Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Investitions- und Handelsmöglichkeiten in der Dominikanischen Republik DIHK – Berlin 14. September 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Investitions- und Handelsmöglichkeiten in der Dominikanischen Republik DIHK – Berlin 14. September 2012."—  Präsentation transkript:

1 Investitions- und Handelsmöglichkeiten in der Dominikanischen Republik DIHK – Berlin 14. September 2012

2

3 Dominikanische Republik auf einem Blick Bevölkerung: 9,4 Millionen Arbeitskräfte: 4,6 Millionen BIP: 55 Milliarden US-Dollar (2011) Fläche: km 2 Sprache: Spanisch Staatsform: Repräsentative Demokratie Staatsoberhaupt: Präsident Danilo Medina (seit 16. August 2012)

4 Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung Quelle: CEPAL und Zentralbank der Dominikanischen Republik

5 Investitionen Wettbewerbsfähige Nation Solides Rechtssystem Solides Rechtssystem Hervorragende Infrastruktur (Telekommunikation, Straßennetz, Flug- und Seehäfen) Hervorragende Infrastruktur (Telekommunikation, Straßennetz, Flug- und Seehäfen) EINES VON NUR SECHS LÄNDERN mit bevorzugten Zugang zum amerikanischen und europäischen Markt EINES VON NUR SECHS LÄNDERN mit bevorzugten Zugang zum amerikanischen und europäischen Markt Stabiles ökonomisches und politisches Umfeld Stabiles ökonomisches und politisches Umfeld Strategischer Vorteil durch die Nähe zum amerikanischen Markt Strategischer Vorteil durch die Nähe zum amerikanischen Markt Etablierte Freihandelszonen seit 40 Jahren Etablierte Freihandelszonen seit 40 Jahren Die Dominikanische Republik bietet eine effiziente und wettbewerbsfähige Plattform mit guter Infrastruktur und qualifizierten Facharbeitern an. Die Dominikanische Republik bietet eine effiziente und wettbewerbsfähige Plattform mit guter Infrastruktur und qualifizierten Facharbeitern an. Diese sind Außergewöhnliche Bedingungen für erfolgreiche Geschäfte unterstützt durch ein zuverlässiges Rechtsystem sowie sozialer, politischer und ökonomischer Stabilität. Diese sind Außergewöhnliche Bedingungen für erfolgreiche Geschäfte unterstützt durch ein zuverlässiges Rechtsystem sowie sozialer, politischer und ökonomischer Stabilität.

6 Investitionen Investitionen Freihandelszonen für Industrie & Dienstleistungen: bestimmt durch das Gesetz Freihandelszonen (in privaten und öffentlichen Besitz) 600+ Unternehmen mit ca. 150,000 Arbeitern. Vollständige Befreiung von Steuern und Abgaben Vollständige Befreiung von Steuern und Abgaben Zoll- und steuerbefreite Einfuhr von Rohmaterialien, Maschinen, Zubehör, Ersatzteile und aller für die Produktion und Wiederausfuhr benötigten Produktionsmaterialien Zoll- und steuerbefreite Einfuhr von Rohmaterialien, Maschinen, Zubehör, Ersatzteile und aller für die Produktion und Wiederausfuhr benötigten Produktionsmaterialien Keine Beschränkungen für die Rückführung vom Kapital Keine Beschränkungen für die Rückführung vom Kapital 20% der produzierten Waren können bereits auf dem Lokalen Markt verkauft werden. Geplant ist in Kürze die Ausweitung auf 100% 20% der produzierten Waren können bereits auf dem Lokalen Markt verkauft werden. Geplant ist in Kürze die Ausweitung auf 100%

7 Investitionen Erneuerbare Energien

8 Investitionen IT-BPO und Softwareentwicklung Standortvorteile: Standortvorteile: Nähe zu den Vereinigten Staaten von Amerika Nähe zu den Vereinigten Staaten von Amerika Hoch qualifizierte Arbeitskräfte Hoch qualifizierte Arbeitskräfte Moderne Infrastruktur Moderne Infrastruktur Begünstigende wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen Begünstigende wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen

9 Cyberpark Santo Domingo Ecosystem High Tech Zentrum in der Karibik – Academic Centers of Excellence – Gründerzentrum – Network Access Point in der Karibik – Forschungs- und Entwicklungszentrum Santo Domingo IT & Software Park BiopharmaceuticalLab Flagship Building & Auditorium CYBERPARK Film Studios Investitionsmöglichkeiten

10 Investitionen Erste Adresse für Tourismus in der Karibik 32 GolfpLätze ( weitere 12 in Bau und Planung ) 32 GolfpLätze ( weitere 12 in Bau und Planung ) Mehr als Hotelzimmern Mehr als Hotelzimmern 8 Internationale Flughäfen: Santo Domingo (2x), Santiago, Samaná, La Romana, Puerto Plata, Punta Cana, Barahona 8 Internationale Flughäfen: Santo Domingo (2x), Santiago, Samaná, La Romana, Puerto Plata, Punta Cana, Barahona 4 Kreuzfahrthäfen: 2 in Santo Domingo, La Romana, Samaná 4 Kreuzfahrthäfen: 2 in Santo Domingo, La Romana, Samaná

11 DIENSTLEISTUNGEN Tourismus Call\Contact Centers BPO\KPO Software Entwicklung AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT Landwirtschaftliche Produkte Produktion unter Kontrollierten Umweltbedingung BERGBAU Exploration Produktion Export InvestitionenGeschäftsmöglichkeiten PRODUKTION Medizinprodukte und Arzeneimitteln Textilien Autoteilen Elektronische & Elektrische Bauteile Computer Elektronik BIOTECHNOLOGIE Forschung & Entwicklung

12 Elektrizität Telekommuni- kation Erneuerbare Energien Seehäfen Öffentliche Transportsysteme, Strasse & Autobahnen INVESTITIONSMÖGLICHKEITEN IN INFRASTRUKTURPROJEKTE

13 Deutsche Unternehmen mit Investitionen in der Dominikanischen Republik CANDY FACTORY Quelle: Deutsch-Dominikanische Handelskammer

14 Ausländische Direktinvestitionen in der Dominikanischen Republik zwischen 2000 und 2010 (in Millionen US-Dollar) Quelle: CEPAL

15 BevorzugteExportbereiche Lebensmittel & Getränke Verarbeitungserzeugnisse landwirtschaftliche Erzeugnisse Bioprodukte Industrielle Produktion Textilien und Lederwaren Möbelwaren Anlagen Kulturwaren Handwerkskunst mediale Lehrmaterialien Gemälde und Skulpturen Technische Dienstleistungen Call Centers Business Process Outsourcing (BPO)

16 Dominikanischer Außenhandel

17 Ausfuhrländer: USA, Haiti, Puerto Rico, Niederlande, Spanien, Großbritanien, Belgien, Volksrepublik China, Taiwan, Russland, Italien, Jamaika, Costa Rica, Kanada, Japan und Deutschland Einfuhrländer: USA, Venezuela, Taiwan, Mexiko, Kolumbien, Spanien, Puerto Rico, Brasilien, Curaçao, Volksrepublik China, Japan, Trinidad und Tobago, Panama und Deutschland Haupthandelspartner

18 Bevorzugter Marktzugang 875 Millionen Konsumenten weltweit CARICOM:Karibik 30 Mio. DR-CAFTANordamerika 306 Mio. Wirtschaftspartnerschaftsabkommen: Europäische Union 496 Mio. Freihandelsabkommen mit Zentralamerika mit Zentralamerika 40 Mio. Handelsvertrag DR- Panama 3 Mio.

19 EU SOUTH FLORIDA HOUSTON RIO GRANDE, BRASIL VERACRUZ CARTAGENA KINGSTON TRANSSHIPMENT & RELAY OPPORTUNITIES PUERTO CABELLO SAN JUAN SOUTH ATLANTIC Der beste Standort für Geschäft & Logistik

20 Helle Köpfe… lernfähig & wissbegierig!

21 Wir empfehlen Ihnen, die Möglichkeiten der Investitions- oder Geschäftstätigkeit in der Dominikanischen Republik zu erkunden. Die benötigten Informationen sind zu finden unter:

22 Handels- und Investitionsmöglichkeiten in der Dominikanischen Republik Botschaft der Dominikanischen Republik DIHK – Berlin 14. September 2012

23


Herunterladen ppt "Investitions- und Handelsmöglichkeiten in der Dominikanischen Republik DIHK – Berlin 14. September 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen