Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./28.09.2006 Vorsitzender: Klaus Steinforth.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./28.09.2006 Vorsitzender: Klaus Steinforth."—  Präsentation transkript:

1 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ Vorsitzender: Klaus Steinforth Stellvertreter: Ulrich Schäfer Ausschussmitglieder: Dranzen Adamovic, Rolf Adams, Markus Ehmann, Uwe Gießler, Siegfried Gollhardt, Michael Grabig, Peter Grimm, Alex Hofer, Hans Kiesmüller, Hans Kindermann, Hans-Günter Lakaff, Alexander Nagel, Rolf Nußbaumer, Joachim Paprotny, Werner Petke, Marc Schmitz, Peter Schröder, Siegfried Weber, Erdinc Zayim, Andreas Zingler Betreuer des Auschusses: Dipl.-Ing. Michael Zierau und Jürgen Zeller Zusammensetzung des Ausschusses

2 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ Schwerpunkte der Ausschuss-Sitzung Vorabendgespräch im Hotel Stampfermühle, Breitenbrunn/Dürn Fortsetzung im Karosseriecenter Wolfrum TOP 1Begrüßung / Konjunkturumfrage TOP 2Veröffentlichungen der Werkstatttest-Ergebnisse TOP 3Bericht aus der ZKF-Geschäftsstelle TOP 4 Reparaturzeiten von Automobil-Herstellern TOP 5 ZKF-Lehrgänge bei Automobil-Herstellern TOP 6Werkstatt-Test TOP7 SmartRepair-Systeme TOP 8 Verschiedenes

3 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 1 Begrüßung / Konjunkturumfrage Rückmeldung über den Konjunkturumfragebogen Nicht alle ZKF-Ausschüsse füllen den Bogen regelmäßig aus Ergebnisse: - Gelenkte Unfallschäden 10%-50% Werkstattauslastung - Durchschnittlich 10,9 % Arbeiten von Autohäusern - Mit der aktuellen Situation sind 54,5 % zufrieden - Durchschnittlicher Materialeinsatz : Ersatzteile 35,7 % Lackmaterial 17,0 % Umfragebogen sollte noch intensiver beworben werden Betriebliche Situation der Ausschuss-Mitglieder Bis zu den Sommerferien gute Werkstattauslastung Ab Ferienbeginn Auslastungseinbrüche bis zu 30% Mögl. Ursachen: Witterungsverhältnisse und WM mit weniger Fahrzeugaufkommen Raum Leipzig: Unwetter mit Hagel und Sturm sorgte für große Auslastung Umsatzzuwachs, aber keine höheren Renditen durch Zusatzleistungen (wie z. B. Hol- und Bringservice)

4 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 2 Veröffentlichung der Werkstatttest-Ergebnisse Wie werden alle Mitglieder erreicht? Die Werkstatttest-Ergebnisse werden von vielen Betrieben nicht wahrgenommen. ZKF-Informationen, Beiträge in F+K, ZKF-Forum sollten intensiviert werden. Anregung: Andere ZKF-Ausschüsse könnten ebenfalls Testreihen durchführen.

5 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 3 Bericht aus der ZKF-Geschäftsstelle Eurogarant-Betriebssystem Ab ist Gerhard Schultz (ehemals Lease Plan) für die Überprüfung der Eurogarant-Betriebe zuständig Einarbeitungs-Phase bis Mitte November/Anfang Dezember Ziel: Größere Akzeptanz und Transparenz des Systems Zurückliegende sowie bevorstehende Aktivitäten Erfolgreicher Branchentreff in Würzburg Automechanika 2006 mit 6% Besucherzuwachs Nur positive Rückmeldungen der Aussteller und Mitgliedsbetriebe Zusätzliche Hersteller-Lehrgänge für die Mitgliedsbetriebe für 2007 geplant

6 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 4 Reparaturzeiten von Automobilherstellern Gründung eines Arbeitskreises bei AUDATEX Probleme mit Audatex-Daten/ fehlerhafte Reparaturzeiten dokumentieren Direkter Dialog mit den ZKF-Vertretern ZKF-Meldebogen für fehlerhafte Reparaturzeiten sollten von den Betrieben mehr genutzt werden, um Fehlerquellen zu finden Rückmeldung aus den Meldebogen – unrealistische Reparaturzeiten Alle Bögen werden nach Überprüfung in der ZKF-Geschäftsstelle direkt zum AIRC-Forschungszentrum nach Sassenheim geschickt Ziel ist es, bei gravierenden Abweichungen Mitspracherecht für strittige Reparaturzeiten zu erhalten Control Expert ist in der Lage, Unfallreparaturrechnungen auf Richtigkeit zu überprüfen

7 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 5 ZKF-Lehrgänge bei Automobilherstellern Rückmeldungen aus dem Teilnehmerkreis Positive Rückmeldungen über herstellerspezifische ZKF- Sonderlehrgänge Mehr Praxisanteil wird vereinzelt gefordert ZKF forciert Lehrgänge bei namhaften Herstellern in 2007 Sonderlehrgänge für Ausschussmitglieder (Wünsche) DaimlerChrysler, B- und E-Klasse: spezielle Elektroniklehrgänge für Komfort- und Sicherheitselektronik Neutrale Achsvermessungslehrgänge Elektriklehrgang für Grundwissen Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker (z. B. bei Hella oder Bosch) als Pilot- Lehrgang

8 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 6 Werkstatttests Ausbeulsysteme: Systeme: Flatliner (Elmatech), Combi-Spot (Pirson GmbH), Pullmax (Wieländer+Schill), Miracle (Carbon), Taylor-Ausbeulsystem (Wolfrum) Zielsetzung: Stärken- und Schwächenanalyse der Geräte Besseres Eingehen auf spezifische Kleinigkeiten Positive Äußerung der Gerätehersteller über Fachkompetenz der Teilnehmer für Weiterentwicklungen Markttransparenz für die ZKF-Mitgliedsbetriebe

9 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 6 Werkstatttests Punktbohrer für höchstfeste Stähle Wieländer+Schill, Wolfrum, Elmatech, Berner Bohrtests mit zwei- und dreischneidigen Bohrern Sägeblätter bei höherfesten Stählen Mitgebrachte Sägeblätter der Hersteller Nicht geeignet für höchstfeste Usibor-Stahlsorten Diskussion und Festlegung der Testergebnisse Hoher Aufwand und Kosten für das Aufbohren von Widerstandspunkten bei höchstfesten Stahlsorten Lösung scheint noch nicht zur Verfügung zu stehen

10 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 7 SmartRepair-Systeme Vorführung von Stoff- und Ledersitzreparatur Reparaturkofferset der Firma Wieländer+Schill Instandsetzen eines Brandlochs innerhalb von Minuten Reparaturset für 800 wird als zu teuer angesehen Vorführung von Kunststoffreparatur am Stoßfänger Vorführung durch die Firma Steinel Vorteil des Systems: Nur ein Zusatzwerkstoff wird benötigt Gleichzeitige Bewertung des Verfahrens durch das KTI in Kassel Positive Äußerungen durch den Ausschuss

11 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ TOP 8 Verschiedenes Planung Frühjahrs-Sitzung 2007 im KTI in Kassel Im Focus sollen Widerstandspunktschweißen und neue Schweißgeräte der Hersteller stehen Neutrale Vertreter z. B. einer technischen Hochschule oder Mitarbeiter des DSV werden gewünscht (um Grundwissen zu vermitteln und detaillierte Fragen zu beantworten) Weiteres Schwerpunktthema: Elektronische Karosseriemesssysteme Gerätehersteller haben teilweise abweichende Messergebnisse bei einem Fahrzeug ermittelt Untersuchung eines akuten Investitionsbedarfs für die Karosserie- Fachbetriebe

12 Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./ Die nächste Ausschuss-Sitzung soll im März 2007 beim KTI in Kassel stattfinden.


Herunterladen ppt "Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik Sitzung des Ausschusses Instandhaltung und Fahrzeugtechnik 27./28.09.2006 Vorsitzender: Klaus Steinforth."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen