Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bürgersolarkraftwerke Horst Prem Inhalt: Energieangebot Rahmenbedingungen Modell des Bürgersolarkraftwerkes Investitionsrechnung Vorgehensweise und Umsetzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bürgersolarkraftwerke Horst Prem Inhalt: Energieangebot Rahmenbedingungen Modell des Bürgersolarkraftwerkes Investitionsrechnung Vorgehensweise und Umsetzung."—  Präsentation transkript:

1 Bürgersolarkraftwerke Horst Prem Inhalt: Energieangebot Rahmenbedingungen Modell des Bürgersolarkraftwerkes Investitionsrechnung Vorgehensweise und Umsetzung Beispiele von Anlagen Zusammenfassung Stand: Februar 2006

2 Seite 2 Das solare Energieangebot Nur Sonnenenergie erweitert die endlichen Energieressourcen der Erde. Das Energieangebot der Sonne reicht aus, um den heutigen Weltenergiebedarf zu decken. Die blauen Quadrate zeigen den Flächenbedarf für den Fall, dass man den Energiebedarf der Welt, Europas und Deutschlands nur mit Photovoltaik decken wurde. Mit privaten PV-Anlagen kann die Nutzung des solaren Energieangebots gesteigert werden.

3 Seite 3 Betreibermodelle für Photovoltaikanlagen Sollte kein eigenes Dach für eine PV-Anlage vorhanden sein, so bestehen die folgenden Möglichkeiten zur Realisierung von PV-Anlagen: Das Ziel eines Bürgersolarkraftwerkes ist es, dass möglichst viele Bürger Solarstrom produzieren können und dabei die öffentlichen Darlehensprogramme voll nutzen können.

4 Seite 4 Das Modell des Bürgersolarkraftwerkes Grundgedanke des Konzeptes: Investoren errichten ihre PV-Anlage auf einem zur Verfügung gestellten Dach. Beteiligte: Dacheigentümer:stellt die Dachfläche zur Verfügung Investor:kauft und betreibt seine PV-Anlage Betreiber:errichtet, versichert und verwaltet die PV-Anlagen Verträge: Gestattungsvertrag:zwischen Dacheigentümer und Betreiber Dienstleistungsvertrag:zwischen Betreiber und Investor Versicherungsvertrag:zwischen Betreiber und Versicherung Abrechnungsvertrag:zwischen Betreiber und Netzbetreiber Durch die geregelte Vertragsgestaltung haben die Investoren keinen weiteren Verwaltungsaufwand.

5 Seite 5 Prinzip Bürgersolarkraftwerke 10 Bürger12 Bürger17 Bürger27 Bürger Agenda 21 UnterhachingOttobrunn, PutzbrunnUnterschleißheimEgling Bürgersolarkraftwerke FFW UnterhachingSolalinden/PutzbrunnUnterschleißheimEgling 27,06 kW p 33,66 kW p 57,75 kW p p Dienstleistungs- Verträge mitGesellschaftVerträge mit IAWSolarkraftwerkeVersicherungen München Land SKML GmbH Verträge mit Dacheigentümern Gemeinde Unterhaching 40 % Anteil SIMLA e.V. 60 % Anteil 16 Lkr.gemeinden als Mitglieder

6 Seite 6

7 Seite 7

8 Seite 8

9 Seite 9

10 Seite 10

11 Seite 11

12 Seite 12 Vorgehensweise bei der Umsetzung Schritt 1:Geeignetes Dach bereitstellen. Schritt 2:Abschluss eines Gestattungsvertrages. Schritt 4:Bekanntmachung des Projektes z. B. durch lokale Agendagruppen Schritt 5:Unterzeichnung der Absichtserklärungen durch die Investoren Schritt 3:Anlagenkonzeption durch Installateur. Schritt 6:Beantragung des Darlehens durch die Investoren Schritt 7:Auftragserteilung durch Unterzeichnung der Dienstleistungsverträge von Investor und Betreiber Schritt 8:Bestellung und Errichtung der Anlage durch den Betreiber Schritt 9:Inbetriebnahme der Anlagen Schritt 10:Der Investor ist Stromunternehmer

13 Seite 13 Beispiele von realisierten Anlagen Unterhaching 27,06 kW Solalinden 33,66 kW

14 Seite 14 Die Wechselrichter

15 Seite 15 Die Zähler Geeichte Einzelzähler jeder AnlageEinspeisezähler

16 Seite 16 SolarErnte 2003/2005 in kWh AnlageLeistung in kW Start05. Sept Sept Sept Unterhaching27, Solalinden33, Unterschleißh.57, Egling57, Wolfratshausen36, Aying19, Geretsried I60, Geretsried II23, Ebersberg25, Neubiberg23,

17 Seite 17 Referenzanlagen

18 Seite 18 Zusammenfassung Die derzeitigen Rahmenbedingungen für eine Investition in eine PV-Anlage sind sehr günstig. Mit dem Modell des Bürgersolarkraftwerkes können alle Bürger Solarstrom produzieren und dabei die öffentlichen Darlehensprogramme voll nutzen. Ein Bürgersolarkraftwerk wird in zehn Schritten umgesetzt. Die Vertragsgestaltung beim Modell des Bürgersolarkraftwerkes ist so geregelt, dass die Investoren keinen weiteren Verwaltungsaufwand haben. Die Investitionsrechnungen zeigen eine Verzinsung zwischen 3% und fast 7% des eingesetzten Kapitals. Bisher sind 14 Bürgersolarkraftwerke mit 455 kW p von der SKML realisiert. Unter und dort SKML können Sie alle Solarkraftwerke sehen.www.simla-ev.de


Herunterladen ppt "Bürgersolarkraftwerke Horst Prem Inhalt: Energieangebot Rahmenbedingungen Modell des Bürgersolarkraftwerkes Investitionsrechnung Vorgehensweise und Umsetzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen