Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zur Erstsemestereinführung Seminar für Kulturanthropologie des Textilen Institut für Kunst und materielle Kultur Technische Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zur Erstsemestereinführung Seminar für Kulturanthropologie des Textilen Institut für Kunst und materielle Kultur Technische Universität."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zur Erstsemestereinführung Seminar für Kulturanthropologie des Textilen Institut für Kunst und materielle Kultur Technische Universität Dortmund Fakultät Kunst – und Sportwissenschaften Fachbereich 16

2 Lehrende Prof. Dr. Gudrun M. König Prof. Dr. Gabriele Mentges Dr. Beate Schmuck Dr. Viola Hofmann Mag. Johannes Schweiger Silke Wawro, Dipl. Des. und Master of Arts Dr. Svenja Adelt Dr. Michaela Haibl

3 Wissenschaftliche MitarbeiterInnen: Jella Laura Fink, M.A. Johanna Korbik, M.A. Helene Huith, M.A. Zuzanna Papierz, M.A. Nicht-wissenschaftliche Angestellte: Gabriele Paschedag, Textile Sammlung und Einführung in textile Verarbeitungstechniken Eyke Lübke, Werkstatt, Materialien, Raumplanung, Studienbücher Marion Supe, Sekretariat

4 Fachschaft des Seminars für Kulturanthropologie des Textilen 1. Vorsitzende: Marjolijn de Vries

5 Das Fach Kulturanthropologie des Textilen Textilgestaltung Textildidaktik Unsere Homepage:

6 Kulturanthropologie des Textilen Textile Kulturen global: Beziehungen zwischen Menschen und textilen/materiellen Kulturen: textile Dinge – kulturelle Prozesse in der Perspektive von Materialität, Wissen, Bedeutung/ Sinnstiftung, Funktion, Vermittlung Zentrale Themenfelder: Textil- und Modegeschichte Körper- und Geschlechtergeschichte Textilien in Kunst und Architektur Kultur- und Modetheorien Konsumgeschichte Technologie, Produktion und Textilwirtschaft Mode und Medien Museum und Sammlungen

7 Korsettfetischistin

8 Cul de Paris

9 Reformkleidung

10 Demokratische Mode. Die russischen Konstruktivisten Theater Bühnenbild von Popova Kanne von Malevitch Entwurf von Popova Entwurf von Stepanowa

11 Usbekistan 2010

12 Textilgestaltung Fachspezifische Gestaltungstheorien bilden die Basis sowohl bedarfsorientierter Produktion als auch freier künstlerischer Arbeit mit textilen Materialien. Schwerpunkte: Entwicklung von Entwurfsmethoden Einblicke in Produktionsprozesse von Textilien begleitende Reflexion intuitiv gewählter, vorliegender Entwurfsformen und die Überprüfung im Zusammenhang mit den textilen Techniken praktische Übungen zum Thema Abstraktion und Einfühlung praktischen Erfahrungen mit textilen Techniken Entwicklung von Konzepten zur Umsetzung von künstlerischen Ideen in textile Objekte Vermittlung von Lösungswegen im textilen Arbeiten

13 Objekt des Alltags 03. Der Sitz Einblick in das Seminar „Sitzen“ Vorstellung durch Dipl. Des. und Master of Arts Silke Wawro

14

15

16

17 Fotoprojekt „Alle meine Kleider“

18

19

20

21 Seminare von Johannes Schweiger im WiSe 2015/16 Modul BA HRGe 2: Grundlagen der Gestaltung und des Design Emphase der „Flatness“, Quilten als textile Methode und Technik zur Gestaltung von Körpern und Räumen Modul MA HRGe 2: Gestaltung, Inszenierung und didaktische Transferprozesse „Die Schöne Wand“, Textiles Prozessieren zur etymologischen Verwandtschaft von Wand und Gewand

22 Textildidaktik Im fachdidaktischen Studienanteil eignen sich Studierende Kompetenzen an, auf deren Grundlage professionelles Handeln im späteren Berufsfeld erst gelingen kann. Inhalte: Einübung und Anwendung fachdidaktischer, fachwissenschaftlicher und gestalterischer Konzepte und Methoden Ausbildung analytischer und kommunikativer Fähigkeiten im Kontext unterrichtsbezogener Planungs-, Legitimations- und Innovationsvorgänge Entwicklung von Kooperations- und Gestaltungsfertigkeit Aneignung grundlegender evaluierender Verfahren und unterrichtsbezogener Bewertungsmodalitäten Erprobung fachdidaktischen, fachwissenschaftlichen und gestalterischen Wissens in schulischen Praktika Einblicke in außerschulische Handlungsfelder: pädagogische Vermittlung in Museen, Kindergärten, in der freien Jugendarbeit und der Volkshochschule

23 Ausstellungen: Vorstellung durch Frau Dr. Schmuck Oneway Runway – Wegwerfkleider zwischen Werbung und Modehype TU Dortmund im U, Campus Stadt

24

25

26 Burka-Konfrontationen: Fremdgänge und Fremdblicke im urbanen und regionalen Raum

27 Technologie, Produktion und Textilwirtschaft Dieser Studienbereich versteht sich innerhalb der modularisierten Studienstruktur als Schnittstelle zwischen Fachdidaktik und Fachwissenschaft. Inhalte: Erwerbung grundlegender Kenntnisse auf dem Gebiet textiler Rohstoff- und Verfahrenskunde und der textilen Wertschöpfungskette Gewinnung, Struktur und Eigenschaften textiler Materialien Herstellungsverfahren Organisationsstrukturen von Textilbetrieben Verbrauch und Entsorgung textiler Produkte Ergologie und Technologie in Verbindung mit gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen

28 Einblicke in das Seminar

29 Ausstellungen: Vorstellung durch Frau Dr. Hofmann Rewind! Das Retro Phänomen

30 Mini Meets Mini Kulturzentrum Bahnhof Langendreer

31 Forschungsprojekte „Modernität der Tradition: Die Zukunftsfähigkeit des textilen usbekischen Erbes als kulturelle und ökonomische Ressource.“ „Das Unsichtbare und das Sichtbare. Zur musealen Herstellung von Region“

32 Sammlungen An unserem Institut werden verschiedene Sammlungen gepflegt und für Studierende bereitgestellt: Diathek Didaktisches Archiv Printmedienarchiv Werkstoff- und Gerätesammlung Systematik der textilen Techniken

33 Informationen zum Studienverlauf

34 Modulhandbuch  Zu den verschiedenen Studiengängen werden Modulhandbücher auf unserer Homepage veröffentlicht.  Diese enthalten den Verlaufsplan des von ihnen gewählten Studiums.  Die Modulhandbücher werden derzeit für sie überarbeitet.  Informationen zum Studienverlauf, zu Prüfungen, zu Anmeldeformalitäten und die Vorlesungsverzeichnisse finden sie auf unserer Homepage unter folgendem Link:

35 Studienbuch Am Beispiel Modul BA Textilgestaltung HRGe 1: Die Studienbücher liegen für Sie bei Frau Lübke im Raum bereit. Diese werden z.Zt. überarbeitet. Modul BA HRGe 1: Einführung in die Kulturanthropologie des Textilen (1. Sem.) Element/LehrveranstaltungVeranst.-Nr.SemesterLPSWSUnterschrift Einführung in die Kulturanthropologie des Textilen WiSe /32V Technologie, Produktion und Textilwirtschaft WiSe /32S Einführung in wissenschaftliches Arbeiten WiSe /32S Modulprüfung: KlausurWiSe /3 Studienleistung: Lektüre, Recherche, Exkursion und/oder Referat Modulprüfung: Klausur (unbenotet) Note: -- LP: 12 ___________________ ____________________Unterschrift StempelDatum:

36 Grundlagenliteratur Zentralbibliothek und Bereichsbibliothek in der EF 50 Zeitschriftensammlung: z.B. Fashion Theory – The Journal of Dress, Body & Culture (kann auch online eingesehen werden), TextilWirtschaft, Textilforum bis Ende 2015: Zugang zur Berg Fashion Library (enthält Nachschlagewerke wie die „Berg Encyclopedia of World Dress and Fashion” oder „The Dictionary of Fashion History”, eine E-Book-Sammlung von mehr als 70 Titeln, eine umfangreiche Bilddatenbank usw.) Dortmunder Reihe zu kulturanthropologischen Studien des Textilen: besteht seit 2001, wird von Gudrun König, Gabriele Mentges und Heide Nixdorf herausgegeben Literaturempfehlungen zu den Seminaren werden in den EWS (Electronic workspace) gestellt.

37 Einführung in die Bibliotheksnutzung Dr. Stefanie Marra Wo? Wann?

38 Begriffsklärung Alle Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Dortmund bekommen bei der Erst-Immatrikulation bzw. Einstellung einen so genannten Uni-Account (Account und Password) in Verbindung mit der Uni-Mailbox zugewiesen. Dies ermöglicht Ihnen eine elektronische Anmeldung zu Seminaren, Prüfungen… und den Zugriff auf Prüfungsergebnisse, Literaturlisten, Arbeitsräume… BOSS bologna online study service Portal für die Prüfungsverwaltung der Bachelor und Masterstudiengänge der TU Dortmund LsfHier: Anmeldung zu Seminaren! lehre, studium, forschung HIS Online-Portal, Hochschulportal für Studierende, Studieninteressierte, Lehrende und Mitarbeiter EWS Electronic workspace, in Zukunft Moodle. Moodle löst bis zum Frühjahr 2017 EWS als zentrale E-Learning-Plattform der TU Dortmund ab.

39 Semesterplan Auf dieser Seite finden Sie ein Videotutorial sowie je eine Anleitung zur Erstellung des Semesterplans und zur Anmeldung von Lehrveranstaltungen im elektronischen Vorlesungsverzeichnis. 1. Schritt: Semesterplanerstellung anhand von Studienverlaufsplänen Videotutorial "Wie erstelle ich meinen Semesterplan?"."Wie erstelle ich meinen Semesterplan?" 2. Schritt: Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im LSF Videotutorial "Wie melde ich mich im LSF an?"."Wie melde ich mich im LSF an?"

40 Abschluss Fragen und Antworten

41 Wir wünschen einen guten Start ins Studium!


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zur Erstsemestereinführung Seminar für Kulturanthropologie des Textilen Institut für Kunst und materielle Kultur Technische Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen