Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

August 2002Peter Hödl / VE 1 www.magnasteyr.com AUTOMOBILENTWICKLUNG/ ENGINEERING Trends in der Automobilentwicklung Künftige Fahrzeugkonzepte am Beispiel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "August 2002Peter Hödl / VE 1 www.magnasteyr.com AUTOMOBILENTWICKLUNG/ ENGINEERING Trends in der Automobilentwicklung Künftige Fahrzeugkonzepte am Beispiel."—  Präsentation transkript:

1 August 2002Peter Hödl / VE 1 AUTOMOBILENTWICKLUNG/ ENGINEERING Trends in der Automobilentwicklung Künftige Fahrzeugkonzepte am Beispiel Flüssiger Wasserstoff Trends in der Automobilentwicklung Künftige Fahrzeugkonzepte am Beispiel Flüssiger Wasserstoff Peter Hödl Forum Alpbach,

2 August 2002Peter Hödl / VE 2 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Magna International - Organisation Motorkomp. Getriebekomp. Tanksysteme Fahrzeug Exterieur Stoßfänger Seitenverkl. Anbauteile Kühlergrill Seitenschweller Hardtop Kunststoff- verkleidungen Fahrzeug Interieur Sitze Verkleidungen Teppiche Dachverkleid. Cockpits Schließsysteme Fahrzeug- entwicklung Außenbleche Rohkarossen Fahrwerksmodule Antriebsstrang/ 4x4 Fahrzeug- produktion Pressteile Hydroform- strukturen Fahrzeugrahmen Verbindungs- & Fügetechniken Spiegelsysteme Innenspiegel Außenspiegel TESMA DECOMA INTIER MAGNA STEYR COSMA MIRROR MAGNA INTERNATIONAL börsennotierte Unternehmen 100% Tochtergesellschaften Magna International - Organisation

3 August 2002Peter Hödl / VE 3 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Nord Amerika Europa Magna gesamt 2001: Mitarbeiter 173 Produktions Standorte 43 Engineering Standorte 11,0 Mrd. US$ Umsatz Entwicklung von Magna International

4 August 2002Peter Hödl / VE 4 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Historische Entwicklung

5 August 2002Peter Hödl / VE 5 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Produktgruppen Automobil- entwicklung Automobil- entwicklung Entwicklung von Komponenten, Systemen, Modulen bis zu gesamten Fahrzeugen Fahrwerks- & Achsmodule Chassis on Wheels Motoren- aufrüstung Antriebsstrang & Antriebsstrang- komponenten (4x4) Massenausgleichs- systeme Antriebs- strang Antriebs- strang Planung und Betrieb von Produktions- einrichtungen zur Fahrzeug- serienfertigung Automobil- produktion Automobil- produktion Fahrwerk FahrzeugtechnikPowertrain

6 August 2002Peter Hödl / VE 6 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING 100 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie

7 August 2002Peter Hödl / VE 7 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Unsere Wettbewerber Quelle_MS Engineering - Status: 04/2002 Automobilentwicklung Kapazität/Mannjahre Automobilproduktion Lackierkapazität im 2-Schicht-Betrieb PORSCHE 450 LOTUS KARMANN KARMANN BERTONE 400 TWR 200 PININFARINA 150 PININFARINA BERTONE PORSCHE TWR LOTUS

8 August 2002Peter Hödl / VE 8 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Eine neue Ebene an der Spitze der Zulieferpyramide Komponentenlieferant Modul- und Systemlieferant System- Tier 0.5 OEM integrator

9 August 2002Peter Hödl / VE 9 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Mehr Segmente / mehr Nischen Limousine Sports car Spyder Hatchback Station wagon Limousine Compact car Sports car Coupe MPV Hatchback Station wagon Limousine Compact car Sportwagen Coupe Convertible Pickup Off-Road SUV MPV Hatchback Station wagon Limousine Compact car Sports car Coupe Convertible Roadster Pickup Off-Road MPV Hatchback Station wagon Limousine Compact car Sports car Coupe Convertible Roadster New drive systems 60er 70er80er 90er2000 SUV Hybrid Der Wettbewerb zwischen den Automobilherstellern in Europa und Nordamerika ist mehr und mehr an der Produktdiversifikation fokusiert, um den individuellen und schnell ändernden Endverbraucherwünschen zu entsprechen. Nischenfahrzeug-Programme der OEMs wachsen enorm!

10 August 2002Peter Hödl / VE 10 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Trends in der Automobilindustrie Marke Design Entwicklung Werkzeuge Fertigungs- entwicklung Teilefertigung Rohbau Lackierung Vormontage Fertigung Logistik Einkauf Vertrieb After Sales 1980 Marke Design Entwickl.-Integ. Fertigungs- entwicklung Rohbau Lackierung Fertigung Logistik Einkauf Vertrieb After Sales 2000 Marke Design Vertrieb Dienstleistung 2010 Lieferant ? Systemintegrator System & Modul Lieferant

11 August 2002Peter Hödl / VE 11 AUTOMOBILENTWICKLUNG/ ENGINEERING Wirtschaftliche Trends

12 August 2002Peter Hödl / VE 12 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Automobilwelt 2000 Quelle: LMC Conference March 2001 / Walter McManus CAR VAN PICK UP SUV

13 August 2002Peter Hödl / VE 13 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Automobilwelt 2010 Quelle: LMC Conference March 2001 / Walter McManus CAR VAN PICK UP SUV

14 August 2002Peter Hödl / VE 14 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Spitzen- produkte Mittleres Marktsegment Billig- produkte Spitzenprodukte Mittleres Marktsegment Billigprodukte Zielgruppe stark diversifiziert Käufermarkt Alte Hierarchien gelten nicht Starker Trend zu individuellen Produkten Zielgruppe genau bekannt Verkäufermarkt Wenig Modelle Der Konsument - Trend zum individuellen Massenprodukt

15 August 2002Peter Hödl / VE 15 AUTOMOBILENTWICKLUNG/ ENGINEERING Technologietrends

16 August 2002Peter Hödl / VE 16 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Modulare Bauweise im Jahr 1956 Quelle: Patentschrift - Béla Barényi 1956

17 August 2002Peter Hödl / VE 17 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING 1. Fahrwerk 6. Interieur Die wichtigsten technologischen Trends der nächsten Jahre 2. Antriebs- strang 3. Motor & Nebenagg. 4. Aufbau 5. Exterieur 7. Elektrik / Elektronik Keramikbremsen Reifendrucksensor SWT-Sensor Elek. Fahrwerksregelg. Radaufhängung aus Magnesium Elektromechanische Bremsen Elektronische Lenkung Radaufhängung aus Kunststoff Keram. Zündkerzen Vollmechanische variable Ventilsteuerung Hochaufgel. Dieselmot. Direkteinspritz- Benzinmotor Partikelfilter Intermetall. Materialien Elektrolüfter und Regelung Motorraum- durchströmung Harnstoffkatalysator Denox-Katalysator Elektr. Hybridantrieb Brennstoffzellenantrieb Elektromechanische Ventilsteuerung Elektrohydraulische Ventilsteuerung Wasserstoffgetrieb. Verbrennungskraft- maschinen AMT-CVT Getriebegehäuse aus Magnesium Startergenerator Stufenloses Getriebe Doppelkupplungs- Getriebe Radantrieb Metallschäume Stahl-Spaceframe Sandwichbauweise Verbundwerkstoffe Kunststoffkarosserie Aluminium Kunststoff Magnesium Hydrophobe Oberflächen Aktive Beleuchtung Umgebungssensoren Objekterkennungs- kameras Sensortechnologie für Fußgängerschutz Soft-touch Oberflächen Intelligente Airbags LED-Technologie Innenbeleuchtung mit zentraler Lichtquelle Nachtsicht Vollvariable Innenräume Optisches Bussystem Hybrid-Bordnetz 42 V Bordnetz Standard- Betriebssystem Unfallschwere-Sensor Anzeige in Kopfhöhe Bordcomputer Steuerung durch Autopilot

18 August 2002Peter Hödl / VE 18 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Nischenfahrzeuge / Mikrosegmentierung Produkte Segment Extras Antrieb Lupo Polo Golf Bora Passat New Beetle Caravelle Caddy Multivan Limousine Variant Cabriolet Mini MPV Coupe... Benzin Diesel 4x2 4x4 Schaltgetriebe Automatgetr. Stufenlosgetr. Fahrwerkreg. Basic Trendline Highline Edition Color Concept GTI Außen- farben 6 Innen- ausstattungen Schiebedach Audioanlagen 50 weitere Sonderaus- stattungen 1 Mio Varianten Konsequenzen für die Antworten durch die Automobilindustrie Gleichteilekonzepte Modulare Bauweise Plattformstrategien Klein- / Mittelserien Zunehmendes Outsourcing VW (OEM) Brands Aus- stattungs- varianten

19 August 2002Peter Hödl / VE 19 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Kompetenzen zur Abdeckung der Anforderungen Produkte Segment Aus- stattungs- varianten Extras Antrieb VW (OEM) Brands Lupo Polo Golf Bora Passat New Beetle Caravelle Caddy Multivan Limousine Variant Cabriolet Mini MPV Coupe... Benzin Diesel 4x2 4x4 Schaltgetriebe Automatgetr. Stufenlosgetr. Fahrwerkreg. Basic Trendline Highline Edition Color Concept GTI Außen- farben 6 Innen- ausstattungen Schiebedach Audioanlagen 50 weitere Sonderaus- stattungen Gesamtfahrzeug- Engineering Styling Konstruktion Versuch, usw. Karosse Blech-Know how Antriebsstrang 4x2, 4x4 Getriebe Tanksysteme Achsen Module Ausstattung Elektrik/Elektronik Innenraum Gesamtfahrzeug- Fertigung Rohbau Lackierung Montage Produktionsplanung Logistik

20 August 2002Peter Hödl / VE 20 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Zukünftige Modularisierung – 7 Hauptmodule Räder Radaufhängung Stoßdämpfer & Federung Lenkung Tragende Elemente Bremssystem Getriebe Antriebswellen & Achsgetriebe Motor Motorneben- aggregate Kühlung Abgasanlage Beatmung/ Gemisch- versorgung Kraftstoff- versorgung Fahrgastzelle Vorderwagen Hinterwagen Dach Kotflügel Front- und Heck- klappe Stoßfänger Türen Fenster / Glas Beleuchtung Schließanlage Wischanlage Anbauteile Sitze Dach Cockpit Insassenschutz Tür Pedalanlage Verkleidung/ Akustik Innenraum- belüftung 6. Interior 5. Body (Exterior) 4. Karrosserie- struktur 3. Motor & Aggregate 2. Antriebs- strang 1. Fahrwerk 7. Elektrik und Elektronik Stromversorgung Kommunikation / Entertainment Motormanagement Fahrwerks. / Antriebselektronik Komfortelektronik Sicherung Bordnetz- / Bussystem Quelle: Mercer Management Consulting

21 August 2002Peter Hödl / VE 21 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Quelle: Dr. Andreas Truckenbrodt in Automotive Business January/February 2001 Quartering the car

22 August 2002Peter Hödl / VE 22 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Recyclinganforderungen EU Altfahrzeug- RL (2002) Umwelt- Daten EU Elektronikschrott- RL (2004) EU Verbrennungs- RL (2004) Standard- Dokumentation

23 August 2002Peter Hödl / VE 23 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Recycling: Begriffliche Abgrenzungen Verwertung Wiederwendungs- und Verwertungsquote Wiederverwendungs und Recyclingquote Sonstige Materialien Energetische Nutzung Recycling Wieder- verwendung Depo- nierung > 85 Gew. % ab 2015 > 95 Gew. % ab 2015 > 80 Gew. % ab 2006 > 85 Gew. % ab 2006

24 August 2002Peter Hödl / VE 24 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Recyclingprozesse Produkte anderer Branchen Produkte anderer Branchen Automobilhersteller, Zulieferer Restkarosse Schredder Deponie Schreddermüll thermische energetische Verwertung Stahl NE-Metall Stahlwerk NE-Hütte Bauteile Aggregate Teile Recycling Auf- bereitung Automobilverwerter Entfernen von Betriebsstoffen Demontage Betriebs- flüssigkeiten Glas Kunststoff Gummi Kabel (Kupfer) Material Recycling Rohstoff- und ver- arbeitende Industrie 5%

25 August 2002Peter Hödl / VE 25 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING Recycling: Meilensteine Kostenlose Rücknahme von Neufahrzeugen alle neu in Verkehr gebrachten Fahrzeuge gesamter Bestand an Altfahrzeugen Stoffverbot in Elektronik- bauteilen EU-Altfahrzeugrichtlinie Umsetzung in nationale Gesetzgebung April 2002 Verwertungsquote 95 % Verwerter müssen das Auto zu: 85 % stofflich 10 % thermisch verwerten Rest von max. 5 % auf Deponie Verwertungsquote 85 % Verwerter müssen das Auto zu: 80 % stofflich 5 % thermisch verwerten Rest von max. 15 % auf Deponie

26 August 2002Peter Hödl / VE 26 AUTOMOBILENTWICKLUNG / ENGINEERING IDIS Konsortium Das IDIS-Vorhaben wurde vor 4 Jahren auf Anregung der europäischen Automobilhersteller ins Leben gerufen und bezieht seit einem Jahr die Gesamtheit aller weltweit tätigen Automobilhersteller ein


Herunterladen ppt "August 2002Peter Hödl / VE 1 www.magnasteyr.com AUTOMOBILENTWICKLUNG/ ENGINEERING Trends in der Automobilentwicklung Künftige Fahrzeugkonzepte am Beispiel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen