Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KmubiZ mobiles Arbeiten Frank Wiedemann, Online Strategie Manager Zürich, im Juli 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KmubiZ mobiles Arbeiten Frank Wiedemann, Online Strategie Manager Zürich, im Juli 2012."—  Präsentation transkript:

1 kmubiZ mobiles Arbeiten Frank Wiedemann, Online Strategie Manager Zürich, im Juli 2012

2 Definition: Mobiles Arbeiten Man geht von mobiler Arbeit aus, wenn mindestens 10 Std. pro Woche an einem anderen Ort als der zentralen Betriebsstätte oder der eigenen Wohnung gearbeitet wird und dabei Online-Datenübertragung genutzt wird. 1 Arbeit ist dann mobil, wenn sie an mehr als zwei Arbeitsorten stattfindet dd/mm/yyyy 2 Classification, First name & surname, Organization, Filename_Version Quelle: ECaTT-Studie (Electronic Commerce and Telework Trends) von 1999

3 Willkommen im Wissenszeitalter Grundlegende Veränderung vom Industriezeitalter zur Wissensökonomie dd/mm/yyyy 3 Classification, First name & surname, Organization, Filename_Version Quelle: in Anlehnung an Alvin Toffler, The Third Wave Agrarisches Zeitalter Industriezeitalter Wissensökonomie heut e

4 Mobilisierung und Connectivity jederzeit und von überall Zugriff auf Daten Informationen, Geräteunabhängig 4

5 Greift auf Programme zu, welch ein seinem Hauptspeicher hinterlegt sind. Ein PC ist relativ günstig und ziemlich flexibel, da er einfach erweitert werden kann. Allerdings beschränkt in der Mobilität Ist im wesentlichen Standortgebunden sowie Kosten- und Ressourcen- Intensiv bei der Einrichtung, Verwaltung und Optimierung. Allerdings ist ein Server sehr Leistungsstark Die Daten in der Cloud sind weltweit zugänglich. Dies ermöglicht Unternehmen eine verbesserte Mobilität sowie eine verbesserte Zusammenarbeit. Beim Zugriff auf daten über die Cloud stehen einem Leistungsstarke Server zur Verfügung welche nicht selber betrieben werden müssen. Aber wie kann ich überhaupt auf Daten von ausserhalb zugreifen? dd/mm/yyyy 5 Classification, First name & surname, Organization, Filename_Version Computer Server Cloud

6 Definition Cloud Computing 6 Ein Teil der IT-Landschaft (in diesem Zusammenhang etwa Hardware wie Rechenzentrum, Datenspeicher sowie Software) wird auf Nutzerseite nicht mehr selbst betrieben oder örtlich bereitgestellt, sondern bei einem oder mehreren Anbietern als Dienst gemietet, der meist geografisch fern angesiedelt ist. Die Anwendungen und Daten befinden sich dann nicht mehr auf dem lokalen Rechner oder im Firmenrechenzentrum, sondern in der (metaphorischen) Wolke (engl. cloud). Das Gestaltungselement eines abstrahierten Wolkenumrisses wird in Netzwerkdiagrammen häufig zur Darstellung eines nicht näher spezifizierten Teils des Internets verwendet. Quelle:

7 Übersicht der verschiedenen Cloud Computing Servicemodelle 7 Platforms as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service (IaaS) Software as a Service (SaaS) Cloud Enabler, plattformübergreifend Anmerkung: Auswahl an Anbietern. Keine Vollständie Übersicht

8 Relevanz von Cloud Computing, im speziellen SaaS, für KMU SaaS-Angebote sind bereits im Markt etabliert. Der Markt ist aber stark in Bewegung und man befindet sich noch am Anfang! Neuer Player stehen in den Startlöchern Konsolidierung wird erwartet SaaS Angebote und Plattformen gewinnen immer mehr an Bedeutung 8 Quelle: Forrester, Sizing The Cloud, April 2011 Volumen Gesamtmarkt: 2011: 40 Mrd. USD 2016: 100 Mrd. USD 2020: 240 Mrd. USD

9 Vorteile von Software as a Service (SaaS)? 9 On-demand - Verfügbar auf Abruf Sofort Einsatzbereit Kurze Vertragszeiten Keine nicht genutzte Kapazität Nur genutzt, wenn gebraucht Self-service Keine Wartezeit - sofortige Nutzung Selbstverwaltung (Kapazität, Auslastung) Pay-as-you-go Keine Investitionskosten Bezahlung der effektiven, tatsächlichen Nutzung

10 Vorteile von SaaS Applikationen? 10 Flexibilität Automatische Softwareupdates Collaboration Arbeiten von jedem Standort Dokumenten- kontrolle Sicherheit Wettbewerbs- fähigkeit Umweltfreundlich

11 RisikoBeispieleResultat Individuelle Verträge mit der Kreditkarte Kritischer Service fällt aus, weil die Karte verfälltService-Ausfall, Datenchaos Einzelperson kann eine falsche Richtung einschlagen Einführung einer proprietären SaaS-Lösung, die nur einen Quickfix bringt Schlecht verwaltetes Service-Portfolio, Nichterreichung der Strategie-Ziele Kosten können schlecht getrackt werden Rechnungen schlecht vorhersehbar (variabler Bedarf). Viele Transaktionen mit vielen Anbietern Finanzielle Unsicherheit Kosten steigen langsam Niemand räumt Speicher auf oder fährt unbenutze Maschinen herunter Wird mit der Zeit teurer, unklar, was noch benötigt wird Optimismus-Bias Annahmen, dass Kosten sinken und Performance steigt, nur wegen der Cloud Plötzlich schlechter / teurer als gedacht, kein Plan B Daten werden publik Verstoss gegen Datenschutzbestimmungen, Ausbreitung von Geschäftsgeheimnissen Finanzieller und Vertrauensverlust Abhängigkeit (Lock-in) Nutzung zu spezifisch auf einen Anbieter gemappt, kein alternativer Service verfügbar Gefahr von Ausfällen, hohe Umstellungskosten Datenverlust NASAs Mondlandungs-Tapes, Hacker- Vandalismus, Anbieterbankrott Image- und Markenverlust Natürlich gibt es auch Risiken mit eventuellen Konsequenzen Quelle: Netcetera, Wirtschaftlichkeit von Cloud Computing 05/2012

12 Weshalb Security Bedenken unbegründet sind - wenn man sich an wenige Regeln hält Kann ich Geschäfts- und Kundendaten ja sogar Geschäftsgeheimnisse in die Cloud auslagern?! dd/mm/yyyy 12 Classification, First name & surname, Organization, Filename_Version

13 Business Anforderungen bedürfen unterschiedlicher Lösungen Einfache AnwendungenKomplexe Anwendungen 13 Einfache Bedienbarkeit Geringe Individualisierung Geringe Komplexität Standardisierte Lösungen Insellösung Integrierte Lösung Hohe Individualisierung Anbindung an Drittsysteme (z.B. ERP, SAP) Service & Support Höchste Sicherheitsanforderungen Partner-Support: Installation, Anbindung, Veredelung, Migration Self-Servcie On-Demand Logo

14 SaaS Lösungen unterstützen verschiedenste Bereiche Customer Relationship Management Shopsysteme Marketing / Online Marketing Web-Conferencing/Online-Meetings Groupware/Projektmanagement/Timetrack Fakturierung/Finanzbuchhaltung Office-Anwendungen Enterprise-2.0-Anwendungen dd/mm/yyyy 14 Classification, First name & surname, Organization, Filename_Version Logo

15 Work & Collaboration Google Apps for Business dd/mm/yyyy 15 Classification, First name & surname, Organization, Filename_Version

16 KMU Business Box Kleine Helfer für grosse Ideen 16

17 17 Online Marketing Applikation der KMU Business Box Professionelle -Kampagnen Microsite Mini-Website für Promotionen Coupon Aktionen für Ihre Kunden SMS Kunden kurzfristig informieren Formulare Event-Anmeldungen, Wettbewerbe Umfrage Kundenbedürfnisse erfassen Inkl. Möglichkeit der Facebookintegration!!!

18 18 Vorlagen Für alle Anwendungen stehen Vorlagen zur Verfügung, die Sie direkt übernehmen können

19 19 Newsletter verschicken, eine Promotion bekannt machen, ein neues Produkt ankündigen Palace Hotel, Luzern Einfacher, ansprechend gestalteter Newsletter. Platzierung eines Spezial- angebotes für Newsletter- Abonnenten.

20 20 Microsites Mini-Websites für Ihren Event, Ihre Promotion oder Ihre Facebook-Seite TOKU, Bern Online Shop mit einer Tweasy Microsite auf Facebook integriert. - Produktepräsentation - Bestellmöglichkeit

21

22 Herzlichen Dank

23 Kontakt Swisscom AG Klein- und Mittlere Unternehmen Frank Wiedemann, Online Strategie Manager Waldeggstrasse 51 CH-3097 Liebefeld Mobile Swisscom, Folienbibliothek, August 2011


Herunterladen ppt "KmubiZ mobiles Arbeiten Frank Wiedemann, Online Strategie Manager Zürich, im Juli 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen