Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform 2004-2011 Bildungsreform 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform 2004-2011 Bildungsreform 2004."—  Präsentation transkript:

1 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Bildungsreform 2004

2 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Im Mittelpunkt des Reformprojektes: eine neue Lernkultur

3 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Lernkultur Vertiefte Allgemeinbildung und verbesserte Studierfähigkeit Nachhaltigkeit von Lernen Anstrengungsbereitschaft und Leistungswillen Die Fähigkeit zu lebenslangem Lernen Eigenverantwortliches Arbeiten Vergleichbarkeit von Lernergebnissen

4 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Schülerinnen und Schüler im Gymnasium Wichtige Begabungen und Einstellungen Aufgeschlossenheit für theoretische und abstrakte Zusammenhänge Freude am Beobachten, Experimentieren und Ordnen Freude am Finden von Ursachen, Regeln, Lösungen und Gesetzmäßigkeiten Ein überdurchschnittliches Maß an Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit, Belastbarkeit und Denkfähigkeit Kreativität Aufgeschlossenheit für alles Sportliche, Musische und Künstlerische

5 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Lehrkräfte als Moderatoren von Lernprozessen – selbst organisiertes Lernen fördern Aktivitäten vom Lehrenden auf den Lernenden verlagern Neue Akzente der pädagogischen Praxis setzen Kompetenzerwerb Teamarbeit: -Fächer übergreifend -bei Projekten -bei der Schulentwicklung

6 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Kompetenzerwerb Sozialkompetenz Methodenkompetenz Personalkompetenz Fachkompetenz... und stärken bei den Schülerinnen und Schülern die Handlungskompetenz werden im Unterricht erworben...

7 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Kontingentstundentafel für die Klassen 5 bis 10 Fach/Fächergruppen/ProfilKontingent G8 Deutsch24 Mathematik24 Geschichte10 Religionslehre und Ethik11 Sport16 1. und 2.Fremdsprache40 Künstlerische Fächer (Musik und Kunst)18 Naturwissenschaften (Bio, Chem, Ph, Nat-phän)25 Gesellschaftswissenschaften (GWG)14 Profile (3. FS, NwT; ggf. Musik, BK, Sport)12 Poolstunden (für die Klassen 5 bis 12)10 Summe (Klasse 5 bis 10 = 6 Schuljahre)204 Stunden

8 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Unterrichtsstunden pro Klasse und pro Woche im Mittel 204 (Stunden) : 6 (Jahrgänge) = 34 Stunden pro Klasse Mögliche Zahl an Unterrichtsstunden pro Woche in Klasse 5 und 6: 32 in Klasse 7 und 8: 34 in Klasse 9 und 10: 36 ergibt im Mittel 34 Unterrichtsstunden

9 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Unterrichtstage mit Nachmittagsunterricht pro Klasse und pro Woche im Mittel bei 34 Unterrichtsstunden >> 2 Tage Unterrichtsstage mit Nachmittagsunterricht in Klasse 5 und 6: mind. 1 Tag in Klasse 7 und 8: mind. 2 Tage in Klasse 9 und 10: mind. 3 Tage in Klasse 11 und 12:i.d.R. 4 Tage (Kursstufe)

10 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Anwesenheit der Schüler an der Schule ist generell deutlich erhöht häufiger über die Mittagspause

11 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Naturwissenschaft und Technik (NwT) Vierstündiges fächerübergreifendes und projektorientiertes Hauptfach in den Klassen für Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen Profils Praxisorientierte Themenstellungen aus den Betrachtungsbereichen Mensch, Umwelt, Technik und Erde und Weltraum Kennenlernen von Vorgehensweisen und Methoden der naturwissenschaftlichen Forschung und technischen Entwicklung

12 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Gymnasiale Struktur Klasse 6 Klasse 8 Klasse 10 Kursstufe 11 NwT 3. Fremdspr. Kunst SportMusik Klasse 5 Kursstufe 12 5 Kernfächer (M-D-Fs) mehrere Nebenfächer Ziel: Allgemeine Studierfähigkeit 4 schriftliche Prüfungen 1 Kommunikationsprüfung in Fs 1 mündliche Prüfung Deutsch-Engl./Franz. Abteilung oder

13 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Goldberg-Gymnasium Tel.: 07031/9574-0Fax: 07031/ Sifi, Frankenstraße 15 Leiter: OStD Bernhard Kees Internet: Stellvertreter: StD Thomas Theben 1. Fremdsprache: Latein oder Englisch 2. Fremdsprache : Englisch (Kl. 5) oder Französisch (Kl. 6) 32 Klassen, 786 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Französisch Besonderheit: Verstärkter Kunstunterricht ab Kl. 5 und Kunstprofil ab Kl. 8 möglich Spanisch als spät beginnende Fremdsprache (ab Kl. 10) möglich Gymnasium in den PfarrwiesenTel.: 07031/ Fax: 07031/ Sifi, Pfarrwiesenallee 1-3 Leiter: OStD Bodo PhilipsenInternet: Stellvertreterin: StD' Uta Plath2. Fremdsprache: Französisch (Kl. 5.2) 23 Klassen, 567 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Spanisch Besonderheit: verstärkter Französischunterricht ab Klasse 5 mit bilingualem Unterricht ab Kl. 7 möglich Abibac (deutsch-französisches Abitur) möglich Gymnasium UnterriedenTel.: 07031/7371-0Fax: 07031/ Sifi, Rudolf-Harbig-Straße 40 Leiter: StD Martina FuchsInternet: Stellvertreter: StD Albrecht Schmitt2. Fremdsprache: Latein oder Französisch (Kl. 6) 34 Klassen, 846 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Französisch Besonderheit: Deutsch-Englische Abteilung (Englisch als Profil ab Kl. 5 ) StiftsgymnasiumTel: 07031/ Fax: 07031/ Sifi, Böblinger Straße 26 Leiter: OStD Rudolf BleierInternet: Stellvertreter: StD Fritz-Hermann Groß2. Fremdsprache: Latein oder Französisch (Kl. 5.2) 29 Klassen, 740 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Französisch oder Spanisch Besonderheit: G8plus Alle Gymnasien - setzen den Englischunterricht der Grundschulen fort - haben NwT und eine 3. Fremdsprache als Profilfach - haben einen Mittagstisch und Betreuungsangebote

14 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform mögliche Sprachenfolge Goldberg

15 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform mögliche Sprachenfolge Pfarrwiesen

16 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform mögliche Sprachenfolge Unterrieden

17 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform mögliche Sprachenfolge Stift

18 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Albert-Einstein-Gymnasium Tel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Zeppelinstraße 50 Leiter: OStD Jochen Reisch Internet: Stellvertreter: StD Karl Mayer 2. Fremdsprache: Latein oder Französisch (Kl. 6) 34 Klassen, 875 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Französisch Besonderheit: verstärkter Musikunterricht ab Klasse 5 und Musikprofil ab Klasse 8 möglich Lise-Meitner-GymnasiumTel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Triberger Straße 20 Leiter: OStD Hans OberhollenzerInternet: Stellvertreterin: StD Elisabeth Hülsmann2. Fremdsprache: Latein oder Französisch (Kl. 6) 22 Klassen, 515 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Französisch Besonderheit: Kl. 5 – 10 Ganztagesschule (gebührenpflichtig), Klassenteiler 30, besonderes Aufnahmeverfahren Max-Planck-Gymnasium Tel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Murkenbachweg 4 Leiter: OStD Wolfgang Zimmermann Internet: Stellvertreter: StD Peter Denninger 2. Fremdsprache: Latein oder Französisch (Kl. 5.2) 32 Klassen, 761 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Spanisch Besonderheit: Deutsch-Englische Abteilung (bilingualer Zug ab Kl. 5) Otto-Hahn-Gymnasium Tel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Danziger Straße 10 Leiter: OStD Peter Grotz Internet: Stellvertreter: StD Wolfgang Hülsmann 2. Fremdsprache: Latein oder Französisch (Kl. 6) 27 Klassen, 649 Schülerinnen und Schüler 3. Fremdsprache: Russisch oder Französisch

19 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Albert-Einstein-GymnasiumTel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Zeppelinstraße 50 Leiter: OStD Jochen ReischInternet: Stellvertreter: StD Mayer2. Fremdspr.: Lat. oder Franz. (Kl. 6) 3. Fremdspr.: Französisch 33 Klassen, 867 Schülerinnen und Schüler Besonderheit: verstärkter Musikunterricht ab Klasse 5 und Musikprofil ab Klasse 8 möglich BB, Triberger Straße 20 Leiter: OStD Oberhollenzer Internet: Stellvertreterin: StD Hülsmann 2. Fremdspr.: Lat. oder Franz. (Kl. 6) 3. Fremdspr.: Französisch 21 Klassen, 542 Schülerinnen und Schüler Lise-Meitner-Gymnasium Tel.: 07031/ Fax: 07031/ Besonderheit: Kl. 5 – 10 Ganztagesschule, Unterricht (Mo-Fr) von 8.10 Uhr – Uhr Klassenteiler 30, besonderes Aufnahmeverfahren (Schulgebühren für Kl. 5-9: 130 pro Monat, Kl : 62 pro Monat)

20 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Max-Planck-Gymnasium Tel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Murkenbachweg 4 Leiter: OStD Zimmermann Internet: Stellvertreter: StD Denninger 2. Fremdspr.: Lat. oder Franz. (Kl. 5.2) 3. Fremdspr.: Spanisch 32 Klassen, 774 Schülerinnen und Schüler Otto-Hahn-Gymnasium Tel.: 07031/ Fax: 07031/ BB, Danziger Straße 10 Leiter: OStD Peter Grotz Internet: Stellvertreter: StD Hülsmann 2. Fremdspr.: Lat. oder Franz. (Kl. 6) 3. Fremdspr.: Russ. oder Franz. 27 Klassen, 649 Schülerinnen und Schüler Besonderheit: Deutsch-Englische Abteilung (bilingualer Zug ab Kl. 5)

21 Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform Einladung zum Tag der offenen Tür Böblingen Albert-Einstein:Mittwoch 23. Febr Uhr Lise-Meitner:Montag 28. Febr Uhr Max-Planck: Dienstag 22. Febr Uhr Otto-Hahn:Freitag 25. Febr Uhr Sindelfingen Goldberg:Montag 21. Febr Uhr Unterrieden :Dienstag 22. Febr Uhr Pfarrwiesen : Freitag 18. Febr Uhr Stift :Dionnerstag 24. Febr Uhr


Herunterladen ppt "Gymnasium – das pädagogische Konzept Stand: Januar 2011 Bildungsreform 2004-2011 Bildungsreform 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen