Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informatikdienste Microsoft Campus-Lizenzierung an der Universität Zürich Meeting der IT-Verantwortlichen Dienstag, 30. April 2013 Pascal Bachmann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informatikdienste Microsoft Campus-Lizenzierung an der Universität Zürich Meeting der IT-Verantwortlichen Dienstag, 30. April 2013 Pascal Bachmann."—  Präsentation transkript:

1 Informatikdienste Microsoft Campus-Lizenzierung an der Universität Zürich Meeting der IT-Verantwortlichen Dienstag, 30. April 2013 Pascal Bachmann

2 Informatikdienste Kaufmodell (Select): Lizenzen werden pro Installation zu einmaligen Kosten beschafft. Mietmodell (Mini Campus): Lizenzen werden pro Vollzeitäquivalent (FTE) für eine jährliche Gebühr gemietet. Kaufmodell (Select): Lizenzen werden pro Installation zu einmaligen Kosten beschafft. Mietmodell (Mini Campus): Lizenzen werden pro Vollzeitäquivalent (FTE) für eine jährliche Gebühr gemietet. © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 2 Grundsätzliche Microsoft-Lizenzierungsarten Die Beschaffungshoheit an der UZH liegt bei den Organisationseinheiten: Wahl des Lizenzierungsmodells Verantwortung für korrekte Lizenzierung

3 Informatikdienste © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 3 Warum gerade jetzt eine Campus-Lizenzierung ? Bedürfnis von vielen Instituten und Informatikdiensten nach wie vor ausgewiesen -> z.B auch für Betrieb eines UZH-weiten Active Directories Abschluss des Swiss Master Agreements zwischen SWITCH und Microsoft im Auftrag der Schweizer Hochschulen -> Beitritt nur als ganze Organisation möglich UZH einzige Hochschule ohne Campus-Vertrag bei Verzicht auf Campus-Lizenzierung keine nationalen Volumeneffekte mehr und daher höhere Preise für die UZH

4 Informatikdienste © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 4 Vor- und Nachteile einer UZH-weiten Campus-Lizenzierung Softwareinventarisierung und Nachweispflicht deutlich vereinfacht Grosser Teil der Softwarekosten konstant und gut budgetierbar Erneuerungszyklen ohne Rücksicht auf verfügbares Budget inhaltlich planbar UZH-weite und organisations-übergreifende Dienste ohne Über- oder Unterlizenzierung möglich Kosten einer UZH-Campus-Lizenz höher als Summe der bisherigen Aufwendungen Nutzen nur schwer quantifizierbar IT-Budgets dezentralisiert, Modelländerungen kaum demokratisch durchsetzbar

5 Informatikdienste © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 5 Auswahl Partner und Produkte-Mix Aus rechtlichen Gründen musste die UZH eine öffentliche Aus- schreibung des Software-Partners (LAR) durchführen. -> bisheriger Partner (SoftwareOne) wurde bestätigt ! Windows Server (inkl. Exchange, Sharepoint..) Windows Enterprise Clients (Upgrade) Microsoft Office Professional Anti Virus Zugriff (CAL) für andere O/S Zugriff (CAL) für Studierende Zugriff (CAL) für Studierende Liste der konkreten, in der Campus-Lizenz enthaltenen Produkte wird in Kürze publiziert.

6 Informatikdienste © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 6 Kostenverteilung Mini Campus Select (Durchschnitt 3 Jahre) Subvention Strategische UL-Reserve Mini Campus Select (Durchschnitt 3 Jahre) Subvention Strategische UL-Reserve Verteilung wegfallende Subventionen 2013ab 2014

7 Informatikdienste © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 7 Nächste Schritte Operativ bisher mit Mini Campus: neu sind Server mitlizenziert, ansonsten keine Änderung bisher ohne Mini Campus: beliebiger Einsatz der lizenzierten Produkte bisherige interne Freischaltung der Institutsnetze für Produktaktivierung wird entfallen Finanziell 2013: interne SAP-Verrechnung des Instituts-Anteils ab 2014: permanente Budget-Umlagerung (Anteil 2013 plus Anteil des wegfallenden Subventions-Beitrag der Universitätsleitung) Information und Kommunikation Institutsleitungen werden via zuständige Prorektoren und Dekane in den nächsten Tagen informiert ID-Webseiten werden aktuell überarbeitet; Informations-Mail wird folgen

8 Informatikdienste © 2013 Universität Zürich, Informatikdienste 8 Spätere Fragen jederzeit bitte via sdesk.uzh.ch


Herunterladen ppt "Informatikdienste Microsoft Campus-Lizenzierung an der Universität Zürich Meeting der IT-Verantwortlichen Dienstag, 30. April 2013 Pascal Bachmann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen