Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Basis-und Sekundarerziehung La Cuculmeca.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Basis-und Sekundarerziehung La Cuculmeca."—  Präsentation transkript:

1

2 Institut für Basis-und Sekundarerziehung La Cuculmeca

3 Institut für Basis-und Sekundarerziehung La Cuculmeca.

4 Politische Situation in Nicaragua In Nicaragua baut man gegenwärtig ein politisches Modell aus, dessen Philosophie die der Regierungspartei, der Frente Sandinista de Liberación Nacional (FSLN) ist : christlich, sozialistisch, solidarisch. Trotz der von der Regierung der Einheit und nationalen Versöhnung angestoßenen Sozialprogramme wie: Null Zinswucher, Dächerplan, produktive Gutscheine, Schulvesper, ständige Alphabetisierungskampagne, bestehen noch Faktoren, welche die nachhaltige menschliche Entwicklung negativ beeinflussen. Dies sind Armut, Arbeitslosigkeit, schlecht bezahlte informelle Beschäftigung, Schulabbruch, Landflucht.

5 In den letzten sechs Jahren hat das Bildungsministerium (MINED) sechs Bildungsstrategien angewendet, und jetzt bereitet man den Entwurf für eine neue vor, die auf dem kubanischen Modell beruht. Die Strategien sind notwendig, weil sie einige Probleme im Bildungsbereich lösen. Dennoch, das was das Land braucht ist ein Plan des Staates, der die kurz -, mittel -, und langfristigen Bildungsziele enthält. Aber ein Plan des Staates wird indessen nicht festgelegt, und so wird das System der öffentlichen Bildung nicht die erforderliche Qualität haben In 2007 begann das Bildungsministerium (MINED) das Schuljahr mit der Strategie der kostenlosen Bildung, mit der man versuchte, die Zahl der Einschreibungen in der Basis - und mittleren Bildung zu erhöhen. Im folgenden Jahr führte der damalige Bildungsminister, Miguel de Castilla, den Entwurf eines Zehnjahresplanes für den Bildungsbereich ein. Situation im Bildungswesen in Nicaragua

6 Letzterer wurde durch die umstrittene Bildungsstrategie ersetzt, die den ehrgeizigen Kampf für die sechste Stufe enthält, mit der man versucht, in zwei Jahren die Verbreitung der Primarstufe zu erreichen. Im vergangenen Jahr sagte die Sekretärin für Kommunikation und Bürgerschaft, Rosario Murillo, das MINED würde in diesem Jahr den Kampf für ein drittes Jahr in der Sekundarstufe eröffnen. Dagegen sagte eine Woche vor Beginn des Schuljahres 2013 der Vize- Bildungsminister, José Treminio, dass das MINED eine Strategie zur Lehreraus – und -fortbildung durchführen würde. In der gleichen Woche kündigte Murillo die Durchführung einer politischen und erzieherischen Strategie unter dem Leitspruch Lebe sauber, lebe gesund, lebe schön, lebe gut... an, die damit eine Beeinflussung durch die Schule sucht. Gegenwärtig arbeitet laut Treminio das MINED an einer neuen, auf dem kubanischen Modell beruhenden Strategie, das durch die Förderung von Werten gekennzeichnet ist. Situation im Bildungswesen in Nicaragua

7 Nach Daten des Bildungsministeriums (MINED), haben 40 Prozent der Schulen Probleme mit ihrer Infrastruktur, und es gibt Schulen, in denen sich ein Lehrer um 70 Schüler kümmern muss. Mit dieser Wirklichkeit, sagte Rosa María Vivas, Direktorin des Forums Wir erziehen, kann man keine Bildungsqualität gewährleisten. Für Jorge Mendoza, geschäftsführender Direktor des Forums Bildung und menschliche Entwicklung bedeutet die ernsthafte Verbesserung von Bildung größere Anstrengungen bei der Lehrerausbildung, der Bezahlung und den sozialen Arbeits –und Lebensbedingungen unter denen die Lehrer ihre Arbeit verrichten, zu machen, heißt Verbesserung bei der schulischen Infrastruktur zu erreichen, damit die Lernprozesse für Lehrer, Kinder und Jugendliche in freundlicher Atmosphäre verlaufen. Situation im Bildungswesen in Nicaragua

8 Ende Februar 2013 kündigte das MINED den Beginn der Maßnahme Aufbaustudium für weitergehende Bildung und Werte für Lehrer, was zu einer Erhöhung der Arbeitszeiten für das Lehrpersonal führte. Für die Erhöhung des Arbeitspensums würde das Lehrpersonal einen Gehaltsausgleich von 16,03 Euro monatlich (500 Cord.)erhalten, bekräftigte das MINED. Die Lehrer der Primarstufe erhalten ein monatliches Grundgehalt von 121,85 Euro (3.800 Cordobas) und die der Sekundarstufe 134,68 Euro (4.200 Cordobas). Situation im Bildungswesen in Nicaragua

9 Diese Initiative wird von der Städtefreundschaft Solingen, dem Haus unterm Regenbogen und dem nicaraguanischen Bildungsministerium unterstützt und von La Cuculmeca ausgeführt. Das Institut ist darauf ausgerichtet, die schulische und kulturelle Entwicklung von jugendlichen und erwachsenen Arbeitenden einer aus 34 Gemeinden bestehenden ländlichen Zone der Großgemeinden Jinotega und Matagalpa zu gewährleisten. Institut für Basis-und Sekundarerziehung La Cuculmeca

10 Zur Betreuung der eingeschriebenen Schüler verfügt man über folgende Infrastruktur: Drei Schulgebäude mit je zwei Klassenräumen Basiserziehung: 1 Lehrer Sekundarerziehung: 6 Lehrkräfte Leitung des Instituts: 1 Person Fahrer für die Beförderung des Lehrpersonals: 1 Person Infrastruktur und Personal

11 Einschreibungen für die Sekundarstufe in Jahr2. Jahr3. Jahr4. Jahr5. JahrTotal MF T MF T MF T MF T MF TMFT M = Männer F = Frauen

12 Einschreibungen Basiserziehung, Niveau drei, für Erwachsene MFT

13 Perspektiven Das Institut für Basis- und Sekundarerziehung La Cuculmeca hat eine durchschnittliche Schülerzahl von 190 pro Jahr, die in den Bereichen Basiserziehung und Sekundarerziehung unterrichtet werden. Bis 2012 haben 301 Schüler der Primarerziehung und 231 Schüler der Sekundarerziehung einen Abschluss erreicht (Abiturienten).

14 Für den jährlichen Betrieb des Instituts benötigt man ein Budget von ,98 Euro Finanzielle Lage des Instituts AusgabenbereicheKostenvoranschlag Gehälter ,91 Reisekosten und Transport 1.842,19 Grunddienste (Trinkwaser, Elektr.Energíe, Internet, etc.) 1.258,83 Didaktisches Material 613,64 Total ,56 Gegenwärtig verfügen wir über einen Kapitalstock von 8.782,16 Euro, der nur die Ausgaben der ersten Hälfte des Schuljahres decken würde. Um das gesamte Schuljahr 2013 zu bestreiten, haben wir augenblicklich ein Defizit von 9.149,40 Euro.

15 Denkt man 1 Jahr voraus, so sät man Mais Denkt man 10 Jahre voraus, so pflanzt man Bäume Denkt man 100 Jahre voraus,so legt man den Grundstein für Bildung

16 Danke ! Übersetzung: Herbert Löhr Haus unterm Regenbogen März 2013


Herunterladen ppt "Institut für Basis-und Sekundarerziehung La Cuculmeca."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen