Promovieren – wozu? Ich stelle mich Ihnen kurz vor: Mein Name ist Gunta Saul-Soprun. Ich bin Diplom-Soziologin und Gründerin der Beratungsagentur ACADEMIC CONSULT. Seit 1995 berate und coache ich Studierende und den wissenschaftlichen Nachwuchs in verschiedenen Karrierephasen. In den letzten Jahren sind Coachings für Frauen in Führungspositionen und Beratungen für Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer hinzugekommen. Ich habe eine individualpsychologische Ausbildung gemacht und bin Gründungsmitglied des bundesweiten Coachingnetz Wissenschaft:

3 Promovieren – wozu? Sie sind sicher ziemlich müde nach der Mittagspause und der Sinn steht Ihnen nicht gerade nach einem weitern Vortrag. Deswegen habe ich mir gedacht, wir machen ein kleines Quiz miteinander. Nehmen Sie einfach ein Blatt Papier und malen 12 Kästchen, die Sie von 1 bis 12 durchnummerieren. Am besten ist, Sie ordnen die Kästchen in drei Säulen an, so wie Sie es hier sehen. Die einzelnen Kästchen stehen für Fragen, die Sie für sich beantworten können. Wenn Sie voll zustimmen, haken Sie das entsprechende Kästchen ab. Wie es sich für ein Quiz gehört, werden Sie zum Schluss eine bestimmte Anzahl Haken haben. Je mehr Haken es sind, desto eher sollten Sie eine Promotion ins Auge fassen. Ich gehe nämlich davon aus: Sie sind nicht hier her gekommen, um ganz allgemein Dinge zu erfahren, Sie wollen auch Entscheidungshilfe für sich selbst mitnehmen.

4 Promovieren - wozu?

5 Promovieren -wozu? Zwölf gute Gründe sprechen dafür: Erste Säule: Vier Gründe aus dem Bereich Wissenschaft (Kästchen 1 - 4) Zweite Säule: Vier Gründe zur Persönlichkeitsentwicklung (Kästchen 5 - 8) Dritte Säule: Vier Gründe zu Status und Einkommen (Kästchen 9 bis 12)

6 Promovieren - wozu? Erste Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Wissenschaft 1. Ich habe eine Fragestellung, die ich gern durch eigene Forschung beantworten möchte.

7 Promovieren - wozu? 85% der Befragten haben sich für die Doktorarbeit entschieden, weil Sie das Thema interessant finden. Quelle: Zur Situation Promovierender in Deutschland Ergebnisse der bundesweiten THESIS-Doktorandenbefragung 2004

8 Promovieren - wozu? Erfolgreich setzte sich die Doktorarbeit des am 12. September 2006 promovierten Zahnmediziners Dr. Jörg Krieger von insgesamt neun eingereichten Arbeiten beim Friedrich-Kreter-Promotionspreis durch. Die Doktorarbeit mit dem Titel "Zahnerhalt von Molaren nach Parodontaltherapie" schloss der in Heidelberg approbierte Zahnarzt am Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Carolinum) des Frankfurter Universitätsklinikums unter Direktor Professor Dr. Peter Eickholz "magna cum laude" ab.

9 Promovieren - wozu? In dieser Arbeit untersuchte der Preisträger die Überlebensraten von mehrwurzeligen Backenzähnen (Molaren) nach einer parodontalen Therapie und ging der Frage nach, wovon diese abhängen. Die Ergebnisse von Kriegers Arbeit wurden bereits publiziert im Journal of Clinical Periodontology 2006; 33: Quelle: URL dieser Pressemitteilung: online.de/pages/de/news180640, Frankfurt am Main, 19. Oktober 2006http://www.idw- online.de/pages/de/news180640

10 Promovieren - wozu? Erste Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Wissenschaft 2. Ich bin daran interessiert, Forschungsmethoden auszuprobieren.

11 Promovieren - wozu? Immerhin 72% erfreuen sich an den Theorien und Methoden ihres jeweiligen Faches. Quelle: Zur Situation Promovierender in Deutschland Ergebnisse der bundesweiten THESIS-Doktorandenbefragung 2004

12 Promovieren - wozu? Man unterscheidet klassischerweise drei Haupttypen medizinischer Doktorarbeiten: Experimentelle Arbeiten Klinische Arbeiten Theoretische Arbeiten Quelle: Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor, Heidelberg 2006

13 Promovieren - wozu? Für die Dissertation untersuchte Dr. Krieger 71 Patienten über durchschnittlich 107 Monate hinweg. Im Rahmen der aktiven Parondontitistherapie wurden 33 (6,5 Prozent) Backenzähne extrahiert. Im folgenden Beobachtungszeitraum wurden weitere 38 (7,5 Prozent) Molaren gezogen. In der Multilevel-Regressionanalyse hat sich gezeigt, dass sich die Durchgängigkeit der Wurzelteilungsstelle (Funktionsgrad III) und Ausmaß des parodontalen Knochenabbaus sowie Nikotinkonsum negativ auf das Überleben von Molaren auswirkt.

14 Promovieren - wozu? Erste Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Wissenschaft 3. Ich möchte gern zu den ca Zahnmedizinern gehören, die jährlich in Deutschland promovieren. Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 11, R.4.4., 2006

15 Promovieren, wozu? Anzahl der Promotionen im Bereich Zahnmedizin in Deutschland 2006: davon Männlich: 510 Weiblich: 540 Zum Vergleich: Anzahl der Abschlußprüfungen 2006: Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 11, R.4.4., 2006

16 Promovieren, wozu? In Deutschland gibt es nach einer Statistik der Bundeszahnärztekammer derzeit (2004) rund niedergelassene Zahnärzte. Ungefähr die Hälfte davon ist promoviert. Quelle: Branchen-Report März 2004 der Dresdner Bank; Zahnarztpraxen (85.13) Gesundheitsreform führt zu Vorzeigeeffekten

17 Promovieren, wozu? Erste Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Wissenschaft 4. Ich strebe eine wissenschaftliche Karriere an.

18 Promovieren - wozu? Anzahl der Habilitationen 2006 in Zahnmedizin: 17 Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 11, R.4.4., 2006

19 Promovieren, wozu? Hauptberufliches wissenschaftliches Personal in Zahnmedizin (klinisch- praktisch) an Universitäten = Zum Vergleich: Personal insgesamt = Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 11, R.4.4., 2006

20 Promovieren - wozu? Das hauptberuflich tätige wissenschaftliche und künstlerische Personal an der Hochschule besteht aus den Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern (Professorinnen und Professoren, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren), den wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Lehrkräften für besondere Aufgaben. Quelle: Hochschulrahmengesetz (HRG) Fassung vom 8. August 2002 § 42

21 Promovieren - wozu? Zweite Säule: Gute Gründe zur Persönlichkeitsentwicklung 5. Ich schätze die Zusammenarbeit mit meinem Betreuer/Doktorvater.

22 Promovieren - wozu? Checkliste Doktorvater Fachgebiet Reputation Publikationen Persönlichkeit, Wesenszüge Wie schnell bekomme ich einen Termin?

23 Promovieren - wozu? Eindruck beim ersten Gespräch Urteil ehemaliger Doktoranden Danksagungen in fertigen Dissertationen Quelle: Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor, Heidelberg 2006

24 Promovieren - wozu? Zweite Säule: Gute Gründe zur Persönlichkeitsentwicklung 6. Ich möchte meine Fähigkeiten zur Arbeitsorganisation verbessern.

25 Promovieren - wozu? Organisation einer Dissertation Statistik von Anfang an – Statistische Beratung für Promovierende Ordnungs- und Ablagesystem Datenverwaltung auf der Festplatte Quelle: Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor, Heidelberg 2006

26 Promovieren - wozu? Zweite Säule: Gute Gründe zur Persönlichkeitsentwicklung 7. Ich will herausfinden, wie stark ich mich fordern kann, was Ausdauer und Frustrationstoleranz betrifft

27 Promovieren - wozu? Zeitliche Richtlinien für die einzelnen Abschnitte der Doktorarbeit Erkundigen, Umhören 3 Monate Einlesen, Einarbeiten Monate Datenerhebung Monate Auswerten der Daten Monate Scheiben der Arbeit (Vollzeit) Monate Insgesamt Monate Quelle: Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor, Heidelberg 2006

28 Promovieren – wozu? Zweite Säule: Gute Gründe zur Persönlichkeitsentwicklung 8. Ich mag es, mich einem kompetenten Gremium zu stellen, das meine Leistungen beurteilt.

29 Promovieren - wozu? Die mündliche Prüfung (Rigorosum oder Disputation ) Nicht jeder Doktorand muss eine mündliche Prüfung ablegen. Das ist ganz von der Promotionsordnung der jeweiligen Uni abhängig. Manche Fakultäten verlangen eine mündliche Prüfung nur, wenn zwischen Approbation und Abgabe der Doktorarbeit mehr als zwei Jahre vergangen sind. Manche Unis verlangen auf jeden Fall eine mündliche Prüfung, die als Rigorosum oder als Disputation abgelegt wird. Quelle: Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor, Heidelberg 2006

30 Promovieren - wozu? Dritte Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Status und Einkommen 9. Ich erhoffe mir mit Doktortitel mehr Patienten und als ohne.

31 Promovieren - wozu? "Die Honorarumsätze der Zahnärzte basieren nach wie vor im Wesentlichen auf den Leistungen des Krankenversicherungssystems. Im Jahr 2004 betrugen die Ausgaben der Krankenversicherungen für zahnärztliche Leistungen 13,6 Mrd.. Davon entfielen auf die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) 11,3 Mrd. (83%) und auf die privaten Krankenversicherungen (PKV) ca. 2,3 Mrd.. (17%). Quelle: VR-Branchen special (2005): Brancheninformationsdienst der Firmenkunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken

32 Promovieren - wozu? In der GKV wurden 59% der Leistungen für Zahnbehandlung, 32% für Zahnersatz und 9% für Kieferorthopädie ausgegeben. In der PKV bildete der Zahnersatz mit 55% den größten Ausgabenposten, gefolgt von der Zahnbehandlung mit 38% und der Kieferorthopädie mit 7%.

33 Promovieren – wozu? Da der Leistungskatalog der GKV nicht die gesamten zahnärztlichen Leistungen abdeckt und auch die PKV häufig nur einen bestimmten Prozentsatz der Zahnarztrechnungen erstatten, sind die Zuzahlungen durch die Patienten bei Zahnarztleistungen bedeutend höher als bei anderen Ärzten. Sie betrugen 2003 schätzungsweise 6,9 Mrd.. Das ist knapp ein Drittel des gesamten zahnärztlichen Umsatzes. Der Markt für zahnärztliche Leistungen hatte damit 2004 ein Volumen von insgesamt 20,5 Mrd.." Quelle: VR-Branchen special (2005): Brancheninformationsdienst der Firmenkunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken

34 Promovieren - wozu? Dritte Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Status und Einkommen 10. Ich möchte im Beruf erfolgreich sein und meine Fachkenntnisse sind das A und O dabei.

35 Promovieren, wozu? Damit wird deutlich, dass die Dissertation dem Studenten nicht nur die Möglichkeit zu einer vertieften, eigenständigen Beschäftigung mit einer wissenschaftlichen Fragestellung bietet, sondern darüber hinaus Schüsselqualifikationen vermittelt, die im heutigen Arztberuf unabdingbar sind. Im Zeitalter der Evidence based Medicine (EBM) muss schließlich jeder Arzt die Fähigkeit besitzen, kritisch mit Originalarbeiten umgehen und diese bewerten zu können. Wer selbst einmal wissenschaftliche gearbeitet hat, kann weit besser einschätzen, was hinter der einen oder anderen Studie steckt und mit Hilfe welcher Versuche und statistischen Methoden diese entstanden sind und ausgewertet wurden. Dies führt dazu, dass jede Dissertation eine Zusatzqualifikation darstellt. Quelle: Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor, Heidelberg 2006

36 Promovieren - wozu? Dritte Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Status und Einkommen 11. Ich fühle mich durch die Forschungsarbeit gerüstet, meine Praxis als Selbständiger unternehmerisch zu leiten.

37 Promovieren - wozu? In den alten Bundesländern erzielten Praxisinhaber im Durchschnitt zuletzt (2002) einen Umsatz von und einen Überschuss vor Steuern von pro Jahr. Quelle: Branchen-Report März 2004 der Dresdner Bank; Zahnarztpraxen (85.13) Gesundheitsreform führt zu Vorzeigeeffekten

38 Promovieren - wozu? Das durchschnittliche Einkommen eines angestellten Zahnarztes in Deutschland liegt zwischen und Monatesbruttoentgelt (Stand 2007) Quelle: Süddeutsche Zeitung mit Bezug auf Agentur für Arbeit 2007

39 Promovieren - wozu? Dritte Säule: Gute Gründe aus dem Bereich Status und Einkommen 12. Ich sehe das Schild mit Dr.med.dent. an meiner Praxis schon vor mir.

40 Promovieren - wozu? Erste Säule: Vier gute Gründe aus dem Bereich Wissenschaft 1. Ich habe eine Fragestellung, die ich gern durch eigene Forschung beantworten möchte. 2. Ich bin daran interessiert, Forschungsmethoden auszuprobieren. 3. Ich möchte gern zu den ca Zahnmedizinern gehören, die jährlich in Deutschland promovieren. 4. Ich strebe eine wissenschaftliche Karriere an.

41 Promovieren - wozu? Zweite Säule: Vier gute Gründe zur Persönlichkeitsentwicklung 5. Ich schätze die Zusammenarbeit mit meinem Betreuer/Doktorvater. 6. Ich möchte meine Fähigkeiten zur Arbeitsorganisation verbessern. 7. Ich will herausfinden, wie stark ich mich fordern kann, was Ausdauer und Frustrationstoleranz betrifft 8. Ich mag es, mich einem kompetenten Gremium zu stellen, das meine Leistungen beurteilt.

42 Promovieren - wozu? Dritte Säule: Vier gute Gründe aus dem Bereich Status und Einkommen 9. Ich erhoffe mir mit Doktortitel mehr Patienten und als ohne. 10. Ich möchte im Beruf erfolgreich sein und meine Fachkenntnisse sind das A und O dabei. 11. Ich fühle mich durch die Forschungsarbeit gerüstet, meine Praxis als Selbständiger unternehmerisch zu leiten. 12. Ich sehe das Schild mit Dr.med.dent. an meiner Praxis schon vor mir.

43 Promovieren - wozu? Auswertung 12 Punkte: Da gibt es kein Vertun, Sie müssen promovieren! 0 Punkte: Für Sie hat sich die Sache erledigt! 1-4 Punkte: Es ist eher zweifelhaft, ob Ihre Motivation für eine Dissertation ausreicht. 5-7 Punkte: Sie sollten prüfen, in welchem Bereich Ihre persönlichen Prioritäten liegen und dann entscheiden : Es spricht doch mehr dafür als dagegen, packen Sie es an!

44 Promovieren - wozu? Literaturhinweise: Branchen-Report März 2004 der Dresdner Bank; Zahnarztpraxen (85.13) Gesundheitsreform führt zu Vorzeigeeffekten Hochschulrahmengesetz (HRG) Fassung vom 8. August 2002 Mues, Christopher et al: Zur Situation Promovierender in Deutschland. Ergebnisse der bundesweiten THESIS- Doktorandenbefragung 2004

45 Promovieren - wozu? Schaaf, Christian P.: Mit Vollgas zum Doktor. Promotion für Mediziner, Heidelberg 2006 Statistisches Bundesamt, Personal an Hochschulen, Fachserie 11, R.4.4., 2006 VR-Branchen special (2005): Brancheninformationsdienst der Firmenkunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken Weihrauch, Markus et al 2003: Die medizinische Dissertation

46 Promovieren -wozu? Kontaktdaten: Gunta Saul-Soprun Diplom-Soziologin ACADEMIC CONSULT Mainstraße 2a Dreieich Tel.:


Herunterladen ppt "Promovieren - wozu? 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung DGZ 5. – 7. Juni 2008 in Würzburg Vortrag 7. Juni 2008 Gunta Saul-Soprun,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen