Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 makv-91660 KV-Voll-Tarifangebot der SIGNAL Kranken Daten, Fakten, Zahlen Überblick über das Tarifwerk Vollversicherungen START/ START-PLUS KOMFORT/

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 makv-91660 KV-Voll-Tarifangebot der SIGNAL Kranken Daten, Fakten, Zahlen Überblick über das Tarifwerk Vollversicherungen START/ START-PLUS KOMFORT/"—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 makv KV-Voll-Tarifangebot der SIGNAL Kranken Daten, Fakten, Zahlen Überblick über das Tarifwerk Vollversicherungen START/ START-PLUS KOMFORT/ KOMFORT-PLUS EXKLUSIV/ EXKLUSIV-PLUS VO Optionstarif flexSI Optionstarif flexSIprivat Tagegeldtarife ESP EKH EKUR Medizinische Assistance Pflegezusatz PflegeUNFALL PflegeSTART/ -PLUS/ -TOP

2 Folie 2 makv SIGNAL Krankenversicherung – Fakten, die überzeugen Ein Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe – eine der zehn größten Versicherungsgruppen Deutschlands Über 2 Millionen versicherte Personen Rund 2 Milliarden Euro Beitragseinnahmen 10,46 Milliarden Euro Alterungsrückstellungen Über 100-jährige Erfahrung Erstklassiger Service und hochwertiges Know-how Faire Beiträge Flexibles, leistungsstarkes Tarifwerk mit einer starken Wettbewerbssituation Medizinische Assistance

3 Folie 3 makv Übersicht Gesamtproduktpalette

4 Folie 4 makv Produktlinie privat - START (480 SB) - START-PLUS (480 SB) - KOMFORT 1/ 2/ 3 (480 / 960 / 2400 SB) - KOMFORT-PLUS 1/ 2/ 3 (480 / 960 / 2400 SB) - EXKLUSIV 0/ 1/ 2 (0 / 480 / 960 ) - EXKLUSIV-PLUS 0/ 1/ 2 (0 / 480 / 960 ) Für die neuen Bundesländer zusätzlich - VO (0 SB) Vollversicherung für Arbeitnehmer und Selbstständige

5 Folie 5 makv START Einsteigertarif START-Tarife KOMFORT-Tarife START- PLUS Einsteigertarif KOMFORT Komforttarif KOMFORT- PLUS Komforttarif EXKLUSIV-Tarife EXKLUSIV Exklusivtarif EXKLUSIV- PLUS Exklusivtarif Übersicht Produktlinie privat

6 Folie 6 makv Krankentagegeld ESP-VA, ESP-VS und ESP-E mit den Stufen 8, 15, 22, 29, 43, 92, 183, 274, 365 Krankenhaustagegeld - EKH Pflegetagegeldtarife - PflegeUNFALL, -START, -PLUS und -TOP Kurtagegeld - EKUR Tagegeldabsicherung für die KV-Vollversicherung

7 Folie 7 makv *) ohne Vorsorgezuschlag Eintrittsalter: 32 Jahre Hochleistungstarife männlichweiblich Einsteigertarife EXKLUSIV 0 EXKLUSIV-PLUS 0 START 341,98 EUR 399,25 EUR 156,90 EUR 420,59 EUR 464,02 EUR 197,75 EUR KOMFORT 1236,75 EUR317,01 EUR Komforttarife START-PLUS197,78 EUR233,39 EUR Beitragsvergleich* KOMFORT-PLUS 1309,41 EUR397,80 EUR

8 Folie 8 makv Das Tarifangebot in der Vollversicherung

9 Folie 9 makv Highlights der Vollversicherung Flexibles Angebot: vom Standardschutz bis Hochleistungsschutz Einsteigertarife mit Optionsrecht Absicherung auch ohne Begrenzung auf die Gebührenordnung unbegrenzte Weltgeltung Auslandsrücktransport, Überführungs- bzw. Bestattungskosten SIGNAL Klinik-Card Verzicht auf ordentliches Kündigungsrecht Keine Wartezeiten Hohe Beitragsrückerstattung - sogar anteilig im Beginnjahr Medizinische Assistance - Hotline: 01 80/ SIGNAL Krankenversicherung

10 Folie 10 makv Tarife START und START-PLUS

11 Folie 11 makv START / START-PLUS Unterschied vollwertiger Kompaktschutz erstklassiges Optionsrecht hohe erfolgsabhängige BRE (3 MoB sofort!) Gesundheitsbonus bis 600 EUR bis 90% Zahnersatz/ 100% KFO 2-Bettzimmer, Chefarzt bei Unfall identisch vollwertiger Kompaktschutz erstklassiges Optionsrecht hohe erfolgsabhängige BRE (3 MoB sofort!) + START START-PLUS

12 Folie 12 makv % für Arztbesuch bei Beachtung Hausarztprinzip 100% für Medikamente bei Verordnung Generika 100% für Sehhilfen bis 300 EUR 100% für genehmigte Hilfsmittel 100% für Heilmittel bei schweren Erkrankungen möglich 100% für allgemeine Krankenhausleistungen 100% für Zahnbehandlung 75% für Zahnersatz/ KFO 3 Monatsbeiträge BRE bereits nach 1 Jahr Optionsrecht nach 36 und 72 Monate 480 EUR absoluter SB Leistungsübersicht START

13 Folie 13 makv Leistungsübersicht START-PLUS 90% Zahnersatz 100% für KFO- Behandlung bei erfolgreichem Abschluss 2-Bettzimmer plus Chefarzt bei unfallbedingtem KH-Aufenthalt Gesundheitsbonus bis 600 EUR jährlich (zusätzlich zur BRE)

14 Folie 14 makv START/ START-PLUS Die Leistungen im Detail

15 Folie 15 makv Ambulante Leistungen Arzt75% / 100% bis 3,5fach GOÄ Arzneimittel75% / 100% Verbandmittel 75% / 100% tarifliche Schutzimpfungen75% / 100% tarifliche Vorsorgeuntersuchungen75% / 100% Heilpraktiker nein ambulante Psychotherapienein Hinweis: 75% nur bei Nichtbeachtung Hausarztprinzip bzw. Generikaregelung START/ START-PLUS

16 Folie 16 makv Ambulante Leistungen Arzt bis 3,5-fach GOÄ Verbandmittel Tarifliche Schutzimpfungen und Vorsorgeuntersuchungen 100% bei Erstbehandlung oder Überweisung durch Hausarzt, Kinderarzt, Gynäkologe, Augenarzt, Notarzt 75 % in allen anderen Fällen START/ START-PLUS

17 Folie 17 makv Ambulante Leistungen Arzt Verbandmittel Schutzimpfungen / Vorsorgeuntersuchungen 25%ige SB ist bei diesen Leistungen auf maximal EUR pro Kalenderjahr begrenzt; danach 100% Erstattung Hausarztmodell mit SB-Begrenzung START/ START-PLUS

18 Folie 18 makv Kalkulierbarer Selbstbehalt START START-PLUS haben bei 25%iger Selbstbeteiligung Höchstgrenze von EUR p.a. Die meisten Mitbewerber haben keine Höchstgrenze in ihren Hausarzttarifen ! Wettbewerbs- vorteil START/ START-PLUS

19 Folie 19 makv START und START-PLUS 100% bei vorhan- denen Generika Arzneimittel Ambulante Leistungen 75 % in allen anderen Fällen

20 Folie 20 makv % für Arztbesuche 100% bei Behandlung durch Hausarzt oder besondere Fachärzte 100% bei (Weiter-)Behandlung durch Facharzt nach Überweisung 100% bei Notfallbehandlung durch Not-/ Bereitschaftsarzt 75% bei direkter Inanspruchnahme Facharzt ab EUR SB Erstattung auch hier 100%

21 Folie 21 makv Hausarzt (Arzt für Allgemeinmedizin/ praktischer Arzt/ Internist); Hausarzt ist SIGNAL IDUNA zu benennen Facharzt für Kinderheilkunde Facharzt für Gynäkologie Facharzt für Augenheilkunde Not- oder Bereitschaftsarzt 100%Erstattung Hausärzte und besondere Ärzte sind…

22 Folie 22 makv Ambulante Leistungen Hilfsmittel75% / 100% 100% falls vom Versicherer zur Verfügung gestellt oder per Kostenvoranschlag genehmigt Brillen, Kontaktlinsen 100% unter 8 Dioptrien max. 150 EUR ab 8 Dioptrien max. 300 EUR alle 2 Jahre und immer bei Änderung um mind. 0,5 Dioptrien auf 1 Auge START und START-PLUS

23 Folie 23 makv Ambulante Leistungen Heilmittel, Logopädie, Ergotherapie75% / 100% 75% bis 500 Rechnungsbetrag (maximal 375 EUR je Kalenderjahr) für bestimmte Heilmittel 100% über 500 Rechnungsbetrag nur für Heilmittel, die bei besonders schweren Erkrankungen verordnet wurden Ambulante Transportkosten 100% 100% bei medizinisch notwendigen Not- und Unfall- transporten, Fahrten zur Dialyse, Chemo- und Strahlentherapie START und START-PLUS

24 Folie 24 makv START und START-PLUS Schwere Erkrankungen für 100%ige Heilmittelerstattung sind: Krebs (bösartige Neubildungen), dialysepflichtiges Nierenversagen, Multiple Sklerose, rheumatoide Arthritis, Alzheimer Krankheit, Morbus Parkinson, Verlust von großen Gliedmaßen, Schädelhirntrauma, Querschnittslähmung, Kinderlähmung, Verbrennungen, Schlaganfall, Wirbelkörperfraktur, amyotrophe Lateralsklerose, Arthrose im Knie bzw. der Hüfte, Morbus Bechterew, Mukoviszidose

25 Folie 25 makv Tarife mit beitragsstabilisierenden Komponenten Begrenztes Hausarztprinzip Bezug von vorhandenen Generika 100%ige Heilmittelerstattung bei schweren Krankheiten + + hohe BRE / Gesundheitsbonus + START und START-PLUS

26 Folie 26 makv Jahr 2008 Rechnung 25%-SBfester SBErstattung 1. Augenarzt Rest Orthopäde250 62,50 187,50 0 ohne Überweisung Rest 142,50 3. Hausarzt Rest 52,50 4. Brille (inkl. Gläser) ,50 97,50 unter 8 Dioptrien 480 erreicht 5. Medikament Originalpräparat Generika Erstattungsbeispiele

27 Folie 27 makv Bewertung Selbstbeteiligung Selbstbehalt/ -beteiligung gilt ausschließlich für ambulante und stationäre Leistungen – also nicht für zahnärztliche Leistungen ! besser als Tarife mit hohem festen SB, da der größte Teil der Selbstbeteiligung in START/ START-PLUS nach und nach anfällt Wettbewerbs- vorteil START und START-PLUS

28 Folie 28 makv Zahnleistungen Zahnbehandlung bis Höchstsatz GOÄ/GOZ100% Kieferorthopädie bis Höchstsatz GOÄ/GOZ75% Behandlungsbeginn vor Vollendung 21. Lebensjahr Zahnersatz bis Höchstsatz GOÄ/GOZ75% / 65% / 55% Sinkt ab dem 3. Kalenderjahr jährlich auf bis zu 55%, falls keine jährliche Vorsorge Kosten für Verblendung nur bis Zahn 5 Bei voraussichtlichem Rechnungsbetrag über EUR ist ein Heil- und Kostenplan einzureichen. START

29 Folie 29 makv START-PLUS Zahnleistungen Zahnbehandlung bis Höchstsatz GOÄ/GOZ100% Kieferorthopädie bis Höchstsatz GOÄ/GOZ80% + 20%* Behandlungsbeginn vor Vollendung 21. Lebensjahr Zahnersatz bis Höchstsatz GOÄ/GOZ90% / 80% / 70% Sinkt ab dem 3. Kalenderjahr jährlich auf bis zu 70%, falls keine jährliche Vorsorge Kosten für Verblendung nur bis Zahn 5 *) 20% zusätzliche Erstattung bei erfolgreichem Abschluss der KFO-Behandlung Bei voraussichtlichem Rechnungsbetrag über EUR ist Heil- und Kostenplan einzureichen. 90% Wettbewerbs- vorteil

30 Folie 30 makv Empfehlung Durch regelmäßige Vorsorge den 75% (90%-)igen Erstattungssatz sichern. 3. Kj.1. Kj.2. Kj Kontroll- untersuchung in 2009 ? Zahnersatz: ja! 75% (90%) nein! 65% (80%) START und START-PLUS

31 Folie 31 makv Zahnstaffel (Höchstsätze für Zahnleistungen) im 1. Versicherungsjahr bis 2. Versicherungsjahr bis 3. Versicherungsjahr bis 4. Versicherungsjahr ab dem 5. Versicherungsjahr Diese Begrenzungen entfallen bei Unfällen. Maximaler Rechnungsbetrag damit ab 5. Versicherungsjahr: bei 90%iger Erstattung EUR bei 75%iger Erstattung EUR Achtung: kumulierte Beträge START und START-PLUS

32 Folie 32 makv Stationäre Leistungen stationäre Regelleistungen100% Ersatz-Krankenhaustagegeld nein stationäre Transportkosten100% bei Tod im Auslandbis (Überführungskosten oder Bestattung am Sterbeort) zusätzlich nur im START-PLUS: Privatärztliche Behandlung100% bei Unfall bis Höchstsatz GOÄ 2-Bettzimmer 100% bei Unfall START und START-PLUS

33 Folie 33 makv Absoluter Selbstbehalt - pro Person und Kalenderjahr START480 nur ambulante und stationäre Leistungen START-PLUS 480 nur ambulante und stationäre Leistungen Der absolute Selbstbehalt gilt für alle ambulanten und stationäre Leistungen nach Berücksichtigung der tariflichen Erstattungsprozentsätze. Er wird für Kinder und Jugendliche (bis 20. Lebensjahr) halbiert. Beginnt die Versicherung während des 2. Quartals, ermäßigt sich der SB für das 1. Kalenderjahr um ein Viertel, bei Beginn im 3. oder 4. Quartal jeweils um ein weiteres Viertel. START und START-PLUS

34 Folie 34 makv Hohe erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung Die Beitragsrückerstattung (BRE) ist nicht gestaffelt: Leistungsfreiheit Anspruch auf 1 Kalenderjahr 3 Monatsbeiträge 2 Kalenderjahre 3 Monatsbeiträge 3 und mehr Kalenderjahre 3 Monatsbeiträge Liegt der Versicherungsbeginn innerhalb eines Jahres, wird die BRE im Beginnjahr entsprechend anteilig gewährt. Auf den 10%-igen Vorsorgezuschlag wird keine BRE gezahlt. START und START-PLUS

35 Folie 35 makv Zusätzlich im START-PLUS: Gesundheitsbonus Gesundheitsbonus bei Leistungsfreiheit jährliche Auszahlung 400 EUR 1 Kalenderjahr 500 EUR 2 Kalenderjahre 600 EUR 3 und mehr Kalenderjahre Unter 20-jährige und Ausbildungstarife die Hälfte der obigen Beträge. Highlight Wechsler* aus PKV oder GKV erhalten sofort 600 EUR ! *) Leistungsfreiheit ist bei Antragstellung nachzuweisen.

36 Folie 36 makv Gesundheitsbonus Voraussetzungen –Leistungsfreiheit im abgelaufenen Kalenderjahr (Ausnahme: Vorsorgeuntersuchungen, Zahnvorsorge, Schutzimpfungen, deshalb hierbei keine Best- Abrechnung) und –besteht seit mindestens 1 Monat –besteht mindestens bis zur Auszahlung im Folgejahr fort –keine Beitragsrückstände

37 Folie 37 makv Gesundheitsbonus – Beispiel für anteilige Zahlung Bereits im Beginnjahr anteiliger Gesundheitsbonus Versiche- rungsbeginn Monate leistungsfrei Auszahlung spätestens im Juli 350 EUR Nachweis 3 Jahre leistungsfrei plus anteilige BRE (!)

38 Folie 38 makv ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeitrag ¼ Monatsbeitrag ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeiträge ¼ Monatsbeiträge ½ Monatsbeiträge ¾ Monatsbeiträge Beginnmonat Höhe der BRE ¼ Monatsbeitrag Monatsbeiträge Anteilige Beitragsrückerstattung im 1. Versicherungsjahr Beispiel: Monatsbeitrag 230 Monatsbeitrag 230 Beginn: BRE: 345 BRE: 345

39 Folie 39 makv Anteilige Rückerstattung im START-PLUS ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeitrag ¼ Monatsbeitrag ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeiträge ¼ Monatsbeiträge ½ Monatsbeiträge ¾ Monatsbeiträge Beginnmonat Höhe der BRE ¼ Monatsbeitrag Monatsbeiträge 100 EUR 150 EUR 200 EUR 250 EUR 300 EUR 350 EUR 400 EUR 450 EUR 500 EUR 550 EUR Gesundheitsbonus 50 EUR 600 EUR Beispiel: Monatsbeitrag 230 Monatsbeitrag 230 Beginn: BRE: 345 BRE: = = 645

40 Folie 40 makv START-PLUS Beitragsrückerstattung plus Gesundheitsbonus: Bei Leistungsfreiheit jährlich EUR und mehr sichern! Wechsel GKV-PKV: Arbeitnehmer sparen bis zu 90% Beiträge

41 Folie 41 makv Rechenweg Gesamtbeitrag263 EUR abzüglich Arbeitgeberanteil131 EUR monatl. BRE48 EUR monatl. Bonus50 EUR = Effektivbeitrag28 EUR Beispiel für 30jährigen Arbeitnehmer KV-Beitrag inkl. VZ, PPV, EKTG 43/ EUR Gesamt- beitrag START-PLUS Beitrag 131 EUR Arbeitgeber- anteil ½ 34 EUR Effektiv- beitrag bei Leistungs- freiheit Mann 308 EUR Gesamt- beitrag 154 EUR 47 EUR START-PLUS Beitrag Arbeitgeber- anteil Effektiv- beitrag bei Leistungs- freiheit ½ Frau gerundete Beiträge START-PLUS: Doppelt sparen mit Gesundheitsbonus + BRE

42 Folie 42 makv Erstklassiges Optionsrecht ohne erneute Gesundheitsprüfung nach 36 Monaten: Umstellung in leistungsstärkere Tarife (max. 2-Bettzimmer und Chefarzt) erneut nach 72 Monaten: Umstellung in leistungsstärkere Tarife (max. 2-Bettzimmer und Chefarzt) Service: SIGNAL Kranken schreibt Kunden hierüber an! Wettbewerbs- vorteil: ohne Alters- begrenzung START und START-PLUS

43 Folie 43 makv Tarife KOMFORT und KOMFORT-PLUS

44 Folie 44 makv KOMFORT / KOMFORT-PLUS Unterschiede Komfort-Kompaktschutz 3 SB-Stufen 2-Bettzimmer, Chefarzt 90% Zahnersatz Heilpraktikerbehandlung erstklassiges Optionsrecht hohe erfolgsabhängige BRE (3 MoB sofort!) Gesundheitsbonus bis 900 EUR PLUS bei: Heilpraktiker, Sehhilfen, Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln 1-Bettzimmer bei Unfall identisch + KOMFORT KOMFORT-PLUS Komfort-Kompaktschutz 3 SB-Stufen 2-Bettzimmer, Chefarzt 90% Zahnersatz Heilpraktikerbehandlung erstklassiges Optionsrecht hohe erfolgsabhängige BRE (3 MoB sofort!)

45 Folie 45 makv % für Arztbesuch bei Beachtung Hausarztprinzip 75% für Heilpraktikerbehandlung (bis Rechnungsbetrag p.a.) 75% für ambulante Psychotherapie 100% für Medikamente bei Verordnung Generika 100% für Sehhilfen bis 300 EUR 100% für genehmigte Hilfsmittel 100% für Heilmittel bei schweren Erkrankungen möglich 100% für allgemeine Krankenhausleistungen 100% für 2-Bettzimmer und Chefarztbehandlung 100% Rooming in ambulante OP 100% für Zahnbehandlung plus 2 mal im Jahr PZR 90% für Zahnersatz/ KFO 3 Monatsbeiträge BRE bereits nach 1 Jahr Optionsrecht nach 36 und 72 Monate absoluter SB mit 3 Varianten ( ) offener Hilfsmittelkatalog ! Leistungsübersicht KOMFORT

46 Folie 46 makv Leistungsübersicht KOMFORT-PLUS Verzicht Hausarztprinzip Mehrleistungen Arznei-, Heil- und Hilfsmittel (80% bei Nicht-Beachtung tariflicher Voraussetzungen für 100%- Erstattung) 100% Sehhilfen bis 600 EUR 80% Heilpraktikerbehandlung (bis EUR Rechnungsbetrag p.a.) 80% ambulante Psychotherapie 1-Bettzimmer bei unfallbedingtem KH-Aufenthalt; ansonsten 40 SB/ Tag Haushaltspflegekraft 10 EUR/ Stunde (max. 80 EUR/ Tag, höchstens 4 Wochen) Gesundheitsbonus bis 900 EUR jährlich (zusätzlich zur BRE)

47 Folie 47 makv KOMFORT und KOMFORT-PLUS Die Leistungen im Detail

48 Folie 48 makv *) 75% nur bei Nichtbeachtung Hausarztprinzip; **) 75% für Arzneimittel bei Nichtbeachtung Generikaregelung, 100% bei Unverträglichkeit Ambulante Leistungen Arzt75%* / 100% bis 3,5fach GOÄ Arzneimittel75%** / 100% Verbandmittel 75%* / 100% tarifliche Schutzimpfungen75%* / 100% tarifliche Vorsorgeuntersuchungen75%* / 100% Heilpraktiker 75% bis Rechnungsbetrag/ Kalenderjahr ambulante Psychotherapie 75% max. 30 Behandlungstage/ Kalenderjahr KOMFORT

49 Folie 49 makv Ambulante Leistungen Arzt bis 3,5-fach GOÄ Verbandmittel Tarifliche Schutzimpfungen und Vorsorgeuntersuchungen 100% bei Erstbehandlung oder Überweisung durch Hausarzt, Kinderarzt, Gynäkologe, Augenarzt, Notarzt 75 % in allen anderen Fällen KOMFORT

50 Folie 50 makv % für Arztbesuche im Tarif KOMFORT, wenn … 100% bei Behandlung durch Hausarzt oder besondere Fachärzte 100% bei (Weiter-)Behandlung durch Facharzt nach Überweisung 100% bei Notfallbehandlung durch Not-/ Bereitschaftsarzt 75% bei direkter Inanspruchnahme Facharzt ab EUR SB Erstattung auch hier 100% ansonsten

51 Folie 51 makv Hausarzt (Arzt für Allgemeinmedizin/ praktischer Arzt/ Internist); Hausarzt ist SIGNAL IDUNA zu benennen Facharzt für Kinderheilkunde Facharzt für Gynäkologie Facharzt für Augenheilkunde Not- oder Bereitschaftsarzt 100%Erstattung Hausarzt und besondere Fachärzte sind…

52 Folie 52 makv Ambulante Leistungen Arzt Verbandmittel Schutzimpfungen / Vorsorgeuntersuchungen 25%ige SB ist bei diesen Leistungen auf maximal EUR pro Kalenderjahr begrenzt; danach 100% Erstattung Hausarztmodell mit SB-Begrenzung KOMFORT

53 Folie 53 makv Kalkulierbarer Selbstbehalt bei Nichtbeachtung Hausarztprinzip KOMFORT hat bei 25%iger Selbstbeteiligung Höchstgrenze von EUR p.a. Die meisten Mitbewerber haben keine Höchstgrenze in ihren Hausarzttarifen ! Wettbewerbs- vorteil KOMFORT

54 Folie 54 makv *) 80% für Arzneimittel nur bei Nichtbeachtung Generikaregelung; 100% bei Unverträglichkeit Ambulante Leistungen Arzt 100% bis 3,5fach GOÄ Arzneimittel80%* / 100% Verbandmittel 100% tarifliche Schutzimpfungen 100% tarifliche Vorsorgeuntersuchungen 100% Heilpraktiker 80% bis Rechnungsbetrag/ Kalenderjahr ambulante Psychotherapie 80% max. 30 Behandlungstage/ Kalenderjahr kein Hausarzt- prinzip KOMFORT-PLUS

55 Folie 55 makv KOMFORT 100% bei vorhan- denen Generika Arzneimittel Ambulante Leistungen 75 % in allen anderen FällenWichtig: Diagnostiziert Arzt eine Generika-Unverträglichkeit, wird das Originalpräparat zu 100% erstattet.

56 Folie 56 makv KOMFORT-PLUS 100% bei vorhan- denen Generika Arzneimittel Ambulante Leistungen 80 % in allen anderen FällenWichtig: Diagnostiziert Arzt eine Generika-Unverträglichkeit, wird das Originalpräparat zu 100% erstattet.

57 Folie 57 makv Empfehlung Der Versicherte sollte seinen Arzt bei der Verordnung von Medikamenten auf preisgünstigere Generika ansprechen. 1. höhere Arzneimittel-Erstattung 2. beitragsstabilisierende Maßnahme für die Zukunft Infos auch im Internet KOMFORT und KOMFORT-PLUS

58 Folie 58 makv Ambulante Leistungen Hilfsmittel [NEU: offener Katalog !]75% / 100% 100% falls vom Versicherer zur Verfügung gestellt, per Kostenvoranschlag genehmigt oder nicht teurer als 500 EUR Brillen, Kontaktlinsen 100% unter 8 Dioptrien max. 150 EUR ab 8 Dioptrien max. 300 EUR alle 2 Jahre und immer bei Änderung um mind. 0,5 Dioptrien auf 1 Auge KOMFORT

59 Folie 59 makv Ambulante Leistungen Hilfsmittel [NEU: offener Katalog !]80% / 100% 100% falls vom Versicherer zur Verfügung gestellt, per Kostenvoranschlag genehmigt oder nicht teurer als 500 EUR Brillen, Kontaktlinsen 100% unter 8 Dioptrien max. 300 EUR ab 8 Dioptrien max. 600 EUR alle 2 Jahre und immer bei Änderung um mind. 0,5 Dioptrien auf 1 Auge KOMFORT-PLUS

60 Folie 60 makv Ambulante Leistungen Heilmittel, Logopädie, Ergotherapie75% / 100% 75% für tarifliche Heilmittel 100% für Heilmittel, die bei besonders schweren Erkrankungen verordnet wurden Ambulante Transportkosten 100% 100% bei medizinisch notwendigen Not- und Unfall- transporten, Fahrten zur Dialyse, Chemo- und Strahlentherapie KOMFORT

61 Folie 61 makv Ambulante Leistungen Heilmittel, Logopädie, Ergotherapie80% / 100% 80% für tarifliche Heilmittel 100% nur für Heilmittel, die bei besonders schweren Erkrankungen verordnet wurden Ambulante Transportkosten 100% 100% bei medizinisch notwendigen Not- und Unfall- transporten, Fahrten zur Dialyse, Chemo- und Strahlentherapie KOMFORT-PLUS

62 Folie 62 makv KOMFORT und KOMFORT-PLUS Schwere Erkrankungen für 100%ige Heilmittel-Erstattung sind: Krebs (bösartige Neubildungen) dialysepflichtiges Nierenversagen Multiple Sklerose rheumatoide Arthritis Alzheimer Krankheit Morbus Parkinson Verlust von großen Gliedmaßen Schädelhirntrauma Querschnittslähmung Kinderlähmung Verbrennungen Schlaganfall Wirbelkörperfraktur amyotrophe Lateralsklerose Arthrose im Knie bzw. der Hüfte Morbus Bechterew Mukoviszidose

63 Folie 63 makv Absoluter Selbstbehalt - pro Person und Kalenderjahr KOMFORT 1480 KOMFORT 2960 KOMFORT KOMFORT-PLUS KOMFORT-PLUS KOMFORT-PLUS Der absolute Selbstbehalt gilt für alle ambulanten und stationäre Leistungen nach Berücksichtigung der tariflichen Erstattungsprozentsätze. Er wird für Kinder und Jugendliche (bis 20. Lebensjahr) halbiert. Beginnt die Versicherung während des 2. Quartals, ermäßigt sich der SB für das 1. Kalenderjahr um ein Viertel, bei Beginn im 3. oder 4. Quartal jeweils um ein weiteres Viertel. Nur für ambulante und stationäre Leistungen ! KOMFORT und KOMFORT-PLUS

64 Folie 64 makv Bewertung Selbstbehalt Selbstbehalt gilt ausschließlich für ambulante und stationäre Leistungen – also nicht für zahnärztliche Leistungen ! Wettbewerbs- vorteil KOMFORT

65 Folie 65 makv KOMFORT und KOMFORT-PLUS Zahnleistungen Zahnbehandlung bis Höchstsatz GOÄ/GOZ100% Professionelle Zahnreinigung (PZR)100% 2 mal im Kalenderjahr bis jeweils 60 EUR Rechnungsbetrag Kieferorthopädie bis Höchstsatz GOÄ/GOZ80% + 20%* Behandlungsbeginn vor Vollendung 21. Lebensjahr Zahnersatz bis Höchstsatz GOÄ/GOZ90% / 80% / 70% Sinkt ab dem 3. Kalenderjahr jährlich auf bis zu 70%, falls keine jährliche Vorsorge Kosten für Verblendung nur bis Zahn 5 *) 20% zusätzliche Erstattung bei erfolgreichem Abschluss der KFO-Behandlung Bei voraussichtlichem Rechnungsbetrag über EUR ist Heil- und Kostenplan einzureichen. Maximal 6 Implantate, höchstens jeweils EUR Rechnungsbetrag

66 Folie 66 makv Empfehlung Durch regelmäßige Vorsorge den 90%-igen Erstattungssatz sichern. Kontroll- untersuchung in 2012 ? ja! 90% 1. Kj.2. Kj.3. Kj % Zahnersatz: nein! 80% KOMFORT und KOMFORT-PLUS

67 Folie 67 makv Zahnstaffel (Höchstsätze für Zahnleistungen) im 1. Versicherungsjahr bis 2. Versicherungsjahr bis 3. Versicherungsjahr bis 4. Versicherungsjahr ab dem 5. Versicherungsjahr KOMFORT5.000 KOMFORT-PLUSunbegrenzt Diese Begrenzungen entfallen bei Unfällen. ZHS können nicht erlassen werden. Achtung: kumulierte Beträge jährlich ! KOMFORT und KOMFORT-PLUS

68 Folie 68 makv Stationäre Leistungen stationäre Regelleistungen100% Privatärztliche Behandlung100% bis Höchstsatz GOÄ 2-Bettzimmer 100% 1-Bettzimmernein Ersatz-Krankenhaustagegeld Verzicht wahlärztliche Leistungen 30 EUR Verzicht 2-Bettzimmer20 EUR KOMFORT

69 Folie 69 makv Stationäre Leistungen stationäre Regelleistungen100% Privatärztliche Behandlung100% ohne Begrenzung Höchstsatz GOÄ ! 2-Bettzimmer 100%1-Bettzimmer 100% 1-Bettzimmer mit 40 EUR SB/ Tag bei unfallbedingtem KH- Aufenthalt keine SB Ersatz-Krankenhaustagegeld Verzicht wahlärztliche Leistungen 30 EUR Verzicht 2-Bettzimmer20 EUR KOMFORT-PLUS

70 Folie 70 makv Stationäre Leistungen Rooming in25 EUR/ Tag (Elternteil muss noch im Krankheitskostentarif der SIGNAL Kranken versichert sein. Maximal 14 Tage/ Kalenderjahr, für Kinder bis 9 Jahre) stationäre Transportkosten100% bei Tod im Auslandbis (Überführungskosten oder Bestattung am Sterbeort) KOMFORT und KOMFORT-PLUS

71 Folie 71 makv sonstige Leistungen ambulante Operationen200 EUR Einmalige Pauschale, die zusätzlich zu den ambulanten Leistungen gezahlt wird. Honoriert wird die ambulante OP, die dadurch den stationären Krankenhaus-Aufenthalt ersetzt. Zuschuss für Familien-/ Haushaltspflegekraft10 / Stunde maximal 80 / Tag; höchstens 4 Wochen im Kalenderjahr KOMFORT und KOMFORT-PLUS

72 Folie 72 makv Hohe erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung Die Beitragsrückerstattung (BRE) ist nicht gestaffelt: Leistungsfreiheit Anspruch auf 1 Kalenderjahr 3 Monatsbeiträge 2 Kalenderjahre 3 Monatsbeiträge 3 und mehr Kalenderjahre 3 Monatsbeiträge Liegt der Versicherungsbeginn innerhalb eines Jahres, wird die BRE im Beginnjahr entsprechend anteilig gewährt. Auf den 10%-igen Vorsorgezuschlag wird keine BRE gezahlt. KOMFORT und KOMFORT-PLUS

73 Folie 73 makv Zusätzlich im KOMFORT-PLUS: Gesundheitsbonus Gesundheitsbonus bei Leistungsfreiheit jährliche Auszahlung 600 EUR 1 Kalenderjahr 750 EUR 2 Kalenderjahre 900 EUR 3 und mehr Kalenderjahre Unter 20-Jährige und Ausbildungstarife die Hälfte der obigen Beträge. Highlight Wechsler* aus PKV oder GKV erhalten sofort 900 EUR ! *) Leistungsfreiheit ist bei Antragstellung nachzuweisen.

74 Folie 74 makv Gesundheitsbonus Voraussetzungen –Leistungsfreiheit im abgelaufenen Kalenderjahr (Ausnahme: Vorsorgeuntersuchungen, Zahnvorsorge, Schutzimpfungen, deshalb hierbei keine Verrechnung) und –besteht seit mindestens 1 Monat –besteht mindestens bis zur Auszahlung im Folgejahr fort –keine Beitragsrückstände

75 Folie 75 makv Gesundheitsbonus – Beispiel für anteilige Zahlung Bereits im Beginnjahr anteiliger Gesundheitsbonus Versiche- rungsbeginn Monate leistungsfrei Auszahlung spätestens im Juli 225 EUR Nachweis 3 Jahre leistungsfrei plus anteilige BRE (!)

76 Folie 76 makv Anteilige Beitragsrückerstattung im 1. Versicherungsjahr ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeitrag ¼ Monatsbeitrag ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeiträge ¼ Monatsbeiträge ½ Monatsbeiträge ¾ Monatsbeiträge Beginnmonat Höhe der BRE ¼ Monatsbeitrag Monatsbeiträge Beispiel KOMFORT-PLUS 1 Monatsbeitrag 300 Monatsbeitrag 300 Beginn: BRE: 225 BRE: 225

77 Folie 77 makv Anteilige Rückerstattung im KOMFORT-PLUS ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeitrag ¼ Monatsbeitrag ½ Monatsbeitrag ¾ Monatsbeitrag Monatsbeiträge ¼ Monatsbeiträge ½ Monatsbeiträge ¾ Monatsbeiträge Beginnmonat Höhe der BRE ¼ Monatsbeitrag Monatsbeiträge 150 EUR 225 EUR 300 EUR 375 EUR 450 EUR 525 EUR 600 EUR 675 EUR 750 EUR 825 EUR Gesundheitsbonus 75 EUR 900 EUR Beispiel: Monatsbeitrag 292 Monatsbeitrag 292 Beginn: BRE: 219 BRE: = = 444

78 Folie 78 makv Rechenweg Gesamtbeitrag380 EUR abzüglich Arbeitgeberanteil190 EUR monatl. BRE75 EUR monatl. Bonus75 EUR = Effektivbeitrag30 EUR Beispiel für 30jährigen Arbeitnehmer KV-Beitrag inkl. VZ, PPV, EKTG 43/ EUR Gesamt- beitrag KOMFORT-PLUS 190 EUR Arbeitgeber- anteil ½ 40 EUR Effektiv- beitrag bei Leistungs- freiheit Mann 455 EUR Gesamt- beitrag 227 EUR 62 EUR KOMFORT-PLUS Arbeitgeber- anteil Effektiv- beitrag bei Leistungs- freiheit ½ Frau gerundete Beiträge KOMFORT-PLUS: Doppelt sparen mit Gesundheitsbonus + BRE

79 Folie 79 makv KOMFORT-PLUS Beitragsrückerstattung plus Gesundheitsbonus: Bei Leistungsfreiheit jährlich EUR und mehr sichern! Wechsel GKV-PKV: Arbeitnehmer sparen bis zu 90% Beiträge

80 Folie 80 makv Erstklassiges Optionsrecht ohne erneute Gesundheitsprüfung nach 36 Monaten: Umstellung in leistungsstärkere Tarife erneut nach 72 Monaten: Umstellung in leistungsstärkere Tarife Service: SIGNAL Kranken schreibt Kunden hierüber an! Wettbewerbs- vorteil: ohne Alters- begrenzung KOMFORT und KOMFORT-PLUS

81 Folie 81 makv Tarife EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

82 Folie 82 makv Die ideale KV-Voll für den leistungsbewussten Kunden … privat EXKLUSIV privat EXKLUSIV-PLUS Tarife erfüllen die Voraussetzungen der Versicherungspflicht nach § 193 Abs. 3 VVG EXKLUSIV EXKLUSIV-PLUS

83 Folie 83 makv exklusiver Kompaktschutz freie Arztwahl 100% für Originalmedikamente 0 EUR SB-Variante + 2 weitere Stufen 1-Bettzimmer Chefarzt (ohne GOÄ-Begrenzung) bis 90% Zahnersatz Heilpraktikerbehandlung Beitragsbefreiung in Pflegestufe III erstklassiges Optionsrecht hohe erfolgsabhängige BRE EXKLUSIV EXKLUSIV-PLUS Gesundheitsbonus bis 900 EUR Verhaltensbonus bis 300 EUR ambulant: ohne GOÄ-Begrenzung PLUS bei Heilpraktiker und ambulanter Psychotherapie identisch exklusiver Kompaktschutz freie Arztwahl 100% für Originalmedikamente 0 EUR SB-Variante + 2 weitere Stufen 1-Bettzimmer Chefarzt (ohne GOÄ-Begrenzung) bis 90% Zahnersatz Heilpraktikerbehandlung Beitragsbefreiung in Pflegestufe III erstklassiges Optionsrecht hohe erfolgsabhängige BRE Unterschiede EXKLUSIV / EXKLUSIV-PLUS

84 Folie 84 makv % für Arztbesuch (kein Hausarztprinzip) 80% für Heilpraktikerbehandlung (bis EUR Rechnungsbetrag pro Kalenderjahr) 80% für ambulante Psychotherapie (für bis zu 30 Behandlungstage pro Kalenderjahr) 100% für Medikamente (auch Originalpräparate) 100% für Sehhilfen bis 600 EUR 100% für genehmigte Hilfsmittel 100% für Heilmittel bei schweren Erkrankungen möglich offener Hilfsmittelkatalog ! Leistungsübersicht EXKLUSIV - Ambulant

85 Folie 85 makv % für allgemeine Krankenhausleistungen 100% für Einbettzimmer Chefarztbehandlung (ohne GOÄ-Begrenzung) Rooming-in bis zu 25 EUR / Tag 200 EUR für ambulante stationär ersetzende Operation (zusätzlich zu den normalen Leistungen als Anreiz) 100% für Krankentransport bzw. Fahrtkosten Leistungsübersicht EXKLUSIV - Stationär

86 Folie 86 makv Zahn: 100% für Zahnbehandlung (plus 2 mal im Jahr professionelle Zahnreinigung) bis 90% für Zahnersatz 80% für Kieferorthopädie + 20% bei erfolgreichem Abschluss Sonstiges: 3 Monatsbeiträge BRE bereits nach 1 Jahr Optionsrecht nach 36 oder 72 Monaten Beitragsbefreiung in Pflegestufe III absoluter SB mit 3 Varianten: 0, 480, 960 Leistungsübersicht EXKLUSIV – Zahn / Sonstiges

87 Folie 87 makv Leistungsübersicht EXKLUSIV-PLUS Alle Leistungen des Tarifes EXKLUSIV PLUS keine GOÄ-Begrenzung im ambulanten Bereich 100% Heilpraktikerbehandlung (bis EUR Rechnungsbetrag p.a.) 100% ambulante Psychotherapie Verhaltensbonus bis 300 EUR jährlich Gesundheitsbonus bis 900 EUR jährlich (zusätzlich zur BRE)

88 Folie 88 makv EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS Die Leistungen im Detail

89 Folie 89 makv Ambulante Leistungen Arzt 100% bis 3,5fach GOÄ Arzneimittel100% auch für Original-Medikamente Verbandmittel 100% tarifliche Schutzimpfungen 100% tarifliche Vorsorgeuntersuchungen 100% Heilpraktiker80% bis Rechnungsbetrag/ Kalenderjahr ambulante Psychotherapie80% max. 30 Behandlungstage/ Kalenderjahr EXKLUSIV

90 Folie 90 makv Ambulante Leistungen Arzt (ohne GOÄ-Begrenzung) 100% Arzneimittel100% auch für Original-Medikamente Verbandmittel 100% tarifliche Schutzimpfungen 100% tarifliche Vorsorgeuntersuchungen 100% Heilpraktiker100% bis Rechnungsbetrag/ Kalenderjahr ambulante Psychotherapie100% max. 30 Behandlungstage/ Kalenderjahr EXKLUSIV

91 Folie 91 makv EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS Ambulante Leistungen Kein Hausarzt- modell Keine Generika- regelung +

92 Folie 92 makv Ambulante Leistungen Hilfsmittel (offener Hilfsmittelkatalog) 80% / 100% 100% generell bis 500 oder falls vom Versicherer zur Verfügung gestellt oder per Kostenvoranschlag genehmigt; Hilfsmittel gleicher Art alle 3 Jahre; bis 500 jährlich Brillen, Kontaktlinsen 100% unter 8 Dioptrien max. 300 EUR ab 8 Dioptrien max. 600 EUR alle 2 Jahre und immer bei Änderung um mind. 0,5 Dioptrien auf 1 Auge EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

93 Folie 93 makv Ambulante Leistungen Heilmittel, Logopädie, Ergotherapie80% / 100% 80% für tarifliche Heilmittel 100% nur für Heilmittel, die bei besonders schweren Erkrankungen verordnet wurden Ambulante Transportkosten 100% 100% bei Gehunfähigkeit die Kosten bei medizinisch notwendigen Transporten von und zum nächsten geeigneten Arzt sowie Fahrten zur Dialyse, Chemo- und Strahlentherapie EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

94 Folie 94 makv Bewertung Selbstbeteiligung in den SB-Stufen 1 und 2 Selbstbehalt/ -beteiligung gilt ausschließlich für ambulante und stationäre Leistungen – also nicht für zahnärztliche Leistungen ! Wettbewerbs- vorteil EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

95 Folie 95 makv Zahnleistungen Zahnbehandlung bis Höchstsatz GOÄ/GOZ100% Professionelle Zahnreinigung (PZR)100% 2 mal im Kalenderjahr bis jeweils 60 EUR Rechnungsbetrag Kieferorthopädie bis Höchstsatz GOÄ/GOZ80% + 20%* Behandlungsbeginn vor Vollendung 21. Lebensjahr Zahnersatz bis Höchstsatz GOÄ/GOZ90% / 80% / 75% Sinkt ab dem 3. Kalenderjahr jährlich auf bis zu 75%, falls keine jährliche Vorsorge *) 20% zusätzliche Erstattung bei erfolgreichem Abschluss der KFO-Behandlung Bei voraussichtlichem Rechnungsbetrag über EUR ist Heil- und Kostenplan einzureichen. Implantate bis höchstens jeweils EUR Rechnungsbetrag. EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

96 Folie 96 makv Zahnstaffel (Höchstsätze für Zahnleistungen) im 1. Versicherungsjahr bis 2. Versicherungsjahr bis 3. Versicherungsjahr bis 4. Versicherungsjahr ab dem 5. Versicherungsjahr unbegrenzt Achtung: kumulierte Beträge EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

97 Folie 97 makv Stationäre Leistungen stationäre Regelleistungen100% Privatärztliche Behandlung100% ohne Begrenzung Höchstsatz GOÄ ! 1-Bettzimmer 100% Ersatz-Krankenhaustagegeld Verzicht wahlärztliche Leistungen 30 EUR Verzicht 1- und 2-Bettzimmer20 EUR EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

98 Folie 98 makv Stationäre Leistungen Rooming-in25 EUR/ Tag (Elternteil muss noch im Krankheitskostentarif der SIGNAL Kranken versichert sein. Maximal 14 Tage/ Kalenderjahr, für Kinder bis 9 Jahre) stationäre Transportkosten100% bei Tod im Auslandbis (Überführungskosten oder Bestattung am Sterbeort) EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

99 Folie 99 makv Sonstige Leistungen Beitragsbefreiung100% in Pflegestufe III Zuschuss für Haushaltspflegekraft10 / Stunde max. 80 / Tag für längstens 4 Wochen EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

100 Folie 100 makv Absoluter Selbstbehalt - pro Person und Kalenderjahr EXKLUSIV 0 0 EXKLUSIV 1480 EXKLUSIV 2960 Der absolute Selbstbehalt gilt für alle ambulanten und stationäre Leistungen nach Berücksichtigung der tariflichen Erstattungsprozentsätze. Er wird für Kinder und Jugendliche (bis 20. Lebensjahr) halbiert. Im EXKLUSIV 1 und 2 sowie EXKLUSIV-PLUS 1 und 2 kein Selbstbehalt für tarifliche Vorsorgeuntersuchungen nach gesetzlich einführten Programmen und Schutzimpfungen. Nur für ambulante und stationäre Leistungen ! EXKLUSIV-PLUS 0 0 EXKLUSIV-PLUS 1480 EXKLUSIV-PLUS 2960 EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

101 Folie 101 makv Höhe erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung Die Beitragsrückerstattung (BRE) ist nicht gestaffelt: Leistungsfreiheit Anspruch auf 1 Kalenderjahr 3 Monatsbeiträge 2 Kalenderjahre 3 Monatsbeiträge 3 und mehr Kalenderjahre 3 Monatsbeiträge Liegt der Versicherungsbeginn innerhalb eines Jahres, wird die BRE im Beginnjahr entsprechend anteilig gewährt. Auf den 10%- igen Vorsorgezuschlag wird keine BRE gezahlt. EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

102 Folie 102 makv Zusätzlich im EXKLUSIV-PLUS: Gesundheitsbonus Gesundheitsbonus bei Leistungsfreiheit jährliche Auszahlung 600 EUR 1 Kalenderjahr 750 EUR 2 Kalenderjahre 900 EUR 3 und mehr Kalenderjahre Unter 20-Jährige und Ausbildungstarife die Hälfte der obigen Beträge. Highlight Wechsler* aus PKV oder GKV erhalten sofort 900 EUR ! *) Leistungsfreiheit ist bei Antragstellung nachzuweisen.

103 Folie 103 makv Zusätzlich im EXKLUSIV-PLUS: Verhaltensbonus Verhaltensbonus – jährliche Auszahlung 200 EUR 1 Kalenderjahr 250 EUR 2 Kalenderjahre 300 EUR 3 und mehr Kalenderjahre Unter 20-Jährige und Ausbildungstarife erhalten die Hälfte der nebenstehenden Beträge. Voraussetzungen: Vier der fünf nachfolgenden Untersuchungen müssen nachgewiesen werden* und die Ergebnisse im Normbereich liegen. BMI Blutdruckwerte Blutzuckerwerte Cholesterinwerte Zahnvorsorgeuntersuchung * Bei Kindern: Vorsorgeuntersuchungen nach gesetzlich eingeführten Programmen. Ab 64. Lebensmonat zusätzlich normgerechter BMI und Zahnvorsorge.

104 Folie 104 makv Beitragsrückerstattung plus Gesundheitsbonus plus Verhaltensbonus: Bei Leistungsfreiheit jährlich EUR und mehr sichern! Wechsel GKV-PKV: Arbeitnehmer sparen bis zu 90% Beiträge EXKLUSIV-PLUS

105 Folie 105 makv Verkaufshinweis zu EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS Tarifliche Zuschläge bei Fehlsichtigkeit und fehlenden Zähnen pro fehlender Zahn: 5 EUR monatlich 5 EUR / 10 EUR 5 EUR Brillen- und Kontaktlinsenträger: 10 EUR / 20 EUR monatlich (ab 8 Dioptrien 20 EUR) 10 EUR / 20 EUR 10 EUR / 20 EUR

106 Folie 106 makv Unsere Empfehlung: EXKLUSIV-PLUS

107 Folie 107 makv Mann Beispiel für 30-jährige Arbeitnehmer KV-Beitrag inkl. VZ, EKTG 43/100, PPV 410 EUR Gesamt- beitrag EXKLUSIV Beitrag 124 EUR Effektiv- beitrag bei Leistungs- freiheit Frau 151 EUR Effektiv- beitrag bei Leistungs- freiheit 506 EUR Gesamt- beitrag EXKLUSIV Beitrag gerundete Beiträge EXKLUSIV: Doppelt sparen mit Arbeitgeberanteil + BRE Rechenweg für die Frau: Gesamtbeitrag506 Abzüglich Arbeitgeberanteil:253 Beitragsrückerstattung (12tel):102 Effektivbeitrag:151

108 Folie 108 makv EUR Gesamt- beitrag EXKLUSIV Beitrag Effektivbeitrag bei Leistungsfreiheit und Erfüllen der Verhaltens- bonus-Kriterien Mann 366 EUR 468 EUR Gesamt- beitrag EXKLUSIV Beitrag Frau gerundete Beiträge 296 EUR EXKLUSIV 245 EUR Effektivbeitrag: EXKLUSIV-PLUS EXKLUSIV 303 EUR Effektivbeitrag: EXKLUSIV-PLUS Effektivbeitrag bei Leistungsfreiheit und Erfüllen der Verhaltens- bonus-Kriterien Zum Vergleich: Effektivbeitrag im Tarif EXKLUSIV -PLUS Beispiel für 30-jährige Selbstständige KV-Beitrag inkl. VZ, PPV

109 Folie 109 makv Unsere Empfehlung: EXKLUSIV-PLUS, weil der Effektivbeitrag geringer ist.

110 Folie 110 makv Rechner: Effektivbeiträge ermitteln

111 Folie 111 makv Erstklassiges Optionsrecht ohne erneute Gesundheitsprüfung nach 36 Monaten: Umstellung in leistungsstärkere Tarife erneut nach 72 Monaten: Umstellung in leistungsstärkere Tarife Service: SIGNAL Kranken schreibt Kunden hierüber an! Wettbewerbs- vorteil: ohne Alters- begrenzung EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS

112 Folie 112 makv SIGNAL Kranken ist Spitze! gemessen an: Eigenkapitalquote, RfB-Quote, Überschussver- wendungsquote, Versiche- rungsgeschäftliche Ergebnis- quote, Nettoverzinsung

113 Folie 113 makv map - report Rating: sehr gut Im Test von map-report hat die Signal jetzt ein mm (entspricht sehr gut) für langjährig sehr gute Leistungen für die Kunden erreicht. Auffällig in den Kennzahlen ist eine weit überdurchschnittliche Nettorendite der Kapitalanlagen, die relativ konservativ angelegt sind. Hier wird nicht nur viel Geld für die Herausforderungen der Zukunft zurückgelegt, sondern auch sicher und rentabel angelegt. Dementsprechend hoch sind auch die Zuführung zur Rückstellung für Beitragsrückerstattung. Die Eigenmittelausstattung ist sehr beruhigend.

114 Folie 114 makv Tarif VO

115 Folie 115 makv Ambulante Leistungen Ärztliche Behandlung bis Höchstsatz (3,5-fach) GOÄ100%* Heilpraktikernein Psychotherapie100%* mit Begrenzung auf 30 Sitzungen im Jahr und ohne vorherige Zusage ambulante Transportkosten100%* für Notfall, Unfall, Dialyse, Strahlentherapie - Eigenanteil je Fahrt 10 EUR *) Der Erstattungssatz reduziert sich auf 80%, wenn die Behandlung in den alten Bundesländern oder West- Berlin bzw. im Ausland stattfindet. Kompakttarif VO

116 Folie 116 makv Ambulante Leistungen Arznei- und Verbandmittel 85%* / 100% Hilfsmittel 85%* / 100% Sehhilfen - Sehhilfen bis zu einem Rechnungsbetrag von 160 EUR 85%* / 100% - ab 14. Lebensjahr alle 3 Jahre oder bei Änderung um 0,5 Dioptrien - bis 14. Lebensjahr auch häufiger bei medizinischer Notwendigkeit Heilmittel (Physikalisch-medizinische Leistungen) 85%* / 100% *) 85% bis erstattungsfähiger Gesamtrechnungsbetrag (Selbstbeteiligung max. 195 im Kalenderjahr), darüber hinaus 100%. Kompakttarif VO

117 Folie 117 makv Zahnleistungen Zahnbehandlung bis Höchstsatz (3,5-fach) GOZ100% nur 80% bei Behandlung in den alten Bundesländern und West-Berlin bzw. im Ausland Kieferorthopädie bis Höchstsatz (3,5-fach) GOZ80% zzgl. 20% nach erfolgreichen Abschluss und Behandlung in den neuen Bundesländern und Ost-Berlin (Behandlungsbeginn vor Vollendung 21. Lebensjahr) Zahnersatz bis Höchstsatz GOZ70/ 60/ 50%* -max. 4 Implantate pro Kiefer einschl. vorhandener -bei Behandlung in den alten Bundesländern und West-Berlin bzw. Ausland grundsätzlich nur 50% für Zahnersatz *) Sinkt auf bis zu 50%, wenn nicht jährlich eine zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt wird. Es wird ein Bonusheft und Anschreiben analog BA0 versendet. Kompakttarif VO

118 Folie 118 makv Die Begrenzungen entfallen bei Unfällen sowie bei Vorlage eines zahnärztlichen Befundberichtes, aus dem sich keine Behandlungsbedürftigkeit ergibt. Zahnstaffel (Höchstsätze für Zahnleistungen) im 1. Jahr 500 im 2. Jahr im 3. Jahr im 4. Jahr2.000 ab dem 5. Jahrohne Begrenzung Kompakttarif VO

119 Folie 119 makv Stationäre Leistungen Stationäre Regelleistungen 100%* Privatärztliche Behandlung nein Ein- und Zweibettzimmer nein stationäre Transportkosten (auch aus dem Ausland) 100%* - Eigenanteil je Fahrt 10 EUR bei Tod im Ausland bis zu (Überführungskosten oder Bestattung am Sterbeort) *) Der Erstattungssatz reduziert sich auf 80%, wenn die Behandlung in den alten Bundesländern oder West- Berlin bzw. im Ausland stattfindet. Kompakttarif VO

120 Folie 120 makv Förderung kostenbewussten Verhaltens Der Tarif sieht grundsätzlich keinen Selbstbehalt vor, sofern die nachstehenden Voraussetzungen beachtet werden: Anwendung des Hausarztprinzips Anwendung des Hausarztprinzips Medikamentenverschreibung ähnlich GKV-Regelung (Generika) Medikamentenverschreibung ähnlich GKV-Regelung (Generika) Heilmittel im Rahmen von Leistungsverzeichnissen Heilmittel im Rahmen von Leistungsverzeichnissen stationäre Behandlungen im Krankenhaus nach Bundespflegesatzverordnung bzw. Krankenhausentgeltgesetz stationäre Behandlungen im Krankenhaus nach Bundespflegesatzverordnung bzw. Krankenhausentgeltgesetz regelmäßige Zahnvorsorge regelmäßige Zahnvorsorge Leistungen, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, werden auch erstattet und zwar sobald diese insgesamt EUR im Kalenderjahr übersteigen (vor Vollendung 20. Lebensjahr 500 EUR). Kompakttarif VO

121 Folie 121 makv Voraussetzungen VO – Hausarztprinzip Die Erstbehandlung oder Überweisung an einen Facharzt hat durch einen der folgenden Ärzte zu erfolgen: Hausarzt (Arzt für Allgemeinmedizin/ praktischer Arzt/ Internist); Hausarzt ist SIGNAL zu benennen Facharzt für Kinderheilkunde Facharzt für Gynäkologie Facharzt für Augenheilkunde Not- oder Bereitschaftsarzt Ersparnis bis Kompakttarif VO

122 Folie 122 makv Beispiel:Wirkstoff Acetylsaliclysäure: Original Präparat: ASPIRIN plus C Generikum: ASS+ C-ratiopharm Voraussetzungen VO – Generika Beim Bezug von Arzneimitteln ist auf vorhandene Generika zurückzugreifen. Ersparnis bis Kompakttarif VO

123 Folie 123 makv Voraussetzungen VO – Heilmittelverzeichnis Alle Heilmittel sind im Rahmen des tariflichen Heilmittelverzeichnisses (siehe Standardtarif) abzurechnen. Beispiel: 6 Massagen [Position 018 = manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder, Großbehandlung 30 Min.] Laut Verzeichnis: 19,50 EUR x 6 = 117,00 EUR a) Rechnung beträgt 117,00 EUR Erstattung VO: 117,00 x 85% = 99,45 EUR b)Rechnung beträgt 147,00 EUR (6 x 24,50) Erstattung VO: 0 EUR (fällt in EUR SB) Ersparnis bis Kompakttarif VO

124 Folie 124 makv Voraussetzungen VO – Krankenhausbehandlung Die stationäre Behandlung findet in einem Krankenhaus nach Bundespflegesatzverordnung bzw. Krankenhausentgeltgesetz statt und nicht in einer Privatklinik. Ersparnis bis Kompakttarif VO

125 Folie 125 makv Voraussetzungen VO – Zahnvorsorge Die versicherte Person muss regelmäßig (mindestens 1 x jährlich) eine Zahnvorsorgeuntersuchung durchführen lassen VBeginn ZE = 70% Zahnkontrolle ZE = 70% keine Zahnkontrolle ZE = 60% ersten 2. Kalenderjahre auch ohne Kontrolle 70% Hinweis: Um in 2013 wieder auf 70% Zahnersatz zu kommen, darf die Kontrolluntersuchung (in 2012) keine Behandlungsbedürftigkeit ergeben! Ersparnis bis Kompakttarif VO

126 Folie 126 makv Kompakttarif VO Sonstige wichtige Informationen Versicherungsfähigkeit Versicherungsfähig sind nur Personen mit Wohnsitz in den neuen Bundesländern und Berlin-Ost Zahnfragen Da mit 70% Zahnersatzanspruch gestartet wird, sind Zahnfragen erforderlich. Es wird einen gesonderten Antrag Osttarif für NO und VO geben. Zusätzlich: Optionsrecht

127 Folie 127 makv Optionstarif flexSI

128 Folie 128 makv Gründe für flexSI Frühzeitige Sicherung der Wechselmöglichkeit in die PKV, weil … freiwillig Versicherte bei Abschluss eines (Kann-)Wahltarifs gemäß § 53 SGB V 3 Jahre an ihre GKV gebunden sind Selbstständige aufgrund der neuen Härtefallregelung in der GKV (noch) einen niedrigen Beitrag zahlen Optionstarif flexSI

129 Folie 129 makv flexSI im Detail Höchsteintrittsalter max. 50 Jahre Versicherungsfähigkeit Versicherungspflichtige FamilienversicherteVersicherte einer deutschen GKV Freiwillig Versicherte Risikoprüfung Risikoprüfung nach AktuarMed auf Basis des KK-PLUS bei erschwerten Risiken wird ein RZ vereinbart, der bei Ausübung der Option zum Tragen kommt während der Option zusätzlich entstandene Krankheiten sind mitversichert Optionstarif flexSI

130 Folie 130 makv flexSI im Detail Option auf… Krankheitskostenvollversicherung inklusive KTG ab 43. Tag (Selbstständige ab 22. Tag) und PPV Krankheitskostenzusatzversicherung (ambulant / stationär / Zahn) Inanspruchnahme innerhalb von nach 3 Monaten nach… Ende der Versicherungspflicht bzw. Familienversicherung bei freiwillig Versicherten mit Ende einer Bindungsfrist in der GKV (z. B. wegen Wahlleistungstarifen) nach Ablauf von 3, 6, 9 oder 12 vollen Jahren zum Beginn des unmittelbar folgenden Kalenderjahres, also alle 3 Jahre mit Vollendung des 50. Lebensjahres (zu Beginn des Folgejahres) Optionstarif flexSI

131 Folie 131 makv Ende der Optionsversicherung mit Inanspruchnahme des Optionsrechts Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Höchstversicherungsdauer von 12 Jahren erreicht ist Beendigung der GKV mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem das 50. Lebensjahr vollendet wird Besonderheiten Fortführung nach einem Grund-Ergänzungsschutz (z. B. Tarif GE), sofern versicherungsfähig, wenn das Optionsrecht nicht ausgeübt wird keine Anrechnung der Versicherungszeit auf die Zahnhöchstsätze Beiträge sind jeweils für drei Kalenderjahre konstant, danach ist der gültige Neugeschäftsbeitrag zu zahlen Beiträge sind ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert Optionstarif flexSI

132 Folie 132 makv Weitere Hinweise Antrag es ist der Antrag zu verwenden es sind die vollständigen Gesundheitsfragen einschl. Zahnfragen zu beantworten Versicherungsfähigkeit mit anderen Tarifen es sind alle anderen Tarife der Zusatzversicherungs- palette hinzu versicherbar (außer OSG 2V) für Tagegelder gelten die Höchstsummen der Zusatz- versicherung Beiträge für Männer und Frauen bis EA 19:2,20 EUR für Männer und Frauen ab EA 20:4,40 EUR Optionstarif flexSI

133 Folie 133 makv Optionstarif flexSIprivat

134 Folie 134 makv Die Lösung: Abschluss von Tarif flexSIprivat Problematik der Zielgruppe KV-Vollversicherte haben Kündigungstermin beim Mitbewerber verpasst: Wechsel zur SIGNAL Kranken zum nächstmöglichem Termin jedoch mit dem jetzigen Gesundheitszustand gewünscht

135 Folie 135 makv Optionsrecht Ihr Kunde schließt heute den Tarif flexSIprivat ab und sichert sich mit der jetzigen Gesundheitsprüfung den aktuellen Gesundheitszustand In die gewünschte KV-Voll kann jederzeit innerhalb von 24 Monaten problemlos ohne erneute Gesundheitsprüfung umgestellt werden. Option gilt auch für ein ESP und die PPV ESP auf max. 130% des GKV-Höchstkrankengeldes für Arbeitnehmer begrenzt

136 Folie 136 makv Das Geniale Bei Neuabschluss: Sie erhalten die volle Provision für den aktuellen flexSIprivat-Beitrag – auch bei Rückerstattung der Beiträge! Bei Ausübung der Option: Ihr Kunde erhält die bezahlten Monatsbeiträge aus dem Tarif flexSIprivat bis zu 12 Monate zurück. Der flexSIprivat ist damit quasi ein Jahr beitragsfrei! Sie erhalten Provision für den Mehrbeitrag im Rahmen der Neugeschäfts-Provisionsregelungen.

137 Folie 137 makv Allgemeine Hinweise kann ab sofort vertrieben werden ist allein bzw. ausschließlich neben Tagegeldern versicherbar bildet keine Alterungsrückstellungen endet automatisch, sofern die Option innerhalb von 24 Monaten nicht ausgeübt wird ist mit dem normalen Antrag zu beantragen unterliegt der Gesundheitsprüfung nach KV-Voll-Kriterien Der Optionstarif flexSIprivat

138 Folie 138 makv Beiträge hat Unisex-Beiträge: Jahre:4,75 EUR monatlich ab 20 Jahre:9,50 EUR monatlich Der Optionstarif flexSIprivat Nach Ausübung der Option ist in den Folgetarifen der Beitrag zum dann erreichten Eintrittsalter zu zahlen. Dies gilt auch für das Krankentagegeld und die PPV.

139 Folie 139 makv flexSIflexSIprivat alle GKV-Versicherten alle in der PKV-Vollversicherten reiner Optionstarif reiner Optionstarif Option alle drei Jahre Option jederzeit innerhalb von 24 Monaten Option nach Ende Versicherungspflicht ab Versicherungsbeginn Option nach Ende Familienvers. Option nach GKV-Wahltarifbindung: max. Versicherungsdauer: 12 Jahre; max. Versicherungsdauer: 24 Monate spätestens zu Beginn des Kalenderjahres nach 50. Geburtstag Beitrag in EUR (ohne Alterungsrückstellung): Beitrag in EUR (ohne Alterungsrückstellung): ab 20: 4,40 ab 20: 9, : 2, : 4, : 2, : 4,75 Erstattung der letzten 12 bezahlten Monatsbeiträge bei Inanspruchnahme der Option Optionsrecht: KV-Voll oder Zusatztarife Optionsrecht: bei KV-Voll inklusive Pflegepflicht und KTG KV-Voll inklusive Pflegepflicht und Krankentagegeld Anschlusstarif bei Optionsverzicht: GE Tarif endet automatisch nach 24 Monaten bei Nichtausübung der Option Gegenüberstellung der Optionstarife flexSI und flexSIprivat

140 Folie 140 makv Bei einen Krankenhausaufenthalt hilft Medas Versicherten bei wichtigen Entscheidungen. Sie berät und unterstützt die Vollversicherten bei der Suche nach der optimalen Fachklinik und Organisation der Aufnahme Organisation und Lieferung von individuell abgestimmten Hilfsmitteln Organisation ambulanter Behandlung nach dem stationären Aufenthalt Medizinische Assistance

141 Folie 141 makv Medizinische Assistance Top Service für alle KV-Vollversicherten 24-Stunden-Gesundheitshotline: (zum Ortstarif) ärztliche Zweitmeinung Benennung von Klinken und Behandlern Infos zu Behandlungsmethoden und Medikamenten Vorsorgeimpfungen

142 Folie 142 makv Tagegeldversicherung

143 Folie 143 makv Tarif ESP

144 Folie 144 makv Im SIGNAL KV Bestand existieren sieben verschiedene Krankentagegeldtarife mit ähnlichen Bezeichnungen (EKTG, ETS, ETA, ETM, ETMA, EKT, EKTS) Der aktiv beworbene Tarif EKTG ist teuer Dies erschwert unter Umständen den Abschluss einer KV-Vollversicherung Einführung eines neuen Tarifes: ESP EinkommensSicherungsProgramm ESP Ausgangssituation

145 Folie 145 makv EinkommensSicherungsProgramm ESP- Leistungsbeginn ESP-VS 274ESP-VA 274EKTG 274 ESP-VS 365ESP-VA 365EKTG 365 SelbstständigeArbeitnehmer Tarif bisher Tarif neu ESP-VA 183 ESP-VA 92 ESP-VA 43 Nicht erforderlich ESP-VS 183 ESP-VS 92 ESP-VS 43 ESP-VS 29 ESP-VS 22 ESP-VS 15 ESP-VS 8 EKTG 183 EKTG 92 EKTG 43 EKTG 29 EKTG 22 EKTG 15 EKTG 8 Arbeitnehmer: PKV-Voll bei SIGNAL, Selbstständige: PKV-Voll bei SIGNAL

146 Folie 146 makv EinkommensSicherungsProgramm ESP-Leistungsvergleich Leistungsdauer bei Berufsunfähigkeit Leistung über Nettoeinkommen möglich Leistung außerhalb Europa bei stationärer AU Leistung in Europa bei ambulanter AU - Kinderkrankentagegeld für Arbeitnehmer - Teil-AU Leistung für Selbstständige Endalter - Verzicht ordentliches Kündigungsrecht für Selbstständige - Karenzzeitanrechnung bei wiederholter AU für Selbstständige Spezialangebot für SIGNAL KV-Vollversicherte ESP-VAESP-VSEKTGLeistung / Tarif

147 Folie 147 makv EinkommensSicherungsProgramm ESP Highlight Leistung bei Teil-AU für Selbstständige Das bisherige EKTG sieht keine Leistung bei Teilarbeitsunfähigkeit von Selbstständigen vor. Die Tarife ESP-VS und ESP-E sehen eine Leistung bei Teil-AU vor. Voraussetzung nach mindestens 6 Wochen AU: 50% Leistung für l längstens 28 Tage - Teil-AU Leistung für Selbstständige ESP-VAESP-VSEKTGLeistung / Tarif

148 Folie 148 makv EinkommensSicherungsProgramm ESP Highlight Kinderkrankentagegeld Kein Krankentagegeldtarif eines anderen PKV Unternehmens sieht eine Leistung bei Erkrankungen von Kindern vor. Der Tarif ESP-VA bietet ein Kinderkrankentagegeld als Marktinnovation. Leistung ab dem ersten Tag, max. 120 / Tag, längstens 10 Tage Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege eines erkrankten Kindes ist erforderlich und nicht durch andere Person im Haushalt möglich Kind ist unter 12 Jahre und bei SIGNAL krankenvollversichert unbezahlte Freistellung durch den Arbeitgeber Die Karenzzeit ist nicht zu erfüllen - Kinderkrankentagegeld für Arbeitnehmer ESP-VAESP-VSEKTGLeistung / Tarif

149 Folie 149 makv Tarif EKH

150 Folie 150 makv Krankenhaustagegeldtarif EKH Leistungen Krankenhaustagegeld für jeden Tag eines vollstationären Krankenhausaufenthaltes Entbindungspauschale ja (wenn stationärer Aufenthalt nicht länger als 3 Tage dauert) - das 2,5-fache des versicherten Tagessatzes Leistungsbeginn ab dem 1. Tag (Ausnahme: Sanitätsbereich) Krankenhaustagegeld-Höhe - in der Vollversicherung für Erwachsene, Jugendliche max in der Vollversicherung für Kinder, Beihilfeberechtigte max in der Zusatzversicherung für Erwachsene, Jugendliche max in der Zusatzversicherung für Beihilfeberechtigte max in der Zusatzversicherung für Kinder max. 40

151 Folie 151 makv Tarif EKUR

152 Folie 152 makv Kurtagegeldtarif EKUR Leistungen Kurtagegeld für jeden Tag einer ambulanten oder stationären Kur- und Sanatoriumsbehandlung Leistungsbeginn ab dem 1. Tag für max. 30 Tage innerhalb von 3 Kalenderjahren Kurtagegeld-Höhe - in der Vollversicherung für Erwachsene, Jugendliche max in der Vollversicherung für Kinder, Beihilfeberechtigte max in der Zusatzversicherung für Erwachsene, Jugendliche max in der Zusatzversicherung für Beihilfeberechtigte max in der Zusatzversicherung für Kinder max. 40

153 Folie 153 makv PflegeSchutz Tarife PflegeUNFALL, PflegeSTART, PflegePLUS und PflegeTOP

154 Folie 154 makv Übersicht: SIGNAL IDUNA PflegeSchutz PflegeUNFALL PflegeSTART PflegePLUS PflegeTOP 30% bei Unfall 70% bei Unfall 100% bei Unfall 30% 70% 100% Demenz Pflegestufe IPflegestufe II Pflegestufe III = nur bei unfallbedingter Pflegebedürftigkeit

155 Folie 155 makv PflegeUNFALL Leistungen aufgrund eines Unfalls… Pflegetagegeld (max. 100 EUR täglich) Einmalige Leistung in PS III90 Tagessätze Beitragsbefreiung in PS IIIja Assistanceleistungen ab 35 EUR Tagessatzja (auch unabhängig von einem Unfall) 100% 70% 30% Pflegestufe III Pflegestufe II Pflegestufe I

156 Folie 156 makv PflegeUNFALL Kein Versicherungsschutz für Unfälle und deren Folgen, aufgrund… Trunkenheit vorsätzlich begangener Straftaten Besatzungsmitglied eines Luftfahrzeuges Infektionskrankheiten durch Insektenstichen Vergiftungen Schäden an Bandscheiben / Unterleibsbrüche Ausübung als Berufssportler Motorrennsport Kernenergie / Strahlen

157 Folie 157 makv PflegeUNFALL Verkaufsargumente Super Türöffner durch schnelle und einfache Abwicklung sehr schnell erklärt besonders preiswert (nur drei Beitragsstufen) garantierte Aufnahme (keine Gesundheitsprüfung) sofortiger Versicherungsschutz (keine Wartezeiten) keine Mitbewerber in diesem Segment ideal für Kombinationen mit DENT-FEST und KlinikUNFALLpur Beispiel: Mann, EA 27 Jahre PflegeUNFALL 502,00 EUR DENT-FEST6,79 EUR KlinikUNFALLpur4,00 EUR Paketpreis12,79 EUR

158 Folie 158 makv PflegeSTART, -PLUS und -TOP Unterscheidung PflegeSTARTPflegePLUSPflegeTOP 30% bei Unfall 70% bei Unfall 30% 70% 100% in PflegePLUS / PflegeTOP in PflegeTOP bei gesetzlichen Änderungen Pflegetagegeld (insgesamt max. 100 EUR täglich) Optionsrecht

159 Folie 159 makv PflegeSTART, -PLUS und -TOP Weitere Leistungen Demenzleistungbis zu 200,00 EUR mtl. (bzw ,00 EUR jährlich) Einmalige Leistung in PS III90 Tagessätze Beitragsbefreiung in PS IIIja Assistanceleistungen ja ab 35 EUR Tagessatz Dynamisierung alle 3 Jahremöglich auch im Leistungsfall

160 Folie 160 makv Das Einzigartige: Die Leistung nach Unfall Pflegestufe IPflegestufe IIPflegestufe III PflegeSTART SIGNAL IDUNA bei Unfall OLGA Hallesche PT III Inter PT 3 Gothar bei Unfall Beitrags- beispiel* 4,56 EUR 4,60 EUR 4,80 EUR 4,30 EUR * Tagessatz 50,00 EUR, Mann, Eintrittsalter 27 Jahre

161 Folie 161 makv Assistanceleistungen 24-Stunden-Servicehotline Pflegeheimplatzgarantie innerhalb von 24 Stunden Pflege-Manager Beratung, Benennung und Vermittlung von Dienstleistern, Vermittlung von Betreuung für Angehörige Vermittlung + Organisation mit Kostenübernahme bis 2000 in den ersten 10 Wochen: Begleitservice, Fahrdienst, Menü- service, Besorgungen und Einkäufe, Versorgung der Wäsche, Reinigung der Wohnung, uvm. Reha Management Ein Anruf genügt und wir helfen:

162 Folie 162 makv Dynamik Das versicherte Tagegeld erhöht sich ohne erneute Gesundheitsprüfung alle 3 Jahre zum 01. Juli um 10% auch im Leistungsfall Der Versicherungsnehmer entscheidet: Er kann innerhalb 1 Monats widersprechen Widerspricht er zwei aufeinanderfolgenden Erhöhungen erlischt sein Anspruch

163 Folie 163 makv Gut zu wissen, dass es SIGNAL IDUNA gibt.


Herunterladen ppt "Folie 1 makv-91660 KV-Voll-Tarifangebot der SIGNAL Kranken Daten, Fakten, Zahlen Überblick über das Tarifwerk Vollversicherungen START/ START-PLUS KOMFORT/"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen