Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MR-Angiographie 3 Wege führen nach Rom Anita Grosch, Jutta Hohmann Radiologiezentrum Klinikum Fulda.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MR-Angiographie 3 Wege führen nach Rom Anita Grosch, Jutta Hohmann Radiologiezentrum Klinikum Fulda."—  Präsentation transkript:

1 MR-Angiographie 3 Wege führen nach Rom Anita Grosch, Jutta Hohmann Radiologiezentrum Klinikum Fulda

2 Seite 2 MR-Angiographie 3 Wege führen nach Rom PCA CE TOF

3 Seite 3 PCA = Phasenkontrast MRA Methode: bipolare Gradientenschaltung 2D und 3D Technik möglich arterielle und venöse Darstellung machbar

4 Seite 4 Phasenkontrast-MRA Vorteile: basiert auf Bewegung der Spins im Gradientenfeld, nicht auf Sättigungseffekten gute Unterdrückung des Hintergrundes geschwindigkeits- (richtungs-) selektiv

5 Seite 5 Phasenkontrast-MRA Probleme: lange Meßzeiten empfindlich für Flussstörungen

6 Seite 6 Phasenkontrast-MRA Problemlösung: Meßzeitreduzierung durch sense-Technik schnelle Übersichten durch Dickschicht-PCA

7 Seite 7 Phasenkontrast-MRA Beispiele:

8 Seite 8 Phasenkontrast-MRA 3 cm/sec15 cm/sec100 cm/sec

9 Seite 9 Phasenkontrast-MRA APFHRL

10 Seite 10 TOF = Time-Of-Flight Methode: Multi-Chunk TONE MTC ProSet

11 Seite 11 TOF = Time-Of-Flight Vorteile: nichtinvasiv, kein Kontrastmittel effektive Vorsättigung höhere Auflösung durch längere Meßzeit

12 Seite 12 TOF = Time-Of-Flight Probleme: sensibel für Flußartefakte begrenzte Gefäßregion abhängig von der Flußrichtung und –geschwindigkeit kleinste Aneurysmata sind nicht sicher auszuschließen (Sättigungseffekt) Empfindlich auf Störung durch Clips und Coils

13 Seite 13 TOF = Time-Of-Flight Problemlösung: richtige Positionierung des Sättigers und des Untersuchungsfeldes wenn möglich nur als Ergänzung der CE-MRA

14 Seite 14 Beispiele Pica-Aneurysma nach Coiling

15 Seite 15 Beispiele M1-Aneurysma nach Clipping TOF CE CCT DSA

16 Seite 16 Beispiele Media-Aneurysma DSA vor Clip CE CCT DSA nach Clip TOF

17 Seite 17 Beispiele Anterior-Aneurysma DSA nach GDC CT TOF DSA vor GDC CE

18 Seite 18 Beispiele Verschluß arteria carotis? CE-Angio TOF

19 Seite 19 CE = Contrast Enhanced Methode: intravenöse Injektion von gadolinium-basiertem Kontrastmittel Kontrast durch T1-Unterschiede zwischen KM/Blut und Hintergrundgewebe

20 Seite 20 CE = Contrast Enhanced Vorteile: hohe Ortsauflösung Darstellung von AV-Malformationen möglich sehr schnell exaktes Timing durch Darstellung des Bolus in Echtzeit (2D)

21 Seite 21 CE = Contrast Enhanced Probleme: Wiederholung der Sequenz Injektionsgeschwindigkeit applizierte KM-Menge Anflutungszeit des Kontrastmittels

22 Seite 22 CE = Contrast Enhanced Problemlösung: ausreichende Kommunikation mit dem Patient gut lokalisierter venöser Zugang gewichtsadaptierte KM-Menge 2D-Real-Time lang genug wählen

23 Seite 23 CE = Contrast Enhanced Kind, 3Jahre alt, 16kg 5ml Kontrastmittel männl., 47Jahre alt, 76kg 20ml Kontrastmittel

24 Seite 24 CE = Contrast Enhanced

25 Seite 25 Für alle 3 Wege gilt: Nachverarbeitung mittels MIP (Maximum Intensitiy Projection)

26 Seite 26 Zusammenfassung MRA optimale Ergänzung zu CTA, Doppler und DSA WENN störende Faktoren ausgeschaltet wurden

27 Seite 27 In freundlicher Unterstützung durch: Dr. E. Schlaudraff Dr. S. Gemeinhardt Prof. Dr. E. Hofmann

28 Seite 28 Vielen Dank! Für ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "MR-Angiographie 3 Wege führen nach Rom Anita Grosch, Jutta Hohmann Radiologiezentrum Klinikum Fulda."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen