Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TextfeldBKK Bundesverband Betriebliche Gesundheitsförderung Dr. Gregor Breucker, BKK BV Essen Fachtagung Psychische Belastungen im Beruf Bad Münstereifel,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TextfeldBKK Bundesverband Betriebliche Gesundheitsförderung Dr. Gregor Breucker, BKK BV Essen Fachtagung Psychische Belastungen im Beruf Bad Münstereifel,"—  Präsentation transkript:

1 TextfeldBKK Bundesverband Betriebliche Gesundheitsförderung Dr. Gregor Breucker, BKK BV Essen Fachtagung Psychische Belastungen im Beruf Bad Münstereifel, 27. Mai 2010

2 TextfeldBKK Bundesverband Selbstmordserie erschüttert France Télécom 24 Selbstmorde innerhalb von 18 Monaten

3 TextfeldBKK Bundesverband Jeder vierte Bundespolizist ausgebrannt…. dpa, / Magdeburg Studie der Hochschule Magdeburg-Stendal im Auftrag des Bundesinnenministeriums (2000 Bundes- und Landespolizisten wurden befragt) Burnout-Rate bei der Landespolizei knapp 10% Steigerung zwischen 2006 und 2008 von 15 auf 25% bei Bundespolizei zu viele Wochenend- und Sondereinsätze, Personalabbau bei gleichzeitigem Aufgabenzuwachs 2 Drittel identifizieren sich nicht mehr mit dem Arbeitgeber

4 TextfeldBKK Bundesverband BGF psychische Gesundheit psychische Krankheit Stress Worüber sprechen wir?.....

5 TextfeldBKK Bundesverband Betriebliche Gesundheitsförderung psychische Gesundheit – der Kern Umsetzung des WHO-Public-Health-Konzeptes (Ottawa) unter dem Dach der GKV – Gesundheitszirkelansatz –direkte Beteiligung der Betroffenen (Empowerment) –Lebensweise / Setting (Verhalten und Verhältnisse) –bio-psycho-soziale Gesundheit –Stärkung der Ressourcen (Salutogenese) –intersektorale Politik (Health in all Policies) –besonderer Fokus auf gesundheitliche Ungleichheiten

6 TextfeldBKK Bundesverband Arbeitskreis Gesundheit Ergebnisse Gesundheits- zirkel Gesundheitsbericht Mitarbeiterbefragung 1 2 3

7 TextfeldBKK Bundesverband Betriebliche Gesundheitsförderung psychische Gesundheit – der Kern Umsetzung des WHO-Public-Health-Konzeptes (Ottawa) unter dem Dach der GKV – Gesundheitszirkelansatz –direkte Beteiligung der Betroffenen (Empowerment) –Lebensweise / Setting (Verhalten und Verhältnisse) –bio-psycho-soziale Gesundheit –Stärkung der Ressourcen (Salutogenese) –intersektorale Politik (Health in all Policies) –besonderer Fokus auf gesundheitliche Ungleichheiten

8 TextfeldBKK Bundesverband BGF psychische Gesundheit psychische Krankheit Stress Worüber sprechen wir?.....

9 TextfeldBKK Bundesverband Herz und Seele bei der Arbeit (Quelle: WorkHealth 2007) Arbeitsstress mit vielen psychischen Gesundheitsproblemen verbunden Risiko höher bei hoher Arbeitsbelastung oder Ungleichgewicht zwischen Verausgabung und Belohnung geringe soziale Unterstützung = höheres Risiko doppeltes Risiko, an einer psychischen Störung zu erkranken für Arbeitslose Arbeitsbelastung + Arbeitsplatzunsicherheit = 14xhöheres Risiko für Depressionen

10 TextfeldBKK Bundesverband Evaluation Projektsteuerung Analysen Maßnahmen erarbeiten Maßnahmen umsetzen Arbeitskreis Gesundheit Gesundheitsbericht (AU-Daten, Befragung, Expertenbeurteilung) Information (AK Gesundheit, Management, Mitarbeiter) Kommunikation Gesundheitszirkel Verhältnis-/Verhaltensprävention (Ergonomie, Organisation, Kommunikation, Führung) Prozeß-/Ergebnisevaluation

11 TextfeldBKK Bundesverband Die Beschleunigungsfalle…. immer schneller, immer höher, immer weiter… drei Muster –zu viele Aktivitäten –zu viele verschiedene Aktivitäten –pausenlose Veränderungen viele Unternehmen geraten in diese Falle nach berauschenden Expansionsphasen Folge: Unternehmen und Belegschaft in einer Burnout-Spirale Heike Bruch (St. Gallen) / Jochen I. Menges (Universität Cambridge), Harvard Business Review April 2010

12 TextfeldBKK Bundesverband Die Beschleunigungsfalle…. Welche Ihrer Geschäftsaktivitäten würden Sie jetzt starten, wenn sie nicht schon begonnen worden wären? Beenden Sie alle anderen! Heike Bruch (St. Gallen) / Jochen I. Menges (Universität Cambridge), Harvard Business Review April 2010

13 TextfeldBKK Bundesverband Denkanstöße globalisierte Gesellschaften verlangen ein hohes Maß an Identitätsarbeit Erosion traditioneller Lebensformen mehr Eigenverantwortung Zwang zur individuellen Lebensgestaltung mehr Freiheit – aber auch Risiken des Scheiterns

14 TextfeldBKK Bundesverband BGF psychische Gesundheit psychische Krankheit Stress Worüber sprechen wir?.....

15 TextfeldBKK Bundesverband psychisch krank in der Arbeitswelt Depression, Burn-out, Angst, Sucht zumindest relative Zunahme…. verdeckte Verläufe Unternehmenskultur entscheidet über Umgangsformen im Betrieb Stigma: nicht mehr leistungsfähig

16 TextfeldBKK Bundesverband Handlungsfeld: Unterstützung betroffener Mitarbeiter akzeptiertes betriebliches Handlungsfeld Mitarbeiterberatungsprogramme (EAP) in Kombination mit Führungskräfteschulungen berufliche Wiedereingliederung allmähliche Enttabuisierung / Stigma bleibt allerdings

17 TextfeldBKK Bundesverband BGF psychische Gesundheit psychische Krankheit Stress Worüber sprechen wir?.....

18 TextfeldBKK Bundesverband Handlungsfeld: psychische Gesundheit mitarbeiterorientierte Führung –Verhalten –betriebliche Strukturen berufliche Weiterbildung / Gesundheitskompetenzen Maßnahmen zur Stärkung einer Kultur des Vertrauens und der Wertschätzung PE-Angebote zur beruflichen und persönlichen Identitätsstärkung (z.B. Coaching)

19 TextfeldBKK Bundesverband BGF Ressourcen stärken Betroffene unterstützen Fehl- belastungen vermeiden Psychische Gesundheit - Handlungsfelder für die betriebliche Gesundheitsförderung

20 TextfeldBKK Bundesverband gesundheits- gerechte Führung Unterstützung Betroffener Gesundheits- zirkelansatz Der GKV-Beitrag der betrieblichen Gesundheits- förderung zur Förderung psychischer Gesundheit gesunder Lebensstil

21 TextfeldBKK Bundesverband Die psychische Gesundheit ermöglicht uns, das Leben zu genießen und gleichzeitig Schmerzen, Enttäuschun- gen und Unglück zu überwinden. Sie ist eine positive Lebenskraft und ein tiefer Glaube an unsere eigene Würde und unseren Selbstwert. Quelle: British Heart Foundation 2008 / Think fit! Think well! A guide to developing a workplace mental wellbeing programme

22 TextfeldBKK Bundesverband Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Gregor Breucker BKK Bundesverband


Herunterladen ppt "TextfeldBKK Bundesverband Betriebliche Gesundheitsförderung Dr. Gregor Breucker, BKK BV Essen Fachtagung Psychische Belastungen im Beruf Bad Münstereifel,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen