Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-LEARNING DIDAKTIK FACHTAGUNG 2012 DAS IPAD FÜR LEHRER/INNEN ALS NEUES MEDIUM FÜR DEN UNTERRICHT AN EINER HAK 1 Mag. Werner.Graf Ein Erfahrungsbericht!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-LEARNING DIDAKTIK FACHTAGUNG 2012 DAS IPAD FÜR LEHRER/INNEN ALS NEUES MEDIUM FÜR DEN UNTERRICHT AN EINER HAK 1 Mag. Werner.Graf Ein Erfahrungsbericht!"—  Präsentation transkript:

1 E-LEARNING DIDAKTIK FACHTAGUNG 2012 DAS IPAD FÜR LEHRER/INNEN ALS NEUES MEDIUM FÜR DEN UNTERRICHT AN EINER HAK 1 Mag. Werner.Graf Ein Erfahrungsbericht!

2 2 Wie soll das IPAD im Unterricht eingesetzt werden? Variante 1: Schüler kaufen es selber anstatt eines Notebooks. Variante 2: Die Schule kauft eine gewisse Anzahl an IPAD´s und die Schüler können diese Geräte für den Unterricht entlehnen. Variante 3: Interessierte Lehrer bekommen von der Schule ein IPAD und können es in Ihrem Unterricht verwenden und auf die Unterrichtstauglichkeit testen.

3 3 Warum entschieden wir uns für die Variante 3? Wir hatten keinerlei Erfahrung mit dem Geräte und wollten daher die Kosten nicht auf die Schüler abwälzen Die Schule wollte auch kein Risiko eingehen ohne es vorher getestet zu haben Weiters wollten wir vorher klären: Eignen sich die Geräte überhaupt für eine kaufm. Schule? Gibt es überhaupt genügend Apps die wir im Unterricht einsetzen können? Welche Zusätzlichen Kosten entstehen für die Schule?

4 4 7 IPAD´s wurden gekauft und auf mehrere Fachbereiche aufgeteilt: 3 St. Wirtschaftlicher Fachbereich (1 davon im IT Zweig) 2 St. Sprachen 1 St. Naturwissenschaften 1 St. Mathematik

5 5 Software Geräte sollten möglichst kostengünstig mit grundlegender Software (Office, Multimedia SW, etc.) versorgt werden: Idee eines gemeinsamen Accouts für alle Ipad´s – damit diese SW nur einmal gekauft werden muss Auf einem PC wurde Itunes installiert und ein Account bei Apple eingerichtet Alle Ipad´s wurden mit diesem Account synchronisiert Zusätzliche Apps konnte von den jeweiligen Fachbereichen mit Gutscheinkarten über den App-Store erworben werden

6 6 Technische Infrastruktur Alle Klassenzimmer sind mit Beamer (+ PC) versorgt Ein eigener PC für die Installation mit Itunes wurde eingerichtet VGA-Adapter wurden für den Einsatz mit dem Beamer gekauft Zusätzliche Lautsprecher wurden für das Abspielen von Filmen angeschafft Lehrer sind für das Aufladen der Geräte selbst verantwortlich

7 7 Welche Probleme traten auf? Bei nur einem Account werden bei einer späteren Synchronisation über Itunes auch alle (von anderen Fachbereichen) installierten Apps mit synchronisiert. Lehrer legten auch private Accounts an und installierten damit Apps. Diese wurden allerdings bei der Synchronisation mit dem Schulaccount gelöscht. Bei nur einem Account war auch nur ein gemeinsamer Icloud Onlinespeicher möglich (Abhilfe durch Dropbox etc.) Gewisse Services wie z.B. Facetime (Videotelefonie) waren untereinander nicht möglich, da dieser Dienst Account-abhängig ist.

8 8 Allgemein gut verwendbare Apps: Der Browser für Webrecherchen Keynote für Präsentationen Online Zeitungen (Zeitungsrecherche) Filme über Youtube Zugriff auf Stundenpläne (Webuntis App) Schülerverwaltungs Apps (Teacher Tool) Kalender Pages (Word) Numbers (Excel)

9 9 Gut verwendbare Apps aus den Fachbereichen: Wörterbücher, Vokabeltrainer, die Videofunktion zum Aufnehmen von Schüler/innen bei Sprachübungen (Sprachen) Taschenrechner, Formelsammlungen, Mathematische Suchmaschine Wolfram Alpha (Mathematik) Mindmaps, Projektplanungs-Apps (kaufm. Fächer) Bildbearbeitung, Audiobearbeitung, Filmschnitt (IT-Multimedia) Astronomie Apps, Chemische Elemente, Google Earth, Atlanten (Naturwissenschaften)

10 10 Einige Screenshots von verwendeten Apps: (DI Werner Kräusler – BHAK Weiz)

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26 26 Umfrage im Anschluss an die Testphase (Auszug): FrageAntwort 1Antwort 2Antwort 3 Setzen Sie das iPad auch als Tablet- PC als Ersatz zum Schreiben an der Tafel ein? ja 2 nein 5 Was bräuchten Sie, um dies zu tun? Verwenden Sie die Kamera-Funktion im Unterricht zur Herstellung von Pod- Casts? ja 3 nein 4 was hindert Sie daran? Wie viele APPs haben Sie entdeckt, die Sie im Unterricht didaktisch sinnvoll einsetzen können? 1 bis bis mehr als 15 Für welche Zwecke ist das iPad im Unterricht am besten einsetzbar? (Mehrfachnennungen möglich) Input und Präsentationen 4 APPs zur Illustration von Unterrichtsstoff 2 Unterrichts- organisation der Lehrperson selbst 6 Wünschen Sie sich, dass ein iPad- Wagen (20 bis 25 Geräte) für den stundenweisen Einsatz in der Klasse angeschafft wird? ja 0 nein 2 nicht jetzt, aber vielleicht später 5 Fänden Sie eine iPad-Klasse (Privatgeräte der Schüler) sinnvoll? ja, als Alternative zu einer Laptopklasse 1 ja, zusätzlich zu einer Laptopklasse 1 Nein 5

27 27 Conclusio: Aufgrund der guten HW Austattung unserer Schule kaum ein Zusatznutzen Fast alles kann auch mit dem PC gemacht werden Spezielle SW im kaufm. und technischen Bereich gibt es als App nicht (Buchhaltungsprogramme, SAP, Programmierung, Bildbearbeitung,…) Die Bedienbarkeit ist durch den Touch Screen eingeschränkt Es ist kein Notebook Ersatz!

28 28 Vorteile: Extrem leicht und Mobil Lange Akkulaufzeiten Rasches Starten des Gerätes und der Apps Einfache Bedienung Sehr gut zur Selbstorganisation geeignet ( , Kalender, Internet, Schülerverwaltung, Stundenpläne) => Einige Lehrer kauften sich privat ein IPAD!!!

29 29 DANKE für Ihre Aufmerksamkeit!!!


Herunterladen ppt "E-LEARNING DIDAKTIK FACHTAGUNG 2012 DAS IPAD FÜR LEHRER/INNEN ALS NEUES MEDIUM FÜR DEN UNTERRICHT AN EINER HAK 1 Mag. Werner.Graf Ein Erfahrungsbericht!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen