Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 1 Blacklist- / Whitelist-Verfahren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 1 Blacklist- / Whitelist-Verfahren."—  Präsentation transkript:

1 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 1 Blacklist- / Whitelist-Verfahren Eugen Kwant Seminar Intenetkommunikation WS 2004/2005 Prof. Dr. Martin Leischner

2 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 2 Gliederung Blacklist / Whitelist Definition Administration von Listen Anwendugsbeispiele Zusammenfassung Quellenverzeichnis

3 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 3 Blacklist / Whitelist Eine Blacklist (Sperrliste), die lokal oder zentral im Internet geführt wird, beinhaltet alle Rechner, die Spam - Nachrichten versendet haben und dadurch an diese Liste gemeldet worden sind. Eine Whitelist enthält E-Mail-Adressen und Namen von Absendern, deren E-Mails nie gelöscht werden sollen. Wenn der Absender nicht in der Liste auftaucht, wird die Mail automatisch gelöscht.

4 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 4 Administration von Listen Lokal sehr gut skalierbar aufwendig Zentral setzt die Zusammenarbeit voraus kann zu Überblocken führen

5 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 5 Anwendungsbeispiel (1) Lokal geführte Blacklist von E-Mail Adressen bzw. Namen einfach zu realisieren fast in jedem Mail-Client vorhanden schwer zu verwalten alleine hat kaum Wirkung

6 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 6 Anwendungsbeispiel (2) Zentral geführte Blacklist von Servern, über welche Spam verschickt wird und die nichts dagegen unternehmen. Listen sind online verfügbar (z.B. www.mail-abuse.com) Blocken von IP / IP Blöcken für Ja/Nein Entscheidung zu unsicher kann zu Überblocken führen schwer wieder runter zu kommen

7 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 7 Anwendungsbeispiel (3) RBL (Realtime Blackhole List) ist eine zentral geführte Liste von schlecht oder falsch konfigurierten Mail-Servern, die ein offenes Relaying unterstützen. Listen sind online verfügbar (z.B. www.ordb.org) für Ja/Nein Entscheidung zu unsicher kann zu Überblocken führen

8 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 8 Anwendugsbeispiel (4) DUL (dialup user list) ist eine Liste von IP-Adressen, die von Spammern für Einwahlzugänge verwendet werden um einen Mail-Server zu betreiben. Listen sind online verfügbar (z.B. www.mail-abuse.com/dul) funktioniert nur bei Zusammenarbeit des ISPs

9 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 9 Zusammenfassung Erwähnte Anti-Spam Mechanismen: Lokale Blacklist Zentrale Blacklist RBL DUL Schutz vor Spamming ist schwierig Keine Garantie, dass erwünschte Mails nicht den Maßnahmen zum Opfer fallen

10 Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 10 Quellenverzeichnis SPEWS (Spam preventation early warning system), http://www.spews.org, Januar 2005 MAPS (mail abuse prevention system), http://www.mail-abuse.com, Januar 2005 ORDB (open relay database), http://www.ordb.org, Januar 2005 B. Schmidt, Spamabwehr – Möglichkeiten und Grenzen, cms- journal Nr.25, Humboldt-Universität Berlin, Mai 2004 A. Talos, Forever Spam!?, COMMENT 03/1, Universität Wien, März 2003


Herunterladen ppt "Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Blacklist- / Whitelist-Verfahren Internetkommunikation 20.01.2005 E. Kwant, Fachbereich Informatik 1 Blacklist- / Whitelist-Verfahren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen