Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausbildung für die Wirklichkeit Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor ©

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausbildung für die Wirklichkeit Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor ©"—  Präsentation transkript:

1 Ausbildung für die Wirklichkeit Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor ©

2 Karl M. Slavik Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor Seit 1981 im Bereich professioneller Medientechnik, u.a. als Toningenieur (Studio & Livesound), Video- und Veranstaltungs- techniker, Projektleiter bei Siemens Studiotechnik und ORF. Eigene Ausbildung: Lehre, HTL (Nachrichtentechnik), Studium an der Berufspädagogischen Akademie Wien, Seminare, On-The- Job-Training, … Heute: Trainer für IBM, ORF, Norwegischer Rundfunk (NRK), Seminarservice Beiser (SSB) Lehrauftrag an der FH Hagenberg, Abteilung MTD Lehrer an der BS für Elektro- und Veranstaltungstechnik Fachjournalist für media biz, Jazzzeit, Sound & Media

3 Wissen Sie alles? Ein Beispiel … Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

4 Windows Media Audio 9 Professional. Audio 384 kbps, 48 kHz, 5.1 channel 16 bit (A/V) 1-pass CBR. Video x 720, total bitrate kbit/s. Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

5 Sind SIE gut ausgebildet? Was ist der Unterschied zwischen Dolby Digital und Dolby E? Unter welchem Namen ist SMPTE VC-1 bekannt? Was ist der Unterschied zwischen 720p und 1080i? Was ist das größte Problem bei der Einführung neuer Technologien? Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor Also. Wir sind alle Lernende. Immer.

6 Inhalt dieser Präsentation Ausbildungsmodelle in Österreich DUALE AUSBILDUNG - Karriere mit Lehre? Beispiel Bühnen- und Veranstaltungstechniker FACHHOCHSCHULE – Karriere mit Studium? Beispiel Medientechnik und Design, FH Hagenberg SEMINARE – Karriere durch kleine Schritte? Beispiel Veranstaltungstechnik, 2. Bildungsweg mit SSB (Seminarservice Beiser) Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

7 Ausbildungsmodelle in Österreich On the Job: Kein definiertes Ziel, läuft nebenbei. Lehre: Praxisbezug, abhängig von Lehrbetrieb, 3 ½ Jahre HTL: Schulsystem, mittlerer Praxisbezug, 5 Jahre FH-Studium: Mittlerer Praxisbezug, 3 – 5 Jahre Universitätsstudium: Geringer Praxisbezug, 4 – 6 Jahre Seminare, 2. Bildungsweg: Hohe Eigenmotivation, teuer Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

8 Lehrberuf Bühnen- und Veranstaltungstechniker Duales Ausbildungssystem: Berufsschule, Firma Lehrzeit 3 ½ Jahre, geringe bürokratische Hürden Schulbesuch 2 x 6 Wochen pro Jahr in Wien (38 Wochen) Inhalte: Bühnentechnik, Licht, Ton, Video, Elektrotechnik, Englisch, Wirtschaftskunde, etc. Staatlich anerkannte Lehrabschlussprüfung (LAP) In Österreich noch geringe Perspektiven zur Weiterbildung In Deutschland Meisterprüfung, TU-Diplomstudium Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

9 Lehrberuf Bühnen- und Veranstaltungstechniker Ideal für Theater, Mehrzweckhallen, Verleihfirmen Aber auch: Filmproduktionen, Eventtechnik-Firmen FAKTUM: Die Novellierung der Gewerbeordnung und des Veranstaltungsgesetzes (in Wien bereits realisiert) erzwingt die Anwesenheit eines geprüften (!) Veranstaltungstechnikers bei allen Veranstaltungen. Daher: Sehr gute Berufschancen! Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

10 Ein Schüler der Berufsschule für Veranstaltungstechnik bei einem Praxisprojekt Photo © 2005 by kmslavik

11 FH Medientechnik und Design FH Multimedia-Art Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor Studium in Hagenberg (OÖ) oder in Salzburg (MM-Art), … Umfassende Ausbildung, 3 bis 5 Jahre (je nach Abschluss) Viele Inhalte: Audio, Video, Webdesign, IT- und Netzwerk- technik, Gestaltung, Produktion, Programmierung, etc. Staatlich anerkannter Abschluss (Dipl.Ing.FH, Mag.art.FH) Absolvent weiß viel über vieles, kann wenig Praktisches Berufliche Qualifikation stark von Eigeninitiative abhängig

12 Inhalt dieser Präsentation Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor Studenten der FH Hagenberg (MTD) bei Übungen (Ton- und Videotechnik) im Greenroom Photo © 2005 by kmslavik

13 Seminare und zweiter Bildungsweg Berufsbegleitend Spezifische, effiziente, zielorientierte Ausbildung Ergebnis (Wissen) stark von Eigeninitiative abhängig Nicht billig (Zeiteinsatz, Seminarkosten, Verdienstentgang) Staatlich anerkannte Lehrabschlussprüfung möglich (WK Wien) Anbieter derzeit: SSB Seminarservice BeiserSSB Seminarservice Beiser Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor

14 Teilnehmer eines Vorbereitungslehrganges für die Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Bühnen- und Veranstaltungstechniker Photo © 2005 by kmslavik

15 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor ©


Herunterladen ppt "Ausbildung für die Wirklichkeit Karl M. Slavik Berater, Trainer & Fachautor ©"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen