Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Massenmedien. Massenmedien Die Massenmedien spielen eine wichtige Rolle in unserem Alltage. Tatsächlich sind sie ein bedeutender Bestandteil der modernen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Massenmedien. Massenmedien Die Massenmedien spielen eine wichtige Rolle in unserem Alltage. Tatsächlich sind sie ein bedeutender Bestandteil der modernen."—  Präsentation transkript:

1 Massenmedien

2 Massenmedien Die Massenmedien spielen eine wichtige Rolle in unserem Alltage. Tatsächlich sind sie ein bedeutender Bestandteil der modernen Gesellschaft, Presse, Radio, Fernseher halten die Menschen auf dem Laufenden, sie bericten über die letzten und die sensationellsten Ereignisse. Die Massenmedien spielen eine wichtige Rolle in unserem Alltage. Tatsächlich sind sie ein bedeutender Bestandteil der modernen Gesellschaft, Presse, Radio, Fernseher halten die Menschen auf dem Laufenden, sie bericten über die letzten und die sensationellsten Ereignisse. Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendungen für Jugend, spiegeln Hoffnungen und Wünsche junger Leute, ihre Freizeit und Bildung, ihre Stellungen und Meinungen wider. Auf solche Weise entsteht und enwickelt sich ein enger Kontakt zwischen den Massenmedien und dem Publikum. Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendungen für Jugend, spiegeln Hoffnungen und Wünsche junger Leute, ihre Freizeit und Bildung, ihre Stellungen und Meinungen wider. Auf solche Weise entsteht und enwickelt sich ein enger Kontakt zwischen den Massenmedien und dem Publikum.

3 Werbung Es gibt noch eine Verbindungsart zwischen dem Publikum und Massenmedien, die in den letzten Jahren entstanden ist, das ist Werbung. Die Massenmedien setzen uns über neue Waren und Dienstleistungen in Kenntnis. Aber einige Zuschauer sind der Werbung müde, es gefällt ihnen nicht, wenn die Werbung Lieblingsfilme und Sendungen unterbricht. Es gibt noch eine Verbindungsart zwischen dem Publikum und Massenmedien, die in den letzten Jahren entstanden ist, das ist Werbung. Die Massenmedien setzen uns über neue Waren und Dienstleistungen in Kenntnis. Aber einige Zuschauer sind der Werbung müde, es gefällt ihnen nicht, wenn die Werbung Lieblingsfilme und Sendungen unterbricht.

4 Tages- und Wochenzeitungen Jetzt erscheinen viele Tages- und Wochenzeitungen in Estlan. In allen Bezirken Estland werden auch lokale Zeitungen herausgegeben, es gibt auch Zeitungen und Zeitschriften für Sport, Musik, u.s.w. Jetzt erscheinen viele Tages- und Wochenzeitungen in Estlan. In allen Bezirken Estland werden auch lokale Zeitungen herausgegeben, es gibt auch Zeitungen und Zeitschriften für Sport, Musik, u.s.w.

5 In Deutschland In Deutschland sind die wichtigsten Wochenzeitungen Die Zeit und Die Welt am Sonntag. Sie erscheinen einmal in der Woche und enthalten Berichte und Kommentare zu verschiedenen Fragen des politischen, sozialen und kulturellen Geschehens in Deutschland und der ganzen Welt. In Deutschland sind die wichtigsten Wochenzeitungen Die Zeit und Die Welt am Sonntag. Sie erscheinen einmal in der Woche und enthalten Berichte und Kommentare zu verschiedenen Fragen des politischen, sozialen und kulturellen Geschehens in Deutschland und der ganzen Welt. Von den Tageszeitungen werden am meisten die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt Rundschau gelesen. Dort kann man sowohl über wichtige Ereignisse im ganzen Land als auch über regionale Ereignisse erfahren. Von den Tageszeitungen werden am meisten die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt Rundschau gelesen. Dort kann man sowohl über wichtige Ereignisse im ganzen Land als auch über regionale Ereignisse erfahren.

6 Die Zeitschriften Weltberühmt sind die Zeitschriften Stern, Spiegel, Focus, die über das gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland und in der ganzen Welt berichten. Diese Zeitschriften haben ein grosses politisches Gewicht. Weltberühmt sind die Zeitschriften Stern, Spiegel, Focus, die über das gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland und in der ganzen Welt berichten. Diese Zeitschriften haben ein grosses politisches Gewicht.

7 Das Fernsehen Das Fernsehen hat viele Programmkanäle. Die bedeutendsten Kanäle sind ARD, ZDF, Sat I, RTL, Kanal2, 3+, Eurosport u.s.w. Sie senden sowohl Internationaleprogramme als auch verschiedene Dokumentar- und Spielfilme. Unterhaltungs- und Musiksendungen, Sport- und Kinderprogramme. Das Fernsehen hat viele Programmkanäle. Die bedeutendsten Kanäle sind ARD, ZDF, Sat I, RTL, Kanal2, 3+, Eurosport u.s.w. Sie senden sowohl Internationaleprogramme als auch verschiedene Dokumentar- und Spielfilme. Unterhaltungs- und Musiksendungen, Sport- und Kinderprogramme.

8 MEDIEN RADIOTVINTERNET ZEITUNG Zum Schluss

9 NEUE MEDIEN Der Begriff Neue Medien (Neue Dienste) bezeichnet zeitbezogen neue Medientechniken oder neue Medien. Anfänglich wurde damit das Radio bezeichnet, in den Anfängen des Fernsehens wurde der Begriff dafür gebraucht, und mit dem Aufkommen von Videotext und BTX wurden diese als Neue Medien ausgezeichnet. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er für alle elektronischen, digitalen, interaktiven Medien und den Kontext Multimedia und Netzpublikation gebräuchlich. Der Begriff Neue Medien (Neue Dienste) bezeichnet zeitbezogen neue Medientechniken oder neue Medien. Anfänglich wurde damit das Radio bezeichnet, in den Anfängen des Fernsehens wurde der Begriff dafür gebraucht, und mit dem Aufkommen von Videotext und BTX wurden diese als Neue Medien ausgezeichnet. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er für alle elektronischen, digitalen, interaktiven Medien und den Kontext Multimedia und Netzpublikation gebräuchlich. Radio FernsehensVideotext BTXelektronischendigitaleninteraktivenMultimedia Netzpublikation Radio FernsehensVideotext BTXelektronischendigitaleninteraktivenMultimedia Netzpublikation Dietrich Ratzke bezeichnete in seinem 1982 erschienenen Handbuch der Neuen Medien alle Verfahren und Mittel (Medien), die mit Hilfe neuer oder erneuerter Technologien neuartige, also in dieser Art bisher nicht gebräuchliche Formen von Informationserfassung und Informationsbearbeitung, Informationsspeicherung, Informationsübermittlung und Informationsabruf ermöglichen als neue Medien. Dietrich Ratzke bezeichnete in seinem 1982 erschienenen Handbuch der Neuen Medien alle Verfahren und Mittel (Medien), die mit Hilfe neuer oder erneuerter Technologien neuartige, also in dieser Art bisher nicht gebräuchliche Formen von Informationserfassung und Informationsbearbeitung, Informationsspeicherung, Informationsübermittlung und Informationsabruf ermöglichen als neue Medien. Dietrich Ratzke Dietrich Ratzke

10 Heutzutage werden als Neue Medien meistens Medien bezeichnet, die Daten in digitaler Form übermitteln oder auf Daten in digitaler Form zugreifen, also z. B. , World Wide Web, DVD, CD- ROM, MP3, usw. Im engeren Sinne sind Dienste gemeint, die über das Internet möglich sind.digitaler Form World Wide WebDVDCD- ROMMP3Internet

11 MEDIEN RADIOTVINTERNET ZEITUNG Zum Schluss

12 INTERNET Das Internet (wörtlich etwa Zwischennetz oder Verbundnetz, von engl.: interconnected Networks: untereinander verbundene Netzwerke) ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das weltweit Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung der Internetdienste wie Telefonie, WWW, und Radio. Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle. Umgangssprachlich wird Internet häufig synonym zum World Wide Web verwendet, da dieses einer der meistgenutzten Internetdienste ist, und im wesentlichen zum Wachstum und der Popularität des Mediums beigetragen hat. Im Gegensatz sind andere Mediendienste, wie Telefonie, Fernsehen und Radio erst kürzlich über das Internet erreichbar und haben immer noch ihre eigenen Netzwerke. Das Internet (wörtlich etwa Zwischennetz oder Verbundnetz, von engl.: interconnected Networks: untereinander verbundene Netzwerke) ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das weltweit Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung der Internetdienste wie Telefonie, WWW, und Radio. Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle. Umgangssprachlich wird Internet häufig synonym zum World Wide Web verwendet, da dieses einer der meistgenutzten Internetdienste ist, und im wesentlichen zum Wachstum und der Popularität des Mediums beigetragen hat. Im Gegensatz sind andere Mediendienste, wie Telefonie, Fernsehen und Radio erst kürzlich über das Internet erreichbar und haben immer noch ihre eigenen Netzwerke.Netzwerkeweltweites RechnernetzwerkenInternetdiensteTelefonie WWW Radio DatenaustauschInternetprotokolle synonymWorld Wide WebNetzwerkeweltweites RechnernetzwerkenInternetdiensteTelefonie WWW Radio DatenaustauschInternetprotokolle synonymWorld Wide Web

13 MEDIEN RADIOTVINTERNET ZEITUNG Zum Schluss

14 RADIO Ein Radio (v. lat.: radius = der Strahl) ist ein Gerät zum Empfang von Hörfunksendungen. Diese werden bei herkömmlichen Radios von einem terrestrischen Radiosender über elektromagnetische Wellen oder als hochfrequente elektrische Signale über Kabel ausgesendet. Die empfangene Information wird im Wesentlichen in Schall umgewandelt, zu einem kleinen Teil enthält sie RDS-Daten, wie Senderkennung und Radiotext. Ein Radio (v. lat.: radius = der Strahl) ist ein Gerät zum Empfang von Hörfunksendungen. Diese werden bei herkömmlichen Radios von einem terrestrischen Radiosender über elektromagnetische Wellen oder als hochfrequente elektrische Signale über Kabel ausgesendet. Die empfangene Information wird im Wesentlichen in Schall umgewandelt, zu einem kleinen Teil enthält sie RDS-Daten, wie Senderkennung und Radiotext.lat.EmpfangHörfunksendungenterrestrischenRadiosender elektromagnetische Wellen hochfrequenteelektrischeSchallRDSRadiotextlat.EmpfangHörfunksendungenterrestrischenRadiosender elektromagnetische Wellen hochfrequenteelektrischeSchallRDSRadiotext Neben dem speziellen Radioempfänger kann der Hörfunk auch mit Computern (Streaming Audio, Internetradio) und Satellitenempfängern empfangen werden. Neben dem speziellen Radioempfänger kann der Hörfunk auch mit Computern (Streaming Audio, Internetradio) und Satellitenempfängern empfangen werden.ComputernStreaming AudioInternetradio SatellitenempfängernComputernStreaming AudioInternetradio Satellitenempfängern

15 MEDIEN RADIOTVINTERNET ZEITUNG Zum Schluss

16 TV Als Fernsehen (auch kurz TV, vom griechisch- lateinischen Kunstwort Television) bezeichnet man den technischen, ökonomischen und kulturellen Komplex, der sich um die Aufnahme von Bewegtbildern und Tönen an einem Ort, deren nahezu zeitgleiche oder zeitverzögerte Übertragung an einen anderen Ort sowie ihre dortigen Wiedergabe mit Hilfe eines Fernsehgerätes herum gebildet hat. Als Fernsehen (auch kurz TV, vom griechisch- lateinischen Kunstwort Television) bezeichnet man den technischen, ökonomischen und kulturellen Komplex, der sich um die Aufnahme von Bewegtbildern und Tönen an einem Ort, deren nahezu zeitgleiche oder zeitverzögerte Übertragung an einen anderen Ort sowie ihre dortigen Wiedergabe mit Hilfe eines Fernsehgerätes herum gebildet hat.KunstwortKomplex AufnahmeÜbertragungWiedergabeFernsehgerätesKunstwortKomplex AufnahmeÜbertragungWiedergabeFernsehgerätes Historische Fernsehkamera (Fernseh GmbH ca. 1964) Eine amerikanische Familie beim Fernsehen, ca TelefunkenTelefunken- Fernsehempfänger von 1936

17 MEDIEN RADIOTVINTERNET ZEITUNG Zum Schluss

18 ZEITUNG In allgemeinster Definition ist eine Zeitung ein Druckwerk von mäßigem Seitenumfang, das in kurzen periodischen Zeitspannen, mindestens einmal wöchentlich, öffentlich erscheint. Für den Gattungsbegriff Zeitung ist es unerheblich, ob der Leser dafür bezahlen muss oder ob er das Produkt unentgeltlich erhält. Deshalb umfasst die Gattung Zeitung auch Gratiszeitungen oder kostenlos verteilte Anzeigenblätter. Vier Kriterien sollten gegeben sein, wenn man von einer Zeitung spricht: Aktualität (zeitnahe Berichterstattung), Periodizität (regelmäßiges Erscheinen), Publizität (öffentlich für alle Leser zugänglich) und Universalität (inhaltliche Vielfalt). In allgemeinster Definition ist eine Zeitung ein Druckwerk von mäßigem Seitenumfang, das in kurzen periodischen Zeitspannen, mindestens einmal wöchentlich, öffentlich erscheint. Für den Gattungsbegriff Zeitung ist es unerheblich, ob der Leser dafür bezahlen muss oder ob er das Produkt unentgeltlich erhält. Deshalb umfasst die Gattung Zeitung auch Gratiszeitungen oder kostenlos verteilte Anzeigenblätter. Vier Kriterien sollten gegeben sein, wenn man von einer Zeitung spricht: Aktualität (zeitnahe Berichterstattung), Periodizität (regelmäßiges Erscheinen), Publizität (öffentlich für alle Leser zugänglich) und Universalität (inhaltliche Vielfalt).GratiszeitungenAnzeigenblätter AktualitätPeriodizitätUniversalitätGratiszeitungenAnzeigenblätter AktualitätPeriodizitätUniversalität Die Redaktion ist die Abteilung in einem Zeitungs- oder Zeitschriftenverlag, die die journalistische Arbeit erbringt. In einer oder für eine Redaktion schreiben Redakteure, Pauschalisten, Freie Journalisten und Volontäre, von Fall zu Fall auch externe Experten. Die Redaktion ist die Abteilung in einem Zeitungs- oder Zeitschriftenverlag, die die journalistische Arbeit erbringt. In einer oder für eine Redaktion schreiben Redakteure, Pauschalisten, Freie Journalisten und Volontäre, von Fall zu Fall auch externe Experten.Redaktionverlag JournalistenVolontäreRedaktionverlag JournalistenVolontäre Zeitungsstand Die Druckmaschine

19 MEDIEN RADIOTVINTERNET ZEITUNG Zum Schluss

20 Zum Schluß Zum Schluß möchte ich bemerken, daß Massenmedien einen der Hauptbestandteile der modernen Gesellschaft bilden und sie entwickeln sich ständig Die Anzahl der Fernsehkanäle, Rundfunksender und Zeittungen vergrössert sich jeden Tag, ihre Wahl wird zum Problem. Zum Schluß möchte ich bemerken, daß Massenmedien einen der Hauptbestandteile der modernen Gesellschaft bilden und sie entwickeln sich ständig Die Anzahl der Fernsehkanäle, Rundfunksender und Zeittungen vergrössert sich jeden Tag, ihre Wahl wird zum Problem. Danke für die Aufmerksamkeit!!!


Herunterladen ppt "Massenmedien. Massenmedien Die Massenmedien spielen eine wichtige Rolle in unserem Alltage. Tatsächlich sind sie ein bedeutender Bestandteil der modernen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen