Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schlagen Frauenherzen anders? Univ.-Prof. Dr. Margarethe Hochleitner Dr. Angelika Bader.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schlagen Frauenherzen anders? Univ.-Prof. Dr. Margarethe Hochleitner Dr. Angelika Bader."—  Präsentation transkript:

1 Schlagen Frauenherzen anders? Univ.-Prof. Dr. Margarethe Hochleitner Dr. Angelika Bader

2 Frauengesundheit Frauengesundheit Was ist das? NUR HAUPTSÄCHLICH ANDERS Alles, was NUR Frauen betrifft, HAUPTSÄCHLICH Frauen betrifft, Frauen ANDERS betrifft.

3 Herzerkrankungen Krebs Frauenheilkunde Geburtshilfe Bewegungsapparat Osteoporose Sehstörungen Schwerhörigkeit Inkontinenz Autoimmunerkrankungen Sexuell übertragbare Krankheiten (HIV) Depression Demenz Alzheimer Armut Alter Pflegebedürftigkeit Mädchen Pflegende Frauen Gewalt Arbeitsmedizin Gewichtskontrolle F R A U E N G E S U N D H EI T

4 Herztod ist der No.1-Killer für Frauen weltweit Frauengesundheitsthema Herz

5 Woran stirbt Frau in Kärnten 2005?

6 D I E F A K T E N höhere Lebenserwartung (2002) Südtirol: Frauen 81,1 Männer 74,8 Herzinfarkt tritt bei Frauen später auf (Framingham-Studie) Medikamente wirken oft anders (Hormone) Diagnostik oft nicht so aussagekräftig für Frauen (Ergometrie, Nuklearmedizin)

7 Frauen und Medikamente Dresser R: Wanted: single, white male for medical research. Hastings Cen Rep 1992; 22:

8 U.S. Physicians Study 1990 Aspirin verringert das Herzinfarktrisiko signifikant Studie wurde aus ethischen Gründen abgebrochen in der Folge war Aspirin das weltweit meistgekaufte Medikament ABER: ASPIRIN WURDE AN KEINER EINZIGEN FRAU GETESTET! Die Aspirin-Story Manson JE, Grobbee DE, Stampfer MJ. Aspirin in the primary prevention of angina pectoris in a randomized trial of United States physicians. Am J Med 1990; 89:

9 Die Altersfalle Framingham Studie 1 : Alterslimit 62 Jahre (ca. 90 % der Frauen nicht erfasst) Alterslimits - Intensivstation, Lyse, Chirurgie 1 Sytkowski PA, DAgostino RB, Belanger A, Kannel WB. Sex and time trends in cardiovascular disease incidence and mortality: The Framingham Heart Study, Am J Epidemiol 1995; 143:

10 THE YENTL SYNDROME Frau muss erst beweisen so herzkrank zu sein wie ein Mann, um dieselbe Behandlung zu erhalten. B. Healy New England Journal of Medicine Vol. 325, No. 4, , 1991

11 Herzinfarktsymptome Typische Symptome : -brennender Druckschmerz in der Brust -ausstrahlender Schmerz (Arme, Nacken, Kiefer) -Todesangst -vegetative Begleitsymptomatik Atypische Symptome : -Schmerzen im Oberbauch und/oder Rücken -Kurzatmigkeit -Übelkeit und Erbrechen -Schweißausbruch -allgemeine Schwäche JEDE 5TE FRAU!!! Devon, et al. Heart Lung 2002 Patel, et al. Am Heart J 2004

12 Frauen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen 1995/2000 Welche Geschlechtsunterschiede in der Kardiologie sind in Tirol aufzeigbar? Studie im Auftrag des bm:bwk

13 Die CA-Kapazität wurde ausgebaut, die Angios mehr als verdoppelt, allerdings haben die Männer deutlich mehr profitiert (+121.2%) als die Frauen, obwohl letztere einen halb so hohen Ausgangswert hatten. Vergleich CA

14 Die Gesamtzahlen sind im 5-Jahres-Vergleich leicht zurückgegangen, mit Auswirkungen ausschließlich auf die Frauen, die einen Rückgang um 22.2% aufweisen. Vergleich Bypass

15 Diese dramatische gegenteilige Entwicklung kann nicht einfach akzeptiert und auch nicht ausschließlich durch Steigen der Lebenserwartung sowie Rauchverhalten erklärt werden. Vergleich Herztod Tirol Die Zahl der Frauen, die an einer Herzkrankheit verstorben sind, hat im Vergleichszeitraum um 9.5% zugenommen. Bei den Männern sehen wir eine Abnahme um 9.5%.

16 Quality of Life-Fragebogen Hat Ihre Herzkrankheit Auswirkungen auf Ihr Leben? (z.B. Sport, Beruf, Familienleben, Urlaub, etc.) keine wesentlichen Geschlechtsunterschiede Frauen berichten wesentlich häufiger über Schlaflosigkeit Depression Todesangst

17 Was unterscheidet Frau und Mann wirklich? HAUSHALTSTÄTIGKEIT 12.5% der Frauen und 70.0% der Männer geben keine Einschränkung an. Hat Mann jemals Haushaltstätigkeit ausgeführt? SEXUALLEBEN 79.7% der Frauen und 41.3% der Männer geben keine Einschränkung an. typische Frauenantwort Ich bin seit 30 Jahren Witwe!!!

18 Im Zeitraum wurden alle PatientInnen aus Innsbruck-Stadt und Innsbruck-Land erfasst. 155 Frauen (32.6%) und 321 Männer (67.4%) Sind Gender Differences bei den kardiologischen Patientenkarrieren an der Koronarangiographie aufzeigbar? 1998 Studie im Auftrag von LR Dr. Elisabeth Zanon-zur Nedden

19 Beschwerdedauer CA-PatientInnen 1998 Frauen kommen später zur CA.

20 NYHA-Klasse CA-PatientInnen 1998 Frauen kommen in höherer NYHA-Klasse zur CA.

21 Alle InnsbruckerInnen, die 1997 in der Notfallaufnahme mit einer Herzdiagnose registriert wurden, sind erfasst Frauen (57.6%) und 887 Männer (42.4%) Sind Gender Differences an der Notfallaufnahme aufzeigbar? 1997 Studie im Auftrag von LR Dr. Elisabeth Zanon-zur Nedden

22 Stationäre Patienten Medizinische Klinik 1997 Questionnaire: Voruntersuchung 44.0% 56.0% 52.8% 47.2% 55.1% 44.9%

23 Notfallaufnahme 1997 PatientInnen mit Herzdiagnose 42.4% 57.6% 60.6% 39.4% 55.3% 44.7% 29.4% 70.6% 62.1% 37.9% 47.2% 52.8%

24 Geschlechtsverteilung wegen akuter Herzbeschwerden mit dem Notfallhubschrauber an die Akutaufnahme gebrachte PatientInnen Frauen 0% Männer 100%

25 Fallbeispiele Patientinnen der Koronarangiographie 52jährige Patientin Symptome: thorakale Schmerzen, retrosternales Brennen, Leistungsknick Therapie: 14 Tage UV-Lampe Beschwerden bestehen weiter ad Internisten: Ergometrie, hoch pathologisch ad Koronarangiographie: Operationsindikation

26 Fallbeispiele Patientinnen der Koronarangiographie 61jährige Patientin Symptome: seit 20 Jahren in psychiatrischer Behandlung wegen Herzneurose, keine kardiologische Abklärung Risikofaktoren: familiäre Belastung, Hypertonie, Hyperlipämie Therapie: psychiatrische Therapie Notaufnahme wegen Synkope: NYHA III, Koronarangiographie: Operationsindikation

27 Fallbeispiele Patientinnen der Koronarangiographie 68jährige Patientin Symptome: seit Jahren thorakale Wirbelsäulenschmerzen bei Belastung Therapie: Schmerztherapie, physikalische Therapie Notfallaufnahme wegen Zunahme der Schmerzen, zuletzt sogar in Ruhe Koronarangiographie: Operationsindikation

28

29 Principles of Gender Specific Medicine

30 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage:


Herunterladen ppt "Schlagen Frauenherzen anders? Univ.-Prof. Dr. Margarethe Hochleitner Dr. Angelika Bader."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen