Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Physik/ Informatik: Junior – Ingenieur - Akademie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Physik/ Informatik: Junior – Ingenieur - Akademie."—  Präsentation transkript:

1 Physik/ Informatik: Junior – Ingenieur - Akademie

2

3 Bezug 1973 Heute 1230 Schülerinnen und Schüler 104 Lehrerinnen und Lehrer 25 Klassen + 4 Jahrgangsstufen der Oberstufe

4 Haus des Lernens, der Bildung, aber auch der Wertevermittlung Basis unserer Schulkultur ist die gegenseitige Wertschätzung Schulleben ist geprägt durch eine rücksichtsvolle, verantwortungsvolle und gute Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schülern und Eltern Im Mittelpunkt steht der Unterricht, in dem die individuellen Begabungen erkannt und gefördert werden. Es gilt: individuell fördern und fordern

5 Mathematisch- naturwissenschaftlicher Bereich: Jugend forscht/ Schüler experimentieren AG Extra-Stunde auf Wunsch in NW oder Mathe (Drehtürmodell) Robotik – AG (zuletzt Qualifikation und Teilnahme an den Lego-Mindstorm – Europameisterschaften in Triberg) Teilnahme an Wettbewerben (Bundeswettbewerb Mathematik, Wasserstoff- und Brennstofftechnologie etc.) Schüler an die UNI Individuelle Beratung Junior Ingenieur - Akademie

6 JIA: Grundlegendes Junior – Ingenieur – Akademien NRW: Eine Initiative der Deutschen Telekom- Stiftung Königswinter und Duisburg, Bad Honnef, Hennef Ausgangspunkt: Königswinter

7 Ziele 1 Einblick in die Ausbildung und in das Berufsbild eines Ingenieurs Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen in Elektrotechnik, Maschinenbau, Informationstechnik, Öffentlichkeitsarbeit, Technischem Englisch. Einblick in das Studium und die wissenschaftliche Arbeit an einer Hochschule Die Vertiefung von Kenntnissen im Umgang mit modernen Medien

8 Ziele 2 Stärkung der Teamfähigkeit Methodentraining bei Projektarbeit, wissenschaftlicher Dokumentation und Präsentationen Vernetzung von Schule, Wirtschaft und Wissenschaft Verstärkung der Zuwendung von Lehrerinnen und Lehrern zur Wirtschaftspraxis

9 Rahmenbedingungen Angebot in Klasse 8, Wahlpflichtbereich II Wochenstundenbelastung: 3 + x (Bedeutung x = zusätzliche Zeit bei Exkursionen etc.) Randstunden Projektarbeit Extracurriculare Inhalte Beschränkung auf 16 Plätze (Losverfahren)

10 Allgemeine Inhalte Modularer Aufbau: ein Schwerpunkt pro Semester. 1. Semester (1. Halbjahr 08/09): Teamfindung, Fahrzeugbau, Maschinenbau, Dokumentation und Präsentation + Technisches Englisch 2. Semester (2. Halbjahr 08/09): Umwelt- und E-Technik, Solarenergie, Dokumentation und Präsentation. + Technisches Englisch 3. Semester (1. Halbjahr 09/10): Robotik, Maschinenbau und Programmieren, Dokumentation und Präsentation + Technisches Englisch 4. Semester (2. Halbjahr 09/10): Messtechnik, Dokumentation und Präsentation. + Technisches Englisch

11 Inhalte Fahrzeugbau/Maschinenbau Physik/Mechanik Einblick in Berufsfeld Dipl. Ing. Maschinenbau Projekt: Bau und Antrieb von Fahrzeugen (1:8) Kooperation mit BMW Kohl, Aachen, Automobilunternehmen Besuch RWTH Motorentechnik, insb. Wankelmotor, Fliehkraftkupplung, Mechanik (Kraft, Drehmoment, Leistung) Alternativantriebe (Mausefallen)

12 Fahrzeugbau: von Wasser und Wankelmotor

13 Inhalte 2. Semester Fahrzeugbau/ Umwelttechnik Umwelt- und E-Technik, Solarenergie, Dokumentation und Präsentation. + Technisches Englisch Bau eines solar- oder brennstoffzellen- betriebenen Fahrzeugs

14 Inhalte 2. Semester Umwelt- und E-Technik Bau eines solargetriebenen Fahrzeugs (10) Ohmsches Gesetz (4) Praktische Messübungen (Stromstärke, Spannung und Widerstand) (4) Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen(2)/ Innenwiderstand von Messgeräten (2) Der NTC(2)/Die Diode(4)/Halbleiterleitungsmodell/(2) Die Solarzelle (4) Der Innenwiderstand von Spannungsquellen (6) Leerlaufspannung/Kurzschlussstrom/ Innenwiderstand einer Solarzelle(6) Die elektrische Leistung (4) Besuch eines Solarbetriebs (4) Besuch eines Hochschulinstituts (4) Präsentationen (2)

15 Kooperationspartner BMW - KOHL Größter BMW – Vertragshändler in Westdeutschland Lehrwerkstatt Motorentechnologie Schnitzer-Design – Büro und Werkstatt CNC gesteuerte Fertigungstechnik Rothkrantz Herstellung von Wankelmotoren

16 Inhalte Technisches Englisch Technisches Englisch: Automotive Engineering: sample topics: -fuel cell vehicles -smart cars: automotive safety systems -lightmass cars Technical Writing, Speaking and Listening Skills: - Presentation skills - describing graphs and tables -mathematical signs and symbols note-taking (technical lecture, conversations) -technical & business correspondence ( letter-writing, s, memos etc.)

17 Inhalte 3. Semester: Robotik Einblick in Berufsfelder Dipl. Informatiker/ Dipl. Ing. Maschinenbau Was ist Robotik? Geschichte der Robotik – Von der Antike in die Neuzeit Besuch Regina – Unternehmens Besuch RWTH/FH-Aachen Bereiche der Robotik und deren Lebensbezug Entwurf und Bau von Robotern Roboterprogrammierung mit dem LEGO Mindstorms NXT

18 Inhalte 4. Semester/ Messtechnik Kooperation mit dem Unternehmen EdgeWave Lasertechnologie in Verbindung mit dem Lehrstuhl für Technologie Optischer Systeme (ILT) an der RWTH- Aachen Das Unternehmen EdgeWave ist ein hochinnovativer Anbieter von High-End- Laserstrahlquellen. INNOSLAB-Technologie In diesem Bereich weltweiter Technologieführer. INNOSLAB-Laser verfügen durch die optimale Kombination aus Kristallform, Kühlung und Resonatordesign gegenüber anderen Laserkonzepten über besondere Eigenschaften

19 Abschluss-Veranstaltung Dokumentation und Verleihung der Zertifikate

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Physik/ Informatik: Junior – Ingenieur - Akademie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen