Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Themen aus der Internen Medizin für Pferde-Wissenschaftler VII Univ. Prof. Dr. René van den Hoven, DVM, PhD, Dipl. ECEIM, Dipl. ECVPT Klinik für Interne.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Themen aus der Internen Medizin für Pferde-Wissenschaftler VII Univ. Prof. Dr. René van den Hoven, DVM, PhD, Dipl. ECEIM, Dipl. ECVPT Klinik für Interne."—  Präsentation transkript:

1

2 Themen aus der Internen Medizin für Pferde-Wissenschaftler VII Univ. Prof. Dr. René van den Hoven, DVM, PhD, Dipl. ECEIM, Dipl. ECVPT Klinik für Interne Medizin und Seuchenlehre für Kleintiere und Pferde VUW

3 Durchfall und Exikose

4 Durchfall Osmotischer Durchfall –Diätetische Faktoren z.B. Fruktane, Stärke Sekretorischer Durchfall –Toxine z.B. Cholera-Toxine, Staphylokokken-Toxine – Entzündung (Enteritis) infektiös/parasitär: Rotavirus, Salmonella, Würmer nicht infektiös: immunologisch bedingt?

5 Enteritis SymptomeSymptome –Durchfall (nicht bei proximaler Enteritis) –Dehydration –mehr oder weniger Kolikerscheinungen –Gestörtes AV –Kreislaufparameter geändert

6 Infektiöse Ursachen FohlenAdulte Rotavirus40%- Cryptosporidium20%- Clostridium difficile 20%20% Clostridium perfringens 20%20% Aeromonas sp 10% 50% # Salmonella5%5% In % der analysierten Kotproben

7 Häufigste Enteritis Ursachen nach Altersgruppen Fohlen:Fohlen: –Rotavirus –Crytosporidien –Strongyloides westerii –(Lactose-Íntoleranz) Absetzer bis 2-JährigeAbsetzer bis 2-Jährige –Cyatostominose erwachsenes Pferd:erwachsenes Pferd: –Salmonella –Chlostridien (u.A. Colitis X)

8 Faktoren bei Durchfall UmweltkontaminationGrasskoppelnWetter Rohfasergehallt Mikrobielle Qualität des Futters Würmer krank Dysbakteriose, Hypersekretion, Darmwandschädigung AlterRangImmunstatus

9 Lebenszyklus Ei L1 im Umwelt L2 L3 infektiöse Larve L4 L5 im Tier Adult ei

10 Strongyloides westerii Durchfall 8-12 T. alt gleichzeitig mit Fohlenrosse nicht schlimm erkrankt

11 Große Strongyliden S.vulgaris S.edentatus S.equinus H=Hatch, M=Mould

12 Cyathostominae im Colon CyathostominoseCyathostominose (Darmwandschädigung von Cyath) Sommerzyklus 6 Wochen Winterzyklus: Inhibition in der Darmwand

13 Chronische Wurminfektion Abmagern Matt Blutarmut Stumpfes Fell Evt. Durchfall Häufiger Kolik

14 Parascaris equorum im Jejunum Spulwurm, überlebt auch in dem Stall Problem bei jüngeren Tiere

15 Zyklus der Pferde Spulwurm Von Ei bis L3 in 8-15 Tagen Im Körper von L3 bis Adult in 6-12 Wochen Von orale Aufnahme bis Ei-auscheidung (PPP) =12-16 Wochen

16 Anoplocephala perfoliata Bandwurm Braucht Zwischenwirt: Mosmilbe Gibt Probleme an dem Ileo-zäkalen Eingang

17 Gastrophylus intestinalis Dasseln Im Winter im Magen

18 Therapeutische Strategien abhängig von der Wurmart –Cyathostominae –Anoplocephala –Spulwürmer larvale oder adulte Population larvicide Mittel

19 Prophylaktische Strategien Rationell entwurmen Wiesenmanagement

20 Hygiene von Stall und Weide regelmäßiges Absammeln der Kothaufen von der Weide (mindestens 1 x pro Woche) Weide nicht Überbesetzen (max. 2 Pferde pro ha) wechselnde Weidenutzung durch andere Tierarten bzw. Mähen Boxen Tiefstreu vermeiden, Boxen trocken halten x pro Jahr gründliche Boxenreinigung (Dampfstrahlgerät)


Herunterladen ppt "Themen aus der Internen Medizin für Pferde-Wissenschaftler VII Univ. Prof. Dr. René van den Hoven, DVM, PhD, Dipl. ECEIM, Dipl. ECVPT Klinik für Interne."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen