Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Info Büro im Jugendgästehaus Stuttgart Jürgen Baur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Info Büro im Jugendgästehaus Stuttgart Jürgen Baur."—  Präsentation transkript:

1

2 1 Info Büro im Jugendgästehaus Stuttgart Jürgen Baur

3 2 Unsere Informationen Eurodesk ist ein europäisches Informations- netzwerk mit Nationalagenturen in 27 Ländern und über weiteren 800 regionalen Servicestellen. Ziel des Netzwerkes ist es, Jugendlichen und Multiplikatoren der Jugendarbeit den Zugang zu Europa zu erleichtern. Eurodesk informiert und berät zu europäischen Fördermöglichkeiten. Dezentrale: Eurodesk Stuttgart c/o Jugendgästehaus, Richard Wagner Str. 2 Zentrale: Eurodesk c/o IJAB e.V. Godesberger Allee , Bonn

4 3 Programme : -- Sokrates -- Comenius -- Erasmus -- Grundtvig -- Lingua -- Minerva -- Beobachtung und Innovation: -- Eurydice, Arion, Naric -- Gemeinsame Aktionen -- Flankierende Maßnahmen -- Leonardo da Vinci -- Jugend -- Tempus -- Kultur MEDIA Plus -- Zusammenarbeit EU/Kanada -- Zusammenarbeit EU/USA -- Erasmus MundusSokratesComeniusErasmusGrundtvigLinguaMinervaBeobachtung und InnovationGemeinsame AktionenFlankierende MaßnahmenLeonardo da VinciJugendTempusKultur 2000MEDIA PlusZusammenarbeit EU/KanadaZusammenarbeit EU/USAErasmus Mundus Aktionen : eLearning Les Europa Aktion Jean Monnet EUROPASS-Berufsbildung Jean MonnetEUROPASS-Berufsbildung Partnerschaften Nichtregierungsorganisationen Vereinigungen und Verbände Städtepartnerschaft Sport NichtregierungsorganisationenVereinigungen und VerbändeStädtepartnerschaftSport Sonstige Dienste: Praktika Bibliotheken Besuche ValorisationPraktikaBibliothekenBesucheValorisation

5 4

6 5 Das EU-Aktionsprogramm JUGEND

7 6 Aktionsprogramm der Europäischen Union Förderung von internationaler Mobilität Jugendlicher Artikel 149 des Vertrags über die Europäische Union gez in Maastricht Jetzige Laufzeit: JUGEND Ab 2007 Fortsetzung unter dem Titel JUGEND in Aktion ( ) Budget: 915 Millionen

8 7 Übersicht Aktionen

9 8 Projektdauer Jugendbegegnungen Europäische Freiwilligendienste Jugendinitiativen Future Capital-Projekte Unterstützende Maßnahmen Programmtage 3 Wochen bis 1 Jahr Monate Bis 12 Monate Zwischen 2 und 12 Tagen oder bis zu 1 Jahr

10 9 Zielgruppen / Antragsberechtigte Jugendorganisationen Träger der freien Jugendhilfe Organisationen und Einrichtungen der Jugendarbeit Kommunale Jugendämter Andere lokale, regionale, nationale, europäische Einrichtungen für Jugendliche Jugendliche, die sich für eine Jugendinitiative als Gruppe zusammenfinden Ehemalige Freiwillige im EFD

11 10 Zuschussbedingungen Keine Vollfinanzierung Festbeträge und Anteilfinanzierung Keine Förderung durch andere EU - Bildungsprogramme Keine Maßnahmen mit Zuschüssen aus Mitteln: des Kinder- und Jugendplans des Deutsch-Polnischen Jugendwerks des Deutsch-Französischen Jugendwerks von Tandem und ConAct

12 11 Im Zusammenhang mit den Vorbereitung für eine Neuauflage des EuroMed-Programms hat die EU-Kommission aus administrativen Gründen die Förderung leider bis auf Weiteres ausgesetzt. Es können nur noch Projekte mit Partnern aus der EuroMed-Region gefördert werden, die in einem EU-Mitgliedsland stattfinden. Die TeilnehmerInnen aus EuroMed-Ländern werden im Rahmen solcher Projekte aber weiterhin gefördert. Betroffen sind Jugendbegegnungsprojekte, Freiwilligen Dienste im Rahmen des EFD und Unterstützende Maßnahmen. Leider sind z.Zt. keine Projekte IN EuroMed-Ländern förderfähig

13 12 Aktion 1: Jugendbegegnungen Wer? Jugendliche, 15 bis 25 Jahre Mind. 16, max. 60 bzw. 45 TeilnehmerInnen Was? Bi-, tri- oder multilaterale Jugendbegegnungen Mit wem? Mindestens einem weiteren Programmland und paritätisch, Partnern aus einem Drittlandpaket Jugendbegegnungen

14 13 Programmländer Jugendbegegnungen EU-Mitgliedsländer Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien, Vereinigtes Königreich, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern EFTA-Länder Island, Liechtenstein, Norwegen Assoziierte Länder Bulgarien, Rumänien, Türkei

15 14 Immer multilaterale Begegnungen Mind. 4 Länder, mind. 2 EU-Länder Mind. 2 Drittländer aus einer Region Ausgewogenes Verhältnis zwischen Partnern aus EU- und Drittländern Ausgewogene Anzahl der TeilnehmerInnen Ein Programmland-Partner stellt Gesamtantrag bei Nationaler Agentur Bedingungen Drittländer Jugendbegegnungen

16 15 Drittländer Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Russische Föderation, Ukraine, Weißrussland Süd-Ost-Europa Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Serbien und Montenegro Euro-Med (Mediterrane Länder) Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Syrien, Tunesien, Westjordanland und Gazastreifen Lateinamerika Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, El Salvador, Uruguay, Venezuela

17 16 Jedes Land setzt eigene Förderschwerpunkte und bewilligt über die eigene Nationalagentur: z.B. Kampf gegen Rassismus, Kompetenzerweiterung, Verständnis für europäische Kultur, Beseitigung von Diskriminierung,... Und für Drittländerförderung: Projekte finden mit Ländern aus Euro-Med-Bereich, GUS oder Südosteuropa statt,... (Prioritäten in Deutschland) Nationale Förderprioritäten Jugendbegegnungen

18 17 Schüleraustausch Satzungsmäßige Treffen von Organisationen und Einrichtungen Touristische Aktivitäten Sprachkurse Reine Sportveranstaltungen Reine Konzertveranstaltungen oder Aufführungsreihen Festivals Aktivitäten gewinnorientierter Organisationen Nicht förderfähige Aktivitäten Jugendbegegnungen

19 18 Vorbereitung der Aktivitäten und TeilnehmerInnen: 500 EUR pro Partner (in 3. Ländern 480) Vorbereitenderbesuch: Reisekosten 100%, 50 /Tg. (in 3. Ländern 48/Tg), 1-2 Personen, max. 2 Tage Reisekosten (70%) Kosten für Aktivitäten: Bi- und trilateral: 800 EUR, 15 EUR pro TeilnehmerIn/Tag Multilateral: EUR, 15 EUR pro TeilnehmerIn/Tag (in 3. Ländern 1920, 18/TN/Tg) Außergewöhnliche Kosten (Trainer, besondere Anforderungen bei benachteiligten Jugendlichen, Visakosten etc.): Bis zu 100% Förderfähige Kosten Jugendbegegnungen

20 19 Antragstermine Jugendbegegnungen

21 20 Europäischer Freiwilligendienst steht grundsätzlich allen Jugendlichen offen, unabhängig von ihrem Bildungshintergrund. Er bietet jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit, sich im europäischen Ausland zu engagieren. Sie übernehmen eine bestimmte Aufgabe in einer gemeinnützigen, sozialen oder kulturellen Organisation oder Einrichtung und leben vor Ort. Der Europäische Freiwilligendienst

22 21 Aktion 2: Europäischer Freiwilligendienst (EFD) Europäischer Freiwilligendienst Wer? Jugendliche, die bei Dienstbeginn zwischen 18 und 25 Jahre alt sind, Entsendeorganisation und Aufnahmeorganisation Was? Kurz- und langfristige, individuelle und europaweite Freiwilligendienste Wie lange? 3 Wochen bis 12 Monate Wie viel? 100% Reisekosten Festbeträge für Projektdurchführung (inklusive Sprachkurs), Begleitung und Taschengeld

23 22... Vorbereitung... Einführungstraining... laufende Schulung... Sprachunterricht... persönliche, pädagogische Betreuung... Versicherung Freiwillige bekommen... Europäischer Freiwilligendienst... Taschengeld... Unterkunft und Verpflegung... Zwischentreffen... Zertifikat... Nachbereitung... Future Capital-Unterstützung

24 23 Entsendeorganisation: Internationale Reisekosten Freiwillige: 100 % Vorbereitung, Begleitung und Auswertung des Freiwilligendienstes: 550 EUR + 20 EUR pro Dienstmonat (in 3.Ländern / Dienstmonat) Aufnahmeorganisation: Taschengeld Freiwillige: Gemäß Länder-Index Betreuung, Sprachkurs, Transportkosten vor Ort, Unterbringung, Verpflegung, Verwaltung: 600 EUR EUR pro Dienstmonat (in 3.Ländern: /Dienstmonat) Beide Stellen: Außergewöhnliche Kosten, zusätzliche Trainings oder Betreuung, Visakosten, Impfungen etc.: Bis zu 100% Förderfähige Kosten Europäischer Freiwilligendienst

25 24 Die Datenbank der anerkannten Aufnahmeprojekte in Europa Datenbank Europäischer Freiwilligendienst Weitere Infos: W W W W W W.

26 25 Förderbeträge je nach Prioritätsstufe: Jugendinitiativen - Projektdurchführung und tatsächliche Kosten: max EUR, EUR, EUR Future Capital - Projektdurchführung und tatsächliche Kosten: max EUR oder EUR Netzwerkprojekte - Projektdurchführung und tatsächliche Kosten: max EUR, EUR, EUR Aktion 3: Jugendinitiativen Initiativen Jugendlicher

27 26 Aktion 5: Unterstützende Maßnahmen Unterstützende Maßnahmen Wer? TrainerInnen, TutorInnen, ProjektleiterInnen, JugendleiterInnen, Jugendliche, ProjektorganisatorInnen Was? Job shadowing, Projekt vorbereitender Besuch, Partner-Kontaktseminare, Kurzstudienreisen, Seminare, Trainingskurse, Jugendinformation, grenzüberschreitende Partnerschaften und Netze, Unterstützung von Qualität und Innovation Wie lange? Je nach Aktivität 2 Tage bis 1 Jahr Wie viel? Reisekosten 70%, Festbeträge für Kosten der TeilnehmerInnen und Aktivitätskosten oder bei langfristigen Projekten bis 50% Projektkosten

28 27 Aktivitäten in allen Aktionsbereichen von JUGEND unterstützen und weiterentwickeln Inhalte, Techniken und Methoden ausprobieren und Erfahrungen sammeln Kontaktaufnahme zu anderen internationalen Partnern ermöglichen Bestehende Partnerschaften intensivieren und ausbauen Neue Zielgruppen ansprechen und beteiligen Entstehung von Netzwerken unterstützen Europäische Ansätze entwickeln und fördern Ziele der Aktion 5 Unterstützende Maßnahmen

29 28 Job shadowing Projekt vorbereitender Besuch Partner-Kontaktseminare Kurzstudienreisen Seminare Trainingskurse Jugendinformation Grenzüberschreitende Partnerschaften und Netze Unterstützung von Qualität und Innovation Aktivitäten Unterstützende Maßnahmen

30 29 Job shadowing: Bis zu 70% Reisekosten + 50 EUR/TN/Tag, 1 bis 3 Wochen (in 3. Ländern 48 /TN/Tg) Projekt vorbreitender Besuch: Bis zu 70% Reisekosten + 50 EUR/TN/Tag, 2 bis 3 Tage (in 3. Ländern 48 /TN/Tg) Partner-Kontaktseminare: Bis zu 70% Reisekosten + 50 EUR/TN/Tag EUR, 2 bis 4 Tage (in 3. Ländern 48 /TN/Tg ) Kurzstudienreisen: Bis zu 70% Reisekosten + 50 EUR/TN /Tag EUR, 3 bis 6 Tage (in 3. Ländern 48 /TN/Tg ) Förderbeträge Unterstützende Maßnahmen

31 30 Seminare: Bis zu 70% Reisekosten, 50 EUR/TN/Tag EUR, 2 bis 5 Tage (in 3. Ländern 48 /TN/Tg ) Trainingskurse: Bis zu 70% Reisekosten + 50 EUR/TN/Tag EUR, 5 bis 10 Tage (in 3. Ländern 48 /TN/Tg ) Jugendinformation: 50% der Projektkosten, bis 1 Jahr Grenzüberschreitende Partnerschaften und Netze: Bis zu 50% der Projektkosten, bis 1 Jahr Förderbeträge Unterstützende Maßnahmen

32 31 Zusätzliches Fundraising Money, money, money! Europäische Zuschüsse : EURODESK hilft, das passende europäische oder nationale Programm unter den vielen, neben JUGEND bestehenden Programmen zu finden Spenden: Geld und Material Stiftungen : Von den mehr als 3000 Stiftungen in Deutschland bewilligen etwa 1200 finanzielle Unterstützung. Etwa 260 findet man unter Sponsoring Kreatives fundraising : Flohmärkte, Teilnahmegebühren, Serviceangebote, Veröffentlichungen...

33 32 Jugendwerke in Deutschland fördern Begegnungen von jungen Menschen Aus Frankreich und Deutschland und einem dritten Land Aus Polen und Deutschland Aus der tschechischen Republik und Deutschland Aus Israel und Deutschland Jugend und Städtepartnerschaften Heike Hartmann 030 /

34 33 Freiwilliges Soziales / Ökologisches Jahr (FSJ/FÖJ) im Ausland Das FSJ oder FÖJ ist ein Freiwilligenprogramm des Bundes. Von den Einsatzmöglichkeiten ähnelt es dem Europäischen Freiwilligendienst. Das FSJ/FÖJ lässt sich im Ausland ableisten, wobei man grundsätzlich einen Träger in Deutschland benötigt, der die entsprechenden Anträge stellt. Ausländische junge Menschen können sich in Deutschland bewerben. Die Altersgrenzen für Auslandseinsätze liegt zwischen Jahren (Inland: abhängig vom Bundesland zwischen 15 und 27 Jahren) Das FSJ/FÖJ ist als Ersatzdienst anerkannt! Weitere Informationen finden sich unter

35 34 Noch Fragen ? Sprechen Sie uns an! Info Büro - Eurodesk Stuttgart Telefon: Dankeschön fürs Durchblättern


Herunterladen ppt "1 Info Büro im Jugendgästehaus Stuttgart Jürgen Baur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen