Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Einführung in die Reifeprüfung KMK 24.03.2004 WD Lischke12.04.2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Einführung in die Reifeprüfung KMK 24.03.2004 WD Lischke12.04.2013."—  Präsentation transkript:

1

2

3

4 Eine Einführung in die Reifeprüfung KMK WD Lischke

5 Was wird in der Oberstufe gleich bleiben? Es gibt weiterhin Unterricht. Die Mädchen müssen so gut sein, wie sie können.

6 Was wird in der Oberstufe anders werden? Die Noten. Es gibt keine Versetzung von 11 nach 12. Jede Halbjahresleistung ist wichtig. Von 3 Fächern muss man sich verabschieden. Es gibt Abschlussprüfungen.

7 Die Noten

8 Reifeprüfung – Qualifikationsphase KMK /1 11/2 12/2 12/1 Prüfung Halbjahresleistungen (in 4 unabhängigen Halbjahren) und Prüfungsleistungen ca. 73% ca. 27% der Endnote

9 10 Qualifikationsfächer (§ 5) aus Aufgabenfeld I : sprachlich - literarisch - künstlerisch Aufgabenfeld II : gesellschaftswissenschaftlich Aufgabenfeld III: mathematisch - naturwissenschaftlich - technisch Sport

10 10 Qualifikationsfächer (§ 5) Aufgabenfeld I : Deutsch Französisch/ Arabisch Musik/ Kunst Englisch Aufgabenfeld II : Geschichte Geographie Aufgabenfeld III: Mathematik Biologie Chemie/ Physik Sport

11 Reifeprüfung - Qualifikationsnachweise (§ 7) Deutsch 4 alle einbringen Mathematik 4 alle einbringen Französisch/ Arabisch Englisch Chemie/ Physik mind. 14 höchstens 2 streichen Biologie Geschichte (mind. 2!) Geographie mind. 4 höchstens 4 streichen Musik/ Kunst mind. 3 höchstens 1 streichen Sport bis zu 3 1 bis 3 streichen

12 Reifeprüfung - Prüfungsfächer (§ 6) 1. Prüfungsfach : Deutsch 2. Prüfungsfach : Mathematik 3. Prüfungsfach : oder1 Fremdsprache (Englisch, Französisch, Arabisch) oder1 Naturwissenschaft (Physik, Biologie, Chemie) 4. Prüfungsfach :1 weiteres Qualifikationsfach außer Religion und Sport 6 Jahre, 4 UE/ Woche 4 Jahre, 3 UE/ Woche

13 Reifeprüfung – Gesamtqualifikation (§4) ergibt sich aus max. 900 Punkte min. 300 Punkte - Teilqualifikation der Unterrichtsleistungen in den 3 schriftlichen PrüfungsfächernBereich A max. 270 Punkte min. 90 Punkte - Teilqualifikation der Unterrichtsleistungen in den weiteren QualifikationsfächernBereich B max. 330 Punkte min. 110 Punkte - Teilqualifikation im PrüfungsbereichBereich C max. 300 Punkte min. 100 Punkte

14

15

16 Reifeprüfung – Teilqualifikationen (§7) 11/1 11/2 12/2 12/1 Prüfung Bereich A Unterrichtsleistungen in den 3 schriftlichen Prüfungsfächern 9 Halbjahresleistungen x 15 (max. Punktzahl) x 2 (doppelte Wertung) = max. 270 Punkte - keine Halbjahresleistung mit 0 Punkten ! - mind. 6 Halbjahresleistungen >= 5 Punkte !

17 Reifeprüfung – Teilqualifikationen (§7) 11/1 11/2 12/2 12/1 Prüfung Bereich B Unterrichtsleistungen in den weiteren Qualifikationsfächern (einschl. 3 ersten Halbjahresleistungen im 4. Prüfungsfach) 22 Halbjahresleistungen x 15 (max. Punktzahl) x 1 (einfache Wertung) = max. 330 Punkte - Halbjahresleistung mit 0 Punkten wird nicht angerechnet ! - mind. 16 Halbjahresleistungen >= 5 Punkte - 4. Prüfungsfach: keine Halbjahresleistung mit 0 Punkten!

18 Reifeprüfung – Teilqualifikationen (§7) 11/1 11/2 12/2 12/1 Prüfung Bereich C Leistungen im Prüfungsbereich 4 Halbjahresleistungen der Prüfungsfächer x 15 (max. Punktzahl) x 1 (einfache Wertung) + 4 Reifeprüfungsergebnisse x 4 (vierfache Wertung) x 15 (max. Punktzahl) = max. 300 Punkte -keine Halbjahresleistung mit 0 Punkten ! -Punktesumme in 2 Prüfungsfächern >= 25 ! -keine Halbjahresleistung mit 0 Punkten ! -Punktesumme in 2 Prüfungsfächern >= 25 !

19 Reifeprüfung - Schriftliche Prüfung (§24) Deutsch 4 Zeitstunden Mathematik 4 Französisch/ Arabisch4 Englisch4 Chemie/ Physik 3 Biologie3

20 Reifeprüfung - mündliche Prüfung (§27, § 30) - Fächer sind die 3 schriftlichen Prüfungsfächer, das 4. Prüfungsfach -Anwesenheitspflicht der Schülerinnen -Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten, Dauer Minuten

21 Reifeprüfung – Nichtzulassung, Rücktritt, Abbrechen (§17) 11/1 11/2 12/2 12/1 Prüfung Nichtzulassung zur schriftlichen Prüfung: Wiederholung des 2. Halbjahres von 11

22 Reifeprüfung - Wiederholung (§36) -Die nichtbestandene Reifeprüfung kann in der Regel einmal nach einem Jahr wiederholt werden.

23 Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Eine Einführung in die Reifeprüfung KMK 24.03.2004 WD Lischke12.04.2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen