Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die folgenden Folien zeigen was man (alles) mit einem Viereck machen kann. Die Darstellung wendet sich an Einsteiger und PP-Freunde, die sich noch nicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die folgenden Folien zeigen was man (alles) mit einem Viereck machen kann. Die Darstellung wendet sich an Einsteiger und PP-Freunde, die sich noch nicht."—  Präsentation transkript:

1 Die folgenden Folien zeigen was man (alles) mit einem Viereck machen kann. Die Darstellung wendet sich an Einsteiger und PP-Freunde, die sich noch nicht so gut auskennen. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben.

2 WeiterZurück 1 Das Anlegen eines Vierecks. Powerpoint stellt diese Leiste zur Verfügung. Sie kann sich, je nach Einstellung, unten oder oben im Arbeitsfenster befinden. Ist diese Leiste nicht vorhanden muss man sie über Ansicht/Symbolleisten/Zeichnen einfügen.

3 WeiterZurück 2 Ist die Leiste nun vorhanden klickt man in dieses Kästchen, danach in die Folie und je nach Voreinstellung zeichnet nun Powerpoint ein Viereck, in voreingestellter Größe, Füllung und einem Rand. Natürlich kann man auch nachträglich das Viereck in Größe und Form verändern. Viereck anklicken und den Mauszeiger auf einen beliebigen der weißen Punkte legen. Maustaste gedrückt halten und ziehen. Einfach mal testen, kann nichts passieren! Eine beim Ziehen entstehende gestrichelte Linie zeigt die künftige Größe des Viereckes an. Das Anlegen eines Vierecks.

4 WeiterZurück 3 Ist die Größe des Vierecks eingestellt, kann man nun daran gehen die Füllfarbe den eigenen Vorstellungen anzupassen. Dazu dient uns wieder die Zeichenleiste. Nachdem wir das Viereck, mit einen Linksklick, markiert haben, genügt ein Klick auf den Farbeimer und das Viereck füllt sich mit der dort eingestellten Farbe. Will man eine andere Farbe wählen, genügt ein Klick auf das kleine Dreieck und dieses Fenster tut sich auf. Je nach Farbpalette sind Farben vorgegeben. Ist die gewünschte Farbe nicht dabei kann man über diese Option weitere Farben einstellen. Das Einfärben eines Vierecks. Benötigt man keine Füllung einfach ein Klick hierhin.

5 WeiterZurück 4 Analog verfährt man bei der Einstellung des Randes. Dazu dient uns wiederum die Zeichenleiste. Nachdem wir das Viereck, mit einen Linksklick, markiert haben, genügt ein Klick auf dem Pinsel (oder was immer es auch darstellt) und der Rand nimmt die dort eingestellten Farbe an. Wünscht man eine andere Farbe, dann so verfahren wie bei der Füllfarbe nur eben mit dem Pinsel. Die Einstellung der Linienstärke und ev. einer Struktur erreicht man hier. Hier kann man eine gestrichelte Linie erzeugen. Benötigt man keine Linie genügt ein Klick hierauf. Der Rand eines Vierecks.

6 WeiterZurück 5 Der Standard eines Vierecks. Hat man die Farbe gefunden die gefällt und möchte sie für künftige Vierecke weiter verwenden genügt ein Doppelklick in das Viereck. Im aufgehenden Fenster geht man auf Farben und Linien und setzt hier ein Häkchen. So würde nun Künftig jedes erzeugte Viereck aussehen.

7 WeiterZurück 6 Wem eine einfache Farbe nicht genügt, kann das Viereck nun auch mit, einer Struktur, einem Muster oder auch mit einem Bild füllen. Ein Klick auf das bewusste kleine Dreieck am Farbeimer, öffnet dieses Fenster. Ein Klick auf Fülleffekte öffnet dieses Fenster. Hier kann man nun die gewünschte Struktur einstellen. Ein Doppelklick in die Struktur genügt. Das Füllen eines Vierecks. (Struktur) Nicht vergessen: Vorher immer das Viereck mit Linksklick markieren

8 WeiterZurück 7 Will man ein Muster, verfährt man analog wie bei der Struktur. Ein Klick auf Fülleffekte öffnet dieses Fenster. Hier kann man nun das gewünschte Muster einstellen. Ein Doppelklick in das Muster genügt. Das Füllen eines Vierecks. (Muster) Nicht vergessen: Vorher immer das Viereck mit Linksklick markieren

9 WeiterZurück 8 Das Einfügen einer Grafik ist ein kleinweniger aufwändiger. Wiederum ein Klick auf das bewusste kleine Dreieck am Farbeimer öffnet dieses Fenster. Über Fülleffekte gelangt man zu diesem Fenster und zu diesen Punkt. Dann auf Grafik auswählen klicken. Das Füllen eines Vierecks. (Grafik) Es spielt keine Rolle welchen Inhalt das Viereck vor dem Füllen mit einer Grafik hat.

10 WeiterZurück 9 Der Ordner wo das Bild liegt sollte bekannt sein. Ein Doppelklick auf das ausgesuchte Bild befördert es in dieses Fenster, ein Klick auf ok in das Viereck. Das Füllen eines Vierecks. (Grafik) Sollte das Bild verzerrt erscheinen, weil es ein anders Format hat als das Viereck, kann man es durch verändern des Vierecks in die richtigen Proportionen ziehen. (Siehe Folie 2)

11 WeiterZurück 10 Das Füllen eines Vierecks. (Grafik) Entfernt man dieses Häkchen, kann man durch Drehen des Vierecks diesen Effekt erzielen. Das Viereck wird gedreht aber das eingefügte Bild bleibt in der seiner Position. Mit diesem Kästchen experimentieren!

12 WeiterZurück 11 Oft wird der Wunsch geäußert, ein Bild transparent (Wasserzeichen) zu machen. Dazu wie in Folie 9 verfahren. Dann Doppelklick in das fertige Bild und diesen Regler auf die gewünschte Transparenz einstellen. (Hier 60%) Das Füllen eines Vierecks. (Grafik-Transparent) In diesem Fall sollte hier kein Häkchen drin sein!

13 WeiterZurück 12 Will man in das Viereck einen Farbverlauf darstellen geht man folgendermaßen vor. Zuerst wieder ein Klick auf das kleine Dreieck am Farbeimer, dann Fülleffekte und an diesem Fenster hier klicken. Und nun Experimentieren und alle Möglichkeiten durchprobieren bis der gewünschte Effekt eintritt. Mit diesem Regler spielen! Das Füllen eines Vierecks. (Graduell) Nicht vergessen: Vorher immer das Viereck mit Linksklick markieren

14 WeiterZurück 13 Gelegentlich ist es notwendig ein Objekt, in diesen Fall unser Viereck, unsichtbar zu machen. Das ist angebracht um Klickvorgänge zu verhindern oder zu ermöglichen. Die einfachste Möglichkeit wäre Keine Füllung (Oberes Viereck) Das Ergebnis ist ein leerer Rahmen durch den man hindurchklicken kann. Das wäre aber für den angestrebten Fall nicht DIE Lösung (hier testen). Es ist zu sehen, dass die Schaltflächen klickbar sind, man klickt gewissermaßen hindurch weil es ja ohne Füllung ist. Anders beim unteren Viereck wenn man es ausprobiert sind die Schaltflächen nicht erreichbar. In beiden Fällen liegen die Schaltflächen im Hintergrund. Das untere Viereck wurde über 100% transparent Unsichtbar gemacht. Bei einem Test merkt man, dass die Schaltflächen nicht reagieren. Zur Demo sind hier die Rahmen leicht sichtbar. Entfernt man diese auch noch ist nichts mehr von den Vierecken zu sehen. Sie sind aber noch vorhanden! Das Füllen eines Vierecks. Ohne Füllung 100% transparent Wie man 100% transparent macht nächste Folie.

15 WeiterZurück 14 Das transparent machen eines Vierecks. Viereck zeichnen, Doppelklick hinein dieses Fenster erscheint, dann diesen Regler auf 100% schieben, Rahmen entfernen, fertig. Hier liegt das unsichtbare Viereck. Geht man mit dem Mauszeiger auf der gelben Schaltfläche langsam nach rechts, merkt man, dass irgendwo Schluss ist mit klicken.

16 WeiterZurück 15 Viereck mit Schatten versehen. Ist ein Viereck gezeichnet und Markiert kann man über diese Schaltflächen dem Viereck einen Schatten geben. Mit einem Klick geht dieses Fenster auf und man kann die gewünschte Schattenart aussuchen. Durch ständiges Klicken lässt sich hier der Schatten relativ zum Original verschieben. Schattenfarbe gibt es hier. Aber in der Regel ist er dunkel oder grau. Schatten-Original

17 WeiterZurück 16 Viereck mit weichen Schatten versehen. Wie gehabt Viereck zeichnen, dann diese Autoform holen. Füllung Schwarz und ohne Rand machen. An diesem Punkt kann man später die Form des Schattens etwas beeinflussen. Ausprobieren!

18 WeiterZurück 17 Viereck mit weichen Schatten versehen. Die schwarze Autoform markieren das kleine Dreieck am Farbeimer anklicken. Im aufgehenden Fenster hier einen Punkt setzen und hier exakt die Farbe des Hintergrundes einstellen! Diesen Regler auf 100% stellen. (Experimentieren!) Hier einen Punkt setzen Den Schatten in den Hintergrund legen, Größe anpassen und unter das Viereck schieben. Klick Feinheiten einstellen, fertig! Ergebnis

19 WeiterZurück 18 Viereck beschriften. Test Viereck wie gehabt anfertigen. Mit Linksklick markieren und einfach los schreiben. Test, test, test Ist der Text breiter als das Viereck hat man verschiedene Möglichkeiten. Doppelklick in das Viereck mit Text, dieses Fenster geht auf, hier klicken und hier die verschiedenen Möglichkeiten ausprobieren (Häkchen setzten) Test, test, test Natürlich kann man das Viereck auch von Hand in die passende Größe ziehen. (Siehe Folie 2) Hier stell man ein wie viel Platz zum jeweiligen Rand sein soll.

20 WeiterZurück 19 Viereck in der Größe ändern. Um einen bestimmten Effekt zu erzeugen, kann man ein Viereck, natürlich auch jede beliebige andere Form, in der Größe Horizontal oder Vertikal verändern. Ein Beispiel: Das abgebildete Quadrat soll horizontal vergrößert werden. Rechteck markieren dann hier, hier und hier klicken. Im Aufgehenden Fenster auswählen in welche Richtung und wie viel vergrößert werden soll Hier testen Das Rechteck breitet sich nun nach beiden Seiten gleichmäßig aus. Will man, dass es sich nur nach einer Seite ausbreitet, muss man eine Ausbreitungsrichtung durch eine Gegenbewegung kompensieren. Dazu nächste Folie…

21 WeiterZurück 20 Viereck in der Größe ändern. …das ist leichter gesagt als getan. Also Viereck- Vergrößerung herstellen wie beschrieben. Dann über Animationspfade/nach Rechts die linksläufige Vergrößerung kompensieren. Hier testen Bei der Einrichtung des Pfades ist es hilfreich die Folie so weit wie möglich zu vergrößern. …eine andere Möglichkeit, nächste Folie

22 WeiterZurück 21 Viereck in der Größe ändern....dazu wird ein zweites, gleichgroßes, Viereck angelegt. Einfach das Vorhandene markieren und CTRL+D drücken. Beide genau aneinander legen und Gruppieren. Dann am Linken, Füllung und Rand entfernen. (Zur Demo hier Rand belassen) Hier testen Entfernt man nun den Rand entsteht der Eindruck, dass sich das Viereck nur nach rechts ausbreitet Hier testen Vergrößern/verkleinern wie gehabt einstellen. …noch eine Möglichkeit, nächste Folie Wenn man genau hinsieht, sieht man, dass sich der Rand des Vierecks auch mit Vergrößert. Also Viereck ohne Rand machen oder Vergrößerung nicht übertreiben.

23 WeiterZurück 22 Viereck in der Größe ändern. …nun noch eine Möglichkeit: Viereck wieder wie gehabt anfertigen. dieses verdoppeln (CTRL+D) und genau dort anfügen wohin sich das Viereck ausbreiten soll. Dazu müssen beide ohne Rand gemacht werden! Mit Hilfe der Ausrichtwerkzeuge genau ausrichten! Hier testen Das angefügte Viereck bekommt die Eingans-Animation Wischen von Links. Je weiter es sich nach rechts vergrößern soll, um so länger muss das angefügte Viereck sein. Feinheiten korrigieren, fertig. Je nach Aufgabenstellung ist die eine oder andere Methode jeweils von Vorteil. Das gesagte gilt sinngemäß für alle Richtungen. Mit etwas Bastelei kann man verschiedene Richtungen gleichzeitig animieren.

24 WeiterZurück 23 Das soll es erst mal gewesen sein. Viel Spaß beim ausprobieren. Wenn mir was Neues zum Viereck einfällt wird die Datei ergänzt. Ende


Herunterladen ppt "Die folgenden Folien zeigen was man (alles) mit einem Viereck machen kann. Die Darstellung wendet sich an Einsteiger und PP-Freunde, die sich noch nicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen