Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine andere Welt ist möglich – Fair teilen statt sozial spalten oder: Sozialethik in Bewegung 02. April Rüppurr DVA – KAB.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine andere Welt ist möglich – Fair teilen statt sozial spalten oder: Sozialethik in Bewegung 02. April Rüppurr DVA – KAB."—  Präsentation transkript:

1 Eine andere Welt ist möglich – Fair teilen statt sozial spalten oder: Sozialethik in Bewegung 02. April Rüppurr DVA – KAB

2 … damit Sie wissen, wer ihnen da begegnet Patrik Schneider Diplom Theologe Pastoralreferent

3 Eine andere Welt ist nötig…

4 Eine andere Welt ist möglich… Ökonomie und Demokratie sind Basis der Moderne Ökonomisierung dominiert die Postmoderne Endsieg Kapitalismus? Derzeit: Politische Neuaufbrüche? Katastrophen und damit auch Verschwörungstheorien nehmen zu Mediales Problem: Knut hab ich live gesehen Parallel: Trivialisierung der Religion

5 Komplexität – wie damit umgehen? => Viele gute und richtige Analysen (z. B. Leitantrag und Sozialworte) aus sozialwissenschaftlicher Perspektive => heue morgen eine Analyse aus theologischer Perspektive

6 These: Die Trivialisierung des Glaubens Des Schülers falsche Schlussforderung vom ´unantastbaren Gott` führt mitten in das Dilemma: Die ver-stellte und ver-rückte Religion (Steilvorlagen: z. B. Ostern: das Fest der Wiedergeburt oder warum starb denn der Jesus so jung, Sakrileg oder Passion Christi) Theologisch: die Entpersonalisierung der Religion und des christlichen Gottesbildes

7 … die Untastbarkeit der Würde des Menschen adäquat begründen … das ist nicht nur eine leere Behauptung, sondern lässt sich am Bsp. der Ethik sozialer Bewegungen auch geschichtlich begründen. … Die KAB ist Teil einer sozialen und ethischen Bewegung und nicht nur Gruppe … und heute: Renaissance von ethisch motivierten Bewegungen: (Verbraucherschutz - Gospels - Stop talking start planting) … der Leitantrag der KAB nur ein Gott zum anfassen und antasten kann die...

8 … dazu bedarf eines theologischen Profils Und genau hier liegt des Pudels Kern und die künftige Aufgabe der KAB – Aus eigener Tradition (z. B. CAJ) und durch die Auseinandersetzung mit der Pluralität – Positionierung und Standortsuche – Leitantrag

9 Kleine Runde: Ein Marsmensch erkundet die Religionen der Welt und fragt auch Sie: Was ist das Zentrale und Wesentliche der christlichen Religion? – Überlegen Sie mit Ihrem Nachbarn eine knappe Antwort und nennen Sie zwei Aspekte...

10 Antwortskizzen Jesus ist der Christus Das Kreuzzeichen Gott ist die Liebe

11 Kontext: Trivialisierung von Religion – der ´liebe Gott` oder die falsche Ästhetik Die Rolle der alten Soziallehre Der Wissenschaftskrimi 1993 Die messianische Dimension (Jes 11) und Gospels Wesentliche Inhalte der CSE: - Theorie (pdf-Datei) Theorie - Ethik – Gerechtigkeit und Liebe - Messianität - Demokratie und Ökonomie - WE sozialer Bewegungen

12 Gerechtigkeit als Leitthema Gerechtigkeit als Grundthema der - CSE : Liebe und Gerechtigkeit als Leitthemen – Ökosoziale Marktwirtschaft - F.-J. Radermacher – Global marshall Plan – Felix Finkbeiner: Stop talking – start planting * Religionspädagogik: Entfunktionalisierung des Menschen ´Evangelisierung` als Weg – die Wegbeschreibung der BS – Evangelisierung: Zeugnis ohne, mit Worte – Solidarische, prophetische und missionarische Kirche SEHEN – URTEILEN - HANDELN als Tradition Konsequenz: sozialräumliche AN-Pastoral

13 Wege – die Zukunft beginnt mit Aufbrüchen Netzwerke über Strukturen schaffen Kampagnen: z. B.: wir kaufen keinen Mercedes – sondern Audi und BMW Mahnwache ausgestrahlt.de Car sharing / Öko-Strom Jugend

14 Packen wir es an… Bewegen wir was … als Katholische Arbeitnehmer Bewegung


Herunterladen ppt "Eine andere Welt ist möglich – Fair teilen statt sozial spalten oder: Sozialethik in Bewegung 02. April Rüppurr DVA – KAB."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen