Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stuktur der DBT-PTSD. Matrix-Struktur Dynamische Fokus Wahl Commitment Planung und Motivation Modell und Skills Exposition Entfaltung des Lebens.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stuktur der DBT-PTSD. Matrix-Struktur Dynamische Fokus Wahl Commitment Planung und Motivation Modell und Skills Exposition Entfaltung des Lebens."—  Präsentation transkript:

1 Stuktur der DBT-PTSD

2 Matrix-Struktur Dynamische Fokus Wahl Commitment Planung und Motivation Modell und Skills Exposition Entfaltung des Lebens

3 Behandlungsphasen der DBT-PTSD Phase 1: Commitment (3 Sitzungen) Phase 2: Planung und Motivation (7 Sitzungen) Phase 3: Bearbeitung von Trauma-bezogenen Escape-Strategien und Vermittlung von Skills (4-10 Sitzungen) Phase 4: Expositionsphase – Reduktion des Wiedererlebens Trauma-bezogener Gefühle (15 Sitzungen) Phase 5: Entfaltung des Lebens (10 Sitzungen) Nachbehandlung (3 Sitzungen)

4 Dynamische Fokus-Wahl I Schwerwiegendes krisenerzeugendes Verhalten; – Drängende Suizidalität – Schwerwiegende Selbstverletzungen – Hochrisikoverhalten – Schwerwiegende Alkohol- oder Drogen-Intoxikationen – Gefährliche Fremdaggression – Ungeplante Klinikaufenthalte

5 Dynamische Fokus-Wahl II Verhalten, das die Aufrechterhaltung der Therapie gefährdet – Verhalten, das Gefängnisstrafen mit sich bringt – Bedrohung oder schwerwiegende Verunsicherung des Therapeuten – Bedrohung oder Gefährdung von anderen Patientinnen – Vernachlässigung von körperlichen Erkrankungen, die damit eine stationäre Behandlung erfordern – Regelhaftes Versäumen von Therapien

6 Dynamische Fokus-Wahl III Verhalten, das die Wirksamkeit der Interventionen für die PTBS massiv beeinträchtigt. – Schwere dissoziative Symptomatik – Benzodiazepin-Abusus – Alkohol-Drogen Missbrauch (auch massiver Cannabis- Abusus) – Keine Hausaufgaben – Vermeidung von Exposition etc. – Andere schwerwiegende psychosoziale Probleme: (drohende Obdachlosigkeit; ernste Probleme mit dem Jugendamt)

7 Phase I Sitzungen 1-3 Commitment 3h Modul 1.1(o): Anamnese und Psychopathologie; falls nötig: Vorbereitung von Therapieantrag; Klärung der therapeutischen Vorerfahrung Modul 1.2 (o) Klärung von derzeitigem krisengenerierendem Verhalten (SBDI) Modul 1.3 (o) Aufklärung über Therapie (Patienten-Manual) Modul 1.4 (o): Zielklärung; Behandlungsrationale (basiert auf Therapie-Aufklärung); Modul 1.5 (o) Therapievertrag Modul 1.6 (o) Aushändigung von Skills CD: Einführung (Beginn mit Achtsamkeitsübungen)

8 Phase 2: Planungs- und Motivationsphase (7 Sitzungen: 3-10) Modul 2.1 (o): Werte- und Wünsche -Klärung Modul 2.2 (o): Weg in den Kreis Modul 2.3 (o): Monster klären Modul 2.4 (o): Ausgefahrene Spuren und Lebensumstände Modul 2.5 (o): Raststätten Modul 2.6 (o): Hindernisse Modul 2.7 (o): PTSD-Modell Modul 2.8 (o): Befürchtungen Modul 2.9 (o): VA nicht virulentes Problemverhalten und entsprechende Skills Modul 2.10 (o): Entscheidung für neuen Weg und Therapieziele Fallkonzeptualisierung in der Supervisionsgruppe nach der 10. Sitzung

9 Phase 3. Bearbeitung von Trauma- bezogenen Escape-Strategien und Skills (4 – 8 Sitzungen: 11 bis 20) Modul 3.1 (o): Belastungstoleranz Modul 3.2 (o): Gefühlsregulation Modul 3.3 (o): Umgang mit Emotionen Modul 3.4 (f): Umgang mit Dissoziation Modul 3.5 (o): Individuelle Bearbeitung von Schuld und Scham Modul 3.6 (f): ): Individuelle Bearbeitung von Wut Modul 3.7 (o): Vorbereitung der Durchführung der Exposition Vor Exposition mit Supervisor besprechen

10 Phase 4: Expositionsphase: Reduktion des Wiedererlebens Trauma-bezogener Gefühle (ca. 15 Sitzungen:21-35) Modul 4. 1: In-vivo Exposition mit Diskriminationstraining Was ist heute anders? Modul 4.2 (o): Skills-basierte Exposition Modul 4.3 (o): Exposition im Selbst-Management Modul 4.5 (f): Alptraumbehandlung Modul 4.6 (o): Radikales Annehmen der Vergangenheit Ergebnisse der Exposition mit Supervisor besprechen

11 Phase 5: Entfaltung des Lebens (ca. 10 Sitzungen: 35-45) Konkrete Ziele und Schritte mit Supervisor besprechen Modul 5.2 (o): Selbstwert und Selbstkonzepte Modul 5.3 (o): Reviktimisierung Modul 5.4 (f): Körper und Sexualität Modul 5.5 (f): Partnerschaft und Soziales Netzwerk Modul 5.6 (f): Berufliche Tätigkeit Modul 5.7 (o): Rückfallprophylaxe (Therapiegeschichte) Modul 5.8 (o): Abschied nehmen

12 Nachbehandlung Auffrischungssitzung (3 x in 6 Monaten nach Ende der Behandlung) Kontakte mit therapeutischen Aufträgen


Herunterladen ppt "Stuktur der DBT-PTSD. Matrix-Struktur Dynamische Fokus Wahl Commitment Planung und Motivation Modell und Skills Exposition Entfaltung des Lebens."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen