Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Martin Zahner Mobbing am Arbeitsplatz Steinheim-Murr 27.03.2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Martin Zahner Mobbing am Arbeitsplatz Steinheim-Murr 27.03.2012."—  Präsentation transkript:

1 Martin Zahner Mobbing am Arbeitsplatz Steinheim-Murr

2 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 2 Was ist das? Mobbing? Bullying? Bossing? Staffing? Emotional abuse?

3 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 3 Definition: Dipl.-Psych. Hans Eckert: Der Begriff Mobbing beschreibt feindselige Äußerungen und Handlungen, die von einer Person oder Gruppe ausgehen, über einen längeren Zeitraum wiederholt und systematisch vorkommen, die angegriffene Person in eine Position der Unterlegenheit bringen, und deren Ausgrenzung aus der Gruppe bzw. aus dem Arbeitsleben bezwecken und / oder bewirken.

4 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 4 Wesentlich ist Nach Prof. Dr. Heinz Leymann 1.Systematischer (zielgerichteter) Prozess der Ausgrenzung und Erniedrigung 2.Von einer oder mehreren Personen betrieben 3.Gewisse Regelmäßigkeit 4.Über eine bestimmte Dauer hinweg

5 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 5 Juristisch formuliert: Esser/Wolmerath: Mobbing ist ein Geschehensprozess in der Arbeitswelt, in dem destruktive Handlungen unterschiedlichster Art wiederholt und über einen längeren Zeitraum gegen Einzelne vorgenommen werden, welche von den Betroffenen als eine Beeinträchtigung und Verletzung ihrer Person empfunden werden und dessen ungebremster Verlauf für die Betroffenen grundsätzlich dazu führt, dass ihre psychische Befindlichkeit und Gesundheit zunehmend beeinträchtigt werden, ihre Isolation und Ausgrenzung am Arbeitsplatz zunehmen, dagegen die Chancen auf eine zufriedenstellende Lösung schwinden und der regelmäßig mit dem Verlust ihres bisherigen beruflichen Wirkbereichs endet.

6 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 6 Mobbing und verwandte Konzepte Nach Prof. Dr. Dieter Zapf: Mobbing (Bullying, emotional abuse) Persön- liche Konflikte Aggression am Arbeitsplatz (Workplace aggression) Unhöfliches Verhalten (Incivility) Organisationale Ungerechtigkeit (Organizational justice, equity, reciprocity) Eskalation - Eskalation -Eskalation - Eskalation Nicht jedes negative soziale Verhalten am Arbeitsplatz ist Mobbing !

7 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 7 Mobbing-Handlungen gestaffelt nach Häufigkeit des Auftretens (Laut Mobbing-Report 2002)

8 Mobbing - Verlauf: 4 Phasen

9 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 9 1.Phase Ungelöste Konflikte Schuldzuweisungen Persönliche Angriffe

10 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 10 2.Phase Systematische Schikane Verweigerung einer Erklärung Zunehmende Isolation

11 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 11 3.Phase Betriebliche Fehlentscheidungen (z.B. Abmahnungen) Unterbleibende Schutzmaßnahmen

12 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 12 4.Phase Ausschluss aus der Arbeitswelt (Eigen- )Kündigung Langfristig krank Frühverrentung …

13 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 13 Wer mobbt? (Laut Mobbing-Telefon Stuttgart)

14 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 14 Ursachen von Mobbing In der Organisation In der sozialen Gruppe Im Angreifer Im Angegriffenen

15 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 15 Hauptursache: Organisation Schlechte Arbeitsorganisation Unklare Kompetenzen & Aufgabenverteilung Ablaufunschärfen Strukturelle Über- oder Unter- forderung Führungsprobleme Schlechte Information Mangelnde Transparenz bei Entscheidungen Keine Unterstützung Tadelkultur Unsicherheit Abwälzen von Verantwortung Fehlende Gesprächsbereitschaft Diskrepanz zwischen formaler und informeller Hierarchie Sonderrechte für bestimmte Personen (-gruppen) Tolerieren von Diskriminierung

16 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 16 Vorkommen von Mobbing-Fällen im Betrieb (Laut Mobbing-Report 2002)

17 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 17 In der sozialen Gruppe Keine soziale Unterstützung Kommunikationskonflikte (z.B. Kulturkonflikte) Schlechtes Betriebsklima Neid Sündenbockphänomen Minderheiten Menschen mit anderem Sozialstatus Äußerlich Auffällige

18 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 18 Im Täter Überforderung und Selbstwert-Probleme wegen besser qualifizierter MitarbeiterInnen Mikropolitisches Mobbing Persönliche Motive Aktuelle sexuelle u.a. Beziehungs- Geschichten Auslaufende Paarbeziehungen Ablehnung von eindeutigen Angeboten Konflikte im privaten Beziehungsgeflecht

19 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 19 Im Opfer Menschen mit geringerer Sozialkompetenz Overachiever (übermäßig leistungsorientierte Menschen)

20 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 20 Was tun??

21 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 21 Anrufen beim

22 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 22 Anrufen bei der Montag - Freitag 08: :00 Uhr Pro Anruf aus dem deutschen Festnetz: 0,06

23 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 23 Vorkommnisse prüfen und dokumentieren Mobbing-Tagebuch Was geschieht? Wie oft? Wer verursacht was? Mögliche Zeugen? Vorkommnisse zeitnah dokumentieren Beweismittel sammeln

24 Martin Zahner: Mobbing am Arbeitsplatz 24 Unbedingt Hilfe in Anspruch nehmen! Betriebsintern Vorgesetzte der/des Mobber(s) Betriebs-, Personalrat, bzw. MAV Extern Mobbing-Telefon Geprüfte Beratungsstelle Gewerkschaft Selbsthilfe-Gruppe Hausarzt Therapeuten Geprüfter Rechtsanwalt

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Martin Zahner Betriebsseelsorge Ludwigsburg


Herunterladen ppt "Martin Zahner Mobbing am Arbeitsplatz Steinheim-Murr 27.03.2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen