Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / 25.09.2007 Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße 58 - 12205 Berlin Telefon:(030) 85404-390 Telefax:(030)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / 25.09.2007 Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße 58 - 12205 Berlin Telefon:(030) 85404-390 Telefax:(030)"—  Präsentation transkript:

1 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße Berlin Telefon:(030) Telefax:(030) Einheitliches Erscheinungsbild des Jugendrotkreuzes Corporate Design 14. Oktober 2007

2 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Relevante Komponenten für das einheitliche Erscheinungsbild Designvorlagen für Flyer, Plakate, Anzeigen, Briefbögen usw. Farbgebung Bekleidungsfragen Die Entwicklung von Zielgruppenstrategien für die Kommunikation Die Entwicklung eines in sich schlüssigen Medienkonzeptes Unser JRK-Logo ist integraler Bestandteil! push

3 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße Berlin Telefon:(030) Telefax:(030) JRK-Medienkonzept Neuausrichtung 25. September 2007

4 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Situationsanalyse

5 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Stärken/Schwächenportfolio Schwächen Stärken Keine durchgängige Zielgruppenausrichtung Einzelne Medien harmonisieren nicht miteinander Kein erkennbares/durchgängiges Erscheinungsbild Doppelung von Themeninhalten Keine direkte Steuerung der Verbandsdurchdringung Kein schneller Informationsfluss Kosten/Nutzeneffekt Eingeführte Medien mit Bekanntheitsgrad (undefiniert) Breite Zielgruppen Direkte Wahrnehmung der Medien (durch abgegrenzte Layouts)

6 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Welches Ziel verfolgen wir mit der Neuausrichtung? Klare Ausrichtung / Spezialisierung der Medien Für jedes Medium muss klar sein: Welche Informationen sind hier zu finden und für welche Zielgruppe ist es bestimmt? Die Bekanntheit und Nutzung muss in der jeweils definierten Zielgruppe gesteigert werden Effizientere Finanzierung und Distribution Verbesserte Kommunikationswege Die Medien sollen künftig mehr zur Stärkung der Identifikation und des Zusammengehörigkeitsgefühls beitragen sowie neue Leute interessieren, werben und einbinden Bei effizienteren Einsatz unserer Mittel eine Steigerung der Verbandsdurchdringung

7 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Es gibt drei Kernzielgruppen Wichtig: konsequente Einbindung der Fachbereiche Wasser- und Bergrettung Tätige im Bereich der Schularbeit JRK-Leitungs- und Führungskräfte JRK-MitgliederÖffentlichkeit Primärmitglieder aller Verbandsbereiche interessierte Bevölkerungsgruppen zur Verbandsarbeit Presse Multiplikatoren Politiker Eltern Lehrer Interessierte Kinder und Jugendliche Andere Verbände Ab GruppenleiterInnen aufwärts Hauptamtliche MitarbeiterInnen

8 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Welche Ziele verfolgen wir? JRK-Leitungs- und Führungskräfte JRK-Mitglieder Öffentlichkeit (Externe) Über das JRK informieren Das JRK ins Gespräch bringen Dialogmöglichkeit bieten Kontaktaufnahme zum Verband (Untergliederungen) Neue Mitglieder gewinnen Kooperationspartner gewinnen Gezielte Information über verbands- spezifische Themen Identifikation mit dem Bundesverband Informationsdefizite über Verbandsgrenzen hinweg überbrücken Vernetzungen über Verbandsgrenzen hinweg bieten Schnelle Kommunikation Bundesweites Zusammengehörig- keitsgefühl stärken Partizipation sicherstellen Identifikation mit dem Verband stärken Über Entwicklungen im Verband informieren Über Themen und Trends informieren Schnelle Kommuni- kation und Verbands- durchdringung

9 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Komponenten des JRK-Medienkonzeptes JRK-Rundschreiben * Arbeitstitel YouthLetter Informationsplattform JRK-Homepage Kommunikationsplattform AT* Helferzone

10 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Komponenten des JRK-Medienkonzeptes Kommunikationsplattform Informations- und Kommunikationsquelle für Primärmitglieder wechselnder (lebender) redaktioneller Bereich JRK-(Mitglieder)Magazin; JRK-Community ähnlich ggf. Zugang über gesonderte JRK-Adresse AT Helferzone ggf. Hauptportal für Kampagnenhomepage Vernetzungsdatenbank Veranstaltungsdatenbank YouthLetter-Verteiler Zielgruppe: Primärmitglieder aller Verbandsbereiche Kommunikationsplattform integriert Verlinkt

11 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Warum die Ingeration des JRK-Magazins in die Kommunikationsplattform? Schaffung eines umfassenden und aktuellen Informations- und Kommunikationsmediums für alle JugendrotkreuzlerInnen in Deutschland Auflage des JRK-Magazins ging stetig zurück zuletzt Abonnenten Zu hohe Abo-Kosten 20,36 Euro im Jahr Zu wenig Aktualität Erscheinungsweise 6 x im Jahr Veränderte geschäftliche Rahmenbedingungen (DRK- Service GmbH) u.a. Kostensteigerung Beendigung des Vertrages von Seiten der DRK-Service-GmbH Konsequenz: Bessere Rahmenbedingungen bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung schaffen

12 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Komponenten des JRK-Medienkonzeptes YouthLetter YouthLetter erscheint digital im PDF-Format Möglichkeit für Informationstransport in Papierform Versand ausschließlich über -Verteiler Verteilereintrag ausschließlich über Kommunikationsplattform geplante Erscheinungsweise: 1x im Monat Vereinfachtes Layout Keine fest definierte Seitenzahl Aktualität und regelmäßige Erscheinungsweise haben Vorrang Zielgruppe: ehrenamtliche Leitungs- und Führungskräfte aller Verbandsebenen

13 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Komponenten des JRK-Medienkonzeptes Informationsplattform Grundinformationen über das Deutsche Jugendrotkreuz; (Standardinfos, die auf der jetzigen Website zu umfangreich sind) Zugang über Themen und Inhalte unserer Arbeit JRK-Standorte in Deutschland Keine themenrelevante Inhalte für JRK-Mitglieder Möglichkeit zum Zugriff auf verbandsspezifische Informationen Kommunikationsplattform Zielgruppe: Alle Gruppen der breiten Öffentlichkeit (Externe)

14 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Komponenten des JRK-Medienkonzeptes JRK-Rundschreiben Verbandsinterne Mitteilungen aus dem inhaltlichen Arbeitsbereich des Jugendrotkreuzes Unregelmäßige Erscheinungsweise nach Notwendigkeit Verteiler über (ggf. in Papierform) Zielgruppe: Haupt- und ehrenamtliche Leitungs- und Führungskräfte der Landesverbände Wichtig: Kein aktiver Bestandteil des Medienkonzeptes!

15 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Die neuen Wege von Information und Kommunikation Öffentlichkeit JRK-HomepageAT Helferzone JRK-Mitglieder JRK-Leitungs- und Führungskräfte YouthLetter JRK-Rundschreiben JRK-Leitungs- und Führungskräfte* * Ehren- und haupt- amtliche MitarbeiterInnen der Landesverbände

16 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Medienkonzept vs. Corporate Design Die gestalterische Neuausrichtung der JRK-Bundesmedien muss in enger Abstimmung mit dem künftigen Corporate Design erfolgen Die PG CD prüft, in wieweit die CD-Entwürfe JRK-konform sind (anhand der JRK-Ordnung und JRK-Leitsätze) Die PG CD entwickelt Kriterien für die inhaltlich/konzeptionelle Ausgestaltung des CD Die Abstimmung erfolgt mit den Landesverbänden Die Umsetzung erfolgt schrittweise Bundesmedien Medienangebote für die Untergliederungen Ziel: Beschluss über den CD-Entwurf bei der BUKO 2008 Endfertigung durch die Bundesleitung/PG und Rückkopplung mit den Landesverbänden (Länderrat) Weitere Beschlüsse zum CD (u.a. Kleidung) zur BUKO 2009

17 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Kriterien für ein Corporate Design des Deutschen Jugendrotkreuzes 1.Es muss seriös und jugendlich modern wirken 2.Es darf keinem modischen Trend hinterherlaufen zeitlos 3.Es muss für möglichst alle Arbeitsbereiche des JRK anwendbar sein 4.Es sollten Grundfarben und Grundformen im CD definiert und flexibel anwendbar sein 5.Es muss für alle Untergliederungen einfach anwendbar sein 6.Es muss einfarbig und/oder mehrfarbig einsetzbar sein 7.Es muss für alle Medien einfach einsetzbar sein 8.Für alle Untergliederungen sind die CD-Vorlagen frei zugänglich 9.Es werden primär Standardschriftarten verwendet 10.Das DRK-Logo, die Fachdienstlogos, die JRK-Markenzeichen und Sponsorenlogos sind ggf. integrierbar

18 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße Berlin Telefon:(030) Telefax:(030) Zeitplan Corporate Design 14. Oktober 2007

19 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Der Zeitplan zum Einheitlichen Erscheinungsbild (1) April 2008 März 2008 bis März 2008 Entwicklung von CD-Entwürfen für ein einheitliches Erscheinungsbild des Deutschen Jugendrotkreuzes (ab Januar) Die PG-Arbeit an den Zielgruppenstrategien beginnt Vorstellung der bisherigen CD-Entwürfe bei der BoKo Beschluss über CD-Auswahl Auftrag zur Fertigstellung (Feinarbeiten) an die JRK-Bundesleitung Nacharbeiten am ausgewählten CD-Entwurf Mai 2008 Rückkopplung mit den Landesverbänden zum CD im Länderrat Umsetzung der BuKo-Beschlüsse durch die JRK-Bundesleitung Zwischenbericht/Rückkopplung zur PG-Arbeit (Zielgruppenstrategien) Sommer 2008 Medienkonzept der Bundesebene wird umgesetzt

20 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Der Zeitplan zum Einheitlichen Erscheinungsbild (2) 2009 November 2008 Rückkopplung der PG-Arbeit im Länderrat (Fertigstellung der Zielgruppenstrategien) PG-Arbeit zum Thema JRK-Kleidung Im Länderrat: Rückkopplung der PG-Arbeit JRK-Kleidung BuKo:Beschluss zur JRK-Kleidung

21 © Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße Berlin Telefon:(030) Telefax:(030) Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "© Deutsches Jugendrotkreuz JRK-Medienkonzept / 25.09.2007 Deutsches Jugendrotkreuz - Carstennstraße 58 - 12205 Berlin Telefon:(030) 85404-390 Telefax:(030)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen