Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mai 20041 Vereine & Versicherungen 10. Mai 2004 Referat: René Hissler Herzlich willkommen Fachhochschule Verwaltung Dudweiler VA 04 - EA 8.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mai 20041 Vereine & Versicherungen 10. Mai 2004 Referat: René Hissler Herzlich willkommen Fachhochschule Verwaltung Dudweiler VA 04 - EA 8."—  Präsentation transkript:

1 Mai 20041 Vereine & Versicherungen 10. Mai 2004 Referat: René Hissler Herzlich willkommen Fachhochschule Verwaltung Dudweiler VA 04 - EA 8

2 Informationen für Vereine - Mai 20042 2 Versicherungsarten Haftpflichtversicherung Vermögensschadenhaftpflicht Rechtsschutzversicherung Sachversicherungen Dienstreise - Versicherungen Unfallversicherung Berufsgenossenschaft Veranstalterausfallversicherung

3 Informationen für Vereine - Mai 20043 3 Haftpflichtversicherung Gesetzesgrundlage Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) § 823 Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit,.......................verletzt, ist dem anderen zum Ersatze des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. § 31 BGB - Vereine & § 276 BGB - Vorstand Der Verein ist für den Schaden verantwortlich, den der Vorstand, ein Mitglied............... einem Dritten zufügt. Haftungsbegrenzungen ausdrucken : in Satzungen, auf Einladungen, bei Veranstaltungen: Die Haftung ist auf grobe Fahrlässigkeit begrenzt Die Haftung ist auf grobe Fahrlässigkeit begrenzt

4 Informationen für Vereine - Mai 20044 4 Haftpflichtversicherung Sachschäden Personenschäden Mietsachschäden Bearbeitungsschäden Restaurationsbetrieb Garderobe Vermögensschäden kurzfristige Veranstaltungen

5 Informationen für Vereine - Mai 20045 5 Haftpflicht - Leistungen Prüfen, ob Ersatzpflicht besteht Bezahlen berechtigter Ansprüche Ablehnen der unberechtigten Forderungen (Rechtsschutzfunktion).

6 Informationen für Vereine - Mai 20046 6 Rechtsschutzversicherung Schadensersatz-RS Vertragsrechts- u. Sachen RS Verkehrsrecht Spezial-Straf- RS Verwaltungs-RS Arbeits-RS Sozialgerichts-RS Ordnungswidrigkeiten-RS.

7 Informationen für Vereine - Mai 20047 7 Vereinseinrichtung Versicherte Gefahren Feuer Einbruchdiebstahl Vandalismus Leitungswasser Sturm Hagel. Versicherte Sachen Maschinen/Werkzeuge Geräte PC, Telex, Telefax sonstige Ausstattungen Gebrauchsgegenstände Waren. Versicherungsorte an die Versicherung melden !

8 Informationen für Vereine - Mai 20048 8 Vereinshaus Versicherte Gefahren Feuer Einbruchdiebstahl Vandalismus Leitungswasser Sturm Hagel. Versicherte Sachen Gebäude Außenanlagen Antennen / Markisen Vordächer Abfluss / Zuleitung auf dem Grundstück.

9 Informationen für Vereine - Mai 20049 9 Dienstreise- Rahmenversicherungen Versicherungsschutz Haftpflichtversicherung Teilkasko Vollkasko Reisegepäck Rabattretter Abrechnung nach gefahrenen Kilometer Angabe der Kennzeichen Wert des Gepäck/der Ausrüstung. Private Fahrzeuge des Vorstandes und der Vereinsmitglieder

10 Informationen für Vereine - Mai 200410 Unfallversicherung Krankenhaustagegeld Genesungsgeld Übergangsleistungen Invaliditätsleistungen Rente oder Kapital Todesfallsumme Tagegeld Heilkosten / Bergungskosten kosmetische Operationen.

11 Informationen für Vereine - Mai 200411 Berufsgenossenschaft Gesetzliche Versicherung SGB VII § 2 (alt RVO § 539) Leistungen SGB VII §26 u.a.: Arzt-, Behandlungs-, Rehabilitationskosten Verletztengeld Invalidenrente Wohnumfeldanpassung Arbeitsplatzmaßnahmen. Tritt nicht ein bei Unfällen der normalen Vereinsarbeit Grundlage für den Versicherungsschutz: Arbeitsauftrag Der Vorstand ist am Vereinssitz gesetzlich versichert!

12 Informationen für Vereine - Mai 200412 Veranstalterausfallversicherung Gefährdung der Veranstaltung durch: technische Defekte - Stromausfall Sachschäden - Feuer, Explosion, Erdbeben Wettergefahren - Sturm, Hagel, Regen staatliche Anordnungen - Nationaltrauer, Seuchengefahr Unfall, Krankheit von Hauptakteuren

13 Informationen für Vereine - Mai 200413 Sozialversicherung Eine zeitliche Befristung der wöchentlichen Arbeitszeit besteht nicht Arbeitsentgelt bis 400 im Monat generelle Steuerpflicht - 2 % - pauschal Krankenversicherung - 11 % - pauschal Rentenversicherung - 12 % - pauschal Es dürfen keine uros an Personalkosten ohne Anmeldung bei der Minijobzentrale gezahlt werden ! (§8 SGB IV). Muster: An- und Abmeldung für kurzfristigen Personaleinsatz: Personengruppe 110, Grund 40, Beitragsgruppe 0000 immer Personalfragebogen mit der Sozialversicherungsnummer ausfüllen lassen! _ _ Geburtstag _ _ N _ _ _ 13

14 Informationen für Vereine - Mai 200414 Eine Schadensmeldung Eine Frau stürzte bei einer geführten Wanderung an einem Aufenthaltspunkt durch ein nicht ordnungsgemäß befestigtes Geländer. Der Veranstalter (Wanderverein) wurde von der Krankenkasse in Regreß genommen. Die Gesamtkosten für Krankenhaus, Arzt, Verdienstausfall, Schmerzensgeld etc. wurde von der Vereinshaftpflicht übernommen: 15.000 Euro 14

15 Informationen für Vereine - Mai 200415 Weitere Informationen? Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt Tel: 0681 3879 402, Fax: 0681 3879 411 lag@pro-ehrenamt.de Berufsgenossenschaft: http://www.vbg.de Tel: 040 51460, Fax: 040 51462146 Unfallkasse: http://www.unfallkassen.de 06897 97330, Fax: 06897 97 33 37 sonstige Adressen: WRS Verlag Der Verein ISSN: 0942-5500 www.derverein.de - Magazin www.jugendhaus-duesseldorf.de -Versicherungen www.randomedia.de -Vereinsorganisation

16 Informationen für Vereine - Mai 200416 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Ihrer ehrenamtlichen Arbeit wünsche ich gutes Gelingen ! René Hissler - Versicherungsexperte - rene@saargate.de 0 68 72 9 00 80 © kopieren / vervielfältigen ausdrücklich erlaubt.


Herunterladen ppt "Mai 20041 Vereine & Versicherungen 10. Mai 2004 Referat: René Hissler Herzlich willkommen Fachhochschule Verwaltung Dudweiler VA 04 - EA 8."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen