Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

International Management and Business Administration THEARTOFBEINGALOCLWORLDWIDE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "International Management and Business Administration THEARTOFBEINGALOCLWORLDWIDE."—  Präsentation transkript:

1 International Management and Business Administration THEARTOFBEINGALOCLWORLDWIDE

2 International Management and Business Administration InterGest THE ART OF BEING LOCAL WORLDWIDE Investieren in Spanien

3 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Wirtschaftslage Die spanische Wirtschaft ist die zehnte Wirtschaftsmacht der Welt Das Bruttoinlandsprodukt beträgt ca Milliarden (2011) Geschätzter Rückgang des BIPs von -1,7 % für 2012, (Vorjahr -0,7 %) Die spanische Wirtschaftsentwicklung durchläuft gegenwärtig eine schwierige Anpassungsphase Trotz der negativen Berichte, ist der spanische Markt immer noch ein attraktiver Standort für Investoren Investieren in Spanien

4 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Wirtschaftslage Spanien hat 47,2 Mio. Einwohner Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind: Die Tourismusbranche Der Bausektor Die Automobilbranche Der Agrarsektor Die Erzeugung von mineralischen Rohstoffen Investieren in Spanien

5 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Die Tourismusbranche Spanien empfängt jährlich insgesamt ca. 10,1 Millionen deutsche Bürger. Die Touristenzahl ist im Jahr 2011 um 7,6 % auf 56,7 Mio. Personen gestiegen. In diesem Sektor wird noch immer eine interessante Rentabilität erzielt, besonders im Hotelwesen und auch mit dem Betrieb von Golfplätzen oder anderen Sportarten. Es kann eine langsame Verlagerung des Strand- und Sonnentourismus hin zum Golftourismus und anderen Sportarten beobachtet werden. Investieren in Spanien

6 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Der Bausektor Bis 2009 ca. 18 % des spanischen BIPs. Dies entspricht ungefähr dem doppelten Anteil als bei anderen Länder der Europäischen Union. Der Wohnungsbau, der in den letzten Geschäftsjahren jährliche Wachstumsraten von über 10% erreicht hatte, ist sprichwörtlich untergegangen. In einigen Regionen ist der Wohnungsbau um bis zu 70% zurückgegangen. Die Krise des Bausektors hatte bedeutsame Auswirkungen auf einige Finanzinstitute. Investieren in Spanien

7 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Die Automobilbranche Spanien nimmt in Europa den dritten Platz bei der Autoproduktion ein Traditionell einer der dynamischsten Sektoren Spaniens Die Produktion von neuen Fahrzeugen ist, im Jahr 2011 um 1,4 % im Vergleich zu 2010, gefallen. Im Kalenderjahr 2011 wurden insgesamt Fahrzeuge produziert Investieren in Spanien

8 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Deutsch-spanische Wirtschaftsbeziehungen Die deutsch-spanischen Wirtschaftsbeziehungen machen 8 % des spanischen BIP aus Mehr als deutsche Unternehmen sind direkt vertreten und Unternehmen sind indirekt vertreten Bei den deutschen Importen aus Spanien stehen Maschinen und Fahrzeuge an erster Stelle, gefolgt von Lebensmitteln und chemischen Erzeugnissen Deutschland ist zweitgrößter Handelspartner Spaniens Investieren in Spanien

9 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Deutsch-spanische Wirtschaftsbeziehungen Die Deutsche Handelskammer für Spanien verzeichnet derzeitig ca Mitglieder Die Mitglieder der Deutschen Handelskammer beschäftigen über Menschen in Spanien Die deutschen Gesellschaften erreichten im letzten Geschäftsjahr Umsatzzahlen von ca. 70 Milliarden Euro, was 7 % des spanischen BIPs entspricht Investieren in Spanien

10 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Deutsch-spanische Wirtschaftsbeziehungen Die deutschen Direktinvestitionen in Spanien erreichten 2010 ein Volumen von 471 Mio. Euro, was 4 % der Gesamtinvestitionen entspricht Der bilaterale Handel zwischen Spanien und Deutschland erreichte in 2011 ein Gesamtvolumen von 52,5 Milliarden Euro. Investieren in Spanien

11 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Vorteile pro-Standort Spanien Rund 70 % der spanischen Tochtergesellschaften handeln auch als Drehscheibe und sind für die deutschen Stammhäuser in Drittmärkten tätig: Über 90 % dieser Unternehmen vertreten ihre Zentralen im Portugalgeschäft. 30 % decken zugleich das Lateinamerika- Geschäft ab und 15 % bedienen auch Märkte in Nordafrika Investieren in Spanien

12 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Formen der Vermarktung der Produkte in Spanien: Formen der Vermarktung der Produkte in Spanien: Investieren in Spanien

13 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Unselbständige Zweigniederlassung (Sucursal) Hat keine eigene Rechtspersönlichkeit, muss aber im Handels- register eingetragen werden Der Eigentümer haftet für alle ihre Verpflichtungen und Verbindlichkeiten direkt und unbeschränkt Gilt steuerrechtlich als Betriebsstätte Die Erträge einer Zweigniederlassung können ohne zusätzliche Besteuerung an das Mutterhaus ausgeschüttet werden Gründung eines eigenen Unternehmens

14 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Aktiengesellschaft (Sociedad Anónima) Das Kapital ist in Aktien aufgeteilt und besteht aus den Einlagen der Aktionäre, die nicht persönlich für die Gesellschaftsschulden haften Die S.A. muss mit einer Gründungsurkunde errichtet und im Handelsregister eingetragen werden Das höchste Organ der S.A. ist die Hauptversammlung der Aktionäre Es gibt verschiedene Verwaltungsmöglichkeiten Im Gegensatz zur deutschen AG gibt es in Spanien keine Aufsichtsräte Gründung eines eigenen Unternehmens

15 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Gesellschaft mit begrenzter Haftung (Sociedad Limitada) Das Kapital ist in Stammeinlagen aufgeteilt, die ebenfalls durch die Einlage der Gesellschafter aufgebracht werden Die Gesellschafter haften auch nicht persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft Die S.L. oder S.R.L. muss auch mit einer Gründungsurkunde errichtet und im Handelsregister eingetragen werden Das höchste Organ der S.L. ist die Hauptversammlung der Gesellschafter. Verschiedene Verwaltungsmöglichkeiten Gründung eines eigenen Unternehmens

16 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Kommanditgesellschaft (Sociedad Comanditaria) Das Kapital kann in Aktien oder Stammeinlagen aufgeteilt werden Die Kommanditisten haften nicht persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Der haftende Gesellschafter (socio colectivo) haftet persönlich, uneingeschränkt und gesamtschuldnerisch für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft Die S.e.C oder S.C.A. muss auch mit einer Gründungsurkunde errichtet und im Handelsregister eingetragen werden Wird von den haftenden Gesellschaftern verwaltet Gründung eines eigenen Unternehmens

17 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Unsere Zweigstellen in Spanien: Madrid: Tel / Barcelona: Tel / Marbella: Tel / Islas Baleares: Tel / Gran Canaria: Tel / Investieren in Spanien

18 International Management and Business Administration Carlos Frühbeck Thank you… … for your attention!


Herunterladen ppt "International Management and Business Administration THEARTOFBEINGALOCLWORLDWIDE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen